Moral Systems and the Evolution of Human Rights

Author: Bruce K. Friesen
Publisher: Springer
ISBN: 9401795517
Format: PDF, Docs
Download Now
This volume offers a comprehensible account of the development and evolution of moral systems. It seeks to answer the following questions: If morals are eternal and unchanging, why have the world’s dominant religious moral systems been around for no more than a mere six thousand of the two hundred thousand years of modern human existence? What explains the many and varied moral systems across the globe today? How can we account for the significant change in moral values in one place in less than 100 years’ time? Using examples from classical civilizations, the book demonstrates how increasing diversity compromises a moral system’s ability to account for and integrate larger populations into a single social unit. This environmental stress is not relieved until a broader, more abstract moral system is adopted by a social system. This new system provides a sense of belonging and purpose for more people, motivating them to engage in prosocial (or moral) acts and refrain from socially disruptive selfish acts. The current human rights paradigm is the world’s first universal, indigenous moral system. Because moral systems can be expected to continue to evolve, this book points to current boundaries of the human rights paradigm and where the next major moral revolution might emerge. ​

Gedanken ber Erziehung

Author: John Locke
Publisher: Jazzybee Verlag
ISBN: 3849622843
Format: PDF, Kindle
Download Now
John Lockes, des berühmten englischen Philosophen (1632–1704) »Gedanken über Erziehung« erschienen im Jahre 1693 anonym unter dem Titel: »Some thoughts concerning education«. Das Buch ist nicht streng systematisch angelegt, es macht vielmehr oft den Eindruck unzusammenhängender Einfälle und ist nicht frei von Wiederholungen. Und doch liegt in der Anordnung der Gedanken eine Absicht. Die leibliche und sittliche Erziehung beanspruchen den größten Teil des Werkes, ganz zuletzt wird von den zu erwerbenden Kenntnissen gesprochen. Zum ersten Male in der pädagogischen Literatur wird eben in den »Erziehungsgedanken« die Erziehung des Zöglings in den Mittelpunkt gestellt. Als erster fordert Locke, wie schon Herbart in seiner feinen Charakteristik des »schlichten Mannes«, dem er Selbständigkeit und Tiefe nachrühmt, bemerkt, »daß man den Erfolg eines Erziehers nicht nach der Summe der Kenntnisse, sondern nach der gewonnenen persönlichen Bildung des Zöglings schätzen solle«. Die Serie "Meisterwerke der Literatur" beinhaltet die Klassiker der deutschen und weltweiten Literatur in einer einzigartigen Sammlung. Lesen Sie die besten Werke großer Schriftsteller,Poeten, Autoren und Philosophen auf Ihrem elektronischen Lesegerät. Dieses Werk bietet zusätzlich * Eine Biografie/Bibliografie des Autors.

Allgemeine Psychologie auf personalistischer Grundlage

Author: William Stern
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9401188254
Format: PDF, ePub
Download Now
Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Contemporary Famine Analysis

Author: Olivier Rubin
Publisher: Springer
ISBN: 331927306X
Format: PDF, ePub
Download Now
This Brief provides some answers as to why famines continue to torment humankind here in the 21st century despite all our progress in food production, logistics, information dissemination and relief work. Contemporary famines are inherently political, and so the interesting question is not how famines can be prevented, but why they are allowed to develop in the first place; only by understanding the latter, is there hope to eradicate major famines. The Brief assesses the various analytical approaches to the understanding of famine, from the classical approaches inspired by Thomas Malthus to the newer economic approaches based on Amartya Sen. While all approaches contribute with important insights on famine dynamics, they also struggle to capture the political dimension of contemporary famines. The Brief develops a political approach capable of addressing this important but messy political dimension of contemporary famines. The approach builds on principles of humanitarian accountability (the moral responsibility to alleviate suffering from famine) as well as political accountability (the interests and power relations involved in famine outcomes).

Philosophie der Lebenskunst

Author: Wilhelm Schmid
Publisher: Suhrkamp Publishers
ISBN:
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Nach Lebenskunst fragen diejenigen, für die sich das Leben nicht mehr von selbst versteht. Der Autor versucht vor allem die grundlegenden Aspekte der Lebenskunst herauszuarbeiten. Die Lebenskunst soll nicht inhaltlich festgelegt, sondern ihre Grundbestandteile thematisiert werden, die im jeweiligen historischen und kulturellen Kontext die Bedingungen ihrer Möglichkeit darstellen und deren konkrete Ausgestaltung den Individuen überlassen bleiben muss.

Die Getriebenen

Author: Robin Alexander
Publisher: Siedler Verlag
ISBN: 3641208106
Format: PDF
Download Now
Ein dramatisches Kapitel jüngster deutscher Geschichte – und ein Insider-Report aus dem Innern der Macht. Die Grenzöffnung für Flüchtlinge im Herbst 2015 hat das Land gespalten – die einen preisen Angela Merkels moralische Haltung, die andern geißeln die Preisgabe von Souveränität. Doch was als planvolles Handeln erscheint, ist in Wahrheit eine Politik des Durchwurstelns, des Taktierens und Lavierens, befeuert von hehren Idealen und Opportunismus. Robin Alexander zeigt, dass die politischen Akteure Getriebene sind, zerrieben zwischen selbst auferlegten Zwängen und den sich überschlagenden Ereignissen. Robin Alexander blickt als Korrespondent der »Welt am Sonntag« seit Jahren hinter die Kulissen des Kanzleramtes - in seinem Buch, das auf Recherchen in Berlin, Brüssel, Wien, Budapest und der Türkei basiert, rekonstruiert er minutiös die Schlüsselentscheidungen von sechs Schicksalsmonaten - und erzählt am Beispiel des wohl dramatischsten Kapitels der jüngeren deutschen Geschichte davon, wie heute Politik gemacht wird.

Was ist und wozu Sozio konomie

Author: Reinhold Hedtke
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 353119853X
Format: PDF, Mobi
Download Now
Nicht nur die anhaltenden wirtschaftlichen Krisen verschaffen der traditionsreichen Sozioökonomie neue Aufmerksamkeit. Als integratives, meta-disziplinäres Paradigma verspricht sie ein besseres Verständnis wirtschaftlicher Phänomene und Zusammenhänge als monodisziplinäre Zugänge. Das Buch bietet erstmals einen Überblick über den aktuellen Stand der Sozioökonomie, ihr Selbstverständnis, ihre Geschichte, ihre Theoriestränge und Methodologie sowie ihre Forschungsfelder.

Soziologie der Kriminalit t

Author: Dietrich Oberwittler
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783531140599
Format: PDF, Docs
Download Now
Das Buch stellt den Stand der internationalen Forschung zur Soziologie der Kriminalitat vor. Es werden zentrale Theorien und Problemfelder diskutiert und neueste Ansatze mit richtungsweisendem Charakter beleuchtet. Mit Beitragen von Henner Hess, Sebastian Scheerer, David Garland, Steve Messner, John Hagan, Bill McCarthy, Oliver Morgenroth, Klaus Boehnke, Lydia Seus, Gerald Prein, Shadd Maruna, Stephen Farrall, John Braithwaite, Eva Schmitt-Rodermund, Rainer K. Silbereisen, Dirk Enzmann, Karin Brettfeld, Peter Wetzels, Alexander Vazsonyi, Christian Seipel, Stefanie Eifler, Willem de Haan, Letizia Paoli, Klaus Boers, Hans Theile, Kari-Maria Karliczek und Tim Hope.

Freiheit und Vernunft

Author: Richard Mervyn Hare
Publisher:
ISBN: 9783518280577
Format: PDF, Docs
Download Now
Jeder, der vor einem ernsten moralischen Problem steht, weiss, dass es sein eigenes Problem ist und dass ihm niemand die Beantwortung desselben abnehmen kann. Dennoch ist die Beantwortung moralischer Fragen nicht willkürlich: wir spüren vielmehr, dass es von ausschlaggebender Bedeutung ist, welche Antwort wir geben, und dass wir bei der Aufgabe, eine Antwort zu finden, unsere rationale Fähigkeiten bis an die Grenzen des Möglichen einsetzen sollten. Auf diese (scheinbare) Antinomie von Freiheit und Vernunft lassen sich fast alle zentralen Auseinandersetzungen in der Moralphilosphie zurückführen.