America s Bank

Author: Roger Lowenstein
Publisher: Penguin
ISBN: 1101614129
Format: PDF, Docs
Download Now
A tour de force of historical reportage, America’s Bank illuminates the tumultuous era and remarkable personalities that spurred the unlikely birth of America’s modern central bank, the Federal Reserve. Today, the Fed is the bedrock of the financial landscape, yet the fight to create it was so protracted and divisive that it seems a small miracle that it was ever established. For nearly a century, America, alone among developed nations, refused to consider any central or organizing agency in its financial system. Americans’ mistrust of big government and of big banks—a legacy of the country’s Jeffersonian, small-government traditions—was so widespread that modernizing reform was deemed impossible. Each bank was left to stand on its own, with no central reserve or lender of last resort. The real-world consequences of this chaotic and provincial system were frequent financial panics, bank runs, money shortages, and depressions. By the first decade of the twentieth century, it had become plain that the outmoded banking system was ill equipped to finance America’s burgeoning industry. But political will for reform was lacking. It took an economic meltdown, a high-level tour of Europe, and—improbably—a conspiratorial effort by vilified captains of Wall Street to overcome popular resistance. Finally, in 1913, Congress conceived a federalist and quintessentially American solution to the conflict that had divided bankers, farmers, populists, and ordinary Americans, and enacted the landmark Federal Reserve Act. Roger Lowenstein—acclaimed financial journalist and bestselling author of When Genius Failed and The End of Wall Street—tells the drama-laden story of how America created the Federal Reserve, thereby taking its first steps onto the world stage as a global financial power. America’s Bank showcases Lowenstein at his very finest: illuminating complex financial and political issues with striking clarity, infusing the debates of our past with all the gripping immediacy of today, and painting unforgettable portraits of Gilded Age bankers, presidents, and politicians. Lowenstein focuses on the four men at the heart of the struggle to create the Federal Reserve. These were Paul Warburg, a refined, German-born financier, recently relocated to New York, who was horrified by the primitive condition of America’s finances; Rhode Island’s Nelson W. Aldrich, the reigning power broker in the U.S. Senate and an archetypal Gilded Age legislator; Carter Glass, the ambitious, if then little-known, Virginia congressman who chaired the House Banking Committee at a crucial moment of political transition; and President Woodrow Wilson, the academician-turned-progressive-politician who forced Glass to reconcile his deep-seated differences with bankers and accept the principle (anathema to southern Democrats) of federal control. Weaving together a raucous era in American politics with a storied financial crisis and intrigue at the highest levels of Washington and Wall Street, Lowenstein brings the beginnings of one of the country’s most crucial institutions to vivid and unforgettable life. Readers of this gripping historical narrative will wonder whether they’re reading about one hundred years ago or the still-seething conflicts that mark our discussions of banking and politics today. From the Hardcover edition.

Die Alchemisten

Author: Neil Irwin
Publisher: Ullstein eBooks
ISBN: 3843704163
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Ihre Aufgabe ist sensibel, ihre Macht ist groß. Ein unbedachtes Wort kann weltweit Krisen auslösen und politische Erdbeben verursachen. Jedes Jahr im August treffen sich in Jackson Hole, Wyoming – fernab der Weltöffentlichkeit –, die vierzig wichtigsten Zentralbanker der Welt. Sie stehen in dauernden Interessenkonflikten zwischen nationalen Interessen und internationalem Druck. Neil Irwin erklärt spannend und anschaulich, was Zentralbanker tun und wie es zu massiven Fehlentscheidungen kommen kann. Er beschreibt, welche großen Auswirkungen kleine Unstimmigkeiten zwischen Jens Weidmann, Mario Draghi und Ben Bernanke haben können. Und er zeigt, wie die zukünftigen Herausforderungen, Allianzen und Strategien der Zentralbanker aussehen könnten.

Wirtschaftsgeschichte

Author: Max Weber
Publisher: Duncker & Humblot
ISBN: 3428535111
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
»Endlich muß noch betont werden, daß Wirtschaftsgeschichte [...] nicht, wie die materialistische Geschichtsauffassung glauben machen will, identisch mit der Geschichte der gesamten Kultur überhaupt ist. Diese ist nicht ein Ausfluß, nicht lediglich eine Funktion jener; vielmehr stellt die Wirtschaftsgeschichte nur einen Unterbau dar, ohne dessen Kenntnis allerdings die fruchtbare Erforschung irgendeines der großen Gebiete der Kultur nicht denkbar ist.« (Aus dem Text)

Bad Blood

Author: John Carreyrou
Publisher: DVA
ISBN: 3641228360
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Der beispiellose Absturz eines Start-up-Wunderkinds Elizabeth Holmes, Gründerin und CEO von Theranos, galt schnell als der weibliche Steve Jobs. Die Firma der 19-jährigen Blondine versprach, die Medizinindustrie mit einer Technologie zu revolutionieren, die Bluttests vereinfachen und Therapien gezielt steuern würde – eine Riesenhoffnung für Millionen von Menschen. Larry Ellison, Rupert Murdoch und andere Investoren steckten Unsummen in das Start-up, bis es mit neun Milliarden Dollar am Markt kapitalisiert war. Es gab nur ein einziges Problem: Die Technologie hinter den schicken Apparaturen hat nie funktioniert. Pulitzer-Preisträger John Carreyrou erzählt die packende Geschichte dieses Betrugs und seiner Enthüllung.

Buffett

Author: Roger Lowenstein
Publisher: Börsenbuchverlag
ISBN: 3941493515
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Warren Buffett hat es geschafft: An der Börse wurde er zu einem der reichsten Männer der Welt. Sein unglaublicher Investmenterfolg machte Buffett zur Ikone vieler Anleger. Buffett fasziniert: Er ist ein Milliardär, der einen unglaublich bescheidenen Lebensstil pflegt. Er ist ein sagenhaft erfolgreicher Anleger, der die Trading-Methoden der modernen Börsen verabscheut. Er ist ein brillanter Verhandler mit einer beinahe hausbackenen Ausstrahlung.

FED Die Bank Amerikas

Author: Roger Lowenstein
Publisher: FinanzBuch Verlag
ISBN: 3862488969
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Amerikas Geschichte als Weltfinanzmacht begann einen Tag vor Weihnachten. Am 23. Dezember 1913 unterzeichnete Präsident Woodrow Wilson den Federal Reserve Act. Es ist die Geburtsstunde der Federal Reserve, der amerikanischen Zentralbank, der Fed. Was 1910 mit acht Männern als getarnte Entenjagd im Ferienhaus des Senators Nelson W. Aldrich auf der entlegenen Jekyll Island begann, ist heute eine der mächtigsten Institutionen der Welt. Die Gründung der ersten amerikanischen Zentralbank ist bis heute eine packende Geschichte voller Intrigen, politischem Machtkalkül und Verschwörungstheorien. Gut 100 Jahre danach hat die Fed das Finanzsystem so massiv zugunsten ihrer Eigentümer verändert wie keine andere Zentralbank: In den letzten 30 Jahren sind mehr als 10 000 US-Banken verschwunden und fast 70 Prozent aller bilanziellen Vermögenswerte liegen in den Händen von jenen zwölf Großbanken, die "zufällig" auch die größten Anteilseigner der Fed sind. Bis heute sind die Gründer und frühen Fed-Chefs wie Paul Volcker, Carter Glass oder Paul M. Warburg Legenden. Roger Lowenstein erzählt erstmals die packenden Hintergründe um die Gründung der Federal Reserve.

Phishing for Fools

Author: George A. Akerlof
Publisher: Ullstein eBooks
ISBN: 3843713650
Format: PDF, ePub
Download Now
Seit Adam Smith ist eine der zentralen Thesen der Wirtschaftswissenschaften, dass freie Märkte und freier Wettbewerb die besten Voraussetzungen für allgemeinen Wohlstand sind. Die Wirtschaftsnobelpreisträger George Akerlof und Robert Shiller argumentieren dagegen, dass Märkte nicht von sich aus gutartig sind und sich auch nicht immer die besten Produkte durchsetzen. Die Autoren behandeln in diesem Buch erstmals die zentrale Rolle von Manipulation und Täuschung in der Wirtschaft. Anhand von zahlreichen Fallbeispielen zeigen sie, wie wir verleitet werden, mehr Geld auszugeben, als wir haben; wie wir von Werbung stärker beeinflusst werden, als wir glauben; warum wir oft zu viel bezahlen und wie massiv die Politik durch Wirtschaft beeinflusst wird. Was ist besonders? Zwei Wirtschaftsnobelpreisträger widerlegen die These der selbstregulierenden Märkte. Wer liest? • Alle, die sich für Verhaltensökonomie, freie Marktwirtschaft oder Wirtschaftstheorie interessieren

Crashed

Author: Adam Tooze
Publisher: Siedler Verlag
ISBN: 3641192773
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Zehn Jahre danach: Der Finanzcrash und seine dramatischen Folgen Als die US-Großbank Lehman Brothers im September 2008 zusammenbrach, war dies der Tiefpunkt der Banken- und Finanzkrise. Und obwohl der totale Kollaps der Weltwirtschaft damals verhindert wurde, ist die Finanzkrise noch lange nicht Geschichte, wie der britische Historiker Adam Tooze zeigt. Er schildert, wie es zu dieser Krise der Finanzmärkte kam und welche dramatischen Folgen sie bis heute hat. Denn nicht nur ist durch die Finanzkrise die Stabilität Europas ins Wanken geraten, sie hat auch das Vertrauen in die Kraft der globalen Wirtschaftsordnung erschüttert – und so zum Aufstieg der Populisten beigetragen.

Kopflos

Author: Ori Brafman
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593386593
Format: PDF, Kindle
Download Now
Wir alle kennen es: Man hält an einer Entscheidung fest, obwohl deutlich absehbar ist, dass sie falsch ist. Schlimmer noch, man ignoriert alle Warnungen, verpasst die Gelegenheit, die Katastrophe abzuwenden und steuert sogar noch direkt in sie hinein. Ein unerklärliches Verhalten? Mitnichten, sagen Ori und Rom Brafman.