From Positivism to Idealism

Author: Sean Coyle
Publisher: Routledge
ISBN: 1351157949
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Illuminating the idea of legality by a consideration of its moral nature, this book explores the emergence and development of two rival traditions of legal thought (those of 'positivism' and 'idealism') which together define the structure of modern juridical thought. In doing so, it consciously departs from many of the tendencies and working assumptions that define modern legal philosophy. The book examines the shifts in thinking about the rule of law and the wider significance of law, brought about by changing conceptions of the nature of law: from an understanding of law in which the primary focus is on rights, to an articulation of the legal order as a body of deliberately posited rules, and finally to the present understanding of law as a systematic body of rules and principles underpinned by an abiding concern with individual rights. By exposing the historical and metaphysical underpinnings of these theoretical traditions, the book imparts an idea of their limitations and moves beyond the understandings offered within them of the nature of legality.

Begriff und Geltung des Rechts

Author: Robert Alexy
Publisher: Verlag Herder GmbH
ISBN: 3495860797
Format: PDF, Kindle
Download Now
Im Zentrum dieses Buches steht das Verhältnis von Recht und Moral. Der Rechtspositivismus behauptet, daß beides zu trennen sei. Sowohl der Begriff des Rechts als auch der Begriff der Rechtsgeltung seien moralfrei zu definieren. Robert Alexy versucht zu zeigen, daß diese These falsch ist. Es gibt erstens begrifflich notwendige Zusammenhänge zwischen Recht und Moral, und zweitens sprechen normative Gründe dafür, die Begriffe des Rechts und der Rechtsgeltung so zu definieren, daß sie moralische Elemente einschließen. Deshalb muß der Rechtspositivismus als umfassende Theorie des Rechts scheitern. Die Begründung seiner These erfolgt in einem begrifflichen Rahmenwerk, das aus fünf Unterscheidungen besteht. Die Untersuchung schließt mit dem Vorschlag einer Definition des Begriffs des Rechts, die die Elemente der ordnungsgemäßen Gesetztheit, der sozialen Wirksamkeit und der inhaltlichen Richtigkeit systematisch verknüpft. Da der Begriff der inhaltlichen Richtigkeit moralische Kriterien einschließt, ist dieser Begriff des Rechts ein nicht-positivistischer Rechtsbegriff.

Research Handbook on the Theory and History of International Law

Author: Alexander Orakhelashvili
Publisher: Edward Elgar Publishing
ISBN: 0857933086
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
This pioneering Research Handbook with contributions from renowned experts, provides a comprehensive scholarly framework for analyzing the theory and history of international law. Given the multiplication of theoretical approaches over the last three decades, and attendant fragmentation of scholarly efforts, this edited collection presents a useful doctrinal platform that will help academics and students to see the theory and history of international law in its entirety, and to understand how interdependent various aspects of the theory and history of international law really are. Being the first comprehensive analysis of theory and history of international law, this unique book will be of great benefit to academics and students of international politics, ethics and philosophy.

Reine Rechtslehre

Author: Hans Kelsen
Publisher: Mohr Siebrek Ek
ISBN: 9783161497032
Format: PDF, ePub
Download Now
Die von Hans Kelsen im Jahre 1934 vorgelegte "Reine Rechtslehre" gehört zu den rechtstheoretischen Schlüsselschriften des 20. Jahrhunderts. In ihr entwickelt Kelsen erstmals systematisch seine einerseits das Recht von der Moral, andererseits die Norm vom Faktum konsequent scheidende, ideologiekritische Rechtstheorie. Wer auf der Höhe der Zeit über Struktur und Geltung von Recht und die Eigenart von Rechtswissenschaft, kurz: wer über das Rechtliche am Recht nachdenken will, kommt an der "Reine[n] Rechtslehre" nicht vorbei. Die Erstauflage der "Reine[n] Rechtslehre", die weltweit in rund ein Dutzend Sprachen übersetzt worden ist, wurde in deutscher Sprache mehrfach nachgedruckt, ist indes derzeit vergriffen. Sie wird hier in Gestalt einer Studienausgabe vorgelegt, die am Recht Interessierte zum Hineinlesen ermutigen und zum kritischen Nach- und Weiterdenken einladen möchte.

Die neue Wissenschaft der Politik

Author: Eric Voegelin
Publisher: Wilhelm Fink Verlag
ISBN: 9783770540150
Format: PDF, ePub
Download Now
Es gibt nur wenige Klassiker der modernen politischen Philosophie - Eric Voegelins Die neue Wissenschaft der Politik ist einer von ihnen. Ihre Erstveröffentlichung 1952 in den USA zog durch eine Titelgeschichte vom Time Magazine sogleich breite Aufmerksamkeit auf sich und brachte dem Autor den Ruf eines Theoretikers von Rang ein. Sie ist im besten Sinne des Wortes eine Streit- und zugleich eine Programmschrift. In dezidierter Frontstellung gegen das positivistische Wissenschaftsverständnis unternimmt der Autor den Versuch, die politische Wissenschaft in Anknüpfung an die Tradition der klassischen episteme politike als eine Wissenschaft von menschlicher und gesellschaftlicher Ordnung neu zu begründen. In ihrem Mittelpunkt stehen, neben der Frage nach dem Wesen der Rationalität, eine Philosophie der Geschichte mit einer ebenso kritischen wie kontroversen Deutung der westlichen Modernität. Als "ein Werk von exzeptioneller Qualität" brachte Die neue Wissenschaft der Politik Voegelin den begehrten Lippencott Award der American Political Science Association ein. Auch heute, ein halbes Jahrhundert nach ihrem ersten Erscheinen, hat sie nichts von ihrer ursprünglichen Frische, Aktualität und intellektuellen Brillanz verloren.