Journalism and Eyewitness Images

Author: Mette Mortensen
Publisher: Routledge
ISBN: 1134080506
Format: PDF
Download Now
Building on the vast research conducted on war and media since the 1970s, scholars are now studying the digital transformation of the production of news. Little scholarly attention has been paid, however, to non-professional, eyewitness visuals, even though this genre holds a still greater bearing on the way conflicts are fought, communicated, and covered by the news media. This volume examines the power of new technologies for creating and disseminating images in relation to conflicts. Mortensen presents a theoretical framework and uses case studies to investigate the impact of non-professional images with regard to essential issues in today’s media landscape: including new media technologies and democratic change, the political mobilization and censorship of images, the ethics of spectatorship, and the shifting role of the mainstream news media in the digital age.

News Across Media

Author: Jakob Linaa Jensen
Publisher: Routledge
ISBN: 1317433165
Format: PDF, ePub
Download Now
News production, distribution and consumption are in rapidly changing due to the rise of new media. This book examines how these processes become more and more interrelated through logics of dissemination, sharing and co-production. These changes have the potential to affect the criteria of newsworthiness as well as existing power structures and relations within the fields of journalism and agenda setting. The book discusses changing logics of production, from citizens’ as well as journalists’ perspectives, examines distribution and sharing as a link between but also an intrinsic part of production and consumption, and addresses the changing logics of consumption. Contributors place such changes in a historical perspective and outline challenges and future research agendas.

Democratizing Journalism through Mobile Media

Author: Ivo Burum
Publisher: Routledge
ISBN: 1317246713
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Fuelled by a distrust of big media and the development of mobile technologies, the resulting convergence of journalism praxis (professional to alternative), workflows (analogue to multipoint digital) and platforms (PC to mobile), result in a 24-hour always-on content cycle. The information revolution is a paradigm shift in the way we develop and consume information, in particular the type we call news. While many see this cultural shift as ruinous, Burum sees it as an opportunity to utilize the converging information flow to create a galvanizing and common digital language across spheres of communication: community, education and mainstream media. Embracing the digital literacies researched in this book will create an information bridge with which to traverse journalism’s commercial precarity, the marginalization of some communities, and the journalism school curricula.

Mindful Journalism and News Ethics in the Digital Era

Author: Shelton A. Gunaratne
Publisher: Routledge
ISBN: 1317527674
Format: PDF
Download Now
This book aims to be the first comprehensive exposition of "mindful journalism"—drawn from core Buddhist ethical principles—as a fresh approach to journalism ethics. It suggests that Buddhist mindfulness strategies can be applied purposively in journalism to add clarity, fairness and equity to news decision-making and to offer a moral compass to journalists facing ethical dilemmas in their work. It comes at a time when ethical values in the news media are in crisis from a range of technological, commercial and social factors, and when both Buddhism and mindfulness have gained considerable acceptance in Western societies. Further, it aims to set out foundational principles to assist journalists dealing with vulnerable sources and recovering from traumatic assignments.

Photojournalism and Citizen Journalism

Author: Stuart Allan
Publisher: Taylor & Francis
ISBN: 1351813455
Format: PDF
Download Now
If everyone with a smartphone can be a citizen photojournalist, who needs professional photojournalism? This rather flippant question cuts to the heart of a set of pressing issues, where an array of impassioned voices may be heard in vigorous debate. While some of these voices are confidently predicting photojournalism's impending demise as the latest casualty of internet-driven convergence, others are heralding its dramatic rebirth, pointing to the democratisation of what was once the exclusive domain of the professional. Regardless of where one is situated in relation to these stark polarities, however, it is readily apparent that photojournalism is being decisively transformed across shifting, uneven conditions for civic participation in ways that raise important questions for journalism’s forms and practices in a digital era. This book's contributors identify and critique a range of factors currently recasting photojournalism's professional ethos, devoting particular attention to the challenges posed by the rise of citizen journalism. This book was originally published as two special issues, in Digital Journalism and Journalism Practice.

Das digitale Kalifat

Author: Abdel Bari Atwan
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 3406697283
Format: PDF
Download Now
Der "Islamische Staat“ beruht auf zwei Pfeilern: auf seinem Territorium und auf einer digitalen Infrastruktur, mit der er hocheffizient organisiert wird. Abdel Bari Atwan, der das IS-Gebiet bereist und zahllose Interviews mit Jihadisten geführt hat, bietet in seinem Buch erstmals Einblicke in die digitalen Institutionen und Kommandostrukturen des IS und stellt dessen führende Köpfe vor. Viele Computerspiele faszinieren durch die Verbindung von mittelalterlichem Ambiente und Hightech. Genau hier liegt für viele Jihadisten auch die Faszination des IS, der eine "mittelalterliche“ Ordnung mit Hilfe des Internets aufrechterhält. Das Steuersystem orientiert sich am Koran, wird aber digital organisiert. Das Finanzwesen beruht auf dem Zinsverbot, verwaltet aber den Staatshaushalt und die Einnahmen aus Ölexport, Antiquitätenhandel und Entführung mit elektronischen Krypto-Währungen. Das Bildungswesen sorgt für Koranlektüre, aber auch für digital kompetenten Nachwuchs – auch weiblichen. Der Propagandaapparat setzt auf die Inszenierung von Gewalt und beschäftigt dafür eine ganze Armee von Fotografen, Video-Filmern und Spiele-Entwicklern. Atwan beschreibt die Rolle des Darknet und erklärt, warum die Cyber-Jihadisten dem elektronischen "Counter-Jihad“ immer eine Nasenlänge voraus sein werden. Sein alarmierender Bericht sollte allen zu denken geben, die den IS mit militärischen Mitteln besiegen wollen.

Das Klonen und der Terror

Author: W. J. T. Mitchell
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518763601
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Die Propagandaformel vom »Krieg gegen den Terror« ist seit geraumer Zeit nicht mehr in aller Munde, wirkt jedoch untergründig fort. Aber haben wir überhaupt jemals richtig begriffen, was damit gemeint ist, und vor allem, wie subtil und mit welchen Mitteln dieser Krieg geführt wurde und wird? In seinem neuen Buch erkundet der renommierte Bildtheoretiker W. J. T. Mitchell die Sprach- und Bildpolitiken im Jahrzehnt nach 9/11 und stößt auf eine so heikle wie mächtige Konstellation aus Metaphern und Bildern, die ihre eigene furchteinflößende Realität erschafft und enorme gesellschaftliche und politische Auswirkungen hat. Letztere werden noch verstärkt durch einen anderen Begriff, der praktisch zeitgleich die Bühne des öffentlichen Diskurses betrat: das Klonen. Das Klonen und der Terror, so eine zentrale These Mitchells, weisen beunruhigende strukturelle Ähnlichkeiten auf und verschmelzen zu einem Dispositiv aus Realem und Imaginärem, Fakten und Metaphern, Überzeugungen und religiösem Glauben – zu einer gefährlichen Allianz aus Biotechnologie, Biopolitik und realer Politik, die sich in Bildern reproduziert und ins kollektive Gedächtnis eingräbt. Mitchells Buch ist ein Meisterwerk politischer Ästhetik und zugleich eine düstere Bilanz der Bush-Ära: »Der Kapuzenmann von Abu Ghraib, des Terrors verdächtig, Opfer der Folter, ein anonymer Klon, gesichtsloser Menschensohn, wird auf absehbare Zeit die Ikone unserer Zeit bleiben.«

Blogistan

Author: Annabelle Sreberny
Publisher: Hamburger Edition HIS
ISBN: 3868545468
Format: PDF, ePub
Download Now
Die Protestwelle nach der umstrittenen Präsidentschaftswahl im Iran vom Juni 2009 lenkte die Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit auf die lebendige Internetkultur der Islamischen Republik. Das Internet, heißt es, befördert den gesellschaftlichen Wandel in Ländern wie dem Iran, doch inwiefern unterscheidet sich das Netz von den Printmedien? Stellt es tatsächlich eine neue öffentliche Sphäre dar? Welchen Einfluss haben soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter oder YouTube auf die Organisation von Demonstrationen? Bringt die iranische Blogosphäre eine Kultur des Dissidententums hervor, die das islamistische Regime am Ende zu Fall bringen wird? Diese wegweisende Studie bietet Einblicke in die Internetkultur im heutigen Iran und untersucht die Auswirkungen der neuen Kommunikationsformen auf Gesellschaft und Politik. Die Autoren warnen davor, "Blogger" mit "Dissident" gleichzusetzen, denn auch das Regime hat längst mit der "Kolonisierung Blogistans" begonnen. Das Internet, so eine ihrer Thesen, bringt Veränderungen mit sich, die weder die Regierung noch die Demokratiebewegungen vorhersehen konnten und können. "Blogistan" ist nicht nur eine Fallstudie zur Internetaneigung in der islamischen Welt, sondern das Buch macht auch deutlich, welche Auswirkungen die Neuen Medien auf gesellschaftliche Strukturen und Prozesse haben.