Game Theory

Author: Roger A McCain
Publisher: World Scientific Publishing Company
ISBN: 9814578894
Format: PDF, Kindle
Download Now
The objective of the third edition of Game Theory: A Nontechnical Introduction to the Analysis of Strategy is to introduce the ideas of game theory in a way that is approachable, intuitive, and interdisciplinary. Relying on the Karplus Learning Cycle, the book is intended to teach by example. Noncooperative equilibrium concepts such as Nash equilibrium play the central role. In this third edition, increased stress is placed on the concept of rationalizable strategies, which has proven in teaching practice to assist students in making the bridge from intuitive to more formal concepts of noncooperative equilibrium. The Instructor Manual and PowerPoint Slides for the book are available upon request for all instructors who adopt this book as a course text. Please send your request to [email protected]

Game Theory

Author: Morton D. Davis
Publisher: Basic Books (AZ)
ISBN:
Format: PDF, Mobi
Download Now
Describes the basic principles of game theory in which behavior and interactions in the real world are analyzed and predicted in terms of mathematical or theoretical models and matrices

Die Kunst des Game Designs

Author: Jesse Schell
Publisher: MITP-Verlags GmbH & Co. KG
ISBN: 3958452841
Format: PDF, ePub
Download Now
Grundlagen der Entwicklung und Konzeption klassischer Spiele von einem der weltweit führenden Game Designer Mehr als 100 Regeln und zentrale Fragen zur Inspiration für den kreativen Prozess Zahlreiche wertvolle Denkanstöße für die Konzeption eines erfolgreichen Spiels Jeder kann die Grundlagen des Game Designs meistern – dazu bedarf es keines technischen Fachwissens. Dabei zeigt sich, dass die gleichen psychologischen Grundprinzipien, die für Brett-, Karten- und Sportspiele funktionieren, ebenso der Schlüssel für die Entwicklung qualitativ hochwertiger Videospiele sind. Mit diesem Buch lernen Sie, wie Sie im Prozess der Spielekonzeption und -entwicklung vorgehen, um bessere Games zu kreieren. Jesse Schell zeigt, wie Sie Ihr Game durch eine strukturierte methodische Vorgehensweise Schritt für Schritt deutlich verbessern. Mehr als 100 gezielte Fragestellungen eröffnen Ihnen dabei neue Perspektiven auf Ihr Game, so dass Sie die Features finden, die es erfolgreich machen. Hierzu gehören z.B. Fragen wie: Welche Herausforderungen stellt mein Spiel an die Spieler? Fördert es den Wettbewerb unter den Spielern? Werden sie dazu motiviert, gewinnen zu wollen? So werden über hundert entscheidende Charakteristika für ein gut konzipiertes Spiel untersucht. Mit diesem Buch wissen Sie, worauf es bei einem guten Game ankommt und was Sie alles bedenken sollten, damit Ihr Game die Erwartungen Ihrer Spieler erfüllt und gerne gespielt wird. Zugleich liefert es Ihnen jede Menge Inspiration – halten Sie beim Lesen Zettel und Stift bereit, um Ihre neuen Ideen sofort festhalten zu können

International Negotiation

Author: Ho-Won Jeong
Publisher: Cambridge University Press
ISBN: 1316432068
Format: PDF, Docs
Download Now
Negotiation has always been an important alternative to the use of force in managing international disputes. This textbook provides students with the insight and knowledge needed to evaluate how negotiation can produce effective conflict settlement, political change and international policy making. Students are guided through the processes by which actors make decisions, communicate, develop bargaining strategies and explore compatibilities between different positions, while attempting to maximize their own interests. In examining the basic ingredients of negotiation, the book draws together major strands of negotiation theories and illustrates their relevance to particular negotiation contexts. Examples of well-known international conflicts and illustrations of everyday situations lead students to understand how theory is utilized to resolve real-world problems, and how negotiation is applied to diverse world events. The textbook is accompanied by a rich suite of online resources, including lecture notes, case studies, discussion questions and suggestions for further reading.

Game Theory and Public Policy SECOND EDITION

Author: Roger A. McCain
Publisher: Edward Elgar Publishing
ISBN: 1784710903
Format: PDF
Download Now
This book provides a critical, selective review of concepts from game theory and their applications in public policy, and further suggests some modifications for some of the models (chiefly in cooperative game theory) to improve their applicability to economics and public policy.

Gl ck Logik und Bluff

Author: Jörg Bewersdorff
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658217650
Format: PDF
Download Now
Der Autor hat es in bewundernswerter Weise geschafft, anhand einer Vielzahl bekannter Spiele von Schach über Poker bis Mastermind einen kleinen Einblick in mathematisch so anspruchsvolle Gebiete wie Wahrscheinlichkeitsrechnung, Optimierungstheorie, Kombinatorik und Spieltheorie zu geben. Hierbei werden so gut wie keine mathematischen Vorkenntnisse erwartet, so dass man das Buch auch interessierten Nichtmathematikern wärmstens empfehlen kann. Anspruchsvolle und unerschrockene Leserinnen und Leser werden in den sehr lesenswerten Anmerkungen am Schluss des Buches Hinweise auf weiterführende Literatur finden, anhand derer sie auch tiefer in mathematische Aspekte eindringen können. Ein schönes Buch, ohne wirkliche Konkurrenz auf dem deutschen Markt, und dies zu einem vernünftigen Preis. Zentralblatt MATH Database 1931 - 2002

Die Evolution der Kooperation

Author: Robert Axelrod
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3486851748
Format: PDF, Kindle
Download Now
Wie ist Kooperation möglich in einer Welt von Egoisten, in der es keine zentrale Autorität gibt? Axelrod entwickelt aus der Spieltheorie - auf der Basis des "Gefangenendilemmas" - eine verblüffende Lösung. Nicht die raffinierteste, auch nicht die aggressivste, nicht die sanfteste Strategie sichert langfristig Erfolg, sondern die grundsätzlich wohlwollende, aber stets vergeltungsbereite: TIT FOR TAT, "wie Du mir, so ich Dir". Axelrod schließt daraus, dass in der globalen arbeitsteiligen Wirtschaftsweise geradezu ein innerer Zwang zur Kooperation besteht. Gewinnbringende Kooperationen sind für Unternehmen nützlicher als blinder Wettbewerb.