OCR Sociology Student Guide 1 Socialisation Culture and Identity with Family

Author: Steve Chapman
Publisher: Hachette UK
ISBN: 1471843483
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Written by experienced teacher Steve Chapman, this Student Guide for Sociology: - Identifies the key content you need to know with a concise summary of topics examined in the AS and A-level specifications - Enables you to measure your understanding with exam tips and knowledge check questions, with answers at the end of the guide - Helps you to improve your exam technique with sample answers to exam-style questions - Develops your independent learning skills with content you can use for further study and research Contents Section A: Introducing socialisation, culture and identity - What is culture - What is socialisation? - What is identity? Section B: Option 1: Families and relationships - How diverse are modern families? - To what extent are roles and relationships within families and households changing? Questions & Answers

Teaching Sociology Successfully

Author: Andrew B. Jones
Publisher: Taylor & Francis
ISBN: 1317279638
Format: PDF, Docs
Download Now
Teaching Sociology Successfully is a comprehensive guide to teaching, learning and delivering sociology, not only with success but with confidence. Carefully combing insightful anecdotes and practical ideas with key theoretical concepts on planning, learning styles and assessment, this book is an essential tool for both new and experienced teachers of sociology. Each chapter focuses on a particular aspect of the teaching and learning process – from preparing to teach the subject for the first time to measuring student progress over time – in an approachable yet rigorous way. This practical guide will help you to: improve your knowledge of specifications and syllabuses at GCSE and AS/A Level; provide the best pedagogic approaches for teaching sociology; think about learning styles, skills and capacities in relation to teaching sociology; gain practical ideas and activities for improving student’s argumentation, evaluation and essay writing skills; apply strategies for teaching abstract sociological theories and concepts; make the teaching of research methods engaging and interesting; deal with practical issues such as planning and assessing learning; encourage students’ independent learning and revision; connect ICT, social networking websites and the mass media to further students’ sociological knowledge; tackle the thorny issues of politics and controversial topics. Drawing on the author’s own experiences, Teaching Sociology Successfully helps readers to identify, unpack and negotiate challenges common to those teaching sociology. Complete with a variety of pedagogical resources, it provides tasks and further reading to support CPD and reflective practice. This book will be an invaluable tool for students on PGCE social science training courses, as well as School Direct candidates and undergraduates studying BEds in similar fields.

OCR Sociology Student Guide 3 Debates Globalisation and the digital social world Crime and deviance

Author: Steve Chapman
Publisher: Hachette UK
ISBN: 1471859746
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Written by experienced teacher Steve Chapman, this Student Guide for Sociology: -Identifies the key content you need to know with a concise summary of topics examined in the A-level specifications -Enables you to measure your understanding with exam tips and knowledge check questions, with answers at the end of the guide -Helps you to improve your exam technique with sample answers to exam-style questions -Develops your independent learning skills with content you can use for further study and research

Was ist Theorie

Author: Peter V. Zima
Publisher: UTB
ISBN: 382524797X
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Was ist Theorie und welche Bedeutung haben Ideologien und Werturteile für sie? Wie könnte ein kultur- und sozialwissenschaftlicher Theoriebegriff aussehen? Die Tatsache, dass eine zweite Auflage des vorliegenden Werks zustande kam, lässt das Bedürfnis nach einer konkreten Beantwortung der Frage erkennen. Das Buch antwortet auf die oben genannten Fragen, indem es zunächst klärt, wie sich Theorien in den verschiedenen Wissenschaftsbereichen definieren lassen. Anschließend werden die wichtigsten Theoriedebatten des 20. Jahrhunderts dargestellt, aber auch kritisch bewertet. Am Schluss des Bandes steht die Zusammenführung der unterschiedlichen Ansätze im Konzept einer Dialogischen Theorie, die den Besonderheiten der Kultur- und Sozialwissenschaften Rechnung trägt.

Fl chtige Zeiten

Author: Zygmunt Bauman
Publisher: Hamburger Edition HIS
ISBN: 3868545697
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Wir leben in einer Welt des Übergangs von der "festen" zur "flüssigen" Moderne. Unsicherheit und Ungewissheit prägen den Alltag vieler Menschen, denen ohne stabile gesellschaftliche Formen und Institutionen ein Bezugsrahmen sowohl für ihr Handeln als auch für langfristige Lebenspläne fehlt und die sich gezwungen sehen, ihr Leben aus einer endlosen Abfolge von kurzfristigen Projekten und Episoden zusammenzuflicken. Konzepte wie "Karriere" oder "Fortschritt" können nur noch von wenigen aktiv verfolgt werden, und "in Sicherheit zu leben" bedeutet schon heute vielerorts - vorausgesetzt, man kann es sich leisten -, bewacht zu werden und abgeschottet zu sein von den Wirren der globalen Megacitys, von Armut und dem "menschlichen Abfall". Der renommierte Soziologe Zygmunt Bauman erkundet in diesem Band die endemische Unsicherheit, die unser heutiges Leben formt. In "flüchtigen Zeiten" wird dem Individuum ein sehr hohes Maß an Flexibilität und Anpassungsfähigkeit abverlangt und die permanente Bereitschaft, Taktiken zu ändern, Verpflichtungen und Loyalitäten ohne Bedauern fallenzulassen und Gelegenheiten je nach kurzfristiger Verfügbarkeit zu ergreifen. Leben bedeutet mit der Ungewissheit umzugehen.

Leben als Konsum

Author: Zygmunt Bauman
Publisher: Hamburger Edition HIS
ISBN: 3868549188
Format: PDF, ePub
Download Now
"Ich shoppe, also bin ich ..." – so fasst Zygmunt Bauman den Wandel unserer Gesellschaft zusammen, die sich von einer Gesellschaft der Produzenten in eine Gesellschaft der Konsumenten transformiert. In dieser Verbrauchergesellschaft werden die Individuen selbst zur Ware, sie müssen sich auf dem Markt als Konsumgut bewerben und verkaufen. Sie sind zugleich Konsument, aber auch Handelsartikel und Vermarkter, Ware und Verkäufer. Der Wandel, den Zygmunt Bauman im Blick hat, beruht auf der Verschiebung der Dominanz von der Produktion zur Konsumtion und einer daraus folgenden Neudefinition des Menschen. Zygmunt Bauman untersucht die Auswirkungen der vom Konsum bestimmten Haltungen und Verhaltensmuster auf verschiedene, scheinbar nicht miteinander verbundene Aspekte des sozialen Lebens: auf Politik und Demokratie, soziale Spaltungen und Schichtungen, auf Gemeinschaften und Partnerschaften, Identitätsbildung und die Produktion sowie den Gebrauch von Wissen und Wertorientierungen. Mit dem Schwinden der moralischen Integration in Gruppen und Familien mindert sich auch die Bereitschaft,im Kleinen Verantwortung für andere zu übernehmen und im Großen einen Sozialstaat einzufordern. Und die Armen erscheinen nicht mehr als (potentielle) Arbeitskräfte oder Objekte des Sozialstaates, sondern als gescheiterte Verbraucher, als nicht brauchbare Güter. Da sie in einer solchen Gesellschaft völlig nutzlos sind, werden sie als menschlicher "Abfall" angesehen, für den – im Zeichen der Deregulierung – niemand Verantwortung zu übernehmen hat. Die Invasion und Kolonisierung des Geflechts menschlicher Beziehungen durch marktinspirierte und -geformte Weltanschauungen und Verhaltensmuster sind – neben den Quellen des Unmuts, des Dissens und des gelegentlichen Widerstands gegen diese "Besatzungsmächte" – die zentralen Themen dieses Buches.

Wandel der Intimit t

Author: Anthony Giddens
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 3105610855
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Seit der »sexuellen Revolution« der siebziger Jahre ist das Thema Sexualität in aller Munde. Der Feminismus und das Coming-Out der Homosexuellen haben die tradierten Geschlechterrollen ebenso in Frage gestellt wie die sexuelle Moral. Trotzdem gelten Sex, Liebe und Erotik immer noch als ausschließlich private Bereiche. Der Wandel der Intimität, so zeigt Giddens, betrifft aber ebenso wie unsere ganz persönlichen Beziehungskrisen die Demokratie unserer modernen Gesellschaften. Dieser Wandel geht nicht etwa, wie Konservative behaupten, in die Richtung immer größerer Permissivität und ungehemmten Sex mit möglichst vielen Partnern. Vielmehr entwickeln sich unsere Liebesbeziehungen, Freundschaften und Eltern-Kind-Beziehungen hin zu mehr Partnerschaft und Gegenseitigkeit. »Demokratie«, dafür plädiert Giddens’ umfassende Analyse, ist daher nicht nur eine politische Forderung, sondern ein Schlüsselbegriff für die neue Partnerschaftlichkeit im privaten Leben. (Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)