Modernity and Its Discontents

Author: Steven B. Smith
Publisher: Yale University Press
ISBN: 0300220987
Format: PDF, Kindle
Download Now
Steven B. Smith examines the concept of modernity, not as the end product of historical developments but as a state of mind. He explores modernism as a source of both pride and anxiety, suggesting that its most distinctive characteristics are the self-criticisms and doubts that accompany social and political progress. Providing profiles of the modern project’s most powerful defenders and critics—from Machiavelli and Spinoza to Saul Bellow and Isaiah Berlin—this provocative work of philosophy and political science offers a novel perspective on what it means to be modern and why discontent and sometimes radical rejection are its inevitable by-products.

Warum Marx recht hat

Author: Terry Eagleton
Publisher: Ullstein eBooks
ISBN: 3843702209
Format: PDF, Docs
Download Now
Mitten in der schwersten Krise des Kapitalismus bricht der katholische Marxist Terry Eagleton eine Lanze für Karl Marx. Streitbar, originell und mit britischem Humor widerlegt er zentrale Argumente gegen den Marxismus, wie z.B. „Wir leben doch längst in einer klassenlosen Gesellschaft“, „Der Marxismus erfordert einen despotischen Staat“ oder „Der Marxismus ignoriert die selbstsüchtige Natur des Menschen“. Eagleton macht klar: Marx’ materialistische Philosophie hat ihren Ursprung im Streben nach Freiheit, Bürgerrechten und Wohlstand. Sie zielt auf eine demokratische Ordnung und nicht auf deren Abschaffung

Das Leben der Freiheit

Author: Thomas Khurana
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518748548
Format: PDF
Download Now
Es ist eine geläufige Idee, dass freie Selbstbestimmung bedeutet, sich gerade nicht von seiner lebendigen Natur bestimmen zu lassen. Wie Thomas Khurana in seiner grundlegenden Studie zeigt, können wir es bei einer solchen Entgegensetzung von Freiheit und Leben jedoch nicht belassen. Nur im Rückgang auf den Begriff des Lebens erschließt sich die Form und Wirklichkeit der menschlichen Freiheit. Dies bedeutet jedoch gerade nicht, praktische Freiheit auf natürliche zu reduzieren, sondern lässt uns ein tieferes Verständnis der inneren Spannungen und Herausforderungen der modernen Freiheit, eine kritische Theorie unserer zweiten Natur, gewinnen

Die M hlen der Zivilisation

Author: James C. Scott
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518761528
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Uns modernen Menschen erscheint die Sesshaftigkeit so natürlich wie dem Fisch das Wasser. Wie selbstverständlich gehen wir und auch weite Teile der historischen Forschung davon aus, dass die neolithische Revolution, in deren Verlauf der Mensch seine nomadische Existenz aufgab und zum Ackerbauer und Viehzüchter wurde, ein bedeutender zivilisatorischer Fortschritt war, dessen Früchte wir noch heute genießen. James C. Scott erzählt in seinem provokanten Buch eine ganz andere Geschichte. Gestützt auf archäologische Befunde, entwickelt er die These, dass die ersten bäuerlichen Staaten aus der Kontrolle über die Reproduktion entstanden und ein hartes Regime der Domestizierung errichteten, nicht nur mit Blick auf Pflanzen und Tiere. Auch die Bürger samt ihrer Sklaven und Frauen wurden der Herrschaft dieser frühesten Staaten unterworfen. Sie brachte Strapazen, Epidemien, Ungleichheiten und Kriege mit sich. Einzig die »Barbaren« haben sich gegen die Mühlen der Zivilisation gestemmt, sich der Sesshaftigkeit und den neuen Besteuerungssystemen verweigert und damit der Unterordnung unter eine staatliche Macht. Sie sind die heimlichen Helden dieses Buches, das unseren Blick auf die Menschheitsgeschichte verändert.

Effektiver Altruismus

Author: Peter Singer
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518745131
Format: PDF, ePub
Download Now
Wir alle haben schon gespendet. Doch geht es uns dabei wirklich um die Hilfe für andere? Oder wollen wir eher unser Gewissen beruhigen, ein wohliges Gefühl verspüren oder spendabel wirken? Millionäre lassen Kunstmuseen errichten, statt Verhungernden zu helfen, und Normalbürger geben Beträge, die nicht einmal die Bearbeitungsgebühren decken. Wer dagegen so viel Gutes wie möglich tun will, sollte besser auf seinen Verstand hören als auf seinen Bauch. Diese simple Idee ist Ausgangspunkt einer neuen sozialen Bewegung – des effektiven Altruismus. Peter Singer, einer ihrer Gründerväter, zeigt in seinem Buch, wie effektives Spenden möglich und warum es richtig ist. Gestützt auf harte Fakten und neue wissenschaftliche Methoden, können wir heute in vielen Fällen sagen, welcher gute Zweck der bessere ist. Gleiches gilt für die Wahl der Mittel: Auch hier orientieren sich effektive Altruisten daran, was den größten Nutzen verspricht. Um mehr spenden zu können, beschränken sich manche von ihnen auf das Allernötigste, andere geben gar freiwillig einen Teil ihrer selbst, etwa eine Niere. Effektive Altruisten sind aber weder Heilige noch Masochisten: Man darf sie sich als glückliche Menschen vorstellen. Singers Buch ist ein Aufruf zu einem in doppelter Hinsicht gelungenen Leben: Indem man für andere das Bestmögliche tut, gibt man dem eigenen Leben Sinn.

Lacan

Author: Alain Badiou
Publisher:
ISBN: 9783851327809
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now

Peacemaking Religious Belief and the Rule of Law

Author: Paul J. Zwier
Publisher: Routledge
ISBN: 1315411997
Format: PDF, Mobi
Download Now
This book offers a new way of understanding the role of the mediator in teaching parties the interrelationship between sustainable peace, forgiveness, and international justice. It argues that the arrival of social media presents new opportunities for reaching sustainable peace agreements, through their use in gathering the detailed information that can match victims and perpetrators of past atrocities. The author aims to advance a more expansive understanding of the subjects and limitations of making peace in the shadow of international law by examining the concepts of mediation and forgiveness that exist alongside law. To that end, the book offers an account of the role of the mediator that emerges from the interplay between Ricouerian imagination and forgiveness and predicts ever-greater opportunities for making peace and protecting human rights that can be facilitated by a harnessing of social media as a tool for making peace with justice. The author also aims to examine how strategies for sustaining the peace must combat the inevitable frustrations with democracy that can lead to a slide into dictatorship. Assad, Obama, and the UN leadership and their decisions concerning making and maintaining peace in Syria are used as case studies to examine the interplay between a leaders’ religious beliefs, faith in democracy and rule of law, and impulses towards totalitarianism.

Krone Kirche und Verfassung

Author: Jörg Neuheiser
Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht
ISBN: 3525370091
Format: PDF, Docs
Download Now
"Warum kommt es in England im 19. Jahrhundert zu keiner Revolution? Historiker verbinden die auffällige Stabilität der englischen Gesellschaft mit einem doppelten Problem: Schon sehr früh gab es in England eine Arbeiterbewegung, die gemeinsam mit den Liberalen Reformen forderte und auch revolutionäre Vorstellungen entwickelte. Trotz einer nach 1815 scheinbar stark radikalisierten Bevölkerung blieb eine Revolution aber aus, und eine Arbeiterpartei entstand in England später als in anderen europäischen Staaten. Seit 20 Jahren wird dieser Widerspruch üblicherweise mit der Komplexität sozialer und politischer Identitätsbildung innerhalb der Unterschichten erklärt. Verwiesen wird auf die lange dominante Tradition des englischen Liberalismus und Radikalismus, der auch die Reformbewegungen der Arbeiterschaft prägte. Mit dem vorliegenden Buch müssen solche Erklärungen erweitert werden. Es beschreibt eine bisher ignorierte lange Tradition des Konservatismus, die erhebliche Teile der englischen Unterschichten beeinflusste und zur Stabilität der englischen Gesellschaft beitrug. Dieser "Konservatismus von unten" kreiste um die Popularität der Monarchie, einem loyalistischen Patriotismus und ein protestantisches Selbstverständnis. Damit verbunden waren antikatholische Haltungen und ein paternalistisches Ideal von sozialer Gerechtigkeit, das einen Ausgleich zwischen sozialen Eliten und Unterschichten ermöglichte. In einer vergleichenden Lokalstudie werden bekannte Phänomene wie antikatholische Ausschreitungen neu interpretiert und bisher kaum erforschte Entwicklungen wie die frühen konservativen Arbeitervereine und Feiern im Umfeld der Monarchie untersucht, um das Bild der politischen Vorstellungen innerhalb der englischen Unterschichten um eine konservative Dimension zu erweitern."--Publisher's website.