Leonardo da Vinci

Author: Volker Reinhardt
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 3406724744
Format: PDF, ePub
Download Now
Leonardo da Vinci – Maler der Mona Lisa, visionärer Konstrukteur von Flugapparaten und Zeichner des ideal proportionierten Menschen – ist als prototypisches Universalgenie der Renaissance weltberühmt. Volker Reinhardt entdeckt demgegenüber einen Künstler, der vor allem gegen seine Zeit lebte: gegen die wortverliebten Humanisten, gegen das weltabgewandte Christentum, gegen den Glauben der Alchemisten an verborgene Kräfte der Natur. Für Leonardo galt nur, was das Auge sieht, und seine Mission war es, sehend, zeichnend und malend zum Auge der Welt zu werden. Leonardo wuchs in Florenz auf, arbeitete in der Werkstatt Verrocchios, als Hofkünstler in Mailand, als Kriegsingenieur Cesar e Borgias und verbrachte einen luxuriösen Lebensabend am Hof des französischen Königs. Die Stationen seines Lebens sind gut erforscht und doch voller Rätsel: Warum stellte er kaum ein Werk fertig und schrieb in Spiegelschrift? Wen stellt die Mona Lisa dar? Sind seine gebirgigen Hintergründe geheime Seelenlandschaften? Volker Reinhardt hat die von Kunsthistorikern vernachlässigten Notizbücher Leonardos neu gelesen und kann so quellenbasiert gängige Mutmaßungen über sein Leben und Werk korrigieren. Vor allem aber gibt er dem von allen vereinnahmten Außenseiter seine subversive Sperrigkeit zurück – und sein Geheimnis, denn die Aura des Mysteriums, mit der sich Leonardo selbst umgab, war, wie das profunde, glänzend geschriebene Buch zeigt, eines seiner erfolgreichsten Werke.

War Leonardo da Vinci ein Hofk nstler

Author: Anne Nennstiel
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640714598
Format: PDF
Download Now
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Kunst - Uebergreifende Betrachtungen, Note: 1,3, Humboldt-Universitat zu Berlin, Veranstaltung: Italienische Malerei des 15. Jahrhunderts, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit uber Leonardo da Vinci, dem italienischen Kunstler, Erfinder und Wissenschaftler des 15. Jahrhunderts, beschaftigt sich mit der Fragestellung War Leonardo ein Hofkunstler'." Sie basiert auf Martin Warnkes Buch Hofkunstler" und seiner These, dass sich das Bewusstsein von der unverwechselbaren Eigenheit des kunstlerischen Genies und von der hoheren Bestimmung der Kunste, wie sie bis heute lebendig sind, als erstes an den Renaissancehofen gezeigt habe. Sein Buch stellt eine Gegenthese zu folgender von ihm illustrierter historischer Beurteilung hofischer Kunstorganisation dar: Die Redner der Franzosischen Revolution werteten alle Errungenschaften des modernen Kunstlers als die der stadtischen burgerlichen Kultur und urteilten uber funf Jahrhunderte hofischer Kunstorganisation als Zeit despotischer Unterdruckung, in welcher sich die Kunst an den Herrscher prostituiert hatte. Die Bemuhungen des Fursten um den Kunstler stellen in ihren Augen nur eine Manipulation des kunstlerischen Talents und eine Behinderung des Freiheitsstrebens dar. Warnke ruckt dieses einseitige Bild zurecht, indem er zahlreiche geschichtliche Belege dafur anfuhrt, dass die Tatigkeit des Kunstlers an den Hofen des Quattrocento und spater, zum ersten Mal als eine aussergewohnliche, geistige und forderungswurdige definiert wurde. Die Kunstlerpersonlichkeit entruckte durch zahlreiche neue Privilegien und Ruhmesbekundungen mit der Zeit in eine fast furstliche Sphare. Dies geschah zu einer Zeit, in der Kunstler in den Stadten, so auch in Florenz, der Stadt in der Leonardo da Vinci einen Grossteil seines Lebens verbrachte, als einfache Handwerker galten und in Zunften organisiert waren. Dem italienischen Kunstler des 15. Jahrhunderts fehlte das Bewu"

Das Abendmahl des Leonardo da Vinci

Author: Otto Hoerth
Publisher: Рипол Классик
ISBN: 5876357936
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Kunstgeschichtliche monographien. Volume VIII. Das Abendmahl des Leonardo da Vinci. Ein beitrag zur frage seiner kynstlerischen Rekonstruktion.