Embracing Defeat Japan in the Wake of World War II

Author: John W. Dower
Publisher: W. W. Norton & Company
ISBN: 0393345246
Format: PDF, ePub
Download Now
Winner of the Pulitzer Prize, the 1999 National Book Award for Nonfiction, finalist for the Lionel Gelber Prize and the Kiriyama Pacific Rim Book Prize, Embracing Defeat is John W. Dower's brilliant examination of Japan in the immediate, shattering aftermath of World War II. Drawing on a vast range of Japanese sources and illustrated with dozens of astonishing documentary photographs, Embracing Defeat is the fullest and most important history of the more than six years of American occupation, which affected every level of Japanese society, often in ways neither side could anticipate. Dower, whom Stephen E. Ambrose has called "America's foremost historian of the Second World War in the Pacific," gives us the rich and turbulent interplay between West and East, the victor and the vanquished, in a way never before attempted, from top-level manipulations concerning the fate of Emperor Hirohito to the hopes and fears of men and women in every walk of life. Already regarded as the benchmark in its field, Embracing Defeat is a work of colossal scholarship and history of the very first order. John W. Dower is the Elting E. Morison Professor of History at the Massachusetts Institute of Technology. He is a winner of the National Book Critics Circle Award for War Without Mercy.

Schattenl ufer und Perlenm dchen

Author: Christine Liew
Publisher:
ISBN: 9783940855220
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Die Autorin hat u.a. vergleichende Kulturwissenschaften und japanische Linguistik studiert, mehr als 15 Jahre in Japan gelebt und bietet einen facettenreichen Einblick in das Alltagsleben und die Kultur im Land der aufgehenden Sonne.

Requiem f r den amerikanischen Traum

Author: Noam Chomsky
Publisher: Antje Kunstmann
ISBN: 3956142209
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Noam Chomsky ist der einflussreichste Intellektuelle der Vereinigten Staaten und in seinem neuen Buch befasst er sich erstmals umfassend mit dem großen Thema unserer Zeit: der sozialen Ungleichheit. Anhand von zehn Prinzipien zur Konzentration von Reichtum und Macht und mithilfe zahlreicher historischer Texte der amerikanischen Geschichte erklärt Noam Chomsky, wie der amerikanische Traum – dass jeder es mit harter Arbeit zu etwas bringen kann – in den letzten Jahrzehnten beerdigt und ein System nie da gewesener sozialer Ungleichheit errichtet wurde, von dem letztlich nur einige wenige profitieren. Requiem für den amerikanischen Traum macht die Breite und Tiefe von Noam Chomskys Denken zugänglich wie kein anderes seiner Bücher und verdeutlicht seine politischen Ideen mit einer beispiellosen Direktheit. Die Pflichtlektüre für alle, die noch Hoffnung auf eine gemeinsame, demokratische Gestaltung unserer Zukunft haben.

Die Kultur der Niederlage

Author: Wolfgang Schivelbusch
Publisher: Rowohlt Verlag GmbH
ISBN: 3644018618
Format: PDF, Mobi
Download Now
Zehn Jahre nach dem letzten großen Zusammenbruch, dem des sowjetischen Imperiums, scheint die Zeit reif für eine Reihe historischer Fragen. Destilliert aus der Geschichte der drei Niederlagenklassiker – des amerikanischen Südens nach 1865, Frankreichs nach 1871 und Deutschlands nach 1918 –, lassen sie sich etwa so formulieren: Wie wurden im Zeitalter der Erlöserideologie des Nationalsozialismus große Zusammenbrüche erlebt? Welche Mythen von Verrat oder Heroisierung bildeten sich dabei? Und welcher Zusammenhang besteht zwischen dem äußeren Unterliegen und jenen inneren Revolutionen, die der verlorene Krieg überall zur Folge hat? Wolfgang Schivelbusch ist diesen Fragen nachgegangen, und er zeichnet die aus tiefer Demütigung kommenden Energieschübe nach, die Niederlagen bringen. So legten sich die amerikanischen Südstaaten nach dem Bürgerkrieg erfolgreich ein legendenhaftes Images zu, das unter anderem «Vom Winde verweht» und seine Plantagenromantik schuf; so kam es in Frankreich nach 1871 zu umfassenden politischen und kulturellen Neuerungen; so brach das Deutsche Reich, nachdem der Erste Weltkrieg verloren war, auf etlichen Feldern in eine kraftvolle Moderne auf. Schivelbuschs Buch wird Staub aufwirbeln, auch weil es voller aktueller Bezugspunkte ist. Und es verweist auf die eigentümliche Stärke der Besiegten: daß sie früher und besser wissen, was die Stunde geschlagen hat.

Postkapitalismus

Author: Paul Mason
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 351874478X
Format: PDF, Kindle
Download Now
Drei Dinge wissen wir: Der Kapitalismus hat den Feudalismus abgelöst; seither durchlief er zyklische Tiefs, spätestens seit 2008 stottert der Motor. Was wir nicht wissen: Erleben wir eine der üblichen Krisen oder den Anbruch einer postkapitalistischen Ordnung? Paul Mason blickt auf die Daten, sichtet Krisentheorien – und sagt: Wir stehen am Anfang von etwas Neuem. Er nimmt dabei Überlegungen auf, die vor über 150 Jahren in einer Londoner Bibliothek entwickelt wurden und laut denen Wissen und intelligente Maschinen den Kapitalismus eines Tages »in die Luft sprengen« könnten. Im Zeitalter des Stahls und der Schrauben, der Hierarchien und der Knappheit war diese Vision so radikal, dass Marx sie schnell in der Schublade verschwinden ließ. In der Welt der Netzwerke, der Kooperation und des digitalen Überflusses ist sie aktueller denn je. In seinem atemberaubenden Buch führt Paul Mason durch Schreibstuben, Gefängniszellen, Flugzeugfabriken und an die Orte, an denen sich der Widerstand Bahn bricht. Mason verknüpft das Abstrakte mit dem Konkreten, bündelt die Überlegungen von Autoren wie Thomas Piketty, David Graeber, Jeremy Rifkin und Antonio Negri und zeigt, wie wir aus den Trümmern des Neoliberalismus eine gerechtere und nachhaltigere Gesellschaft errichten können.

Eloquence of Effort

Author: Indar Maharaj
Publisher: Indar Maharaj
ISBN: 0995344019
Format: PDF, Kindle
Download Now
The Eloquence of Effort echoes the merits of conscientious toil. It provides an insightful look into the benefits of sustained socio-economic effort. To convincingly argue that dreams are only achievable through mind-numbing toil, the writer draws heavily from biographical, philosophical, economic, religious, historical and scientific data. Work is the mission; the multiple rewards are the byproducts, he argues. Moreover, the pleasure resides in the effort, not the results. Against the dark backdrop of malignancies inflicted on society by unrepentant leeches, the benefit of conscientious work is sharply focused. The reader is imperceptibly nudged into a higher plane of reality: namely, purposeful effort, regardless of its nature, is supremely rewarding. The writer forces the realization that regardless of the outcome, effort is never wasted. Conversely, indolence is the bane of progress and the root cause of economic crimes. Indeed, corruption in all its diabolical forms is nothing but laziness masquerading as diligence and embraced by vacuous minds craving the most for the least. Analysis of biographical data sustains the thesis that industry prolongs life; inaction truncates it – a finding supported by the second Law of Thermodynamics. The persuasiveness of the arguments is supported by a wealth of references. Together they form the final authority; they have given resonance to the arguments contained herein.