Hoplites at War

Author: Paul M. Bardunias
Publisher: McFarland
ISBN: 1476626367
Format: PDF, Kindle
Download Now
It has been 2500 years since the Greek heavy infantry known as hoplites dominated the battlefield. Yet they still capture the imagination today, through a wave of successful action films, novels and documentaries. The mass-media popularity of these famed warriors has, however, helped spawn a number of misconceptions about them. Drawing on classical literature, archaeology and the latest data from physical, behavioral and medical science, this study of hoplite equipment, tactics and command seeks to separate modern myths from observable facts. The authors resolve some persistent controversies and advance new theories about the nature of ancient Greek warfare.

Famous Battles of the Ancient World

Author: Chris McNab
Publisher: Cavendish Square Publishing, LLC
ISBN: 1502632462
Format: PDF, Mobi
Download Now
In the absence of high-tech weapons, warfare in the ancient world was dominated by military commanders with innovative strategies. The strategic thinking of leaders led to some of the most stunning upsets the world has ever seen. Today, the Battle of Marathon or the conquests of Alexander still hold their rightful place among the most daring victories. This book describes the battles, leaders, and technology that cinched success, or ensured defeat.

Combined Arms Warfare in Ancient Greece

Author: Graham Wrightson
Publisher: Routledge
ISBN: 1351273620
Format: PDF, Docs
Download Now
Combined Arms Warfare in Ancient Greece examines the timelines of military developments that led from the hoplite-based armies of the ancient Greeks to the hugely successful and multi-faceted armies of Philip II, Alexander the Great, and his Successors. It concentrates on the introduction and development of individual units and their tactical coordination and use in battle in what is termed "combined arms": the effective integration of different unit types into one cohesive battle plan and army allowing each unit to focus on its strengths without having to worry about its weaknesses. This volume traces the development, and argues for the vital importance, of the use of combined arms in Greek warfare from the Archaic period onwards, especially concerning the Macedonian hegemony, through to its developmental completion in the form of fully "integrated warfare" at the battle of Ipsus in 301 BCE. It argues crucially that warfare should never be viewed in isolation in individual states, regions, conflicts or periods but taken as a collective whole tracing the mutual influence of other cultures and the successful innovations that always result. Wrightson analyses Greek and Macedonian warfare through the lens of modern military theoretical terminology, making this study accessible to those with a general interest in military history as well as those studying this specific period.

Underbug

Author: Lisa Margonelli
Publisher: Oneworld Publications
ISBN: 1786071916
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Who has the answer to the world’s fuel problems? How can we bring ruined land back to life? Where do roboticists turn when they try to engineer a hive mind? Termites. Strange though it may seem, scientists are looking to these much-reviled insects as little guides to the biggest of ideas. Lisa Margonelli follows them to find out how termites could change the world. A masterpiece of popular science, Underbug touches on everything from metaphysical meditation, technological innovation and the psychology of obsession to good old-fashioned biology.

Hoplit und Polis in der Archaik

Author: Frédéric M. du Roi
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638028755
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 1,0, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg, Veranstaltung: Proseminar Alte Geschichte: Das archaische Griechenland, 31 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Hoplit ist noch für den heutigen Europäer ein prägendes Merkmal griechischer Geschichte, das mit der klassischen Epoche Griechenlands und dem Zeitalter der Stadtstaaten assoziiert wird, der sich jedoch bereits in der archaischen Zeit entwickelte und eine Bedeutung erlangte, die ihn zum Sinnbild klassischer griechischer Kriegführung werden ließ. Die Art und Weise, in der die Griechen archaischer Zeit Krieg führten, war teils Ursache, teils Folge der politischen Entfaltung des griechischen Stadtstaates. Hopliten waren in ihrer Bedeutung für die politische und gesellschaftliche Entwicklung der archaischen Polis einzigartig. Um diese Bedeutung eingehend zu beleuchten werden die Hopliten in der vorliegenden Arbeit isoliert betrachtet und die übrigen Truppenteile wie auch die Seestreitkräfte nicht behandelt. Auch Söldnerhopliten finden keine Beachtung, da sie nicht als Bürgersoldaten ihrer eigenen Polis kämpften und somit trotz ihrer militärischen Bedeutung nicht im Kontext der Entwicklung der Polisgesellschaft zu sehen sind. Als Quellen dienen vor allem Dichtungen zeitgenössischer griechischer Lyriker wie Tyrtaios , Archilochus oder Kallinos. Die gesellschaftlichen Implikationen der Hoplitenentwicklung sind in jüngster Zeit vor allem von Raaflaub und Parker behandelt worden, die sehr guten Einblick in den Forschungsstand bieten, sich mit den älteren Standardwerken wie Snodgrass auseinandersetzen und die gesellschaftliche Komponente des Hoplitenwesens unter Beachtung neuester Literatur beleuchten. Im Folgenden soll die Entwicklung des Hopliten und der ihm eigenen Art der Kriegführung, der Phalanx, im Kontext der Polis in archaischer Zeit beleuchtet werden. Die Arbeit beschäftigt sich vor allem mit den Entwicklungen des siebten und sechsten Jahrhunderts v. Chr. in Fragen der Waffentechnik, der militärischen Entwicklung des Hopliten und seiner Kampfesweise, der Phalanx im Kontext sozialer Umwälzungen innerhalb der griechischen Polis, der Herkunft und Identität des Hopliten. Als Beispiel hierfür soll besonders Athen dienen, da hierfür ergiebige Quellen erhalten sind und Athen exemplarisch für viele andere Poleis gelten mag.

Die Paradoxe des Mr Pond und andere berspanntheiten

Author: Gilbert Keith Chesterton
Publisher: Aufbau Verlag
ISBN: 3847753320
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Cape und zerdrückter Hut, Stockdegen und Zigarre.*Er war ein Mann mit Stil.*Und natürlich exzentrisch.*In den letzten Monaten seines Lebens veröffentlichte Gilbert Keith Chesterton monatlich eine Kriminalnovelle im »Storyteller« – ihr Held ist ein seltsamer Regierungsbeamter namens Mr. Pond.*Die Sammlung dieser acht scharfsinnigen Geschichten »Die Paradoxe des Mr. Pond« erschien erst ein Jahr nach Chestertons Tod. Es ist sein letzter literarischer Coup und wir wissen: nur in schlechten Detektivgeschichten ist die Lösung materieller Natur.*Ein Jahrzehnt zuvor erschienen die »Geschichten vom überspannten Bogen« mit Helden, die in bizarre Abenteuer geraten; geschrieben mit diebischer Freude am Paradoxen, Märchenhaften und Surrealen, handelt doch jede Geschichte vom Umsetzen eines englischen Sprichworts in die Wirklichkeit – und Unmögliches wird möglich.*Nun sind diese unmöglichen Geschichten nach bald neunzig Jahren endlich ins Deutsche übertragen worden.

Die klassische Welt

Author: Robin Lane Fox
Publisher: Klett-Cotta
ISBN: 3608944672
Format: PDF, Mobi
Download Now
Ein großartiges Panorama antiker Geschichte, so fulminant erzählt wie ein historischer Roman.Auf den Spuren des antikenbegeisterten römischen Kaisers Hadrian, der um 120 n. Chr. begann, sein gesamtes Imperium von Schottland bis Ägypten zu bereisen, lässt Robin Lane Fox die Antike lebendig werden,von den homerischen Epen über die Erfindung der Demokratie und den stürmischen Aufstieg des Alexanderreichs bis zur römischen Kaiserzeit und den Anfängen des Christentums. Die Fülle der historischen Ereignisse von 1000 Jahren ordnet der Autor entlang dreier Leitthemen: Freiheit, Gerechtigkeit und Luxus - Themen, die schon in der Antike und bis zum heutigen Tag die Auseinandersetzung mit der Gesellschaft bestimmen. Anschaulich und lebensvoll schildert Lane Fox,wie sich zunächst die griechische und auf ihren Schultern die römische Klassik entwickelt hat und wie antike Geschmacks- und Wertmaßstäbe uns bis heute prägen.