Green European

Author: Audrone Telesiene
Publisher: Routledge
ISBN: 1317301188
Format: PDF, Kindle
Download Now
Green European addresses the quest for a better understanding of European type(s) of environmentalism. This monograph focuses on public attitudes and behaviours and the culturally rooted as well as country specific differences. The book addresses the wider issue that many European countries are rendered ‘green’ or as having an advanced environmental awareness, but the question - ‘how green are Green Europeans really’, is yet to be answered. The book covers a variety of unique data-driven comparative studies and is divided into three parts: the first addresses perceptions of environmental and technological threats and risks, the second part deals with environmental activism in Europe, the third discusses environmental attitudes, environmental concerns and their imminent link to personal pro-environmental behaviour. The empirical comparative nature of the contributions is enabled by data from the International Social Survey Programme (ISSP).

The Oxford Handbook of Energy and Society

Author: Dr. Debra J. Davidson
Publisher: Oxford University Press
ISBN: 0190633867
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
The Oxford Handbook of Energy and Society presents an overview of this expanding area that has evolved dramatically over the past decade, away from one largely dominated by structural, political economic treatments on the one hand, and social-psychological studies of individual-level attitudes and behaviors on the other, toward a far more conceptually and methodologically rich and exciting field that brings in, for example, social practices, system complexity, risk theory, social studies of science, and social movements theories. This volume seeks to capture the variety of scales and methods, and range of both conceptual and empirical analyses that define the field, while drawing particular attention to indigenous peoples, poverty, political power, communities and cities. Organized into seven sections, chapters cover social theory and energy-society relations, political-economic perspectives, consumption dynamics, energy equity and energy poverty, energy and publics, energy and governance, as well as emerging trends.

Energy Poverty and Vulnerability

Author: Neil Simcock
Publisher: Routledge
ISBN: 1351865285
Format: PDF, Docs
Download Now
Human health and well being are closely intertwined with the ability to access affordable and modern domestic energy services, including heating, cooling, lighting, cooking, and information technology. Energy poverty is said to occur when such amenities cannot be secured up to a socially- and physically- necessitated level. Millions of people across the world suffer from energy poverty due to a combination of financial, social and technical circumstances. Energy Poverty and Vulnerability provides novel and critical perspectives on the drivers and consequences of energy-related injustices in the home. Drawing together original research conducted by leading experts, the book offers fresh and innovative insights into the ways in which hitherto unexplored factors such as cultural norms, environmental conditions and household needs combine to shape vulnerability to energy poverty. Case studies from a wide range of countries are presented, thus providing the first globally-integrated account of a policy and research domain that has previously been divided between the Global South and North. An examination of the diverse manifestations of energy poverty is supplemented by an identification of this condition’s shared and context-specific causes. Conveying policy-relevant insights that can inform decision-making, this book can be of great interest to students and scholars of energy demand, social justice, and sustainability transitions, as well as decision-makers and practitioners who wish to find out more about this complex issue.

Lebensbedingungen in Deutschland in der L ngsschnittperspektive

Author: Marco Giesselmann
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658192062
Format: PDF, Kindle
Download Now
Die vorliegende Festschrift würdigt die wissenschaftliche Karriere von Hans-Jürgen Andreß, während der er die Methodenentwicklung im Bereich längsschnittlicher Analysemethoden geprägt und einflussreiche empirische Studien zu Armut, Ungleichheit und den Folgen kritischer Lebensereignisse vorgelegt hat. Der Band vereint nun diese Aspekte und versammelt empirische Studien, welche auf Basis längsschnittlicher analytischer Designs verschiedene Formen sozialer Ungleichheit in Deutschland untersuchen. In unterschiedlichen thematischen Feldern erarbeiten die Beiträge Erklärungen für Ungleichheitspositionen und untersuchen insbesondere deren Einbettung in den Lebensverlauf. Neben ihrem konkreten empirischen Forschungsbeitrag demonstrieren die Studien damit gleichzeitig die analytischen Potentiale längsschnittlicher Designs und der vorhandenen längsschnittlichen Dateninfrastruktur in Deutschland. /div Die Herausgeber Prof. Dr. Marco Giesselmann ist Juniorprofessor an der Universität Bielefeld und Mitarbeiter des DIW Berlin.Prof. Dr. Katrin Golsch ist Professorin für Quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung und Sozialstrukturanalyse am Institut für Sozialwissenschaften der Universität Osnabrück.Prof. Dr. Henning Lohmann ist Professur für Soziologie am Fachbereich Sozialökonomie der Universität Hamburg.Dr. Alexander Schmidt-Catran ist akademischer Rat am Institut für Soziologie und Sozialpsychologie (ISS) an der Universität zu Köln. /div

Energie und soziale Ungleichheit

Author: Katrin Großmann
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658117230
Format: PDF
Download Now
Der Sammelband gibt den aktuellen Stand zu Energiearmut, Energiepolitik und sozialer Ungleichheit wider und analysiert grundlegende Zusammenhänge und Determinanten in Deutschland und Europa. Seit Jahren, und nicht erst im Zuge der Energiewende, steigen in Deutschland die Energiekosten privater Haushalte. Dies trifft verschiedene soziale Gruppen in unterschiedlichem Maße, was wiederum unterschiedlich stark von wohlfahrtsstaatlichen Politiken abgefedert wird. Es ist jedoch der anhaltenden Debatte um steigende Strompreise für Privathaushalte im Zuge der Energiewende in Deutschland zu verdanken, dass Themen wie Energiearmut und Kostenbelastungen das Interesse der Öffentlichkeit geweckt haben. Gleichzeitig wurde deutlich, dass die wissenschaftliche Beschäftigung mit den Wechselwirkungen von Energiesystemen und sozialer Ungleichheit in Deutschland bis vor kurzem noch ein völlig unterbelichtetes Forschungsgebiet mit nur wenigen Pionierarbeiten war. Zu zeigen, welche Arbeiten in den vergangenen Jahren stattgefunden haben und welche Erkenntnisse dabei zutage gefördert wurden, ist das Ziel dieses Sammelbandes.

Gro wohnsiedlungen im Haltbarkeitscheck

Author: Uwe Altrock
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658185791
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Der Band widmet sich einer aktuellen Bestandsaufnahme und Reflexion der Situation ostdeutscher Großwohnsiedlungen. Er zeigt, dass deren Entwicklungstrends kaum verallgemeinert werden können. Vielmehr sind ihre Anpassungsfähigkeit und damit „Haltbarkeit“ zu betonen. Das Ziel bestand darin, die Aufmerksamkeit sowohl der akademischen Debatte als auch der praktischen Wohnungswirtschaft und Wohnungspolitik auf die mittel- bis langfristigen Perspektiven zu verstärken. Der Band will ein grundsätzliches Verständnis für die differenzierten Typen von Großwohnsiedlungen schaffen und Handlungsoptionen jenseits der aktuellen Programmatik der Städtebauförderung ausloten.Ausgangspunkt ist die derzeitige Veränderung der öffentlichen Wahrnehmung: Nach einer intensiven Auseinandersetzung um Konzepte des Abrisses und Rückbaus sowie punktueller Aufwertung in den Jahren des Stadtumbaus ist es um die Großwohnsiedlungen inzwischen ruhiger geworden. Die Gründe hierfür sind vielfältig – sie mögen im Stabilisierungserfolg einiger größerer ostdeutscher Städte, insbesondere Universitätsstädte, liegen. Diese sind mittlerweile durch Einwohnerwachstum und Knappheit an bezahlbarem Wohnraum gekennzeichnet. Hier erscheinen die Großwohnsiedlungen nicht mehr existenziell bedroht. Eine andere Sachlage ist in kleineren Städten zu beobachten, wo die Wohnungsbestände in den randstädtischen Siedlungen weiterhin von Leerstand geprägt sind und der Wohnungsabriss fortgesetzt wird.Dennoch: Ostdeutsche Großwohnsiedlungen bleiben weiterhin interessante Orte differenzierter sozialräumlicher und demographischer Entwicklung. Ihre Bedeutung wird voraussichtlich wieder zunehmen, da die Herausforderungen im Zuge knappen, preiswerten Wohnraums, innerstädtischer Verdrängung und gestiegener Zuwanderung anwachsen werden. Dadurch gewinnen bekannte Fragen des Zusammenlebens und Interagierens im Wohnumfeld, der Inanspruchnahme von sozialer und technischer Infrastruktur und der Einbettung der Großwohnsiedlungen in gesamtstädtische Entwicklungsziele erneut an Aufmerksamkeit.Diese Themen werden am Beispiel einer Reihe von Großwohnsiedlungen eingehend beleuchtet. Um die geographische Dimension zu weiten, sind zwei Beiträge zu Perspektiven tschechischer und polnischer Großwohnsiedlungen im Band enthalten.

Natur

Author: Matthias Groß
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839403405
Format: PDF, Docs
Download Now
Natur ist Gegenbegriff von Gesellschaft, von Kultur, vom Sozialen, kurz: sie ist alles, was der Mensch nicht erschaffen hat. Natur scheint damit auch all das zu sein, was nicht zum Untersuchungsbereich der Soziologie gehört. Dieses Buch interpretiert die Entwicklung der Soziologie als Auseinandersetzung mit ihrem vermeintlichen Gegenpol Natur. Hierzu gehören immer wieder aufflammende Debatten um die menschliche Natur, Konzepte von Gesellschaft als Naturprozess oder Diskussionen über die Rückwirkungen der äußeren Natur auf die Gesellschaft. Der auf den Einsatz in der Lehre zugeschnittene Einführungsband verweist damit auf die Zentralität des Gesellschafts-Natur-Verhältnisses für die soziologische Begriffs- und Theoriebildung.

Soziologie

Author: Anthony Giddens
Publisher:
ISBN: 9783901402166
Format: PDF
Download Now
Anthony Giddens "Soziologie" gilt weltweit als das Einführungswerk in das gleichnamige Fach. Gekennzeichnet durch hohe Lesbarkeit und eine für Lehrbücher ungemeine Aktualität und Zeitbezogenheit, hat es diesen Ruf auch zu Recht: Man wird förmlich in das Werk hineingezogen; der Autor führt einen Dialog mit der LeserIn Waren Sie schon einmal verliebt?, in dem zuerst einmal in groben Zügen die Geschichte der Soziologie präsentiert wird. Danach wird es immer spezifischer: Über Kultur, Gesellschaft und Individuum und Gesellschaftstypen führt der Dialog weiter zu Geschlecht und Sexualität, Körper und Familie, um schließlich Moderne Organisationen, Massenmedien, Arbeit und Wirtschaftsleben oder den Globalen Wandel und die Umweltkrise zu diskutieren. Immer wird dabei mit plastischen Bildern gearbeitet, und immer hat man als LeserIn den Eindruck, mittendrin und dabei zu sein was die Lektüre des Buches zu einem beeindruckenden Gespräch über Soziologie macht und den Lerneffekt garantiert. (Verlagstext).