Emotionen Geschichte Und Historisches Lernen

Author: Juliane Brauer
Publisher: V&R unipress GmbH
ISBN: 3847100645
Format: PDF, ePub
Download Now
English summary: The volume links current emotions research in the disciplines of cultural science and history with the fields of historical culture and historical didactics. By doing so it works its way through the fundamental paradigms of historical didactics. It thereby focuses on categorial concepts such as the historical formation of meaning, empathy, historical imagination or narrativity, historical culture, historical awareness and historical identity. The contributions on theories, fundamental terms, different places and media of historical learning examine the question where emotions can be positioned in historical learning processes, that is to say, how they can pre-structure and guide encounters with the past. Standards are formulated by which future historical learning can orient itself with and about emotions. The contributions are conceived as a basis and stimulus for further discussion in research, teaching and practice.German description: Der Band vernetzt die gegenwartige kulturwissenschaftliche und geschichtswissenschaftliche Emotionsforschung mit geschichtskulturellen und geschichtsdidaktischen Arbeitsfeldern. Die Beitrage arbeiten sich also mit den grundlegenden Paradigmen der Geschichtsdidaktik. In den Blick geraten kategoriale Konzepte wie historische Sinnbildung, Empathie, historische Imagination oder Narrativitat, Geschichtskultur, Geschichtsbewusstsein und historische Identitat. Die Beitrage zu Theorien, Grundbegriffen, zu verschiedenen Orten und Medien historischen Lernens untersuchen die Frage, welchen systematischen Ort Emotionen in historischen Lernprozessen einnehmen konnen, wie sie also die Begegnungen mit der Vergangenheit vorstrukturieren und lenken. Im Band werden Standards formuliert, an denen sich zukunftiges historisches Lernen mit und uber Emotionen orientieren kann. Die Beitrage werden als Grundlage und Anregung zur weiteren Diskussion in Forschung, Lehre und Praxis verstanden. The volume links current emotions research in the disciplines of cultural science and history with the fields of historical culture and historical didactics. By doing so it works its way through the fundamental paradigms of historical didactics. It thereby focuses on categorial concepts such as the historical formation of meaning, empathy, historical imagination or narrativity, historical culture, historical awareness and historical identity. The contributions on theories, fundamental terms, different places and media of historical learning examine the question where emotions can be positioned in historical learning processes, that is to say, how they can pre-structure and guide encounters with the past. Standards are formulated by which future historical learning can orient itself with and about emotions. The contributions are conceived as a basis and stimulus for further discussion in research, teaching and practice.

Bedingungen des Lehrens und Lernens in der Grundschule

Author: Frank Hellmich
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531191373
Format: PDF, ePub
Download Now
Das Lehren und Lernen in der Grundschule ist durch zahlreiche Bedingungen gekennzeichnet. Während einerseits die soziale und kulturelle Herkunft sowie Erziehungs- und Unterstützungsprozesse der Eltern fachliche und überfachliche Kompetenzentwicklungen von Kindern im Grundschulunterricht determinieren, spielt andererseits insbesondere die Qualität des Grundschulunterrichts eine besondere Rolle für erfolgreiche Lernprozesse der GrundschülerInnen. Die Beiträge in diesem Buch thematisieren diese Bedingungen des Lehrens und Lernens in der Grundschule – mit dem Ziel einer Bilanzierung bisheriger Forschungsergebnisse aus der Grundschulpädagogik und der Ableitung zukünftiger Forschungsperspektiven.

Ankommen in der Schule

Author: Nele McElvany
Publisher: Waxmann Verlag
ISBN: 3830985568
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Die gelingende Integration von hunderttausenden Kindern und Jugendlichen mit Fluchterfahrung stellt eine der zentralen aktuellen Herausforderungen des deutschen Bildungssystems und der alltäglichen Arbeit von Lehrerinnen und Lehrern in Deutschland dar. Das gemeinsame Lernen von Kindern unterschiedlicher sprachlicher, kultureller und religiöser Hintergründe ist einerseits eine große Chance für die pädagogische Arbeit. Andererseits gibt es substanzielle Herausforderungen, denen sich die Akteurinnen und Akteure auf allen Ebenen des Bildungssystems - Bildungspolitik, Bildungsadministration, Schulleitungen, Lehrkräfte, weiteres pädagogisches Personal, Eltern und Lernende, aber auch Lehrerausbildung und Bildungsforschung - gegenüber sehen. Dieser Band mit Beiträgen aus Wissenschaft und Praxis widmet sich einigen der wichtigsten Themen: Welche Chancen und Herausforderungen ergeben sich in der pädagogischen Arbeit bei der Integration im Klassenzimmer? Wie kann die Förderung der Sprachkompetenzen am besten gelingen? Wie kann sich die Fluchterfahrung bei den betroffenen Kindern und Jugendlichen in Traumata äußern und wie ist mit diesen umzugehen? Gerahmt werden die Schwerpunktthemen durch einen einführenden Teil zu aktuellen Entwicklungen und strukturellen Herausforderungen und durch kurze Stellungnahmen zu Maßnahmen und Bedarfen aus der Perspektive der Bildungspolitik, Bildungsforschung, Bildungsadministration und Bildungspraxis und Bildungsforschung.

Sprachliche Bildung Grundlagen und Handlungsfelder

Author: Michael Becker-Mrotzek
Publisher: Waxmann Verlag
ISBN: 3830983891
Format: PDF, Mobi
Download Now
In diesem Band geben namhafte Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlicher Disziplinen einen Überblick über die zentralen Fragestellungen, aktuellen Handlungsfelder und Herausforderungen im Feld der sprachlichen Bildung. Der erste Teil ist den gesellschaftlichen Grundlagen gewidmet. Es folgt ein zweiter Teil zu den methodischen und konzeptionellen Grundlagen. Im dritten Teil werden konkrete Konzepte sprachlicher Bildung und Förderung im schulischen Kontext vorgestellt. Im letzten Teil folgen Hinweise zu den Konsequenzen für die Lehrerbildung.

Fremdverstehen im bilingualen Geschichtsunterricht

Author: Stefanie Lamsfuß-Schenk
Publisher: Peter Lang
ISBN: 9783631576458
Format: PDF
Download Now
Bilingualer (hier: deutsch-franzosischer) Geschichtsunterricht ist unter Fremdsprachendidaktikern ein anerkanntes Unterrichtsverfahren zur Forderung des Fremdsprachenlernens. Aber wie steht es um das Geschichtslernen der bilingualen Schuler? Konnen im bilingualen Geschichtsunterricht die gleichen Lernziele erreicht werden wie im -normalen- Geschichtsunterricht? Die Arbeit greift diese Fragen auf und stellt dabei ein qualitatives Lernziel der Geschichtsdidaktik und der Fremdsprachendidaktik ins Zentrum: das Fremdverstehen. Die Forschungsfrage wurde mit den Methoden der Padagogischen Aktionsforschung in der Unterrichtspraxis von zwei 9. Klassen, einer bilingualen und einer nicht-bilingualen Klasse, untersucht. Detailliert wurden geschichtliche Unterrichtsthemen, -materialien sowie die damit verbundenen Lernprozesse in ausgewahlten Geschichtsstunden analysiert. So ergibt sich ein facettenreicher Einblick in die untersuchte Unterrichtspraxis des bilingualen deutsch-franzosischen Geschichtsunterrichts. Die Studie richtet sich an Lehrer, Studierende und Referendare, Schulleiter, Unterrichtsplaner und Wissenschaftler."

Holocaust Education im Geschichtsunterricht

Author: Paulina Lange
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3668087652
Format: PDF
Download Now
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Geschichte - Didaktik, Note: 1,3, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, wie die Ziele der Holocaust Education im Geschichtsunterricht umgesetzt werden können. Der Nationalsozialismus und seine Verbrechen sind fester Bestandteil des Geschichtsunterrichts an deutschen Schulen und auch in unserem Alltag scheint das Thema allgegenwärtig. Der Grund dafür ist in der Relevanz der nationalsozialistischen Vergangenheit für die Gegenwart und Zukunft der deutschen Gesellschaft zu suchen. Für den Geschichtsunterricht bedeutet dies in erster Linie, diese Vergangenheit für die Schülerinnen und Schüler transparent zu machen. Ein weiterer Kernpunkt der schulischen Auseinandersetzung mit Nationalsozialismus und Holocaust besteht darin, im Unterricht Aspekte der Menschenrechts- und Demokratieerziehung zu berücksichtigen, wofür die zahlreichen Anregungen und didaktischen Konzepte der „Holocaust Education“ zur Verfügung stehen. Zunächst erfolgt eine Definition der Begriffe „Holocaust“, „Holocaust Erziehung“ und ihre Beziehung zueinander wird erklärt. Im dritten Kapitel wird auf das Verhältnis von Holocaust Education, Menschenrechtsbildung und Demokratieerziehung eingegangen und die Herausforderungen thematisiert, die sich daraus für die geschichtsdidaktische Forschung ergeben. Aber auch Kontroversen und Schwierigkeiten der Konzepte der Holocaust Education im Hinblick auf aktuelle Entwicklungen werden aus geschichtsdidaktischer Perspektive beleuchtet. In Kapitel 4 stehen die Ziele der Holocaust Education im Fokus, die sich aus der Analyse einschlägiger Fachliteratur ableiten lassen. Es schließt sich ein Kapitel über die Ziele und Aufgaben, sowie die methodisch-didaktischen Grundlagen des Geschichtsunterrichts an, im sechsten Kapitel werden Gemeinsamkeiten und Unterschiede identifiziert und Probleme diskutiert, die sich dar-aus für die Holocaust Education im Geschichtsunterricht ergeben. Es folgt eine Analyse von Verfassertexten, Kartenmaterial, Text- und Bildquellen und den Arbeitsaufträgen und Fragestellungen verschiedener Geschichtsschulbücher. Dabei wird deutlich, wie die Ziele der Holocaust Education im Leitmedium des Geschichtsunterrichts berücksichtigt werden und an welchen Stellen Verbesserungsbedarf besteht, damit nachhaltige Lerneffekte erzielt werden können. In einem Fazit werden die Ergebnisse anschließend zusammengefasst.