China s Naval Power

Author: Yves-Heng Lim
Publisher: Routledge
ISBN: 1317167163
Format: PDF, Docs
Download Now
The rapid modernization of the Chinese Navy is a well-documented reality of the post-Cold War world. In two decades, the People's Liberation Army Navy has evolved from a backward force composed of obsolete platforms into a reasonably modern fleet whose growth is significantly shaking the naval balance in East Asia. The rationale behind China's contemporary rise at sea remains, however, difficult to grasp and few people have tried to see how the current structure of the international system has shaped Chinese choices. This book makes sense of Chinese priorities in its naval modernization in a 'robust' offensive realist framework. Drawing on Barry Posen's works on sources of military doctrine, it argues that the orientation of Beijing's choices concerning its naval forces can essentially be explained by China's position as a potential regional hegemon. Yves-Heng Lim highlights how a rising state develops naval power to fulfil its security objectives, a theoretical perspective that goes farther than the sole Chinese case.

Geopolitik des Pazifischen Ozeans

Author: Karl Haushofer
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 3955808254
Format: PDF, Kindle
Download Now
Der Geograph und bayerische General Karl Haushofer erläutert im vorliegenden Band die Geopolitik, also die politikwissenschaftliche Interpretation geographischer Gegebenheiten, des pazifischen Raums. Unveränderter Nachdruck der dritten Auflage von 1938.

Matterhorn

Author: Karl Marlantes
Publisher: Arche Literatur Verlag
ISBN: 3037900334
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Während im Westen Abertausende für ein Ende der Gewalt in Vietnam demonstrierten, mussten sich am anderen Ende der Welt junge Männer in einem Krieg behaupten, dessen Gründe ihnen niemand erklären konnte. Karl Marlantes, der Autor dieses Romans, war einer von ihnen. Dies ist die Geschichte von Second Lieutenant Waino Mellas, der 1969 im Alter von 19 Jahren nach Vietnam kommt und dort mit seinen Männern den Befehl erhält, einen abgelegenen Hügel an der Grenze zu Laos und Nordvietnam zu einer Feuerunterstützungsbasis auszubauen. Die Soldaten taufen die in kalten Monsunregen und Wolken gehüllte Kuppe auf den Namen Matterhorn. Nachdem Matterhorn befestigt ist, werden Mellas und seine Männer abgeordert, in Nordvietnam die Nachschublinien der Vietcong zu unterbrechen. Diese Mission führt die jungen Männer auf eine Odyssee des Grauens, auf der sie sich einer gnadenlosen Natur ausgeliefert sehen und gegen einen unsichtbaren Feind behaupten müssen. Als Waino Mellas schließlich zurückkehrt, muss er erfahren, dass die Vietcong Matterhorn besetzt haben - und erhält den wahnwitzigen Befehl, die einst selbst ausgebaute Stellung zurückzuerobern.