Elijah s Cup

Author: Valerie Paradiž
Publisher: Jessica Kingsley Publishers
ISBN: 9781843108023
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
This book is both an exploration of the history of autism spectrum disorders and a powerful story of the author's own struggle with her son Elijah's Asperger's Syndrome.Her inspiring narrative offers compelling insights into daily life with Elijah's Asperger's syndrome and her own 'shadow syndrome', which affects many family members of autistics.

Ein Leben mit dem Asperger Syndrom

Author: Tony Attwood
Publisher: Georg Thieme Verlag
ISBN: 383046505X
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
"Gratulation, Sie haben Asperger!" "Gratulation - Sie haben Asperger". So stellt Tony Attwood, einer der weltweit bekanntesten Asperger-Experten, seinen Patienten üblicherweise die Diagnose. Denn Asperger ist einfach eine andere Art, die Welt zu denken, zu fühlen und mit ihr zu kommunizieren. Dieses Buch begleitet Sie durch alle Klippen und Untiefen. Einzigartig in seiner Fülle erläutert es jede Facette von der Diagnosestellung bis zu sprachlichen und kognitiven Besonderheiten. Sprechen Sie "Aspergisch"? Menschen mit Asperger-Syndrom jonglieren virtuos mit Fakten oder Zahlen - im menschlichen Miteinander sind sie aber oft hilflos überfordert. Auch wenn das Innenleben eines "Aspies" ihm selbst und seinen Mitmenschen auf den ersten Blick seltsam und unverständlich erscheint, mit bewährten Hilfen gelingt die Verständigung. Erstmals beleuchtet Attwood die spezifischen Anliegen von Erwachsenen an Beruf und Partnerschaft. In diesem Buch finden Sie bewährte Strategien, die die soziale und emotionale Kompetenz fördern. Viele Betroffene erzählen humorvoll und ermutigend, wie sie ihren Weg gefunden haben.

Literature as Translation Translation as Literature

Author: Christopher Conti
Publisher: Cambridge Scholars Publishing
ISBN: 1443857688
Format: PDF, Docs
Download Now
Broadly conceived, literature consists of aesthetic and cultural processes that can be thought of as forms of translation. By the same token, translation requires the sort of creative or interpretive understanding usually associated with literature. Literature as Translation/Translation as Literature explores a number of themes centred on this shared identity of literature and translation as creative acts of interpretation and understanding. The metaphor or motif of translation is the touchstone of this volume, which looks at how an expanded idea of translation sheds light not just on features of literary composition and reception, but also on modes of intercultural communication at a time when the pressures of globalization threaten local cultures with extinction. The theory of ethical translation that has emerged in this context, which fosters the practice of preserving the foreignness of the text at the risk of its misunderstanding, bears relevance beyond current debates about world literature to the framing of contemporary social issues by dominant discourses like medicine, as one contributor’s study of the growing autism rights movement reveals. The systematizing imperatives of translation that forcibly assimilate the foreign to the familiar, like the systematizing imperatives of globalization, are resisted in acts of creative understanding in which the particular or different finds sanctuary. The overlooked role that the foreign word plays in the discourses that constitute subjectivity and national culture comes to light across the variegated concerns of this volume. Contributions range from case studies of the emancipatory role translation has played in various historical and cultural contexts to the study of specific literary works that understand their own aesthetic processes, and the interpretive and communicative processes of meaning more generally, as forms of translation. Several contributors – including the English translators of Roberto Bolaño and Hans Blumenberg – were prompted in their reflections on the creative and interpretive process of translation by their own accomplished work as translators. All are animated by the conviction that translation – whether regarded as the creative act of understanding of one culture by another; as the agent of political and social transformation; as the source of new truths in foreign linguistic environments and not just the bearer of established ones; or as the limit of conceptuality outlined in the silhouette of the untranslatable – is a creative cultural force of the first importance.

A Friend s and Relative s Guide to Supporting the Family with Autism

Author: Ann Palmer
Publisher: Jessica Kingsley Publishers
ISBN: 9780857005670
Format: PDF, Mobi
Download Now
When a child is diagnosed with an autism spectrum disorder (ASD), what the family really need, and often lack, is positive reassurance and understanding from those closest to them. This book is packed with advice on how extended family members and friends can provide the necessary support. Explaining the diagnosis and characteristics of ASD, this helpful guide uses examples from real families to illustrate the complex feelings that parents and each member of the family are likely to go through after a child is diagnosed. It gives practical tips on help that might be needed most, details the possible changes that will take place as the family adjusts and concludes with a comprehensive guide to other useful sources of information. This book will help strengthen relationships between parents and their extended family and friends, enabling a reliable support system to develop which will remain crucial to the child throughout their life.

Something about the Author

Author: Thomson Gale
Publisher: Gale Cengage
ISBN: 9780787688004
Format: PDF, Docs
Download Now
An easy-to-use source for librarians, students and other researchers, each volume in this series provides illustrated biographical profiles of approximately 75 children's authors and artists. This critically acclaimed series covers more than 12,000 individuals, ranging from established award winners to authors and illustrators who are just beginning their careers. Entries typically cover: personal life, career, writings, works in progress, adaptations, additional sources. A cumulative author index is included in each odd-numbered volume.

Ich bin Autistin aber ich zeige es nicht Leben mit dem Asperger Syndrom

Author: Liane Holliday Willey
Publisher: Verlag Rad und Soziales
ISBN:
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Einfach ein großartiges Buch: Die Tochter erhält die Diagnose Asperger und die Mutter erkennt sich - endlich - in dieser Diagnose wieder. Sie beschreibt im Rückblick ihre Lebensgeschichte und reflektiert es nun in Kenntnis der Asperger-Diagnose. Ernst, lustig und voller Anekdoten. Dabei immer spannend, denn man wartet darauf, wie der nächste Lebensabschnitt bis zur Hochschullehrerin mit drei Kindern verlaufen wird - und welchen Anteil das Asperger-Syndrom dabei hat. Ein Extrakapitel widmet sie den Ereignissen, als Asperger-Autistin Kinder zu haben. Sehr offen, in klaren Worten und schnörkellos beschrieben - und dabei doch sehr ins Detail gehend. Sie beschreibt Gefühle intensiver, als so mancher Mensch ohne Asperger. Sie muss die Gefühle für sich genau beschreiben, um sie zu verstehen. "Auch wenn es 38 Jahre lang gedauert hat - ich kann gar nicht deutlich genug sagen, was für eine Erleichterung es war, mich endlich selbst zu finden!" Ein gelungenes Ende findet das Buch mit zahlreichen Checklisten für alle Lebensbereiche. Hier gibt Liane H. Willey viele wichtige Hinweise, worauf man als Asperger-Autist achten sollte (bei der Ausbildung, der Arbeit, in Beziehungen etc.). Mit einem sehr persönlichen Vorwort von Tony Attwood Das Buch: „Meine Tochter hat Asperger!" Liane Willey hatte von dieser Krankheit noch nie gehört, und nun erfährt sie: Unter Asperger oder „High-function-Autismus" leiden viele Menschen, ohne es zu wissen - „besondere" Menschen, die zu zurückgezogenem oder egozentrischem Verhalten neigen, die oft hoch begabt sind, aber an Selbstwertproblemen, Überempfindlichkeit, Unsicherheit, Verzweiflung leiden. Sie fühlen sich mitunter wie „Ausländer im eigenen Land" oder wie „Außerirdische, die auf einem falschen Planeten gelandet sind". Die Diagnose ihrer Tochter verändert ihr Leben, denn Liane Willey begreift, dass sie seit Jahrzehnten mit den gleichen Symptomen zu kämpfen hatte: „Ich kann die Erleichterung nicht ausdrücken, die ich empfand, als ich schließlich realisierte, dass meine Tochter und ich nicht an einer Geisteskrankheit oder einer gespaltenen Persönlichkeit litten oder etwas Ähnlichem. Wir haben Asperger. Damit können wir leben! Wir können unsere Ziele und Träume erreichen, und wir können unser Leben weiterführen - mit Optimismus und Hoffnung. Wie aufregend die Erkenntnis, dass ich ganz einfach Dinge anders sehe, anders auffasse, anders empfange als andere und dass das so in Ordnung ist. Es ist meine Normalität." Liane Willey erzählt ihre Lebensgeschichte von der frühen Kindheit über die Schul- und Collegezeit bis zum Leben als Berufstätige und Mutter von drei Kindern. Sie macht deutlich, wie die Welt von einer „Aspie" erlebt wird - von den Strategien, mit denen es ihr gelang, ihren eigenen Weg zu finden, aber auch von dem oft erheblichen Leidensdruck, der damit einherging. In einem Anhang folgen praktische Hinweise „von immenser Präzision, was die Vorschläge (und Erfahrungen) angeht, im Alltag Probleme zu bewältigen, die sich einem Menschen mit Asperger-Autismus stellen" (Ulrich Rabenschlag). Ein persönliches Buch, das die Menschen, die Asperger haben - einer großen europäischen Studie zufolge in Deutschland pro Jahrgang ca. 5000 Menschen -, in ihrer Besonderheit versteht und ihnen Achtung und Sympathie entgegenbringt. Ein spannender Fallbericht nicht nur für Betroffene, sondern auch für Eltern, Erzieher, Lehrer, Psychologen und Ärzte.

Die Narben der Gewalt

Author: Judith Herman
Publisher: Junfermann Verlag GmbH
ISBN: 3955717631
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Dieses Buch ist das Ergebnis jahrzehntelanger Forschung und praktischer Arbeit mit Opfern sexueller und häuslicher Gewalt. Es spiegelt zudem die vielfältigen Erfahrungen der Autorin mit zahlreichen anderen traumatisierten Patienten wider, vor allem mit Kriegsveteranen und Terroropfern. 2015 fasste Judith Herman die neuesten Forschungen und Entwicklungen zusammen und ergänzte somit ihren Klassiker, der nie an Aktualität verloren hat. "Das Buch von Judith Herman ist eines der wichtigsten und gleichzeitig lesbarsten Bücher der modernen Traumaforschung. Es sollte in allen universitären Seminaren zum Thema psychische Traumatisierungen zur Pflichtlektüre gehören." - Dr. Arne Hofmann

Cut

Author: Patricia McCormick
Publisher:
ISBN: 9783596804610
Format: PDF, Mobi
Download Now