Democratic Governance in Northeast Asia A Human Centered Approach to Evaluating Democracy

Author: Brendan Howe
Publisher: Springer
ISBN: 1137550457
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Comprising case studies of Japan, South Korea, and Taiwan, this edited volume explores the key characteristics of democratic governance in Northeast Asia. Each democracy is assessed on the extent to which it enables the flourishing of social capital; prioritizes the interests of all as characterized by freedom from fear and want; and empowers all to participate in the democratic process and governance. With particular focus on the experience of minorities, this volume contends that the acid test of democratic governance is not how well the government represents the interests of the elites, or even the majority, but rather how it cares for the needs of vulnerable groups in society.

The Quality of Democracy in Korea

Author: Hannes B. Mosler
Publisher: Springer
ISBN: 3319639196
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
This edited volume assesses the quality of democracy in the Republic of Korea three decades after its formal democratization in 1987. It has been argued that Korea’s two subsequent power turnovers prove that its democracy has been successfully consolidated, despite its tremendous progress; however, recent developments show signs of deterioration and retreat. Therefore, drawing on the recent quality of democracy literature this volume sets out to answer the question: Where does Korea’s democratic quality stand today? The three chapters in first section of the book focus on aspects related to the presidency, political parties, and organized labor, also including the perspective of governance and human security as well as on the rule of law regarding the role and function of the prosecution. This is followed by a set of four chapters in section two that address the dimensions of democratic quality such as participation, freedom, equality, and responsiveness. The final, third section includes contributions on related inter-Korean policy issues. This book is an invaluable resource for political and social scientist working on democratic quality, and at the same for scholars in Asian or Korean Studies at faculty level as well as on graduate student level.

International Encyclopedia of Civil Society

Author: Helmut K. Anheier
Publisher: Springer Science & Business Media
ISBN: 0387939962
Format: PDF, Mobi
Download Now
Recently the topic of civil society has generated a wave of interest, and a wealth of new information. Until now no publication has attempted to organize and consolidate this knowledge. The International Encyclopedia of Civil Society fills this gap, establishing a common set of understandings and terminology, and an analytical starting point for future research. Global in scope and authoritative in content, the Encyclopedia offers succinct summaries of core concepts and theories; definitions of terms; biographical entries on important figures and organizational profiles. In addition, it serves as a reliable and up-to-date guide to additional sources of information. In sum, the Encyclopedia provides an overview of the contours of civil society, social capital, philanthropy and nonprofits across cultures and historical periods. For researchers in nonprofit and civil society studies, political science, economics, management and social enterprise, this is the most systematic appraisal of a rapidly growing field.

Dead Aid

Author: Dambisa Moyo
Publisher: Haffmans & Tolkemitt
ISBN: 3942989719
Format: PDF
Download Now
Afrika ist ein armer Kontinent. Ein Kontinent voller Hunger, blutiger Konflikte, gescheiterter Staaten, voller Korruption und Elend. Um zu helfen, adoptieren Prominente afrikanische Halbwaisen und flanieren durch Flüchtlingslager, laden die Gutmenschen unter den Popstars zu Benefiz-Konzerten, und westliche Staaten haben in den letzten 50 Jahren eine Billion Dollar an afrikanische Regierungen gezahlt. Aber trotz Jahrzehnten von billigen Darlehen, nicht rückzahlbaren Krediten, Schuldenerlassen, bilateraler und multilateraler Hilfe steht Afrika schlimmer da als je zuvor. Mit Dead Aid hat Dambisa Moyo ein provokatives Plädoyer gegen Entwicklungshilfe und für Afrika geschrieben. Knapp, faktenreich und zwingend legt sie ihre Argumente dar. Entwicklungshilfe, im Sinne von Geld-Transfers zwischen Regierungen, macht abhängig. Sie zementiert die bestehenden Gegebenheiten, fördert Korruption und finanziert sogar Kriege. Sie zerstört jeden Anreiz, gut zu wirtschaften und die Volkswirtschaft anzukurbeln. Entwicklungshilfe zu beziehen ist einfacher, als ein Land zu sanieren. Im Gegensatz zu Bono und Bob Geldoff weiß Moyo, wovon sie spricht. Die in Sambia geborene und aufgewachsene Harvard-Ökonomin arbeitete jahrelang für die Weltbank. In Dead Aid erklärt sie nicht nur, was die negativen Folgen von Entwicklungshilfe sind und warum China für Afrika eine Lösung und nicht Teil des Problems ist; sie entwirft zudem einen Weg, wie sich Afrika aus eigener Kraft und selbstbestimmt entwickeln kann. In den USA und Großbritannien löste Dead Aid eine hitzige Debatte aus. Es stand mehrere Wochen auf der New York Times Bestsellerliste und wurde vom Sunday Herald zum Buch des Jahres gewählt. Das Time Magazine wählte Dambisa Moyo 2009 zu einer der 100 wichtigsten Persönlichkeiten der Welt.

Governance im 21 Jahrhundert

Author: OECD
Publisher: OECD Publishing
ISBN: 9789264589360
Format: PDF, Kindle
Download Now
Mit dem Beginn des 21. Jahrhunderts stehen weitere dramatische Umwälzungen in Wirtschaft und Gesellschaft an der Tagesordnung. Der Bericht untersucht Chancen und Risiken wirtschaftlicher, gesellschaftlicher und technologischer Natur.

Chancen und Hindernisse der neuen s dafrikanischen Entwicklungsstrategie

Author: Linda Wundrak
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640734904
Format: PDF, Mobi
Download Now
Magisterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Sonstige Themen, Note: 1,3, Ludwig-Maximilians-Universitat Munchen (Geschwister-Scholl-Institut), Sprache: Deutsch, Abstract: Nach dem weitgehend friedlichen Ende des Apartheidregimes und dem Wandel zu einem demokratischen System wurde die Regenbogennation" Sudafrika von vielen als neuer Hoffnungstrager des schwarzen Kontinents" gefeiert. Wahrend Nelson Mandelas Politik nach den ersten freien Wahlen im Jahr 1994 primar im Zeichen der Versohnung, Nationenbildung und Demokratisierung stand, wurde schon bald deutlich, dass die Verwirklichung dieser gesellschaftlichen Ziele eine grundlegende Veranderung der soziookonomischen Strukturen voraussetzt. Mit der enormen Kluft zwischen einer in Armut lebenden, vorwiegend schwarzen Bevolkerungsmehrheit und einer kleinen, vorherrschend weissen Oberschicht, wurden sowohl eine echte Versohnung der Rassen als auch die langfristige Demokratisierung der Gesellschaft unmoglich bleiben. Nur im Rahmen eines gerechten und nachhaltigen Entwicklungsprozesses wurden auch die Errungenschaften des politischen Herrschaftswechsels und der gesellschaftlichen Offnung dauerhaft Bestand haben. Sudafrika stand damit entwicklungspolitisch vor der zentralen Herausforderung, die stagnierende Wirtschaft wettbewerbsfahig zu machen, um Wachstum zu stimulieren und gleichzeitig einen Umverteilungsprozess einzuleiten. Grundsatzlich bedingen sich diese Entwicklungsziele, da langfristiges Wirtschaftswachstum stabile soziookonomische Strukturen erfordert und soziale Reformen ohne einen dynamischen okonomischen Hintergrund nicht umgesetzt werden konnen. Doch gerade diese Interdependenz der Ziele ist das entscheidende Problem. Keine der bisher in Sudafrika implementierten Entwicklungsstrategien konnte sowohl Okonomie als auch Gesellschaftsstruktur gleichermassen positiv beeinflussen. Wahrend Sudafrika in den letzten Jahren ein steigendes Wirtschaftswachstum verzeichnen konnte, nahm die Verteilungsunglei

Bulletin of the Atomic Scientists

Author:
Publisher:
ISBN:
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
The Bulletin of the Atomic Scientists is the premier public resource on scientific and technological developments that impact global security. Founded by Manhattan Project Scientists, the Bulletin's iconic "Doomsday Clock" stimulates solutions for a safer world.

Bulletin of the Atomic Scientists

Author:
Publisher:
ISBN:
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
The Bulletin of the Atomic Scientists is the premier public resource on scientific and technological developments that impact global security. Founded by Manhattan Project Scientists, the Bulletin's iconic "Doomsday Clock" stimulates solutions for a safer world.