Blood Year

Author: David Kilcullen
Publisher: Oxford University Press
ISBN: 0190600543
Format: PDF
Download Now
2014 has the potential to go down as a crucial year in modern world history. A resurgent and bellicose Russia took over Crimea and fueled a civil war in Eastern Ukraine. Post-Saddam Iraq, in many respects a creature of the United States because of the war that began in 2003, lost a third of its territory to an army of hyper-violent millennialists. The peace process in Israel seemed to completely collapse. Finally, after coalescing in Syria as a territorial entity, the Islamic State swept into northern Iraq and through northeastern Syria, attracting legions of recruits from Europe and the Middle East. In short, the post-Cold War security order that the US had constructed after 1991 seemed to be coming apart at the seams. David Kilcullen was one of the architects of America's strategy in the late phases of the second Gulf War, and also spent time in Afghanistan and other hotspots. In Blood Year, he provides a wide-angle view of the current situation in the Middle East and analyzes how America and the West ended up in such dire circumstances. Whereas in 2008 it appeared that the U.S. might pull a modest stalemate from the jaws of defeat in Iraq, six years later the situation had reversed. After America pulled out of Iraq completely in 2011, the Shi'ite president cut Sunnis out of the power structure and allowed Iranian influence to grow. And from the debris of Assad's Syria arose an extremist Sunni organization even more radical than Al Qaeda. Unlike Al Qaeda, ISIS was intent on establishing its own state, and within a remarkably short time they did. Interestingly, Kilcullen highlights how embittered former Iraqi Ba'athist military officers were key contributors to ISIS's military successes. Kilcullen lays much of the blame on Bush's initial decision to invade Iraq (which had negative secondary effects in Afghanistan), but also takes Obama to task for simply withdrawing and adopting a "leading from behind" strategy. As events have proven, Kilcullen contends, withdrawal was a fundamentally misguided plan. The U.S. had uncorked the genie, and it had a responsibility to at least attempt to keep it under control. Instead, the U.S. is at a point where administration officials state that the losses of Ramadi and Palmyra are manageable setbacks. Kilcullen argues that the U.S. needs to re-engage in the region, whether it wants to or not, because it is largely responsible for the situation that is now unfolding. Blood Year is an essential read for anyone interested in understanding not only why the region that the U.S. invaded a dozen years ago has collapsed into utter chaos, but also what it can do to alleviate the grim situation.

Planet der Slums

Author: Mike Davis
Publisher:
ISBN: 9783935936569
Format: PDF, Kindle
Download Now
Mike Davis konstatiert in diesem ambitionierten und verstörenden Buch eine" Kopernikansche Wende"der menschlichen Siedlungsgeschichte. Denn nie zuvor überstieg der Anteil der Stadtbevölkerung den Anteil der auf dem Land Wohnenden und nie zuvor sah sich eine ungeheure Anzahl von über einer Milliarde Menschen gezwungen, ihr Überleben in Armut, im Schmutz der Müllhalden, ohne (sauberes) Wasser, ohne Toiletten, ohne irgendeine Art der Gesundheits- oder Sozialversorgung zu organisieren. Die Megaslums des" Südens"sind Ausdruck einer im höchsten Maße ungleichen und instabilen urbanen Welt. Hier treffen die sozialen Fronten der Globalisierung in radikaler Weise aufeinander.

Die schwarze Macht

Author: Christoph Reuter
Publisher: DVA
ISBN: 3641164109
Format: PDF, Kindle
Download Now
Was den »Islamischen Staat« so gefährlich macht Nach seinem brutalen Eroberungszug im Jahr 2014 herrscht der »Islamische Staat« heute über mehr als fünf Millionen Menschen und eine Fläche von der Größe Großbritanniens. SPIEGEL-Korrespondent Christoph Reuter zeichnet den präzise geplanten Aufstieg der Dschihadisten nach und stößt zu den Wurzeln des Terrors vor – im zerfallenden Irak, im syrischen Bürgerkrieg und in den vielfältigen Konflikten der Region, die die Strategen des Terrors geschickt für ihre Zwecke zu nutzen wissen. IS, der »Islamische Staat«, ist weit mehr als die gefährlichste Terrorgruppe der Welt. Er ist eine Macht, die ein zuvor ungekanntes Maß an Perfektion zeigt – in seinem Handeln, seiner strategischen Planung, seinem vollkommen skrupellosen Wechsel von Allianzen und seiner präzise eingesetzten Propaganda. Der Glaube wird von den Dschihadisten zwar demonstrativ zur Schau getragen, ist für die Strategen des IS jedoch nur eines unter vielen Mitteln, ihre Macht zu erweitern. Christoph Reuter zeigt eindrucksvoll, wie der IS so große Gebiete in Syrien und im Irak erobern konnte und wer den Dschihadisten dabei in die Hände spielte. Sein Buch stützt sich auf bislang unbekannte Dokumente, vielfältige Kontakte und jahrelange Recherchen in der Region. Es bietet ungewohnte Einblicke in die Entstehung und Entwicklung des »Islamischen Staates« und macht vor allem eines deutlich: Wir sollten uns von der Propaganda des IS nicht täuschen lassen. Denn die Terrororganisation ist in vielem anders, als wir denken.

Sohn der Hamas

Author: Mosab Hassan Yousef
Publisher: SCM Hänssler
ISBN: 3775170251
Format: PDF, Docs
Download Now
Er wurde Zeuge von elender Armut, Machtmissbrauch, Folter und Tod bevor er 21 Jahre alt war: Mosab Hassan Yousef, der älteste Sohn eines Gründungsmitglieds der Hamas. Verhandlungen zwischen Führungspersönlichkeiten des Nahen Ostens sorgten weltweit für Schlagzeilen. Er hat sie hinter den Kulissen miterlebt. Er bewegte sich in den höchsten Ebenen der Hamas und nahm an der Intifada teil. Man sperrte ihn in Israels am meisten gefürchtetes Gefängnis. Gefährliche Entscheidungen verschafften ihm Zugang zu außerordentlichen Geheimnissen. Sie sorgten dafür, dass ihn die Menschen, die er liebt, heute als Verräter betrachten. In seinem Buch deckt der Sohn der Hamas Begebenheiten und Vorgänge auf, von denen bis heute außer ihm nur eine Handvoll Menschen weiß ... Stand: 4. Auflage 2010