Erosion

Author: Golan Shahar
Publisher: Oxford University Press, USA
ISBN: 019992936X
Format: PDF, ePub
Download Now
"Erosion, Self-Made offers a comprehensive treatment of self-criticism based in philosophy, developmental science, personality and clinical psychology, social theories, and cognitive-affective neuroscience"--

The Self in Understanding and Treating Psychological Disorders

Author: Michael Kyrios
Publisher: Cambridge University Press
ISBN: 1316495396
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
This must-have reference is a unique exploration of how the individual notion of 'self' and related constructs, such as early schemas and attachment styles, impact on psychopathology, psychotherapy processes and treatment outcomes for psychological disorders across DSM-5, such as depression, bipolar and schizophrenia spectrum disorders, anxiety and trauma, eating disorders, obsessive-compulsive and related disorders, autism, personality disorders, gender identity disorder, dementia and somatic problems such as chronic fatigue syndrome. It discusses the role of the concept of self in a wide range of existing theoretical and treatment frameworks, and relates these to real-life clinical issues and treatment implications. Emphasizing the importance of integrating an awareness of self constructs into evidence-based conceptual models, it offers alternative practical intervention techniques, suggesting a new way forward in advancing our understanding of psychological disorders and their treatment.

Entwicklung der Pers nlichkeit

Author: Carl R Rogers
Publisher: Klett-Cotta
ISBN: 360810674X
Format: PDF, Docs
Download Now
»In meinen Beziehungen zu Menschen habe ich herausgefunden, daß es auf lange Sicht nicht hilft, so zu tun, als wäre ich jemand, der ich nicht bin. - Ich habe es als höchst lohnend empfunden, einen anderen Menschen akzeptieren zu können.«

Die magischen Kan le

Author: Marshall McLuhan
Publisher:
ISBN: 9783430164047
Format: PDF, ePub
Download Now
Museum und Medien - Museumskommunikation - Kommunikationstheorie - Medientheorie - Museum und Öffentlichkeit.

BSABS

Author: Gisela Gross
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3642717764
Format: PDF, Mobi
Download Now

Facing the Other Novel Theories and Methods in Face Perception Research

Author: Davide Rivolta
Publisher: Frontiers Media SA
ISBN: 2889197948
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
We rely heavily on faces during social interactions. Humans possess the ability to recognise thousands of people very quickly and accurately without effort. The serious social difficulties that follow abnormalities of the face recognition system (i.e., prosopagnosia) strongly underline the importance of typical face skills in our everyday life. Over the last fifty years, research on prosopagnosia, along with research in the healthy population, has provided insights into the cognitive and neural features behind typical face recognition. This has also been achieved thanks to non-invasive neuroimaging techniques such as functional Magnetic Resonance Imaging (fMRI), Electroencephalography (EEG), Magnetoencephalography (MEG), Diffusion Tensor Imaging (DTI) and Transcranial Magnetic Stimulation (TMS). However, there is still much debate about the cognitive and neural mechanisms of face perception. In the current “Research Topic” we plan to gather experimental works, opinions, commentaries, mini-reviews and reviews that focus on new or novel theories and methods in face perception research. Where is the field at the moment? Do we need to re-think the experimental procedures we have adopted so far? Again, what kind of techniques (or combination of them) and analysis methods will be important in the future? From the experimental point of view we encourage both behavioural and neuroimaging contributions (e.g., fMRI, EEG, MEG, DTI and TMS). Despite the main emphasis on face perception, memory and identification, we will also consider original works that focus on other aspects of face processing, such as expression recognition, attractiveness judgments and face imagery. In addition, animal investigations and experimental manipulations that alter face recognition abilities in typical human subjects (e.g., hypnosis) are also welcome. Overall, we are proposing a Research Topic that looks at face processing using different perspectives and welcome contributions from different domains such as psychology, neurology, neuroscience, cognitive science and philosophy. The current “Research Topic” evolved over the desire to acknowledge the relatively recent loss of three giants in the field: Drs. Shlomo Bentin, Truett Allison and Andy Calder. We dedicate this “Research Topic” to them and their pioneering studies.

Der Narzissten Test

Author: Craig Malkin
Publisher: Dumont Buchverlag
ISBN: 3832189122
Format: PDF
Download Now
Kaum ein Begriff aus der Psychologie wird häufiger bei Google gesucht als NArzissmus. Narzissmus schient die Krankheit unserer Zeit zu sein. Dabei stellen nicht wenige gerne ihrem Gegenüber die Diagnose und fragen sich doch insgeheim, ob sie nicht selbst an dieser Krankheit leiden. Doch was genau ist eigentlich Narzissmus? Der Psychologe Dr. Craig Malkin zeigt anhand vieler Fallbeispiele und auf Grundlage zahlreicher Studien, dass Narzissmus nur selten eine Krankheit ist, sondern vielmehr ein Spektrum, das von der selbstlosen Echo bis zum selbstverliebten Narziss reicht. Dabei wird deutlich, dass wir narzisstische Anteile brauchen, um unser Selbstwertgefühl stabil zu halten. Ob man über einen gesunden Narzissmus verfügt oder im ungesunden Bereich des Spektrums angesiedelt ist, kann man anhand eines umfangreichen Tests herausfinden. Zudem gibt Dr. Malkin dem Leser einen Leitfaden an die Hand, wie man sich selbst ebenso wie Lebenspartner, Vorgesetzte oder Freunde fördern bzw. bremsen kann. »Ein faszinierendes Buch« THE INDEPENDENT »Ein wahres Juwel unter den Büchern zum Thema Narzissmus« LIBRARY JOURNAL

Das Ende der M nner

Author: Hanna Rosin
Publisher: ebook Berlin Verlag
ISBN: 3827076307
Format: PDF, Kindle
Download Now
Ist die jahrtausendealte Herrschaft des Patriarchats am Ende? Noch nicht, sagt Hanna Rosin, doch die massiven Veränderungen der Berufswelt und des Bildungssystems haben eine Dynamik in Gang gesetzt, die das Verhältnis zwischen den Geschlechtern nachhaltig verändert. So scheinen viele Anforderungen der modernen Dienstleistungsgesellschaft – Flexibilität, soziale Intelligenz, Kommunikationsfähigkeit – eindeutig Frauen in die Hände zu spielen, während Männer oft von den Umwälzungen überfordert sind. Hanna Rosin zeigt – frei von ideologischen Prämissen –, wie sich heute das Leben von Männern und Frauen unterscheidet, wie sehr sich die Art und Weise geändert hat, wie heute gearbeitet, gelernt, zusammengelebt wird. Differenziert und mit vielen konkreten Beispielen gelingt es Rosin, die Chancen und Schattenseiten des »weiblichen Jahrhunderts« in den Blick zu nehmen. "Das Ende der Männer" ist keine feministische Streitschrift, keine Prophezeiung, sondern eine messerscharfe, weitsichtige Diagnose.

Psychoanalyse und Religion

Author: Erich Fromm
Publisher: Open Publishing Rights GmbH
ISBN: 3959120303
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
In diesem Buch aus dem Jahr 1950 hat Fromm erstmals seine Ansichten zur Religion veröffentlicht. Sie sind von seiner Beschäftigung mit der Psychoanalyse ebenso beeinflusst, wie von seiner Auseinandersetzung mit nicht-theistischen Religionen und der Mystik. Fromms Sicht der Religion ist stark davon geprägt, dass er ein autoritäres Religionsverständnis einem humanistischen gegenüberstellt – eine Kontrastierung, die auf der in Psychoanalyse und Ethik ausgeführten Unterscheidung zwischen einer nicht-produktiven und der produktiven Charakterorientierung aufbaut. Da institutionalisierte Volksreligionen in der Regel an den nicht-produktiven Gesellschafts-Charakterorientierungen partizipieren, haben sie nur zu oft negative Wirkungen für das Gelingen des Menschen. Diese Erkenntnis führt bei Fromm zu einer deutlichen Religionskritik, obwohl für ihn das Phänomen des Religiösen ein urmenschliches Phänomen ist. Fromms kritische Auseinandersetzung mit autoritären Religionsphänomenen provozierte eine zum Teil heftig geführte Auseinandersetzung vor allem mit christlichen Theologen des angelsächsischen Raums, die sich gegen Fromms Kritik am calvinistisch geprägten Protestantismus zur Wehr setzten und nicht müde wurden, sein humanistisches Religionsverständnis in Frage zu stellen.