A Search for Sovereignty

Author: Lauren Benton
Publisher: Cambridge University Press
ISBN: 1107782716
Format: PDF, ePub
Download Now
A Search for Sovereignty approaches world history by examining the relation of law and geography in European empires between 1400 and 1900. Lauren Benton argues that Europeans imagined imperial space as networks of corridors and enclaves, and that they constructed sovereignty in ways that merged ideas about geography and law. Conflicts over treason, piracy, convict transportation, martial law, and crime created irregular spaces of law, while also attaching legal meanings to familiar geographic categories such as rivers, oceans, islands, and mountains. The resulting legal and spatial anomalies influenced debates about imperial constitutions and international law both in the colonies and at home. This study changes our understanding of empire and its legacies and opens new perspectives on the global history of law.

Des Kaisers alte Kleider

Author: Barbara Stollberg-Rilinger
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 3406649440
Format: PDF, Kindle
Download Now
Wie wurden Reichsfürsten belehnt? Wie verständigte man sich auf Reichstagen? Wie inszenierte der Kaiser seine Majestät? Wie demonstrierten die Kurfürsten ihre Privilegien, wie die Stände ihre Freiheiten? Und warum stritt man sich bei Krönungen, auf Reichsversammlungen und bei allen anderen feierlichen Anlässen, wo die Majestät des Reiches in Erscheinung trat? Was in den Grundgesetzen des Reiches festgelegt war, das war die eine Sache. Doch ob und in wieweit diese Regeln mit Leben erfüllt wurden, war eine ganz andere – es war eine Sache komplexen symbolisch-rituellen Handelns. Diesem Handeln lag eine politische Formensprache zugrunde, die alle Beteiligten beherrschten – gleichsam eine symbolische Grammatik und ein Grundwortschatz, die unverzichtbar waren, um sich immer aufs Neue über die Geltung der gemeinsamen Ordnung zu verständigen. In besonderen historischen Situationen, wenn viel auf dem Spiel stand und die Machtverhältnisse besonders offen waren, spielten symbolisch-rituelle Formen eine entscheidende Rolle. Sie dienten dazu, den Rah¬men des politischen Handelns zu definieren, die Gewichte zwischen den Beteiligten neu auszutarieren und die Hoheit über die Situation zu gewinnen. Solche besonderen Situationen, in denen Symbolkonflikte zugleich Verfassungskonflikte waren, stehen im Zentrum des Buches. Sie machen deutlich, dass die Kultur des Alten Reiches eine Kultur des Zeigens und der persönlichen Präsenz war. Das machte sie allerdings im 18. Jahrhundert zunehmend zu einem Anachronismus. Barbara Stollberg-Rilinger durchmisst in ihrem glänzend geschriebenen Buch die Zeit vom Spätmittelalter bis zum Ende des Alten Reiches im Jahre 1806 und bietet erstmals anhand zahlreicher eindrucksvoller Beispiele Verfassungsgeschichte konsequent als Geschichte der symbolischen Formen und ihres Wandels.

Der Feind aller

Author: Daniel Heller-Roazen
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 3104007276
Format: PDF, Docs
Download Now
Lange bevor es eine Charta der Menschenrechte und humanitäre Organisationen gab, definierten die Römer den Piraten als »Feind aller«, da ihm nicht mit dem üblichen Recht beizukommen war: Er ist kein Bürger eines Staates, er bewegt sich auf offener See, die niemandem gehört und wo keine Gesetze gelten, man kann nicht mit ihm verhandeln und er ist nicht mit einem Krieg zu besiegen. Bis heute stellt er eine immense Herausforderung an das Recht und die Politik dar. In seiner brillanten Studie zeichnet Daniel Heller-Roazen die Genealogie dieser Herausforderung von der Antike bis heute nach. Mit leichter, eleganter Hand beschreibt er, wie und warum der Pirat aus allen territorialen, politischen, kriegerischen und rechtlichen Kategorien herausfällt und wie er zu der zentralen zeitgenössischen Figur hat werden können, als die wir ihn heute erleben.

Legal Pluralism and Empires 1500 1850

Author: Richard J. Ross
Publisher: NYU Press
ISBN: 0814771165
Format: PDF, Mobi
Download Now
Historians used to imagine empire as an imperial power extending total domination over its colonies. Now, however, they understand empire as a site in which colonies and their constitutions were regulated by legal pluralism: layered and multicentric systems of law, which incorporated or preserved the law of conquered subjects. By placing the study of law in diverse early modern empires under the rubric of legal pluralism, Legal Pluralism and Empires, 1500-1850 offers both legal scholars and historians a much-needed framework for analyzing the complex and fluid legal politics of empires. Contributors analyze how ideas about law moved across vast empires, how imperial agents and imperial subjects used law, and how relationships between local legal practices and global ones played themselves out in the early modern world. The book’s tremendous geographical breadth, including the British, French, Spanish, Ottoman, and Russian empires, gives readers the most comparative examination of legal pluralism to date. Lauren Benton is Professor of History, Affiliated Professor of Law, and Dean of the Graduate School of Arts and Science at New York University. Her books include A Search for Sovereignty: Law and Geography in European Empires, 1400-1900 and Law and Colonial Cultures: Legal Regimes in World History, 1400-1900. Richard J. Ross is Professor of Law and History at the University of Illinois (Urbana/Champaign) and Director of the Symposium on Comparative Early Modern Legal History. With Steven Wilf, he is currently working on a book, entitled: The Beginnings of American Law: A Comparative Study.

Der lange Weg zur Freiheit

Author: Nelson Mandela
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 3104031541
Format: PDF, ePub
Download Now
»Ich bin einer von ungezählten Millionen, die durch Nelson Mandelas Leben inspiriert wurden.« Barack Obama Eine fast drei Jahrzehnte währende Gefängnishaft ließ Nelson Mandela zum Mythos der schwarzen Befreiungsbewegung werden. Kaum ein anderer Politiker unserer Zeit symbolisiert heute in solchem Maße die Friedenshoffnungen der Menschheit und den Gedanken der Aussöhnung aller Rassen wie der ehemalige südafrikanische Präsident und Friedensnobelpreisträger. Auch nach seinem Tod finden seine ungebrochene Charakterstärke und Menschenfreundlichkeit die Bewunderung aller friedenswilligen Menschen auf der Welt. Mandelas Lebensgeschichte ist über die politische Bedeutung hinaus ein spannend zu lesendes, kenntnis- und faktenreiches Dokument menschlicher Entwicklung unter Bedingungen und Fährnissen, vor denen die meisten Menschen innerlich wie äußerlich kapituliert haben dürften.

Die Anatomie fr hneuzeitlicher Imperien

Author: Stephan Wendehorst
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3110398044
Format: PDF, Mobi
Download Now
die Kategorien der Imperienforschung (Integration durch Ausgleich von Einheit und Differenz) werden unter dem Zeichen einer neuen Politikgeschichte diskutiert und für die Erforschung des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation genutzt. Die Ergebnisse überraschen, sowohl hinsichtlich der Geschichte des Alten Reichs als auch der Imperienforschung, die das Alte Reich bislang ausgeklammert hat.