Collaborative Enterprise Architecture

Author: Stefan Bente
Publisher: Newnes
ISBN: 0124159346
Format: PDF, ePub
Download Now
Why collaborative enterprise architecture? -- What is enterprise architecture -- What enterprise architects do: core activities of EA -- EA frameworks -- EA maturity models -- Foundations of collaborative EA -- Towards pragmatism: lean and agile EA -- Inviting to participation: eam 2.0 -- The next steps: taking collaborative EA forward.

Abbildung von Synergiepotenzialen zwischen IT Anforderungen in Scrum

Author: Fabian Sobiech
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658163283
Format: PDF, Docs
Download Now
Fabian Sobiech erforscht eine Verbesserung der Planung agiler Iterationen. Er zeigt, wie Nutzwerte für User Stories im Kontext agiler Softwareentwicklung mit heterogenen Kunden bestimmt werden können. Außerdem erarbeitet er eine Lösung zur Abbildung von Synergiepotenzialen zwischen Anforderungen, welche bei der gemeinschaftlichen Betrachtung mehrerer Anforderungen entstehen und genutzt werden können. Die Ziele des Autors sind, Doppelentwicklungen ähnlicher Funktionen und nachträgliche Schnittstellenanpassungen zu vermeiden, dabei für Kunden die Abarbeitung von Anforderungen jedoch nachvollziehbar zu belassen. Aufbauend beschreibt er in einem mathematischen Modell valide und optimale Iterationen. Die Projektverantwortlichen können so bei der Iterationsplanung durch ein teilautomatisiertes Verfahren entlastet werden. Untersuchungen zeigen, dass ein algorithmisches Vorgehen sowohl Zeit spart, als auch die Nutzwerte je Iteration steigert.

CIO Handbuch Band 4

Author: Michael Lang
Publisher: Symposion Publishing GmbH
ISBN: 3863296885
Format: PDF, Docs
Download Now
Wenn es ein Universalgesetz der IT gäbe, wäre es wahrscheinlich das Folgende: Der Anspruch, der an das IT-Management gestellt wird, steigt kontinuierlich und geradezu unaufhaltsam. Warum ist das so? Die Gründe für diesen Trend sind komplexer werdende geschäftliche Anforderungen, technologische, organisatorische und gesellschaftliche Entwicklungen sowie rechtliche Rahmenbedingungen. Können diese Herausforderung systematisch und erfolgreich bewältigt werden? Neue Antworten auf diese Frage liefert das vorliegende CIO-Handbuch. Mit diesem Buch erschließen Sie sich in 20 Artikeln praktisches Fachwissen zu den bedeutendsten Themen des heutigen IT-Managements. Das CIO-Handbuch behandelt die folgenden Themen: Digitale Transformation Bimodale IT-Organisation Restrukturierung der IT Positionierung als CIO IT-Recht IT-Compliance Agiles (Projekt-)Management Führung in der IT IT-Sourcing Schatten-IT Cloud Computing IT-Projektmanagement Architekturmanagement IT-Management in KMU Demografischer Wandel IT-Governance Lean IT-Management Bei den Autoren dieses Buches handelt es sich um 26 ausgewiesene Experten aus dem IT-Management.

Business IT Alignment

Author: Stefan Reinheimer
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658137606
Format: PDF, Docs
Download Now
Das Herausgeberwerk betrachtet das Thema Business-IT-Alignment aus verschiedenen Blickwinkeln. Ziel des Business-IT-Alignment ist eine im Sinne des Unternehmens optimierte Abstimmung zwischen den fachlichen Anforderungen und der technischen Implementierung von Lösungen. Dieses Spannungsfeld wird für den Leser aus strategischer, methodischer und operativer Sicht beleuchtet. Damit richtet sich der Sammelband der Edition HMD an Praktiker mit strategischer Verantwortung im Management, aber auch an Lehrende und Studierende der Informatik und Wirtschaftsinformatik.

TOGAF Version 9 Ein Pocket Guide

Author: The Open Group
Publisher: Van Haren
ISBN: 9087535813
Format: PDF, Docs
Download Now
TOGAF® stellt ein offenes, branchenübergreifend vereinbartes Framework sowie eine Methode fürs Management von Unternehmensarchitekturen bereit. Dieses Taschenbuch basiert auf TOGAF Version 9 Enterprise Edition. Es bietet eine kurze und prägnante Einführung in TOGAF Version 9 und basiert auf der Spezifikation von TOGAF 9 und ergänzenden Beiträgen von Mitgliedern von The Open Group Architecture Forum. Zielgruppe dieses Dokuments: Unternehmensarchitekten, insbesondere Geschäfts-, Daten- und IT-Architekten, Systemarchitekten oder Lösungsarchitekten sowie Führungskräfte, die sich mit TOGAF vertraut machen möchten. Es werden keine Vorkenntnisse über die Unternehmensarchitektur vorausgesetzt. Behandelte Themen: Allgemeiner Überblick über TOGAF, die Unternehmensarchitektur sowie über die Inhalte und wichtigsten Konzepte von TOGAF; Einführung in die Methode zur Architekturentwicklung (Architecture Development Method, ADM), die TOGAF für die Entwicklung von Unternehmensarchitekturen Bereitstellt; Überblick über die wichtigsten Arbeitstechniken und -ergebnisse des ADM-Zyklus; Überblick über die Richtlinien zur Anpassung der ADM; Einführung in das Architecture Content Framework, einem strukturierten Metamodell für Architektur-Artefakte; Einführung in das Enterprise Continuum, einem übergreifenden Konzept, das zusammen mit der ADM zur Entwicklung einer Unternehmensarchitektur verwendet werden kann; Einführung in die TOGAF-Referenzmodelle, einschließlich TOGAF-Basisarchitektur und Integrated Information Infrastructure Reference Model (III-RM); Einführung in das Architecture Capability Framework, einer Sammlung von Ressourcen und Elementen, die für den Aufbau und Betrieb einer Architekturfunktion innerhalb eines Unternehmens bereitstehen; Übersicht über die Unterschiede und Neuerungen von TOGAF 9 im Vergleich zu TOGAF 8.1.1.

Interkulturelle Kompetenz als Wettbewerbsfaktor international agierender Unternehmen

Author: Oliver Stark
Publisher: diplom.de
ISBN: 3832482199
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Das Themengebiet der interkulturellen Kompetenz ist groß. Ziel dieser Arbeit ist es, einen verständlichen Überblick über die relevanten Aspekte interkultureller Kompetenz zu geben. Globalisierung und Internationalisierung sind in den vergangenen Jahren mit erhöhter Intensität vorangeschritten und die Zunahme internationaler Geschäftstätigkeiten wird auch im 21. Jahrhundert als ein ungebrochener Trend bestehen bleiben. Durch die Verflechtung unternehmerischer Wertschöpfungsprozesse in Form von Kooperationen, strategischen Allianzen oder Fusionen ist der Arbeitsalltag zunehmend von einer hohen Zahl interkultureller Kontaktpunkte gekennzeichnet, denn obwohl zwischen den Staaten keinerlei unüberwindbare Grenzen mehr zu bestehen scheinen, stößt man im internationalen Business nach wie vor auf kulturelle Differenzen, die es zu beachten gilt. Solche interkulturellen Kontaktpunkte treten vermehrt sowohl innerhalb einer kulturell heterogenen Belegschaft, als auch im Außenverhältnis der Unternehmung auf. In diesem Zusammenhang macht ein neues Schlagwort die Runde interkulturelle Kompetenz. Der Umgang mit kultureller Vielfalt und Heterogenität kann sich sowohl negativ als auch durchaus positiv bemerkbar machen. Es gilt, Risiken zu vermeiden, aber auch Synergiepotentiale und Chancen zu nutzen, und sich durch diese Fähigkeit einen Wettbewerbsvorteil zu beschaffen. Im Rahmen der Diplomarbeit wird zunächst die Fähigkeit der interkulturellen Kompetenz definiert und aus verschiedenen Perspektiven auf ihre Relevanz für international agierende Unternehmen untersucht. Diese Untersuchung führt zu dem Ergebnis, dass kulturelle Kompetenz - die entscheidende Komponente internationaler Handlungskompetenz ist, - die Basis für interkulturellen Wissenstransfers stellt, - als operativer Werttreiber innerhalb der Organisation zur Wertsteigerung beitragen kann, - und die Möglichkeit bietet, - dauerhafte Geschäftsverbindungen aufzubauen, die sich für das Unternehmen als Wettbewerbsvorteil gegenüber drohender Konkurrenz auswirken. Damit ist interkulturelle Kompetenz ein entscheidender Erfolgsfaktor im internationalen Geschäft. Im Anschluss an die Diskussion werden die Bereiche erwähnt, in denen interkulturelle Kompetenz eine besonders wichtige Rolle spielt - sowohl im Innen- wie auch im Außenverhältnis der Unternehmung. Es wird deutlich an wie vielen Schnittstellen interkulturelle Kompetenz wichtig für effektives und [...]

Strategisches Management der IT Landschaft

Author: Inge Hanschke
Publisher: Carl Hanser Verlag GmbH Co KG
ISBN: 3446435859
Format: PDF, Kindle
Download Now
STRATEGISCHES MANAGEMENT DER IT-LANDSCHAFT // - Profitieren Sie vom Know-how der Autorin und von einem Vorgehen, das in der Praxis vielfach erprobt ist. - Neu in der dritten Auflage: Systematische ganzheitliche Methode für das strategische Management Ihrer IT-Landschaft, CIO-Leitfaden für EAM, Lean IT-Management, anschauliche Einsatzszenarien für EAM und Erweiterung der Best-Practice-Sammlung - Anhänge mit Hilfestellungen für die Einführung, Muster für Analyse, Gestaltung und Planung der IT-Landschaft, weitere Informationen zum EAM-Reifegradmodell und Modellierungsrichtlinien - Das Open-Source-EAM-Werkzeug iteraplan steht zum Download auf www.iteraplan.de bereit. In diesem Buch erfahren Sie, wie Sie als IT-Manager oder CIO Ihre IT-Landschaft am Business ausrichten, erfolgreich planen und weiterentwickeln. Wesentliche Disziplinen sind hierfür die Strategieentwicklung, das Enterprise Architecture Management, das Demand Management und das Projektportfoliomanagement. Diese Disziplinen und ihr Zusammenspiel werden ausführlich beschrieben. Sie erhalten Hilfestellungen für den Aufbau Ihres einfachen und effektiven strategischen IT-Management-Instrumentariums und insbesondere für den Aufbau des Enterprise Architecture Management und seine Verankerung in der Organisation. Die praktischen Anleitungen und Best Practices versetzen Sie in die Lage, ein einfaches und effektives Planungs- und Steuerungsinstrumentarium aufzusetzen und auszubauen. Auf dieser Basis können Sie in Ihrem Unternehmen die IT-Unterstützung optimieren und schrittweise zum Partner oder sogar Gestalter des Business werden. AUS DEM INHALT: Lean IT-Management // Strategische IT-Planung // Unternehmensarchitektur // EAM // Geschäftsarchitektur // Technologiemanagement // IT-Governance // Glossar