Christianity and Critical Realism

Author: Andrew Wright
Publisher: Routledge
ISBN: 1136196099
Format: PDF, ePub
Download Now
One of the key achievements of critical realism has been to expose the modernist myth of universal reason, which holds that authentic knowledge claims must be objectively ‘pure’, uncontaminated by the subjectivity of local place, specific time and particular culture. Wright aims to address the lack of any substantial and sustained engagement between critical realism and theological critical realism with particular regard to: (a) the distinctive ontological claims of Christianity; (b) their epistemic warrant and intellectual legitimacy; and (c) scrutiny of the primary source of the ontological claims of Christianity, namely the historical figure of Jesus of Nazareth. As such, it functions as a prolegomena to a much needed wider debate, guided by the under-labouring services of critical realism, between Christianity and various other religious and secular worldviews. This important new text will help stimulate a debate that has yet to get out of first gear. This book will appeal to academics, graduate and post-graduate students especially, but also Christian clergy, ministers and informed laity, and members of the general public concerned with the nature of religion and its place in contemporary society.

Religious Education and Critical Realism

Author: Andrew Wright
Publisher: Routledge
ISBN: 1135236054
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Religious Education and Critical Realism: Knowledge, Reality and Religious Literacy seeks to bring the enterprise of religious education in schools, colleges and universities into conversation with the philosophy of Critical Realism. This book addresses the problem, not of the substance of our primal beliefs about the ultimate nature of reality and our place in the ultimate order-of-things, but of the process through which we might attend to questions of substance in more attentive, reasonable, responsible and intelligent ways. This book unpacks the impact of modern and post-modern thought on key topics whilst also generating a new critically realistic vision. Offering an account of the relationship between Religious Education and Critical Realism, this book is essential reading for students, scholars and practitioners interested in philosophy, theology and education.

The Routledge International Handbook of Education Religion and Values

Author: James Arthur
Publisher: Routledge
ISBN: 1136677364
Format: PDF
Download Now
The academic fields of religion and values have become the focus of renewed interest in contemporary thinking about human activity and its motivations. The Routledge International Handbook of Education, Religion and Values explores and expands upon a range of international research related to this revival. The book provides an authoritative overview of global issues in religion and values, surveying the state of the academic area in contributions covering a wide range of topics. It includes emerging, controversial, and cutting-edge contributions, as well as investigations into more established areas. International authorities Arthur and Lovat have brought together experts from across the world to examine the complexity of the field of study. The handbook is organised around four key topics, which focus on both the importance of religion and values as broad fields of human enquiry, as well as in their application to education, inter-agency work and cross-cultural endeavours: -The Conceptual World of Religion and Values -Religion and Values in Education -Religion and Values in Inter-agency Work -Religion and Values in Cross-cultural Work. This comprehensive reference work combines theoretical and empirical research of international significance, and will be valuable reading for students, researchers and academics in the field of education.

Die Macht des Heiligen

Author: Hans Joas
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518754181
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
»Entzauberung« ist ein Schlüsselbegriff im Selbstverständnis der Moderne. Doch worum handelt es sich dabei eigentlich? Was genau meinte Max Weber damit? Und sind seine kanonisch gewordenen Vorstellungen überhaupt haltbar beziehungsweise: Sind sie alternativlos? Die Macht des Heiligen ist der Versuch, »Entzauberung« zu entzaubern. Dazu widmet sich Hans Joas zunächst exemplarischen Fällen der wissenschaftlichen Beschäftigung mit Religion seit dem 18. Jahrhundert. In direkter Auseinandersetzung mit Weber entfaltet er sodann den Grundriss einer Theorie, die dem machtstützenden Potenzial von Religion ebenso gerecht werden kann wie dem machtkritischen. An die Stelle des Geschichtsbilds vom unaufhaltsam fortschreitenden Prozess der Entzauberung tritt die Konzeption eines Spannungsfelds zwischen Dynamiken der Sakralisierung, ihrer reflexiven Brechung und den Gefahren ihrer Aneignung in Prozessen der Machtbildung. Das beinhaltet Zumutungen – für Gläubige ebenso wie für säkulare Geister.

Vorlesungen ber die Philosophie der Religion

Author: Georg W F Hegel
Publisher: Meiner, F
ISBN: 9783787311163
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Die Vorlesungen über die Philosophie der Religion bilden die letzte, die abschließende Disziplin des Hegelschen Systems. Die Konzeption der Vorlesungen in den Jahren 1821, 1824, 1827 und 1831 hat Hegel in großen Teilen immer wieder neu formuliert - Ausdruck seiner Reflexion der philosophisch-theologischen Auseinandersetzung in jenen Jahren. Die dreibändige Studienausgabe folgt dem Text der kritischen Ausgabe "G. W. F. Hegel, Vorlesungen. Ausgewählte Nachschriften und Manuskripte". Sie ermöglicht mit der getrennten Wiedergabe der vier selbständigen Kollegien eine entwicklungsgeschichtliche Analyse.

Der Pauli Jung Dialog und seine Bedeutung f r die moderne Wissenschaft

Author: Harald Atmanspacher
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3642793231
Format: PDF
Download Now
Der vorliegende Band enthält eine Sammlung von Beiträgen zum Problem der Wechselwirkung zwischen Geist und Materie, einem der zentralen Probleme europäischer Geistesgeschichte. Die Blickwinkel, die dabei eingenommen werden, sind vorrangig die der Physik und der Psychologie. Die Wechselwirkung dieser Gebiete wird so deutlich wie nie zuvor im Dialog zwischen zwei Forscherpersön lichkeiten dieses Jahrhunderts sichtbar: dem Physiker Wolfgang Pauli (1900- 1958) und dem Psychologen Carl Gustav Jung (1875-1961). In zahlreichen Brie fen und Manuskripten Paulis, die erst in den letzten Jahren allgemein zugänglich wurden, finden sich bemerkenswerte und wichtige Beiträge zu diesem Dialog, die das Verständnis des Zusammenhanges von Geist und Materie in einem neuen Licht erscheinen lassen. Um den durch Pauli und Jung begonnenen Dialog fortzusetzen und weiter fruchtbar zu machen, ist das interdisziplinäre Gespräch zwischen Physikern und Psychologen nötig. Diesem Zweck diente eine von der Eidgenössischen Techni sehen Hochschule Zürich (der Hochschule, an der Pauli tätig war) und dem C.G.Jung-Institut Zürich (das Jung gegründet hat) gemeinsam veranstaltete Tagung im Centro Stefano Franscini (Monte Verita, Ascona) vom 13. bis 18. Juni 1993. Sie stand unter dem Thema Das Irrationale in den Naturwissenschaften: Wolf gang Paulis Begegnung mit dem Geist der Materie und wurde von Pier Luigi Luisi initiiert und organisiert. Als Berater fungierten Paul Brutsehe, Hans Primas und Eva Wertenschlag-Birkhäuser. Berichte und Kommentare zu dieser Tagung wurden in Heft 4/1993 der Zeitschrift Gaia veröffentlicht.

Gesamtausgabe

Author: Eberhard Jüngel
Publisher: Tvz - Theologischer Verlag Zurich
ISBN: 9783290172473
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Karl Barths Schrift Fides quaerens intellectum von 1931 ist in doppelter Weise von grundlegender Bedeutung. Zum einen ist es das entscheidende Dokument der Entdeckung jener Denkbewegung, die in der Kirchlichen Dogmatik klassisch durchgefuhrt wurde. Barth hat sie als die der Theologie allein angemessene bezeichnet. Zum anderen bietet es eine wegweisende Analyse und Interpretation von Anselms Argument fur die Existenz Gottes im Proslogion, die keine Auseinandersetzung mit dieser beruhmten Vorform des ontologischen Gottesbeweises ignorieren kann. Damit gibt dieses Buch zugleich einen Schlussel zum Verstandnis von Barths theologischer Methode und zur Interpretation von Anselms Argumentation an die Hand. Ingolf U. Dalferth ist Ordinarius fur Systematische Theologie, Symbolik und Religionsphilosophie an der Theologischen Fakultat der Universitat Zurich. Eberhard Jungel, Dr. theol., Jahrgang 1934, studierte evangelische Theologie an den Kirchlichen Hochschulen in Naumburg/Saale und Berlin. Nach seiner Habilitation 1962 wurde er Dozent an der Kirchlichen Hochschule Berlin-Ost. Von 1966 bis 1969 war er Professor fur Systematische Theologie an der Universitat Zurich, anschliessend bis zu seiner Emeritierung Professor fur Systematische Theologie und Religionsphilosophie an der Universitat Tubingen. Eberhard Jungel gilt als einer der bedeutendsten und wirkmachtigsten evangelischen Theologen unserer Zeit. Karl Barth (1886-1968) studierte Theologie in Bern, Berlin, Tubingen, Marburg und war von 1909 bis 1921 Pfarrer in Genf und Safenwil. Mit seiner Auslegung des Romerbriefes (1919, 1922) begann eine neue Epoche der evangelischen Theologie. Dieses radikale Buch trug ihm einen Ruf als Honorarprofessor nach Gottingen ein, spater wurde er Ordinarius in Munster und Bonn. Er war Mitherausgeber von Zwischen den Zeiten (1923-1933), der Zeitschrift der Dialektischen Theologie. Karl Barth war der Autor der Barmer Theologischen Erklarung und Kopf des Widerstands gegen die Gleichschaltung der Kirchen durch den Nationalsozialismus. 1935 wurde Barth von der Bonner Universitat wegen Verweigerung des bedingungslosen Fuhrereids entlassen. Er bekam sofort eine Professur in Basel, blieb aber mit der Bekennenden Kirche in enger Verbindung. Sein Hauptwerk, Die Kirchliche Dogmatik, ist die bedeutendste systematisch-theologische Leistung des 20. Jahrhunderts.