Kindheit

Author: Franz-Michael Konrad
Publisher: Kohlhammer Verlag
ISBN: 9783170193529
Format: PDF, Mobi
Download Now
Die Kindheit ist die pragungsfahigste und lernintensivste Zeit im Leben eines Menschen. Das jedenfalls wird in der aktuellen Debatte um die Neuausrichtung unseres Bildungswesens immer wieder betont. Kindertagesstatte, Grundschule und die Anfangsjahre der Sekundarstufe sind deshalb verstarkt Gegenstand von Reformbemuhungen.In diesem Buch werden wesentliche Entwicklungsaufgaben der Kindheit vorgestellt und unter padagogischen Aspekten gedeutet: Wie lernen Kinder? Warum spielen Kinder? Was malen Kinder? Konnen Kinder lugen? Welche Bedeutung haben Phantasiegefahrten fur Kinder? Welche fruhpadagogischen Modelle sind aktuell? Was bedeutet der Ubertritt in die Schule fur die Kinder? Sollen Kinder lesen? Warum ist die Gleichaltrigengruppe wichtig? Welche Bedeutung hat der Geschlechterunterschied fur die Erziehung?Das Buch ist als Einfuhrung und Studienbuch konzipiert.

Author:
Publisher: Springer
ISBN: 3476036863
Format: PDF, Kindle
Download Now

Human Development from Early Childhood to Early Adulthood

Author: Wolfgang Schneider
Publisher: Psychology Press
ISBN: 1135595658
Format: PDF, ePub
Download Now
Data generated from longitudinal studies allow researchers to better understand how context and experience interact with stable characteristics of the developing person over time. This book summarizes a landmark longitudinal study of 200 children, from the ages of 3 to 23. The Munich Longitudinal Study on the Ontogenesis of Individual Competencies (LOGIC) examined the development of individual differences over time and whether it is possible to predict later competencies from earlier ones. Offering a snapshot of theory and data on personality, social, motor, moral, and cognitive development, the contributors help us understand which individual differences can and cannot be altered through schooling and other experiences and how differences seen in the earliest stages are later reflected in adulthood. The results provide valuable insight into the strengths and limitations of early prediction of individual differences. This is the second volume to review the wealth of data generated by the study. The first volume (Weinert and Schneider, 1999) traced development from ages 3 to 12. This volume continues the story, integrating these early findings with the results from adolescence and young adulthood. Each of the chapters provides an overview of current research and addresses how the data help us understand the presence and developmental effects of individual differences. Among the findings are results on: The relative stability of cognitive competencies The long term effects of shyness and aggression The relation between moral understanding and action, and The role of education in the development or maintenance of performance differences. Intended for researchers and advanced students in developmental, educational, personality, social, and cognitive psychology, this book will also appeal to educators, especially the chapters that focus on literacy development, educational context, scientific reasoning and mathematical reasoning.

P dagogische Psychologie Lehrbuch mit Online Materialien

Author: Elke Wild
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783540885733
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Pädagogische Psychologie bietet psychologisches Know-how für den Unterricht, für Erziehung und Weiterbildung: Wie fördert man die Selbstregulation bei Schülern? Welche Ansätze zur Klassenführung gibt es? Welche Rolle spielen Gleichaltrige für die schulische Leistung von Jugendlichen? Ein Team aus Experten beantwortet diese und viele andere Fragen fundiert und gleichzeitig praxisnah. Der Band beinhaltet Zusammenfassungen, Definitionen, ein Glossar sowie eine Lern-Website und ist daher bestens für die Prüfungsvorbereitung geeignet.

Contemporary Issues in Early Childhood Education in Germany

Author: Wilfried Smidt
Publisher: Routledge
ISBN: 1134874324
Format: PDF, Kindle
Download Now
The importance of early childhood education has been emphasized by a large body of research that has demonstrated that children’s cognitive and socio-emotional development is significantly influenced by the quality of the education and care received from their families and in preschool. Consequently, it is important to investigate factors that pertain to the provision of a high-quality education and high-quality care for young children. This book addresses several important issues that are currently under discussion with respect to this topic. In particular, the book focuses on three topics presently under debate: the professionalization of pedagogues working in the field of early childhood education; the quality of education and care provided by families and preschools; and the promotion of children from socio-economically disadvantaged families. Providing an excellent overview of current research in Germany, this book will be useful to readers who are interested in international perspectives on early childhood education and who want to gain insight into relevant topics discussed in other countries. This book was originally published as a special issue of Early Child Development and Care.

Kindheitskonzepte in der Literatur des hohen und sp ten Mittelalters

Author: Katja Pabst
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 364028027X
Format: PDF, Mobi
Download Now
Magisterarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, Note: 2,75, Christian-Albrechts-Universität Kiel, 45 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Folgende Magisterarbeit ist ein Versuch, herauszuarbeiten, ob die von Ariès vertretenen Thesen auch unter Berücksichtigung von volkssprachlicher Literatur des hohen und späten Mittelalters haltbar sind oder ob sich anhand der vorliegenden Texte vielleicht ein anderes Bild für das Kindheitsverständnis dieser Epoche zeigt. Interessant ist zu betrachten, welche Schlussfolgerungen - im Sinne einer historischen Anthropologie - man aus den Texten für das Kindheitsverständnis dieser Zeit ziehen kann. Um die Thesen von Ariès zu überprüfen, sollen in der vorliegenden Magisterarbeit Kindheitsgeschichten in der deutschen Literatur des hohen und späten Mittelalters untersucht werden. Als Untersuchungsgegenstände dienen drei fiktive Texte und eine pädagogische Schrift des Mittelalters. Im Einzelnen sind dies: ‚Das Alexanderlied des Pfaffen Lamprecht’3 in der Straßburger Fassung, das Heldenepos ‚Kudrun’4, das höfische Versepos ‚Parzival’5 von Wolfram von Eschenbach und eine Übersetzung des zweiten Buches des Fürstenspiegels ‚De regimine principum’ des Priesters und Philosophen Aegidius Romanus mit dem Titel ‚Von der Sorge der Eltern für die Erziehung ihrer Kinder’6. Dabei können die Texte nur exemplarisch verstanden werden. Im Rahmen eines epischen und eines pädiatrischen Kindheitsdiskurses soll betrachtet werden, ob und wie Kindheit und Kindlichkeit in Texten des hohen und späten Mittelalters von den einzelnen Autoren thematisiert werden. Die Arbeit ist wie folgt aufgebaut: Um eine theoretische Grundlage zu geben, wird zunächst kurz der Begriff Kindheit erläutert und näher definiert. Danach werden die Thesen von Ariès im Einzelnen genauer vorgestellt, und anschließend wird das so genannte hero pattern dargelegt, das laut Uwe und Gunhild Pörksen als literarisches Muster charakteristisch für epische Kindheitsgeschichten ist.7 Daraufhin folgt eine detaillierte Vorstellung der epischen Kindheitsgeschichten – vorangestellt werden jeweils Informationen zu Autor und Werk. Unter Berücksichtigung des hero pattern wird für jeden Text herausgearbeitet, inwiefern er Aussagen enthält, die für die Beurteilung des damaligen Kindheitsbildes in Bezug auf Ariès’ Thesen relevant sind. Nach Einführung in die Texte zeigt eine Analyse, ob die Thesen von Ariès haltbar sind oder ob die vorgestellten Kindheitsgeschichten diesen widersprechen. Im Anschluss wird die pädagogische Schrift von Aegidius Romanus vorgestellt und im Hinblick auf die Thesen von Ariès untersucht. In einem Schlusswort zeigt sich, welche Erkenntnis man abschließend für das Kindheitsverständnis des Mittelalters aus den Texten ableiten kann.