I ve Got to Make My Livin

Author: Cynthia M. Blair
Publisher: University of Chicago Press
ISBN: 0226056007
Format: PDF, Docs
Download Now
For many years, the interrelated histories of prostitution and cities have perked the ears of urban scholars, but until now the history of urban sex work has dealt only in passing with questions of race. In I’ve Got to Make My Livin’, Cynthia Blair explores African American women’s sex work in Chicago during the decades of some of the city’s most explosive growth, expanding not just our view of prostitution, but also of black women’s labor, the Great Migration, black and white reform movements, and the emergence of modern sexuality. Focusing on the notorious sex districts of the city’s south side, Blair paints a complex portrait of black prostitutes as conscious actors and historical agents; prostitution, she argues here, was both an arena of exploitation and abuse, as well as a means of resisting middle-class sexual and economic norms. Blair ultimately illustrates just how powerful these norms were, offering stories about the struggles that emerged among black and white urbanites in response to black women’s increasing visibility in the city’s sex economy. Through these powerful narratives, I’ve Got to Make My Livin’ reveals the intersecting racial struggles and sexual anxieties that underpinned the celebration of Chicago as the quintessentially modern twentieth-century city.

The Lofts of SoHo

Author: Aaron Shkuda
Publisher: University of Chicago Press
ISBN: 022633418X
Format: PDF, Mobi
Download Now
American cities changed forever when, beginning in the 1950s, artists, developers, and others looked upon a decaying industrial zone in Lower Manhattan and saw opportunity: cheap rents, lax regulation, and wide open spaces. The area that became SoHo was the forerunner of gentrified districts in cities nationwide and introduced the idea that art might drive municipal prosperity. Without the example of SoHo, no one would have any idea what the term "creative class" refers to. Aaron Shkuda studies the transition of SoHo from industrial space to an artist enclave to an affluent residential area, focusing on the legacy of urban renewal in and around SoHo; the growth of artist-led redevelopment; the conflict between residents and property owners; and the city's embrace of loft conversions as an urban development strategy. In the process, Shkuda comes to fresh conclusions about what happened to bring about SoHo, and what it has meant for all of our cities.

Evangelical Gotham

Author: Kyle B. Roberts
Publisher: University of Chicago Press
ISBN: 022638814X
Format: PDF, Docs
Download Now
Kyle Roberts explores the role of evangelical religion in the making of antebellum New York City and its spiritual marketplace. Between the American Revolution and the War of 1812a period of rebuilding after seven years of British occupationevangelicals emphasized individual conversion and rapidly expanded the number of their congregations. Then, up to the Panic of 1837, evangelicals shifted their focus from their own salvation to that of their neighbors, through the use of domestic missions, Seamen s Bethels, tract publishing, free churches, and abolitionism. Finally, in the decades before the Civil War, the city s dramatic expansion overwhelmed evangelicals, whose target audiences shifted, building priorities changed, and approaches to neighborhood and ethnicity evolved. By that time, though, evangelicals and the city had already shaped each other in profound ways, with New York becoming a national center of evangelicalism."

Blueprint for Disaster

Author: D. Bradford Hunt
Publisher: University of Chicago Press
ISBN: 9780226360867
Format: PDF, Docs
Download Now
Now considered a dysfunctional mess, Chicago’s public housing projects once had long waiting lists of would-be residents hoping to leave the slums behind. So what went wrong? To answer this complicated question, D. Bradford Hunt traces public housing’s history in Chicago from its New Deal roots through current mayor Richard M. Daley’s Plan for Transformation. In the process, he chronicles the Chicago Housing Authority’s own transformation from the city’s most progressive government agency to its largest slumlord. Challenging explanations that attribute the projects’ decline primarily to racial discrimination and real estate interests, Hunt argues that well-intentioned but misguided policy decisions—ranging from design choices to maintenance contracts—also paved the road to failure. Moreover, administrators who fully understood the potential drawbacks did not try to halt such deeply flawed projects as Cabrini-Green and the Robert Taylor Homes. These massive high-rise complexes housed unprecedented numbers of children but relatively few adults, engendering disorder that pushed out the working class and, consequently, the rents needed to maintain the buildings. The resulting combination of fiscal crisis, managerial incompetence, and social unrest plunged the CHA into a quagmire from which it is still struggling to emerge. Blueprint for Disaster, then,is an urgent reminder of the havoc poorly conceived policy can wreak on our most vulnerable citizens.

Eine kurze Geschichte der Menschheit

Author: Yuval Noah Harari
Publisher: DVA
ISBN: 364110498X
Format: PDF, Mobi
Download Now
Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.

Angry White Men

Author: Michael Kimmel
Publisher: Orell Füssli Verlag
ISBN: 3280038987
Format: PDF, ePub
Download Now
Die Supermacht USA befindet sich in einer tiefen Identitätskrise. Einst berühmt für ihre pragmatische Kompromissbereitschaft stehen sich Republikaner und Demokraten unversöhnlich gegenüber, gewinnen ehemals politische Randgruppen wie die Tea Party enormen politischen und gesellschaftlichen Einfluss. Das Land radikalisiert sich und die weiße männliche Bevölkerung spielt dabei eine entscheidende Rolle. Wer sind die zornigen weißen Amerikaner, die ihren "Way of Life" so gefährdet sehen, dass sie zum radikalen Widerstand gegen jeden bereit sind, der ihre Anschauungen nicht teilt? Woher rührt die Wut auf Frauenemanzipation und Immigranten, auf Farbige und Homosexuelle, auf die Gleichstellung der Geschlechter und generell auf "die im Weißen Haus"? Dieses Buch zeichnet das beklemmende Porträt einer vorrangig männlichen Bewegung, deren Angst vor dem eigenen Bedeutungsverlust, vor dem Verlust amerikanischer Männlichkeit und Dominanz nicht nur die kommenden Präsidentschaftswahlen bestimmen wird, sondern darüber hinaus auch die amerikanische Außenpolitik - also uns.

Al Capone

Author: Robert J. Schoenberg
Publisher:
ISBN: 9783491960428
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now

Ein s kulares Zeitalter

Author: Charles Taylor
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518740407
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Was heißt es, daß wir heute in einem säkularen Zeitalter leben? Was ist geschehen zwischen 1500 – als Gott noch seinen festen Platz im naturwissenschaftlichen Kosmos, im gesellschaftlichen Gefüge und im Alltag der Menschen hatte – und heute, da der Glaube an Gott, jedenfalls in der westlichen Welt, nur noch eine Option unter vielen ist? Um diesen Wandel zu bestimmen und in seinen Folgen für die gegenwärtige Gesellschaft auszuloten, muß die große Geschichte der Säkularisierung in der nordatlantischen Welt von der frühen Neuzeit bis in die Gegenwart erzählt werden – ein herkulisches Unterfangen, dem sich der kanadische Philosoph Charles Taylor in seinem mit Spannung erwarteten neuen Buch stellt. Mit einem Fokus auf dem »lateinischen Christentum«, dem vorherrschenden Glauben in Europa, rekonstruiert er in geradezu verschwenderischem Detail die entscheidenden Entwicklungslinien in den Naturwissenschaften, der Philosophie, der Staats- und Rechtstheorie und in den Künsten. Dem berühmten Diktum von der wissenschaftlich-technischen »Entzauberung der Welt« und anderen eingeschliffenen Säkularisierungstheorien setzt er die These entgegen, daß es die Religion selbst war, die das Säkulare hervorgebracht hat, und entfaltet eine komplexe Mentalitätsgeschichte des modernen Subjekts, das heute im Niemandsland zwischen Glauben und Atheismus gefangen ist.

Drogen

Author: Johann Hari
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 3104035687
Format: PDF
Download Now
»Hari vereint präzise Recherche mit einer zutiefst menschlichen Erzählung. Dieses Buch wird eine dringend notwendige Debatte auslösen.« Glenn Greenwald Der Krieg gegen die Drogen gilt inzwischen als gescheitert, der Handel mit Drogen ist ein blühendes Geschäft, alle Maßnahmen gegen den Konsum sind weitgehend erfolglos. Woran liegt das? Der britische Journalist Johann Hari begibt sich auf eine einzigartige Reise – von Brooklyn über Mexiko bis nach Deutschland – und erzählt die Geschichten derjenigen, deren Leben vom immerwährenden Kampf gegen Drogen geprägt ist: von Dealern, Süchtigen, Kartellmitgliedern, den Verlierern und Profiteuren. Mit seiner grandiosen literarischen Reportage schreibt Hari sowohl eine Geschichte des Krieges gegen Drogen als auch ein mitreißendes und streitbares Plädoyer zum Umdenken. »Hervorragender Journalismus, packend erzählt.« Naomi Klein »Phantastisch!« Noam Chomsky