Geschichtsdidaktischer Unterrichtsentwurf Exkursion zu Burg Greifenstein

Author: Eike Peter Hansen
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 364039691X
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Sachunterricht, Heimatkunde (Grundschulpadagogik), Note: 13 Punkte, Universitat Kassel, Veranstaltung: Einfuhrung in die Geschichtsdidaktik, Sprache: Deutsch, Abstract: In dem folgenden, geschichtsdidaktischen Entwurf beziehe ich mich auf eine Exkursion zu einer fruheren Ritterburg. Als einen hierfur moglichen ausserschulischen Lernort habe ich mich fur die Burg Greifenstein entschieden. Diese Exkursion soll in einer vierten Grundschulklasse durchgefuhrt werden und ist somit Teil einer Unterrichtseinheit des Sachunterrichtes. Das Hauptthema um welches es sich hierbei handelt ist: Das Leben auf einer Burg im Mittelalter." Die Exkursion soll unter anderem zu einer Reflektion des bisher zu dem Thema, wahrend des Unterrichtes, Gelernten dienen und wird daher am Ende der Unterrichtseinheit durchgefuhrt. Gleichzeitig dient sie auch dazu, den Schulern bewusst zu machen, dass das damalige Leben auf einer Burg eine bereits vergangene Geschichte ist und somit in der heutigen Zeit nur noch durch die Hilfe von solchen Beispielen wie der Burg Greifenstein Vermutungen aufgestellt werden konnen. Dieses Thema und die dazugehorige Exkursion beziehen sich ebenfalls auf ein Lernfeld zum Sachunterricht, welches im hessischen Rahmenplan fur die Grundschule angegeben ist. Als Lernfeld ist hier die Zeit" mit dem hiesigen, zugehorigen Thema Das Leben auf einer Burg im Mittelalter" zu betrachten. Zeit" befindet sich im Rahmenplan unter dem Abschnitt B3 Sachunterricht" -> 2.2.7 Zeit." Dort ist nachzulesen, dass Kinder aus dem 3. bzw. 4. Schuljahr verstarkt in die historische Dimension der Zeit eingefuhrt werden sollen. Sie sollen dabei lernen, dass unser heutiges Wissen uber die Vergangenheit durch fruhere Gegenstande, alte Fotos, Berichte / Erzahlungen, Denkmaler und, wie in dem hiesigen Fall, durch Ruinen uns vermittelt wird. Sie sollen dadurch angeregt werden, selbst sowohl uber Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft nachzudenken."

Eine geologische Exkursion in das M nsterl nder Kreidebecken

Author: Amalia Aventurin
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3656377618
Format: PDF, Kindle
Download Now
Fachbuch aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Regionalgeographie, Note: 2,3, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Geschichte des Münsterländer Kreidebeckens begann vor ungefähr 100 Ma in der Unterkreide, genauer gesagt im Alb. Zu dieser Zeit wurde ein Gebirge, das seit dem Karbon bestand, allmählich vom Meer überflutet, bis es dann im Cenoman komplett vom Meer überdeckt war. Die Entwicklung des Rheinischen Schiefergebirges begann dagegen viel früher, nämlich im Mittel-Devon vor etwa 400 Ma. Zu dieser Zeit überdeckte ein ausgedehntes Meer Europa, wodurch es zur Ablagerung von feinen Sanden und Tonen kam. In flacheren Meeresregionen bildeten sich aufgrund des wärmeren Wassers Korallenriffe. Im Karbon fand schließlich die Diagenese dieser Sedimente statt: Die Kalkschlämme aus den tieferen Meeresregionen wurden zu Kalksteinen, Tone wurden zu Tonsteinen oder Kieselschiefer, Sande zu Sandsteinen und Korallen wurden diagenetisch umgewandelt zu Riffkalksteinen.

Das Thema Tod im Kinderbuch Analyse des Romans Die Br der L wenherz von Astrid Lindgren

Author: Kathy Paira
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 364032370X
Format: PDF, Docs
Download Now
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pädagogik - Sonstiges, Note: 1,5, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Ihr Ziel sei es, so erklärte Astrid Lindgren einst, „Kindern ein paar schöne Augenblicke zu bereiten“. Und das hat sie geschafft. Es gibt wohl kaum eine glückliche Kindheit zu der Astrid Lindgren nicht dazugehört. Erwähnt man ihren Namen wird ein Lächeln in das Gesicht des Gegenübers gezaubert –fast jeder verbindet mit ihren Büchern schöne Erinnerungen. Es waren aber nicht nur die Bücher, die sie zu unserem Leben dazugehören lies, auch die Verfilmungen wie „Pippi Langstrumpf“, „Karlsson vom Dach“, „Michel aus Lönneberga“ und „Madita“ gehören zum Aufwachsen eines Kindes dazu. Doch wer war Astrid Lindgren? Dieser Frage soll in der vorliegenden Arbeit nachgegangen werden. Außerdem wird ihr Roman „Die Brüder Löwenherz“ vorgestellt und die Kritik, die er erfuhr, einer Untersuchung unterzogen. Dabei wird insbesondere analysiert, wie das Thema Tod und Sterben im Roman umgesetzt wird.

Der Cursus honorum in der Kaiserzeit

Author: Susan Wangelik
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 363816232X
Format: PDF
Download Now
Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: gut, Ruhr-Universität Bochum (Historisches Institut), Veranstaltung: Integriertes Proseminar, Sprache: Deutsch, Abstract: In der römischen Republik stellte der Cursus honorum eine wichtige politische Instanz in der Verfassung des Reiches dar. Nach festen und strengen Regeln erfüllten die Senatoren die anstehenden politischen Aufgaben, indem sie eine Reihe ehrenvoller Ämter übernahmen. Im folgenden Referat sollen zunächst Definition, Entwicklung und Prinzipien des römischen Cursus honorum erläutert werden. Des weiteren soll die Entwicklung der einzelnen Magistrate und ihrer Funktionen die Veränderungen der Magistratur in der Kaiserzeit aufzeigen, um die Frage, wie sich eigentlich Rolle und Funktion des Cursus honorum in der Kaiserzeit verändert haben beantworten zu können.

Lernen an Stationen

Author: Julia Zacharias
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638401073
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Romanistik - Französisch - Didaktik, Note: 2,0, Universität Potsdam (Institut für Romanistik), Veranstaltung: Grammatik im Fremdsprachenunterricht, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitung In der vorliegenden Arbeit werde ich mich theoretisch mit dem Lernen an Stationen beschäftigen. Die Motivation hierzu hat mir die Stationenarbeit im Seminar gegeben. Mir geht es in dieser Hausarbeit jedoch um den theoretischen Teil, über den im Seminar nicht gesprochen wurde. Ich halte die Beschäftigung mit dem Thema für sehr sinnvoll, für meinen späteren Lehrerberuf, damit ich nicht, wie viele Lehrer heute ausschließlich Frontalunterricht durchführen werde. Die Gliederung der Arbeit stelle ich mir so vor, dass ich zunächst eine kurze Definition des Begriffs „Lernen an Stationen“ geben werde, damit die Leser dieser Arbeit wissen, worüber ich spreche. Anschließend möchte ich kurz die Entwicklung des Begriffs erläutern, um zu zeigen, wie lange es Stationenarbeit schon gibt. Danach werde ich auf die Gründe, die für Stationenarbeit sprechen, eingehen, damit der Sinn dieser Arbeitsform verdeutlicht wird. Da die Methode jedoch nicht nur Vorteile hat, werde ich danach die Nachteile nennen, die bei der Überlegung zur Durchführung der Methode von Nutzen sein können. Danach möchte ich speziell auf das Fremdsprachenlernen an Stationen eingehen, wobei das nur sehr kurz geschehen wird, da es mir generell um die Methode geht. Dieser Punkt wird vor allem auf den Nutzen und die Vorbereitung der Methode im Fremdsprachenunterricht beschreiben. Anschließend gehe ich auf die Organisation des Lernens ein. Dabei werde ich zunächst erläutern, wie das Klassenzimmer für Stationenarbeit aussehen sollte. Danach werde ich darlegen, wie der Lehrer Arbeitsaufträgen bereitstellen kann. Ich werde Ordnungskriterien beschreiben, die der Lehrer auf jeden Fall beachten sollte. Dann wird angeführt, warum der Lehrer die Schülertische möglichst nicht zur Bereitstellung der Arbeitsaufträge nutzen sollte. Des Weiteren wird dargestellt, wie viele Arbeitsstationen der Lehrer vorbereiten sollte und die Gründe hierfür nennen. Außerdem werde ich aufzeigen, wie viel Zeit der Lehrer für Stationenarbeit einplanen sollte und welche Faktoren die Zeitplanung unter Umständen erschweren können. Später werde ich ausführen, wie Leistungsbewertung bei der Stationenarbeit stattfinden sollte. Weiterhin werde ich auf die Arbeitsregeln eingehen. Hier werde ich sowohl beschreiben, wer diese Regeln festlegen sollte, als auch Regeln, die unbedingt eingehalten werden sollten...

Quellenanalyse zum 6 Flugblatt der Wei en Rose Kommilitoninnen Kommilitonen

Author: Eric Kresse
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3656242887
Format: PDF, ePub
Download Now
Essay aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nationalsozialismus, II. Weltkrieg, Note: 1,3, Universität der Bundeswehr München, Neubiberg (Historisches Institut), Veranstaltung: Der Widerstand gegen den Nationalsozialismus, Sprache: Deutsch, Abstract: Die „Weiße Rose“ ist in der Selbstwahrnehmung der Bundesrepublik Deutschland bis heute eine der elementarsten (passiven) Widerstandsgruppen mit identitätsstiftendem Charakter der nationalen Geschichte. Zwischen Juni 1942 und Februar 1943 brachte die studentische Protestgruppe aus München um Hans und Sophie Scholl, Willi Graf, Christoph Probst, Alexander Schmorell und Philosophieprofessor Kurt Huber insgesamt 6 Flugblätter in mehreren deutschen und österreichischen Städten in Umlauf, die als christlich-humanistischer Appell zum Widerstand gegen den Krieg und das NS-Regime aufriefen. Die vorliegende Quelle, ein Original befindet sich in der „Gedenkstätte Deutscher Widerstand“ in Berlin, ist als sechstes Flugblatt mit dem Titel „Kommilitoninnen! Kommilitonen!“ anonym publiziert worden.

Fakten und Fiktionen Wissensvermittlung und Wahrheitsfindung als geschichtsdidaktisches Problem

Author: Martin Schröder
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638680606
Format: PDF, ePub
Download Now
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geschichte - Didaktik, Note: 1,0, Universitat Rostock (Historisches Institut), Veranstaltung: Geschichtsdidaktik Basiskurs, 26 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Die vorliegende Arbeit untersucht die Entstehung von historischem Wissen unter Einbeziehung von Geschichtsbewusstsein und historischer Imagination und leitet daraus didaktische Folgerungen ab., Abstract: Was ist Geschichte? Eine Erklarung dafur zu finden ist nicht leicht, kann man sie doch weder sehen, noch fuhlen oder anfassen. Was wir mit unseren Sinnen erfassen konnen sind die Uberreste der Vergangenheit, aber ist es das allein, was Geschichte ausmacht? Wohl kaum. Wenn man dann zur Einsicht gelangt ist, dass Geschichte mit der Vergangenheit zu tun hat, ist man der Klarung des Begriffs noch nicht wesentlich naher gekommen, dafur stellen sich neue Fragen und Probleme. Wenn Geschichte vergangen ist, wie gewinnen wir unser Wissen daruber? Wie konnen wir beurteilen, auf welche Weise sich Dinge zugetragen haben? Gibt es uberhaupt eine historische Wahrheit, exakte Ergebnisse, wie sie beispielsweise die Naturwissenschaften liefern oder sind all unsere Erkenntnisse rein spekulativ? Geraten schon Studenten der Geschichtswissenschaft in Bedrangnis, wenn sie mit Grundsatzfragen wie der Definition ihres Fachs konfrontiert werden, wie muss es dann einem Schuler gehen, der sich einmal, hochstens zweimal pro Woche im Unterricht mit geschichtlichen Themen befasst. Die vorliegende Arbeit beschaftigt sich mit dem historischen Erkenntnisgewinn. Sie versucht zu klaren, ob es uberhaupt moglich ist, historische Tatsachen festzustellen. Falls ja, mit welchen Mitteln kann dies erreicht werden? Gleichzeitig zeigt sie am Beispiel des Barbarossa-Mythos auch auf, wie schmal der Grat zwischen vermeintlichen Fakten, Fiktionen und Verfalschungen ist. Schliesslich werden die gewonnenen Ergebnisse genutzt um Anforderungen an einen Geschichtsunterricht zu fo

Erz hltextanalyse Die Br der L wenherz vergleichend mit dem christlichen Glauben in Bezug auf das Leben nach dem Tod

Author: Andrea Dohrs
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640103831
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, University of Sheffield, 4 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Buch der Brüder Löwenherz beinhaltet die Thematik des Sterbens und insbesondere des Lebens nach dem Tod. Die Autorin Astrid Lindgren, von der Zeitschrift „Die ZEIT“, als bekannteste Kinderbuchautorin der Welt betitelt, schrieb ab 1970 Kinderbücher, in denen sie statt der früheren Unbeschwertheit ihrer Charaktere nunmehr häufig auch nachdenkliche Töne anschlug und schmerzliche Erfahrungen einbaute. Obwohl ich das Buch bisher erst vom Hören sagen kannte, habe ich mich aus persönlichen Gründen dafür entschieden. Schon als Kind wurde ich mit dem Thema konfrontiert, was dazu führte, dass ich mich bis heute für dieses Wissensgebiet und die damit verbundene Problematik interessiere. Da die Existenz eines bestehenden Lebens nach dem Tod meiner Vorstellung entspricht, bin ich motiviert, die Darstellungen des Jenseits, wie es in der Geschichte beschrieben wird, zu analysieren. Unter anderem werde ich die Problematik des Anfangszustandes, sowie den Endzustand darstellen und im Verlauf dieser Hausarbeit die wichtigsten Ereignisse des Erzähltextes aufzählen. Hierbei werde ich die Beschreibungen der Schriftstellerin mit der Auffassung des christlichen Glaubens über ein Leben nach dem Tod vergleichen.

Geschichtsdidaktik Das Beispielmodell des entdeckenden und forschenden Unterrichts

Author: Saskia Wieneke
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3668491534
Format: PDF, ePub
Download Now
Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Geschichte - Didaktik, Note: 1,7, Universität zu Köln, Sprache: Deutsch, Abstract: Bei dieser Arbeit handelt es sich um eine Didaktik-Hausarbeit im Fach Geschichte, die ich in zwei Bereiche aufgeteilt habe. Im ersten soll es um mein eigenes Geburtsjahr gehen und welche historische Rolle dieses in der Weltgeschichte spielt. Die Ereignisse aus diesem und den darauffolgenden Jahren haben mein eigenes Geschichtsbewusstsein natürlich nachhaltig beeinflusst. Aus diesem Grund soll im ersten Teil der Arbeit zunächst ein Überblick der bedeutendsten Ereignisse meines Geburtsjahres und der anschließenden Jahre gegeben werden, da besonders die historischen Ereignisse, die einem in der (frühen) Kindheit begegnen, prägend für das Geschichtsbild und Geschichtsbewusstsein sind und dieses nachhaltig beeinflussen. Weiterhin hat vor allem der Geschichtsunterricht einen hohen Einfluss auf diese Bereiche, die heute zu den wichtigsten Kompetenzen gehören, die Schülerinnen und Schüler durch den Geschichtsunterricht vermittelt werden sollen. Geschichtsbewusstsein spielt in der Geschichtsdidaktik der letzten Jahre eine besonders zentrale Rolle und soll auch in dieser Arbeit einen Schwerpunkt darstellen, wenn im letzten Teil um guten Geschichtsunterricht und dessen Didaktik gehen soll. Zunächst wird im zweiten Teil der Arbeit auf meine eigenen Erfahrungen mit Geschichtsunterricht eingegangen und dargestellt, was guten Geschichtsunterricht für mich ausmacht. Dieser Teil soll den Übergang zum Kern der Arbeit bilden, in dem verschiedene Ansätze und Methoden des Geschichtsunterrichts vorgestellt werden sollen, die am Beispiel des Themas der Arbeitsgruppe im Seminar „Kindheit und Jugend in Deutschland 1933-1945“ veranschaulicht werden sollen, die sich mit der besonderen Situation der Kinder und Jugendlichen in den Jugendkonzentrationslagern auseinander gesetzt hat.

Unterrichtsstunde Kindheit auf der mittelalterlichen Burg

Author: Peter Kapinus
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640148142
Format: PDF, Mobi
Download Now
Unterrichtsentwurf aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte - Didaktik, Note: 14 Punkte, Universitat Kassel, Veranstaltung: Einfuhrung in die Geschichtsdidaktik, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Schuler sollen Wissen uber das Leben von adligen Kindern auf einer Burg im Mittelalter erlangen. Die gewonnen Informationen sollen sie dazu nutzen, das Leben der Kinder fruher mit dem Leben von Kindern heute (ihrem Leben) zu vergleichen. Dabei sollen ihnen Gemeinsamkeiten und Unterschiede bewusst werden und sie sollen erkennen, dass etwa viele Spiele, die heutige Kinder aus ihrem Alltag kennen, schon vor Jahrhunderten gespielt wurden."