Dancing at the Dawn of Agriculture

Author: Yosef Garfinkel
Publisher: University of Texas Press
ISBN: 0292779968
Format: PDF, ePub
Download Now
As the nomadic hunters and gatherers of the ancient Near East turned to agriculture for their livelihood and settled into villages, religious ceremonies involving dancing became their primary means for bonding individuals into communities and households into villages. So important was dance that scenes of dancing are among the oldest and most persistent themes in Near Eastern prehistoric art, and these depictions of dance accompanied the spread of agriculture into surrounding regions of Europe and Africa. In this pathfinding book, Yosef Garfinkel analyzes depictions of dancing found on archaeological objects from the Near East, southeastern Europe, and Egypt to offer the first comprehensive look at the role of dance in these Neolithic (7000-4000 BC) societies. In the first part of the book, Garfinkel examines the structure of dance, its functional roles in the community (with comparisons to dance in modern pre-state societies), and its cognitive, or symbolic, aspects. This analysis leads him to assert that scenes of dancing depict real community rituals linked to the agricultural cycle and that dance was essential for maintaining these calendrical rituals and passing them on to succeeding generations. In the concluding section of the book, Garfinkel presents and discusses the extensive archaeological data—some 400 depictions of dance—on which his study is based.

Eine kurze Geschichte der Menschheit

Author: Yuval Noah Harari
Publisher: DVA
ISBN: 364110498X
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.

Why We Dance

Author: Kimerer L. LaMothe
Publisher: Columbia University Press
ISBN: 023153888X
Format: PDF
Download Now
Within intellectual paradigms that privilege mind over matter, dance has long appeared as a marginal, derivative, or primitive art. Drawing support from theorists and artists who embrace matter as dynamic and agential, this book offers a visionary definition of dance that illuminates its constitutive work in the ongoing evolution of human persons. Why We Dance introduces a philosophy of bodily becoming that posits bodily movement as the source and telos of human life. Within this philosophy, dance appears as an activity that humans evolved to do as the enabling condition of their best bodily becoming. Weaving theoretical reflection with accounts of lived experience, this book positions dance as a catalyst in the development of human consciousness, compassion, ritual proclivity, and ecological adaptability. Aligning with trends in new materialism, affect theory, and feminist philosophy, as well as advances in dance and religious studies, this work reveals the vital role dance can play in reversing the trajectory of ecological self-destruction along which human civilization is racing.

Ismael

Author: Daniel Quinn
Publisher: Goldmann Verlag
ISBN: 3641162149
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Ein Lehrer uns sein Schüler streiten über den Zustand der Welt. Wie konnte der Mensch das Paradies in eine Hölle verwandeln? Ismael, der Lehrer, weiß eine überraschend andere Geschichte der Evolution zu erzählen. Sie reicht zurück bis an jenen biblischen Tag, da sich der Mensch in mörderischem Bruderstreit zur Krone der Schöpfung machte. – Übrigens, Ismael ist ein Gorilla.

Dancing in the Streets

Author: Barbara Ehrenreich
Publisher: Metropolitan Books
ISBN: 9781429904650
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
From the bestselling social commentator and cultural historian, a fascinating exploration of one of humanity's oldest traditions: the celebration of communal joy In the acclaimed Blood Rites, Barbara Ehrenreich delved into the origins of our species' attraction to war. Here, she explores the opposite impulse, one that has been so effectively suppressed that we lack even a term for it: the desire for collective joy, historically expressed in ecstatic revels of feasting, costuming, and dancing. Ehrenreich uncovers the origins of communal celebration in human biology and culture. Although sixteenth-century Europeans viewed mass festivities as foreign and "savage," Ehrenreich shows that they were indigenous to the West, from the ancient Greeks' worship of Dionysus to the medieval practice of Christianity as a "danced religion." Ultimately, church officials drove the festivities into the streets, the prelude to widespread reformation: Protestants criminalized carnival, Wahhabist Muslims battled ecstatic Sufism, European colonizers wiped out native dance rites. The elites' fear that such gatherings would undermine social hierarchies was justified: the festive tradition inspired French revolutionary crowds and uprisings from the Caribbean to the American plains. Yet outbreaks of group revelry persist, as Ehrenreich shows, pointing to the 1960s rock-and-roll rebellion and the more recent "carnivalization" of sports. Original, exhilarating, and deeply optimistic, Dancing in the Streets concludes that we are innately social beings, impelled to share our joy and therefore able to envision, even create, a more peaceable future.

The Faith Instinct

Author: Nicholas Wade
Publisher: Penguin
ISBN: 9781101155677
Format: PDF
Download Now
Noted science writer Nicholas Wade offers for the first time a convincing case based on a broad range of scientific evidence for the evolutionary basis of religion.

berflieger

Author: Malcolm Gladwell
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593405016
Format: PDF, Docs
Download Now
Malcolm Gladwell, Bestsellerautor und Star des amerikanischen Buchmarkts, hat die wahren Ursachen des Erfolgs untersucht und darüber ein lehrreiches, faszinierendes Buch geschrieben. Es steckt voller Geschichten und Beispiele, die zeigen, dass auch außergewöhnlicher Erfolg selten etwas mit individuellen Eigenschaften zu tun hat, sondern mit Gegebenheiten, die es dem einen leicht und dem anderen unmöglich machen, erfolgreich zu sein. Die Frage ist nicht, wie jemand ist, sondern woher er kommt: Welche Bedingungen haben diesen Menschen hervorgebracht? Auf seiner anregenden intellektuellen Erkundung der Welt der Überflieger erklärt Gladwell unter anderem das Geheimnis der Softwaremilliardäre, wie man ein herausragender Fußballer wird, warum Asiaten so gut in Mathe sind und was die Beatles zur größten Band aller Zeiten machte.

Die M hlen der Zivilisation

Author: James C. Scott
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518761528
Format: PDF, Kindle
Download Now
Uns modernen Menschen erscheint die Sesshaftigkeit so natürlich wie dem Fisch das Wasser. Wie selbstverständlich gehen wir und auch weite Teile der historischen Forschung davon aus, dass die neolithische Revolution, in deren Verlauf der Mensch seine nomadische Existenz aufgab und zum Ackerbauer und Viehzüchter wurde, ein bedeutender zivilisatorischer Fortschritt war, dessen Früchte wir noch heute genießen. James C. Scott erzählt in seinem provokanten Buch eine ganz andere Geschichte. Gestützt auf archäologische Befunde, entwickelt er die These, dass die ersten bäuerlichen Staaten aus der Kontrolle über die Reproduktion entstanden und ein hartes Regime der Domestizierung errichteten, nicht nur mit Blick auf Pflanzen und Tiere. Auch die Bürger samt ihrer Sklaven und Frauen wurden der Herrschaft dieser frühesten Staaten unterworfen. Sie brachte Strapazen, Epidemien, Ungleichheiten und Kriege mit sich. Einzig die »Barbaren« haben sich gegen die Mühlen der Zivilisation gestemmt, sich der Sesshaftigkeit und den neuen Besteuerungssystemen verweigert und damit der Unterordnung unter eine staatliche Macht. Sie sind die heimlichen Helden dieses Buches, das unseren Blick auf die Menschheitsgeschichte verändert.