Arnhem The Battle for the Bridges 1944

Author: Antony Beevor
Publisher: Lulu Press, Inc
ISBN: 1387825070
Format: PDF, Docs
Download Now
On 17 September 1944, General Kurt Student, the founder of Nazi Germany's parachute forces, heard the growing roar of aero engines. He went out on to his balcony above the flat landscape of southern Holland to watch the vast air armada of Dakotas and gliders,carrying the British 1st Airborne and the American 101st and 82nd Airborne Divisions. He gazed up in envy at the greatest demonstration of paratroop power ever seen. Operation Market Garden, the plan to end the war by capturing the bridges leading to the Lower Rhine and beyond, was a bold concept: the Americans thought it unusually bold for Field Marshal Montgomery. But the cost of failure was horrendous, above all for the Dutch who risked everything to help. German reprisals were cruel and lasted until the end of the war.

Arnhem 1944

Author: Martin Middlebrook
Publisher: Stackpole Books
ISBN: 0811708268
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
* Exciting overview of the World War II battle made famous by the classic movie and book A Bridge Too Far * Boots-on-the-ground story of British paratroopers fighting off Germans in Holland during Operation Market Garden * Masterly analysis of why the operation failed * Draws from the personal experiences of more than 500 participants * Written by an accomplished military historianMartin Middlebrook has written numerous works of military history, including the classic The First Day on the Somme (978-1-84415-465-4). He lives in England

Berlin 1936

Author: Oliver Hilmes
Publisher: Siedler Verlag
ISBN: 3641156866
Format: PDF, Kindle
Download Now
Die Diktatur im Pausenmodus: Stadt und Spiele im Sommer 1936 Im Sommer 1936 steht Berlin ganz im Zeichen der Olympischen Spiele. Zehntausende strömen in die deutsche Hauptstadt, die die Nationalsozialisten in diesen sechzehn Tagen als weltoffene Metropole präsentieren wollen. Oliver Hilmes folgt prominenten und völlig unbekannten Personen, Deutschen und ausländischen Gästen durch die fiebrig-flirrende Zeit der Sommerspiele und verknüpft die Ereignisse dieser Tage kunstvoll zum Panorama einer Diktatur im Pausenmodus. Die »Juden verboten«-Schilder sind plötzlich verschwunden, statt des »Horst-Wessel-Lieds« klingen Swing-Töne durch die Straßen. Berlin scheint für kurze Zeit eine ganz normale europäische Großstadt zu sein, doch im Hintergrund arbeitet das NS-Regime weiter daran, die Unterdrückung zu perfektionieren und das Land in den Krieg zu treiben. In »Berlin 1936« erzählt Oliver Hilmes präzise, atmosphärisch dicht und mitreißend von Sportlern und Künstlern, Diplomaten und NS-Größen, Transvestiten und Prostituierten, Restaurantbesitzern und Nachtschwärmern, Berlinern und Touristen. Es sind Geschichten, die faszinieren und verstören, überraschen und bewegen. Es sind die Geschichten von Opfern und Tätern, Mitläufern und Zuschauern. Es ist die Geschichte eines einzigartigen Sommers.

Die Tagesordnung

Author: Éric Vuillard
Publisher: Matthes & Seitz Berlin Verlag
ISBN: 3957575818
Format: PDF, ePub
Download Now
Prix Goncourt 2017 20. Februar 1933: Auf Einladung des Reichstagspräsidenten Hermann Göring finden sich 24 hochrangige Vertreter der Industrie zu einem Treffen mit Adolf Hitler ein, um über mögliche Unterstützungen für die nationalsozialistische Politik zu beraten: Krupp, Opel, BASF, Bayer, Siemens, Allianz – kaum ein Name von Rang und Würden fehlt an den glamourösen runden Tischen der Vermählung von Geld und Politik. So beginnt der Lauf einer Geschichte, die Vuillard fünf Jahre später in die Annexion Österreichs münden lässt. Bild- und wortgewaltig führt er den Leser in die Hinterzimmer der Macht, wo in erschreckender Beiläufigkeit Geschichte geschrieben wird. Dabei erzählt er eine andere Geschichte als die uns bekannte, er zeigt den Panzerstau an der deutschen Grenze zu Österreich, er entlarvt Schuschniggs kleinliches Festhalten an der Macht, Hitlers abgründige Unberechenbarkeit und Chamberlains gleichgültige Schwäche. Mit der ihm eigenen virtuosen Eindringlichkeit und satirischem Biss seziert Vuillard die Mechanismen des Aufstiegs der Nationalsozialisten und macht deutlich: Die Deals, die an den runden Tischen der Welt geschlossen werden, sind faul, unser Verständnis von Geschichte beruht auf Propagandabildern. In "Die Tagesordnung" zerlegt Éric Vuillard diese Bilder und fügt sie virtuos neu zusammen: Ein notwendiges Buch, das eine überfällige Geschichte erzählt und damit den wichtigsten französischen Literaturpreis erhielt.