Der Am Progressiv Im Heutigen Deutsch

Author: Gabriella Gárgyán
Publisher: Peter Lang Gmbh, Internationaler Verlag Der Wissenschaften
ISBN: 9783631644829
Format: PDF, ePub
Download Now
Diese umfangreiche Studie beschaftigt sich nach der syntaktischen, semantischen und sprachgeschichtlichen Beschreibung des <I>am-Progressivs mit bisher ungeklarten Fragen, wie der diachronen Veranderung, der Verwendungsfrequenz und den Restriktionen der Struktur. In einem kontrastiven Kapitel des Buches vergleicht die Autorin daruber hinaus literarische <I>am-Progressivbelege mit ihren deutschen bzw. ungarischen Ubersetzungen und beschreibt die Unterschiede im Progressivgebrauch. Zusatzlich wurde der <I>am-Progressiv in der Pressesprache nach Frequenz und Formenvielfalt uberpruft. Dem Buch ist ein CD-Anhang beigefugt, der eine grosse Anzahl von bisher nicht dokumentierten Belegen enthalt. Die digitalisierte Form der Belegsammlung erleichtert die Sucharbeit in der Sammlung."

Spielformen im Spielfilm

Author: Rainer Leschke
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839406676
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Die aktuelle Konjunktur exzentrischen Erzählens im gegenwärtigen Kino ist längst nicht mehr bloß die Illustration einer condition postmoderne, sie verweist vielmehr auf die Hybridisierung von Erzählung und Spiel im digitalen Medienumbruch. Insbesondere im massenattraktiven Spielfilm stehen nicht mehr die selten gewordenen Identifikationsofferten im Zentrum des Interesses und die Zuschauer sorgen sich auch nicht um Interpretationshypothesen, sondern sie finden Vergnügen an Erzählrätseln und verfolgen neugierig das Spiel mit unterschiedlichen Plotvarianten oder paradoxalen Welten. In den Beiträgen dieses Bandes werden Formen dieser Hybridisierung exemplarisch aufgeschlüsselt und genealogisch nachvollzogen.

Storm Handbuch

Author: Christian Demandt
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3476054470
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Das Handbuch erschließt Theodor Storms Werk erstmals in seiner ganzen Breite. Storm, ein epochaler Lyriker und der zweifellos bedeutendste Novellist seiner Zeit, wird hier sowohl in seinen epistemologischen und kulturgeschichtlichen Voraussetzungen als auch mit seinem ganz eigenen poetologisch-ästhetischen Programm sichtbar. Die umfassende Analyse seines literarischen Schaffens wird vervollständigt durch eine ausführliche Darstellung der biographischen Kontexte und der Rezeptionsgeschichte.

Mathematik verstehen

Author: Markus Helmerich
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3834898368
Format: PDF, Docs
Download Now
In diesem Sammelband werden aus philosophischer und aus didaktischer Perspektive Fragen diskutiert wie: Was bedeutet es, einen mathematischen Sachverhalt zu verstehen? Wie entsteht Verstehen von Mathematik im Lernprozess? (Wie) können wir Mathematikunterricht verstehen? Wie lässt sich schließlich Mathematik als Ganzes verstehen, und was trägt ein solches Verstehen zu menschlichem Verstehen allgemein bei? Das Buch fördert eine breite Diskussion über Mathematik und ihrer Bedeutung für die Allgemeinheit; dabei geht es um eine Reflexion des Selbstverständnisses der Mathematik, ihres Verhältnisses zur "Welt" sowie um Fragen nach der Bedeutung mathematischen Tuns. Die für das Buch ausgewählten und referierten Beiträge stammen von Experten aus dem Bereich Didaktik und Philosophie der Mathematik, sie wurden im Rahmen einer Tagung international und interdisziplinär diskutiert.

Erz hlen

Author: Matías Martínez
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3476053644
Format: PDF, ePub
Download Now
Das Erzählen ist in allen Bereichen der Gesellschaft unentbehrlich, um etwas mitzuteilen, um auf andere einzuwirken, um Wirklichkeit zu erfassen. Seit dem vielberufenen "narrative turn" werden die faszinierenden Leistungen des Erzählens intensiv erforscht. Das Handbuch enthält rund fünfzig Beiträge von Experten aus mehr als zwanzig verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen und bietet erstmals in deutscher Sprache einen breiten Überblick über Medien, Funktionen, soziale Felder und psychologische Voraussetzungen des Erzählens von der Malerei bis zu Social Media, vom Tradieren bis zum Ratgeben, vom Journalismus bis zur Rechtsprechung, von der Entwicklung von Erzählkompetenz bis zu kognitionspsychologischen Aspekten.