NGOs as Newsmakers

Author: Matthew Powers
Publisher: Columbia University Press
ISBN: 0231545754
Format: PDF, Mobi
Download Now
As traditional news outlets’ international coverage has waned, several prominent nongovernmental organizations have taken on a growing number of seemingly journalistic functions. Groups such as Amnesty International, Human Rights Watch, and Médecins Sans Frontières send reporters to gather information and provide analysis and assign photographers and videographers to boost the visibility of their work. Digital technologies and social media have increased the potential for NGOs to communicate directly with the public, bypassing traditional gatekeepers. But have these efforts changed and expanded traditional news practices and coverage—and are there consequences to blurring the lines between reporting and advocacy? In NGOs as Newsmakers, Matthew Powers analyzes the growing role NGOs play in shaping—and sometimes directly producing—international news. Drawing on interviews, observations, and content analysis, he charts the dramatic growth in NGO news-making efforts, examines whether these efforts increase the organizations' chances of garnering news coverage, and analyzes the effects of digital technologies on publicity strategies. Although the contemporary media environment offers NGOs greater opportunities to shape the news, Powers finds, it also subjects them to news-media norms. While advocacy groups can and do provide coverage of otherwise ignored places and topics, they are still dependent on traditional media and political elites and influenced by the expectations of donors, officials, journalists, and NGOs themselves. Through an unprecedented glimpse into NGOs’ newsmaking efforts, Powers portrays the possibilities and limits of NGOs as newsmakers amid the transformations of international news, with important implications for the intersections of journalism and advocacy.

Spin Wars and Spy Games

Author: Markos Kounalakis
Publisher: Hoover Press
ISBN: 0817921966
Format: PDF
Download Now
As most long-standing news outlets have shuttered their foreign bureaus and print operations, the role of GNNs as information collectors and policy influencers has changed in tandem. Western GNNs are honored for being untethered to government entities and their ability to produce accurate yet critical situational analyses. However, with the emergence of non-Western GNNs and their direct relationships to the state, the independent nature of our global news cycle has been vastly manipulated. In Spin Wars and Spy Games, Kounalakis uses his interviews with an expansive and diverse set of GNN professionals to deliver a vivid depiction of the momentous sea change in mass media production. He traces the evolution of global news networks from the twentieth century to now, revealing today’s drastically altered news business model that places precedence on networks leveraging global power. This eye-opening narrative transforms our understanding of why countries like Russia and China invest heavily in their news media, and how the GNN framework operates in conjunction with state strategy and diplomatic sensitivity. Profoundly meticulous and insightful, this seminal work on the current state of transnational journalism gives readers a first-hand look at how global media powers shape policy and morph the public’s consumption of information.

The Dark Net

Author: Jamie Bartlett
Publisher: Plassen Verlag
ISBN: 3864702976
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Das 'Dark Net' ist eine Unterwelt. Es besteht aus den geheimsten und verschwiegensten Ecken des verschlüsselten Webs. Ab und zu gerät ein Teil dieser Unterwelt in die Schlagzeilen, beispielsweise wenn eine Plattform für Online-Drogenhandel zerschlagen wird. Abgesehen davon wissen wir jedoch so gut wie nichts darüber. Bis heute. Basierend auf umfangreichen Recherchen, exklusiven Interviews und schockierendem, authentischem Material zeigt Jamie Bartlett, wie sich völlige Anonymität auf Menschen auswirken kann, und porträtiert faszinierende, abstoßende oder auch gefährliche Subkulturen, darunter Trolle und Pädophile, Dealer und Hacker, Extremisten, Bitcoin-Programmierer und Bürgerwehren.

Soziophobie

Author: César Rendueles
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518741063
Format: PDF, Docs
Download Now
Früher gab es einen Marktplatz und einen Markttag – mittlerweile haben die Läden immer länger geöffnet, und der Kapitalismus kolonialisiert die letzte Pore der Lebenswelt. In einer von wachsender Ungleichheit geprägten Gegenwart setzen viele Linke ihre letzte Hoffnung in die sozialen Medien, eine Haltung, die César Rendueles als naiven »Cyberfetischismus« kritisiert. Mit einem Gespür für große historische Bögen und einem an Slavoj Žižek erinnernden Talent, aus popkulturellen Referenzen theoretische Funken zu schlagen, legt er dar, dass politischer Wandel nur möglich sein wird, wenn wir die »Soziophobie«, die Angst vor der Kooperation mit den anderen, überwinden. »Wenn viele gleichzeitig dasselbe machen«, so Rendueles, »heißt das noch lange nicht, dass sie es gemeinsam tun.«

Blogistan

Author: Annabelle Sreberny
Publisher: Hamburger Edition HIS
ISBN: 3868545468
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Die Protestwelle nach der umstrittenen Präsidentschaftswahl im Iran vom Juni 2009 lenkte die Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit auf die lebendige Internetkultur der Islamischen Republik. Das Internet, heißt es, befördert den gesellschaftlichen Wandel in Ländern wie dem Iran, doch inwiefern unterscheidet sich das Netz von den Printmedien? Stellt es tatsächlich eine neue öffentliche Sphäre dar? Welchen Einfluss haben soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter oder YouTube auf die Organisation von Demonstrationen? Bringt die iranische Blogosphäre eine Kultur des Dissidententums hervor, die das islamistische Regime am Ende zu Fall bringen wird? Diese wegweisende Studie bietet Einblicke in die Internetkultur im heutigen Iran und untersucht die Auswirkungen der neuen Kommunikationsformen auf Gesellschaft und Politik. Die Autoren warnen davor, "Blogger" mit "Dissident" gleichzusetzen, denn auch das Regime hat längst mit der "Kolonisierung Blogistans" begonnen. Das Internet, so eine ihrer Thesen, bringt Veränderungen mit sich, die weder die Regierung noch die Demokratiebewegungen vorhersehen konnten und können. "Blogistan" ist nicht nur eine Fallstudie zur Internetaneigung in der islamischen Welt, sondern das Buch macht auch deutlich, welche Auswirkungen die Neuen Medien auf gesellschaftliche Strukturen und Prozesse haben.

Kriegsberichterstattung und Konfliktsensitivit t

Author: Mathias Alexander Wolff
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658220899
Format: PDF, Docs
Download Now
Mathias Alexander Wolff untersucht, wie konfliktsensitiv die deutsche Qualitätspresse über Kriege berichtet. Die empirische Antwort auf diese Frage ist für die mediale Glaubwürdigkeit elementar – und sie fällt ernüchternd aus. In zentralen Qualitätsdimensionen ist die Kriegsberichterstattung defizitär, was vor allem bedeutet: tendenziös. Exemplarisch deutlich wird dies an der journalistischen Wortwahl, einem bislang vernachlässigten Qualitätsindikator, für den ein spezifischer Analyseansatz entwickelt wurde. Die Ergebnisse der Inhaltsanalyse verstehen sich als Argumente einer konstruktiven Medienkritik und bieten darüber hinaus konkrete Ansatzpunkte für Qualitätsverbesserungen und Prüfroutinen in der redaktionellen Praxis.

Mensch 4 0

Author: Alexandra Borchardt
Publisher: Gütersloher Verlagshaus
ISBN: 3641217288
Format: PDF, Docs
Download Now
»Ob die digitale Welt uns freier macht, bestimmen wir.« (Alexandra Borchardt) Die digitale Welt verändert nicht nur Wirtschaft, Politik und Gesellschaft, sie schafft auch einen neuen Menschen. Ständig vernetzt scheint er der Mittelpunkt eines selbst gestalteten Universums zu sein. Tatsächlich aber werden wir manipulierbar, abgelenkt und getrieben. Wie verändern die neuen Technologien unsere Sicht auf die Welt? Können wir mehr mitbestimmen, oder werden wir zu nützlichen Idioten ökonomischer und politischer Interessen? Diesen Fragen geht Alexandra Borchardt in ihrem Buch nach und zeigt: Es ist nötig und auch möglich, die digitale Welt selbstbestimmt zu gestalten.

Politische Systeme im Vergleich

Author: Hans-Joachim Lauth
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3486779060
Format: PDF, Kindle
Download Now
der Titel umfasst eine systematische Analyse politischer Systeme auf der Grundlage eines gemeinsamen Vergleichskonzepts, das alle Beiträge strukturiert. Neben dem Einbezug von formalen und informellen Institutionen liegt ein besonderer Reiz des Bandes in seiner Prozessorientierung, die den Wandel der politischen Systeme einschließt. Beachtet werden die relevanten Akteurskonstellationen und die kulturellen Rahmenbedingungen. Der historische Rückblick beginnt nach 1945. Analysiert werden maßgeblich die letzten zwei bis drei Dekaden. Die gewonnenen Kenntnisse betreffen nicht nur die empirischen Fälle, sondern ermöglichen weiterführende Studien zu anderen Ländern anhand des vorgestellten konzeptionellen Ansatzes.

Protozoologie

Author: Karl G. Grell
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3642498604
Format: PDF, Kindle
Download Now
Die Protozoologie ist keine besondere Wissenschaft, sondern nur die Zu sammenfassung der Kenntnisse, welche wir von einer bestimmten Tiergruppe, den Protozoen, besitzen. Sie ist daher nichts weiter als ein Teil der speziellen Zoologie. Trotzdem hat das Wort "Protozoologie" einen besonderen Klang. Mehr als alle anderen Tiergruppen haben die Protozoen dazu angeregt, Fragen von allgemeiner biologischer Bedeutung aufzuwerfen, und nicht wenige Fragen sind mit ihrer Hilfe beantwortet worden oder einer Beantwortung nähergerückt. In anderen Ländern ist die Bewertung der Protozoen als Untersuchungs objekte in ständigem Anstieg begriffen. Äußerlich kommt dies z. B. darin zum Ausdruck, daß die im Jahre 1947 in den USA gegründete "Society of Proto zoologists" heute bereits über 450 Mitglieder zählt. Seltsamerweise ist aber das Interesse an den Protozoen unter den deutschen Biologen immer mehr im Schwinden begriffen. Mit diesem Buch möchte ich dazu beitragen, dieses Interesse neu zu beleben. Die Anregung dazu gab mir eine Vorlesung, die ich in den letzten Jahren mehr mals im Zoologischen Institut der Tübinger Universität hielt. Hierzu trug auch ein protozoologischer Kurs bei, den ich in jedem Sommersemester gemeinsam mit meinem Kollegen V. SCHWARTZ veranstalte.