Grounds for Dreaming

Author: Lori A. Flores
Publisher: Yale University Press
ISBN: 0300196962
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Known as "The Salad Bowl of the World," California's Salinas Valley became an agricultural empire due to the toil of diverse farmworkers, including Latinos. A sweeping critical history of how Mexican Americans and Mexican immigrants organized for their rights in the decades leading up to the seminal strikes led by Cesar Chavez, this important work also looks closely at how different groups of Mexicans--U.S. born, bracero, and undocumented--confronted and interacted with one another during this period. An incisive study of labor, migration, race, gender, citizenship, and class, Lori Flores's first book offers crucial insights for today's ever-growing U.S. Latino demographic, the farmworker rights movement, and future immigration policy.

Redeeming La Raza

Author: Gabriela González
Publisher: Oxford University Press
ISBN: 0199914141
Format: PDF
Download Now
"Redeeming La Raza examines the gendered and class-conscious political activism of Mexican-origin people in Texas from 1900 to 1950. In particular, it questions the inter-generational agency of Mexicans and Mexican Americans who subscribed to particular race-ethnic, class, and gender ideologies as they encountered barriers and obstacles in a society that often treated Mexicans as a nonwhite minority. Middle-class transborder activists sought to redeem the Mexican masses from body politic exclusions in part by encouraging them to become identified with the nation-state. Redeeming La Raza was as much about saving them from traditional modes of thought and practices that were perceived as hindrances to progress as it was about saving them from race and class-based forms of discrimination that were part and parcel of modernity. At the center of this link between modernity and discriminatory practices based on social constructions lay the economic imperative for the abundant and inexpensive labor power that the modernization process required. Labeling groups of people as inferior helped to rationalize their economic exploitation in a developing modern nation-state that also professed to be a democratic society founded upon principles of political egalitarianism. This book presents cases of transborder activism that demonstrate how the politics of respectability and the politics of radicalism operated, often at odds but sometimes in complementary ways."--Provided by publisher.

The American West

Author: Robert V. Hine
Publisher: Yale University Press
ISBN: 0300231784
Format: PDF
Download Now
A fully revised and updated new edition of the classic history of western America The newly revised second edition of this concise, engaging, and unorthodox history of America’s West has been updated to incorporate new research, including recent scholarship on Native American lives and cultures. An ideal text for course work, it presents the West as both frontier and region, examining the clashing of different cultures and ethnic groups that occurred in the western territories from the first Columbian contacts between Native Americans and Europeans up to the end of the twentieth century.

Die M hlen der Zivilisation

Author: James C. Scott
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518761528
Format: PDF, Mobi
Download Now
Uns modernen Menschen erscheint die Sesshaftigkeit so natürlich wie dem Fisch das Wasser. Wie selbstverständlich gehen wir und auch weite Teile der historischen Forschung davon aus, dass die neolithische Revolution, in deren Verlauf der Mensch seine nomadische Existenz aufgab und zum Ackerbauer und Viehzüchter wurde, ein bedeutender zivilisatorischer Fortschritt war, dessen Früchte wir noch heute genießen. James C. Scott erzählt in seinem provokanten Buch eine ganz andere Geschichte. Gestützt auf archäologische Befunde, entwickelt er die These, dass die ersten bäuerlichen Staaten aus der Kontrolle über die Reproduktion entstanden und ein hartes Regime der Domestizierung errichteten, nicht nur mit Blick auf Pflanzen und Tiere. Auch die Bürger samt ihrer Sklaven und Frauen wurden der Herrschaft dieser frühesten Staaten unterworfen. Sie brachte Strapazen, Epidemien, Ungleichheiten und Kriege mit sich. Einzig die »Barbaren« haben sich gegen die Mühlen der Zivilisation gestemmt, sich der Sesshaftigkeit und den neuen Besteuerungssystemen verweigert und damit der Unterordnung unter eine staatliche Macht. Sie sind die heimlichen Helden dieses Buches, das unseren Blick auf die Menschheitsgeschichte verändert.

Kurzfilmanalyse Goodbye von Steve Hudson

Author: André Höllmann
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640619374
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Kunst - Fotografie und Film, Note: 1,3, Evangelische Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe (Soziale Arbeit), Veranstaltung: Methoden der Filmanalyse fur die Soziale Arbeit - Asthetische Bildung, Sprache: Deutsch, Abstract: Alfred Hitchcock wird die Aussage zugeschrieben: Man braucht drei Dinge fur einen guten Film 1. Ein gutes Drehbuch, 2. ein gutes Drehbuch und 3. ein gutes Drehbuch" Es lasst sich daher fur die Filmanalyse sagen, dass der Weg zum Verstandnis in vielen Fallen beim Drehbuch beginnt. (vgl. Munaretto, 2007) Jedes Mal wenn man versucht anderen klar zu machen, was einem an einem Film gefallen hat oder nicht, ist man bereits dabei, bestimmte Aspekte zu isolieren und hervorzuheben. So konnte man sagen, dass schon das Gesprach uber einen Film, mehr oder weniger explizite Analyseschritte voraussetzt. (vgl. Kuchenbuch, 2005) So erklart Kuchenbuch, Alles Weitere ist eine Frage der Bewusstmachung, der Systematik, der Auswahl von Analysewerkzeugen, des Bezugs zu vorausgesetzten mehr oder minder ausgearbeiteten Theorien" (Kuchenbuch, 2005: 23). Im Folgenden werde ich mich daher auf diese Schritte und die Kommunikat-Analyse konzentrieren und einen Versuch vorlegen, den Kurzfilm Goodbye" von Steve Hudson, entsprechend zu analysieren."

Warum Marx recht hat

Author: Terry Eagleton
Publisher: Ullstein eBooks
ISBN: 3843702209
Format: PDF, ePub
Download Now
Mitten in der schwersten Krise des Kapitalismus bricht der katholische Marxist Terry Eagleton eine Lanze für Karl Marx. Streitbar, originell und mit britischem Humor widerlegt er zentrale Argumente gegen den Marxismus, wie z.B. „Wir leben doch längst in einer klassenlosen Gesellschaft“, „Der Marxismus erfordert einen despotischen Staat“ oder „Der Marxismus ignoriert die selbstsüchtige Natur des Menschen“. Eagleton macht klar: Marx’ materialistische Philosophie hat ihren Ursprung im Streben nach Freiheit, Bürgerrechten und Wohlstand. Sie zielt auf eine demokratische Ordnung und nicht auf deren Abschaffung

Der Kalte Krieg

Author: Rolf Steininger
Publisher:
ISBN: 9783596155514
Format: PDF, Docs
Download Now
Konzentriert faktenbezogener Abriss der zeitgeschichtlichen Ereignisse zwischen 1945 und 1990/91; mit Zeittafel, Glossar und Literaturnachweisen.

Der Oberst hat niemand der ihm schreibt

Author: Gabriel García Márquez
Publisher: Kiepenheuer & Witsch
ISBN: 3462308661
Format: PDF, Docs
Download Now
Der Held dieses 1956 spielenden kleinen Romans ist ein alter Oberst, der mit seiner Frau völlig verarmt in einem kolumbianischen Tropendorf lebt und seit fünfzig Jahren auf seine Veteranenpension wartet. In dem namenlosen Dorf herrscht der Ausnahmezustand der Militärdiktatur, der als Normalzustand in Fleisch und Blut der Bewohner übergegangen ist. Das Leben stagniert, dennoch warten sie, hoffen sie auf Veränderung, auf Befreiung, die meisten passiv, wenige aktiv.Zu den Aktiven gehören der Arzt, die Gesellen der als Widerstandszelle mit einem Plakat »Politische Gespräche verboten« getarnten Schneiderwerkstatt und schließlich auch der Oberst mit seinem Kampfhahn, einem Erbstück seines Sohnes Agostin, der wegen Verteilung illegaler Flugblätter in der Kampfhahnarena von der Polizei erschossen worden ist.Der Oberst und seine asthmatische Frau haben nichts mehr zu essen. Das Postboot, auf das der Oberst jeden Freitag wartet, bringt keinen Brief, keine Bestätigung der Pension. Der Hahn soll verkauft werden, der reiche Nachbar wartet schon darauf, daß er ihn billig kriegt, aber der Oberst bringt es nicht fertig, immer wieder schiebt er den Verkauf hinaus. Und an dem Tag, an dem er plötzlich sieht, wie der Hahn sich beim Training in der Arena behauptet, umjubelt von allen jungen Leuten des Dorfes, an diesem Tag weiß der Oberst, daß der Hahn für ihn und für das Dorf das Symbol einer Hoffnung ist. Der Oberst hat niemand, der ihm schreibt, geschrieben in einer äußerst knappen und präzisen Sprache, der die neue Übersetzung bewunderswert gerecht wird ist »der kürzeste Roman der zeitgenössischen lateinamerikanischen Literatur«, ein Roman, in dem García Márquez, der erfolgreichste Erzähler Lateinamerikas, die Gewalt, Hauptthema dieses Kontinents, mit »Zorn und dessen Menschen mit Zärtlichkeit behandelt.«