Paradise Now

Author: Chris Jennings
Publisher: Random House
ISBN: 0812993713
Format: PDF, Docs
Download Now
For readers of Jill Lepore, Joseph J. Ellis, and Tony Horwitz comes a lively, thought-provoking intellectual history of the golden age of American utopianism—and the bold, revolutionary, and eccentric visions for the future put forward by five of history’s most influential utopian movements. In the wake of the Enlightenment and the onset of industrialism, a generation of dreamers took it upon themselves to confront the messiness and injustice of a rapidly changing world. To our eyes, the utopian communities that took root in America in the nineteenth century may seem ambitious to the point of delusion, but they attracted members willing to dedicate their lives to creating a new social order and to asking the bold question What should the future look like? In Paradise Now, Chris Jennings tells the story of five interrelated utopian movements, revealing their relevance both to their time and to our own. Here is Mother Ann Lee, the prophet of the Shakers, who grew up in newly industrialized Manchester, England—and would come to build a quiet but fierce religious tradition on the opposite side of the Atlantic. Even as the society she founded spread across the United States, the Welsh industrialist Robert Owen came to the Indiana frontier to build an egalitarian, rationalist utopia he called the New Moral World. A decade later, followers of the French visionary Charles Fourier blanketed America with colonies devoted to inaugurating a new millennium of pleasure and fraternity. Meanwhile, the French radical Étienne Cabet sailed to Texas with hopes of establishing a communist paradise dedicated to ideals that would be echoed in the next century. And in New York’s Oneida Community, a brilliant Vermonter named John Humphrey Noyes set about creating a new society in which the human spirit could finally be perfected in the image of God. Over time, these movements fell apart, and the national mood that had inspired them was drowned out by the dream of westward expansion and the waking nightmare of the Civil War. Their most galvanizing ideas, however, lived on, and their audacity has influenced countless political movements since. Their stories remain an inspiration for everyone who seeks to build a better world, for all who ask, What should the future look like? Praise for Paradise Now “Uncommonly smart and beautifully written . . . a triumph of scholarship and narration: five stand-alone community studies and a coherent, often spellbinding history of the United States during its tumultuous first half-century . . . Although never less than evenhanded, and sometimes deliciously wry, Jennings writes with obvious affection for his subjects. To read Paradise Now is to be dazzled, humbled and occasionally flabbergasted by the amount of energy and talent sacrificed at utopia’s altar.”—The New York Times Book Review “Writing an impartial, respectful account of these philanthropies and follies is no small task, but Mr. Jennings largely pulls it off with insight and aplomb. Indulgently sympathetic to the utopian impulse in general, he tells a good story. His explanations of the various reformist credos are patient, thought-provoking and . . . entertaining.”—The Wall Street Journal “As a tour guide, Jennings is thoughtful, engaging and witty in the right doses. . . . He makes the subject his own with fresh eyes and a crisp narrative, rich with detail. . . . In the end, Jennings writes, the communards’ disregard for the world as it exists sealed their fate. But in revisiting their stories, he makes a compelling case that our present-day ‘deficit of imagination’ could be similarly fated.”—San Francisco Chronicle From the Hardcover edition.

Utopien f r Realisten

Author: Rutger Bregman
Publisher: Rowohlt Verlag GmbH
ISBN: 3644001146
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Was sind heute die großen Ideen? Historischer Fortschritt basierte fast immer auf utopischen Ideen: Noch vor 100 Jahren hätte niemand für möglich gehalten, dass die Sklaverei abgeschafft oder die Demokratie wirklich existieren würde. Doch wie begegnen wir den Herausforderungen der modernen Arbeitswelt, des Familienlebens, des gesamten globalen Gefüges? Der niederländische Vordenker Rutger Bregman sagt: «Das wahre Problem unserer Zeit ist nicht, dass es uns nicht gut ginge oder dass es uns in Zukunft schlechter gehen könnte. Das wahre Problem ist, dass wir uns nichts Besseres vorstellen können.» Wir müssen es wagen, das Unmögliche zu denken, denn nur so finden wir Lösungen für die Probleme unserer Zeit. Bregman macht deutlich, warum das bedingungslose Grundeinkommen eine echte Option ist und inwiefern die 15-Stunden-Woche eine Antwort auf die Digitalisierung der Arbeit sein kann. «Alternativlos» ist für Bregman keine Option, sogar die Armut kann abgeschafft werden, wie er am Beispiel einer kanadischen Stadt zeigt. Bregmans Visionen sind inspirierend, seine Energie ist mitreißend; er zeigt: Utopien können schneller Realität werden, als wir denken. «Rutger Bregman rüttelt uns wach.» The Times

Arcadia

Author: Lauren Groff
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 3406653669
Format: PDF
Download Now
In den Siebzigerjahren auf dem Land in New York haben sich einige Aussteiger auf einem großen Grundstück mit einem alten Schulhaus niedergelassen. Sie haben den Traum, autark und frei zu leben, und nennen ihren Ort Arcadia. Die packende Geschichte vom romantischen Aufbruch, von Hochzeit, Niedergang und Nachwirken dieser Landkommune wird aus der Perspektive von Bit erzählt. Als Sohn von Hannah, einer Bäckerin, und Abe, einem Schreinermeister kam er in der ersten Zeit der Gemeinschaft zur Welt. Bit verliebt sich in Helle, die aufmüpfige und eigenwillige Tochter von Handy, Rockmusiker und charismatischer Anführer der Hippiegemeinschaft, und Astrid, einer Hebamme. Die Kinder wachsen ungezwungen und in enger Verbundenheit mit der Natur in der geschützten Abgeschiedenheit Arcadias auf. Später, nach der gewaltsamen Auflösung der Landkommune, wird Bit Professor für Fotografie in New York City sein und mit Helle ein Kind haben. Sie aber, die immer robuster war als er, ist letztlich dem Leben außerhalb Arcadias nicht gewachsen. Auch als Großstädter, und obwohl er seine Kinderzeit kritisch sieht, bewahrt Bit die Utopie vom friedlichen Landleben in seinem Herzen; sein Leben ist stärker als jedes der anderen mit diesem Ort und seinen Hoffnungen verwurzelt. Am Ende am Grab seiner Mutter in Arcadia söhnt er sich trotz aller politischen und Umweltkatastrophen und im Bewusstsein der Irrtümer seiner Eltern mit dem widerstrebenden Nebeneinander von Traum und Realität aus. Ein berührend und spannend erzählter Roman über einen begeisterten Aufbruch.

Aufkl rung jetzt

Author: Steven Pinker
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 3104030685
Format: PDF, Docs
Download Now
Eine leidenschaftliche Antithese zum üblichen Kulturpessimismus und ein engagierter Widerspruch zu dem weitverbreiteten Gefühl, dass die Moderne dem Untergang geweiht ist. Hass, Populismus und Unvernunft regieren die Welt, Wissenschaftsfeindlichkeit macht sich breit, Wahrheit gibt es nicht mehr: Wer die Schlagzeilen von heute liest, könnte so denken. Doch Bestseller-Autor Steven Pinker zeigt, dass das grundfalsch ist. Er hat die Entwicklung der vergangenen Jahrhunderte gründlich untersucht und beweist in seiner fulminanten Studie, dass unser Leben stetig viel besser geworden ist. Heute leben wir länger, gesünder, sicherer, glücklicher, friedlicher und wohlhabender denn je, und nicht nur in der westlichen Welt. Der Grund: die Aufklärung und ihr Wertesystem. Denn Aufklärung und Wissenschaft bieten nach wie vor die Basis, um mit Vernunft und im Konsens alle Probleme anzugehen. Anstelle von Gerüchten zählen Fakten, anstatt überlieferten Mythen zu glauben baut man auf Diskussion und Argumente. Anschaulich und brillant macht Pinker eines klar: Vernunft, Wissenschaft, Humanismus und Fortschritt sind weiterhin unverzichtbar für unser Wohlergehen. Ohne sie wird die Welt auf keinen Fall zu einem besseren Ort für uns alle. »Mein absolutes Lieblingsbuch aller Zeiten.« Bill Gates

Zwischen zwei Sternen

Author: Becky Chambers
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 3104037116
Format: PDF, Mobi
Download Now
»Zwischen zwei Sternen« ist Becky Chambers zweiter Science-Fiction-Roman aus dem Wayfarer‐Universum – eine optimistische Space Opera mit High-Tech-Städten auf fremden Planeten, künstlichen Intelligenzen, außergewöhnlichen Aliens und einer gehörigen Portion Tiefgang. Früher hatte Lovelace ihre Augen und Ohren überall. Als KI-System der Wayfarer bekam sie alles mit, was auf ihrem Raumschiff passierte, und sie sorgte für das Wohlbefinden der Crew, für die Lovelace immer mehr eine Freundin war als nur ein System. Dann kam der totale Systemausfall. Ihre Crew sah nur eine Möglichkeit, Lovelace zu retten: ein Reboot all ihrer Systeme. Als sie aufwacht, ist sie in einem Bodykit gefangen, eingeschränkt auf modifizierte menschliche Körperfunktionen – in einer Gesellschaft, in der eine solche Umwandlung verboten ist. Doch Lovelace ist nicht allein: Pepper, eine chaotische Technikerin, die ihr Leben riskiert hat, um die künstliche Intelligenz zu retten, hilft Lovelace, ihren Platz in der Welt zu finden. Denn Pepper weiß selbst nur zu genau, wie es ist, ganz auf sich allein gestellt zu sein und das Universum neu kennenzulernen ... Für Fans von Firefly, Mass Effect, Joss Whedon und Star Wars. »Herzerwärmend, nachdenklich und echte Science Fiction!« The Guardian

Postkapitalismus

Author: Paul Mason
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 351874478X
Format: PDF, Mobi
Download Now
Drei Dinge wissen wir: Der Kapitalismus hat den Feudalismus abgelöst; seither durchlief er zyklische Tiefs, spätestens seit 2008 stottert der Motor. Was wir nicht wissen: Erleben wir eine der üblichen Krisen oder den Anbruch einer postkapitalistischen Ordnung? Paul Mason blickt auf die Daten, sichtet Krisentheorien – und sagt: Wir stehen am Anfang von etwas Neuem. Er nimmt dabei Überlegungen auf, die vor über 150 Jahren in einer Londoner Bibliothek entwickelt wurden und laut denen Wissen und intelligente Maschinen den Kapitalismus eines Tages »in die Luft sprengen« könnten. Im Zeitalter des Stahls und der Schrauben, der Hierarchien und der Knappheit war diese Vision so radikal, dass Marx sie schnell in der Schublade verschwinden ließ. In der Welt der Netzwerke, der Kooperation und des digitalen Überflusses ist sie aktueller denn je. In seinem atemberaubenden Buch führt Paul Mason durch Schreibstuben, Gefängniszellen, Flugzeugfabriken und an die Orte, an denen sich der Widerstand Bahn bricht. Mason verknüpft das Abstrakte mit dem Konkreten, bündelt die Überlegungen von Autoren wie Thomas Piketty, David Graeber, Jeremy Rifkin und Antonio Negri und zeigt, wie wir aus den Trümmern des Neoliberalismus eine gerechtere und nachhaltigere Gesellschaft errichten können.