At War with Metaphor

Author: Erin Steuter
Publisher: Lexington Books
ISBN: 9780739130315
Format: PDF, ePub
Download Now
When photographs documenting the torture and humiliation of prisoners at Abu Ghraib came to the attention of a horrified public, national and international voices were raised in shock, asking how this happened. At War with Metaphor offers an answer, arguing that the abuses of Abu Ghraib were part of a systemic continuum of dehumanization. This continuum has its roots in our public discussions of the war on terror and the metaphors through which they are repeatedly framed. Arguing earnestly and incisively that these metaphors, if left unexamined, bind us into a cycle of violence that will only be intensified by a responsive violence of metaphor, Steuter and Wills examine compelling examples of the images of animal, insect, and disease that inform, shape, and limit our understanding of the war on terror. Tying these images to historical and contemporary uses of propaganda through a readable, accessible analysis of media filters, At War with Metaphor vividly explores how news media, including political cartoons and talk radio, are enmeshed in these damaging, dehumanizing metaphors. Analyzing media through the lenses of race and Orientalism, it invites us to hold our media and ourselves accountable for the choices we make in talking war and making enemies.

Gro erz hlungen des Extremen

Author: Jennifer Schellhöh
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839441196
Format: PDF, Mobi
Download Now
Was macht radikale Weltbilder so attraktiv? Und wie lässt sich die Renaissance des Extremismus kultur- und sozialwissenschaftlich erklären? Sprach man bis vor Kurzem noch davon, dass Großerzählungen auf dem Schrottplatz der Geschichte liegen, finden sie neuerdings mit der Wiederkehr des Fundamentalismus den Weg zurück in den Diskurs. Die Beiträge des Bandes stellen verschiedene Großerzählungen des Extremen vor und diskutieren, wie sie sich in Denkfiguren, Rhetoriken, Symboliken und Handlungsweisen niederschlagen. Mit Beiträgen u.a. von Claus Leggewie und Susanne Schröter.

Bilder machen Geschichte

Author: Uwe Fleckner
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3050095296
Format: PDF, ePub
Download Now
Kunstwerke haben immer wieder die Aufgabe übernommen, Ereignisse der Weltgeschichte bildnerisch zu reflektieren und ins Bewusstsein der Mit- und Nachwelt zu heben. Durch ihre visuelle Leistungsfähigkeit arbeiten sie aus dem faktischen Ereignis ein übergeordnetes Verständnis für historische Vorgänge heraus und werden dadurch – neben der eigentlichen Geschichtsschreibung – zu einer Instanz, welche die Geschichte zu einer leitenden Ordnungskategorie unseres Verständnisses des Weltgeschehens macht. Namhafte Autoren analysieren diese Funktion historischer Darstellungen am Beispiel von dreißig Ereignisbildern vom Mittelalter bis in die Gegenwart und schildern, wie sich durch den „ikonischen“ Gehalt der Bilder geschichtliche Vorgänge in das soziale Gedächtnis eingeprägt haben. Die Beiträge führen in die historischen Anlässe ein und nehmen Stellung zum Verhältnis von Ereignis und dessen Repräsentation, zu wechselnden Erzählstrategien und zur Frage der Darstellbarkeit zeitgenössischer Geschichte. Neben anderen werden folgende Bilder thematisiert: Der Teppich von Bayeux "Die Schlacht von San Romano" von Paolo Uccello Der Medici-Zyklus von Peter Paul Rubens "Passage du Rhin" von Charles Le Brun "Die Erschießung der Aufständischen" von Francisco Goya "Die Freiheit führt das Volk auf die Barrikaden" von Eugène Delacroix "Guernica" von Pablo Picasso Der Zyklus "18. Oktober 1977" von Gerhard Richter "Dead Troops Talk" von Jeff Wall

Genocidal Nightmares

Author: Abdelwahab El-Affendi
Publisher: Bloomsbury Publishing USA
ISBN: 1628920734
Format: PDF, Docs
Download Now
This book offers a novel and productive explanation of why 'ordinary' people can be moved to engage in destructive mass violence (or terrorism and the abuse of rights), often in large numbers and in unexpected ways. Its argument is that narratives of insecurity (powerful horror stories people tell and believe about their world and others) can easily make extreme acts appear acceptable, even necessary and heroic. As in action or horror movies, the script dictates how the 'hero' acts. The book provides theoretical justifications for this analysis, building on earlier studies but going beyond them in what amount to a breakthrough in mapping the context of mass violence. It backs its argument with a large number of case studies covering four continents, written by prominent scholars from the relevant countries or with deep knowledge of them. A substantial introduction by the UN's Special Advisor on the Prevention of Genocide demonstrates the policy relevance of this path-breaking work.

Fremde in unserer Mitte

Author: David Miller
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518754262
Format: PDF, ePub
Download Now
Das Thema Einwanderung wirft gewichtige gesellschaftspolitische, moralische und ethische Fragen auf, die seit einiger Zeit im Zentrum intensiver Debatten stehen. Der renommierte britische Philosoph David Miller verteidigt in seinem Buch eine Position zwischen einem starken Kosmopolitismus, der für uneingeschränkte Bewegungsfreiheit und offene Grenzen plädiert, und einem blinden Nationalismus, der oft in pauschale Ausländerfeindlichkeit und dumpfen Rassismus umschlägt. In ständiger Auseinandersetzung mit Gegenargumenten entwickelt er seinen Standpunkt, der die Rechte sowohl der Immigranten als auch der Staatsbürger berücksichtigen soll – und einen schwachen Kosmopolitismus ebenso einschließt wie das Recht von Nationalstaaten, ihre Grenzen zu kontrollieren. Ziel von Millers Ausführungen ist eine Immigrationspolitik liberaler Demokratien, die so gerecht ist wie möglich und so realistisch wie nötig. Ein beeindruckend präzise und nüchtern argumentierendes Buch, das zum Nachdenken anregt und zum Widerspruch reizt.

Media Control

Author: Noam Chomsky
Publisher: Piper ebooks
ISBN: 349296253X
Format: PDF, Kindle
Download Now
Nicht erst im Irakkrieg spielten die US-Massenmedien eine fatale Rolle als Propagandainstrumente der Außenpolitik. Noam Chomsky, einer der wichtigsten Querdenker der USA, wirft den Medien vor, unbequeme Tatsachen bereitwillig zu verschleiern und die Verbrechen des »Feindes« wie mit der Lupe zu betrachten. Obwohl sie keiner direkten staatlichen Kontrolle unterliegen, verstehen sich die Massenmedien in den USA nicht als kritische Gegner, sondern als Partner der Regierung und ihrer hegemonialen Ziele.

Okzidentalismus

Author: Ian Buruma
Publisher: Carl Hanser Verlag GmbH Co KG
ISBN: 3446249702
Format: PDF, Mobi
Download Now
Buruma und Margalit definieren "Okzidentalismus" als den blinden Hass gegen die Errungenschaften liberaler Gesellschaften, für dessen Motive manch westliche Intellektuelle bis heute Sympathie empfinden. Die Vorurteile gegen den Westen, der unter der Diktatur des Geldes steht und scheinbar jegliche verbindliche Moral seiner Diesseitigkeit geopfert hat, reichen bis nach Europa. Ian Buruma und Avishai Margalit finden hier ähnliche Denkweisen wie in der islamischen Welt, bei konservativen Kulturkritikern ebenso wie bei der radikalen Linken. Ein provokatives Buch, in bester aufklärerischer Tradition.