In the Time of Oil

Author: Mandana Limbert
Publisher: Stanford University Press
ISBN: 0804756260
Format: PDF, Docs
Download Now
"Compelling ethnography. Mandana Limbert offers unusual insights into contemporary Arabian Peninsula society. This is an exemplary book for a region in which such books are few and far between."--- Dale F. Elckelman, Dartmouth College --

Der Staat in globaler Perspektive

Author: Hans-Jürgen Burchardt
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593503174
Format: PDF
Download Now
Im 21. Jahrhundert zeichnet sich eine Renaissance des Entwicklungsstaats ab: Wurde er zuletzt als korrupt und autoritär verschmäht, wird nun eine Ausweitung von Staatstätigkeiten sichtbar, die neue Wirtschafts-, Sozial- und Entwicklungspolitiken hervorbringt. Der Band analysiert die Muster der neuen Entwicklungsstaaten in transregionaler und vergleichender Perspektive.

Social Memory Silenced Voices and Political Struggle

Author: Bissell, William Cunningham
Publisher: Mkuki na Nyota Publishers
ISBN: 998708317X
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
This volume focuses on the cultural memory and mediation of the 1964 Zanzibar revolution, analyzing it’s continuing reverberations in everyday life. The revolution constructed new conceptions of community and identity, race and cultural belonging, as well as instituting different ideals of nationhood, citizenship, sovereignty. As the commemoration of the 50th anniversary of the revolution revealed, the official versions of events have shifted significantly over time and the legacy of the uprising is still deeply contested. In these debates, the question of Zanzibari identity remains very much at stake: Who exactly belongs in the islands and what historical processes brought them there? What are the boundaries of the nation, and who can claim to be an essential part of this imagined and embodied community? Political belonging and power are closely intertwined with these issues of identity and history—raising intense debates and divisions over precisely where Zanzibar should be situated within the national order of things in a postcolonial and interconnected world. Attending to narratives that have been overlooked, ignored, or relegated to the margins, the authors of these essays do not seek to simply define the revolution or to establish its ultimate meaning. Instead, they seek to explore the continuing echoes and traces of the revolution fifty years on, reflected in memories, media, and monuments. Inspired by interdisciplinary perspectives from anthropology, history, cultural studies, and geography, these essays foreground critical debates about the revolution, often conducted sotto voce and located well off the official stage—attending to long silenced questions, submerged doubts, rumors and secrets, or things that cannot be said.

Al Ibadiyya A Bibliography

Author: Martin H. Custers
Publisher: Georg Olms Verlag
ISBN: 3487422247
Format: PDF, Mobi
Download Now
Für eine beträchtliche Zeit war der Ibadismus ein vernachlässigtes Forschungsobjekt, sowohl im Westen, als auch in der arabischen Welt und darüber hinaus. Seit ungefähr einem Jahrzehnt ändert sich dies jedoch schnell. Immer mehr Studenten, Forscher und Wissenschaftler schenken dem Ibadismus und seiner reichen Geschichte im Maghreb, Mashriq und in der Region des Indischen Ozeans, insbesondere bei Sansibar und Ostafrika, Beachtung. Internationale Konferenzen mit allen Aspekten der al-Ibadiyya, die nicht selten durch das omanische Ministerium für Stiftungen und religiöse Angelegenheiten angeregt werden, etablieren sich zu einem wiederkehrenden Phänomen. Die Ibaditen werden nicht länger mit den Kharijis und den negativen Konnotationen, die dieser Bewegung anhaften, gleichgesetzt. Weitere Studien könnten sogar zu dem Verständnis führen, dass al-Ibadiyya als die älteste aller islamischen Madhahib angesehen werden kann. Die drei Bände Al-Ibadiyya, a Bibliography bieten ein komfortables Werkzeug im Studium des Ibadismus. Die ersten beiden Bände Ibadis of the Mashriq and Ibadis of the Maghrib, incl. Egypt, enthalten Werke von Ibadi Autoren, darunter druckfertige Werke sowie Manuskripte, die vor allem dem Ibadi Turath angehören. Neben Informationen zu den Autoren und ihren Werken finden sich sekundäre Quellen und Verweise auf verwandte Elemente in den beiden anderen Bänden; Details zu den Manuskripten werden nebst ihrer Standorte angegeben. Ein Namensindex erleichtert die Suche nach einem bestimmten Autor. Dem dritten Band dieser Bibliographie, der Sekundärliteratur, sind nicht nur Veröffentlichungen zuzuordnen, die unmittelbar und ausschließlich auf Ibadismus -Bücher, Artikel, Dissertationen und noch nicht veröffentlichte Vorträge zurückzuführen sind, es werden auch Titel berücksichtigt, die oft über indirekten Zusammenhang zum Ibadismus verfügen, wie beispielsweise Ibadi-bezogene Themen zu Djerba, dem Jabal Nafusa, Mizab, der modernen Geschichte des Oman, Sansibar usw. Diese werden noch ergänzt um zahlreiche Querverweise und verwandte Elemente innerhalb dieses Bandes wie auch der beiden anderen Bände. Ausgewählte Sachregister am Ende erleichtern die gezielte Suche. Die drei Bände dieser zweiten, überarbeiteten und erweiterten Auflage der Al-Ibadiyya Bibliographie sind das Ergebnis von Reisen nach Mizab, Djerba, Tripolitanien sowie Kairo in den frühen 1970er Jahren, auch kommen neuere Abschnitte, basierend auf der Arbeit von insgesamt sechs Monaten in den verschiedenen gut ausgestatteten Bibliotheken des Sultanats Oman, sowie dem Studium möglichst vieler Publikationen über den Ibadismus und nicht zuletzt der ausgiebigen Recherche im Internet hinzu. Al-Ibadiyya, a Bibliography sollte daher eher als ein Handbuch über den Ibadismus betrachtet werden, denn als eine bloße Bibliographie. Studienanfänger sowie erfahrene Forscher werden in diesen Bänden ein unverzichtbares Instrument für ihre Studien finden.****************For a considerable time Ibadism has been a neglected field of studies, in the West as well as in the Arab world and beyond. Since a decennium or so this is changing fast. More and more students, researchers and scholars are paying attention to Ibadism and its rich history in the Maghrib, in the Mashriq and in the region of the Indian Ocean, especially Zanzibar and East Africa. International conferences on all kinds of aspects of al-Ibadiyya, more often than not stimulated by the Omani Ministry of Awqaf and Religious Affairs, are becoming a recurring phenomenon. No longer the Ibadis are simply equated with the Kharijis and the negative connotation attached to that movement. Further studying might very well even lead to the understanding that al-Ibadiyya is the oldest of all Islamic Madhahib. The three volumes of Al-Ibadiyya, a Bibliography offer a comfortable tool in studying Ibadism. The first two volumes, Ibadis of the Mashriq and Ibadis of the Maghrib, incl. Egypt, contain works by Ibadi authors, printed works and manuscripts, mostly works which can be considered to belong to the Ibadi Turath. Information is given on the authors and on their works, with secondary sources and references to related items in the other two volumes; of manuscripts details are given as well as their locations. An index of names facilitates finding a particular author. As for the third volume of this bibliography, Secondary Literature, it does not only contain publications directly and strictly related to Ibadism -books, articles, dissertations, not yet published conference lectures, but also titles often not directly related to Ibadi works or Ibadi subjects, such as books and articles on Jerba, the Jabal Nafusa, Mizab, the modern history of Oman, Zanzibar etc., with as much cross-references as possible to related items within this volume and in the other two volumes. Selected subject indexes at the end facilitate searching. The three volumes of this second, revised and enlarged edition of Al-Ibadiyya, a Bibliography are the results of visits to Mizab, Jerba, Tripolitania and Cairo in the early 1970s, more recent work of, in all, six months in several rich libraries in the Sultanate of Oman, as well as the studying of as much as possible publications on Ibadism, and searching on the world wide web. Al-Ibadiyya, a Bibliography is to be considered a handbook on Ibadism rather than a mere bibliography. Beginning students of Ibadism as well as seasoned researchers will find this work an indispensable instrument for their studies.

Oman Culture and Diplomacy

Author: Jeremy Jones
Publisher: Edinburgh University Press
ISBN: 0748674632
Format: PDF
Download Now
This book is a cultural history, offering an historical account of the formation of a distinctive Omani culture; arguing that it is in this unique culture that a specific conception and practice of diplomacy has been developed.

Leben 3 0

Author: Max Tegmark
Publisher: Ullstein Buchverlage
ISBN: 3843716706
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Die Nobelpreis-Schmiede Massachusetts Institute of Technology ist der bedeutendste technologische Think Tank der USA. Dort arbeitet Professor Max Tegmark mit den weltweit führenden Entwicklern künstlicher Intelligenz zusammen, die ihm exklusive Einblicke in ihre Labors gewähren. Die Erkenntnisse, die er daraus zieht, sind atemberaubend und zutiefst verstörend zugleich. Neigt sich die Ära der Menschen dem Ende zu? Der Physikprofessor Max Tegmark zeigt anhand der neusten Forschung, was die Menschheit erwartet. Hier eine Auswahl möglicher Szenarien: - Eroberer: Künstliche Intelligenz übernimmt die Macht und entledigt sich der Menschheit mit Methoden, die wir noch nicht einmal verstehen. - Der versklavte Gott: Die Menschen bemächtigen sich einer superintelligenten künstlichen Intelligenz und nutzen sie, um Hochtechnologien herzustellen. - Umkehr: Der technologische Fortschritt wird radikal unterbunden und wir kehren zu einer prä-technologischen Gesellschaft im Stil der Amish zurück. - Selbstzerstörung: Superintelligenz wird nicht erreicht, weil sich die Menschheit vorher nuklear oder anders selbst vernichtet. - Egalitäres Utopia: Es gibt weder Superintelligenz noch Besitz, Menschen und kybernetische Organismen existieren friedlich nebeneinander. Max Tegmark bietet kluge und fundierte Zukunftsszenarien basierend auf seinen exklusiven Einblicken in die aktuelle Forschung zur künstlichen Intelligenz.

Das andere Geschlecht

Author: Simone de Beauvoir
Publisher: Rowohlt Verlag GmbH
ISBN: 3644051615
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Das berühmte Standardwerk von Simone de Beauvoir. Die universelle Standortbestimmung der Frau, die aus jahrtausendealter Abhängigkeit von männlicher Vorherrschaft ausgebrochen ist, hat nichts an Gültigkeit eingebüßt. Die Scharfsichtigkeit der grundlegenden Analyse tritt in der Neuübersetzung noch deutlicher hervor.

l

Author: Upton Sinclair
Publisher: Manesse Verlag
ISBN: 364109111X
Format: PDF, Kindle
Download Now
Ein Schlüsselroman über die Tyrannei des Raubtierkapitalismus – jetzt in deutscher Neuübersetzung «Öl!» ist das US-Epos über die legendäre Zeit der Ölbarone: übers schnelle Geld und die Faszination jenes Rohstoffs, der wie kein anderer das Antlitz der modernen Zivilisation geprägt hat. Mit ökonomischer Klarsicht schildert Sinclair den Wettlauf ums «schwarze Gold», skrupellose Verteilungskämpfe und das beispiellose Auseinanderdriften von Arm und Reich. Ein Glanzstück welthaltiger, engagierter Romankunst! J. Arnold Ross hat es mit Ehrgeiz, Gerissenheit und Glück zum Erdölmagnaten gebracht, Sohn Bunny ist zum Erben seines «schmierigen Reichtums» auserkoren. Doch statt sich seiner Privilegien zu freuen, verbringt er jede freie Minute auf den Erdölfeldern Kaliforniens und entdeckt dort seine Sympathien für die einfachen Leute. Fortan pendelt der junge Idealist zwischen den Sphären, ohne in einer davon je ganz heimisch zu werden: weder in den verschwörerischen Machtzirkeln seines Vaters noch im gärenden Arbeitermilieu, aber auch nicht auf dem Universitätscampus, geschweige denn in Hollywoods Glamourwelt. Zwischen allen Fronten stehend, muss er erkennen, dass das Leben ehernen Gesetzen von Habgier und Betrug gehorcht. Selten ist die Frage nach einer menschenwürdigen Gesellschaft literarisch eindringlicher gestaltet worden als am Schicksal des edelmütigen Ölprinzen Bunny Ross.