Pflegestufen beurteilen und widersprechen

Author: Klaus-Peter Buchmann
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3642418163
Format: PDF
Download Now
Praxishandbuch und Kommentar zu den aktuellen MDK-Begutachtungsrichtlinien – verständlich und mit vielen Fallbeispielen. Pflegedienstleitungen, Pflegeberater und freie Sachverständige finden in diesem Handbuch alles Wissenswerte, um MDK-Gutachten zu verstehen, zu beurteilen, Fehler zu erkennen und Widersprüche zu begründen. Ein Nachschlagewerk, das auch für gesetzliche Betreuer und Fachanwälte für Sozialrecht nützlich ist. Alltäglich werden in Deutschland mehrere hundert Anträge auf eine Pflegestufe oder Höherstufung abgelehnt. Viele zu recht - sehr viele zu Unrecht. Pflegefachkräfte und Pflegeleitungen sind oft erste Ansprechpartner für ratlose Betroffene und deren Familien. Um Betroffene kompetent zu beraten und gemeinsam zu entscheiden, ob ein Zweitgutachten oder ein Widerspruch erfolgversprechend sind, setzt voraus, dass die Begutachtungsrichtlinien bekannt sind. Dieser Praxiskommentar erläutert die aktuellen Begutachtungsrichtlinien des MDS Punkt für Punkt und weist auf mögliche Fehlerquellen hin - im Ablauf, den Begutachtungskriterien und der Bewertung, der Dokumentation, den Formalien. Fallbeispiele verdeutlichen die Anwendung der Richtlinien einer Begutachtung im Pflegealltag. Je besser die Richtlinie verstanden und Gutachten interpretiert werden können, desto größer ist die Chance eine erneute Prüfung der Pflegestufe einzufordern und berechtigte Ansprüche gegenüber der Pflegeversicherung geltend zu machen.

Die rztliche Begutachtung

Author: Jürgen Fritze
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3798515646
Format: PDF, ePub
Download Now
Fast jedes Gutachten wird in Zusammenarbeit mehrerer Gutachter aus unterschiedlichen Disziplinen erstellt, wobei häufig ein Hauptgutachter die Ergebnisse zusammenfasst. Er muss viele Bereiche der Medizin überblicken sowie Befunde und Beurteilungen aus Spezialgebieten sinnvoll zusammenstellen können. Zur Erfüllung dieser Aufgaben stellt dieses Buch in 7. Auflage weiterhin ein unverzichtbares Standard- und Nachschlagewerk dar. Es unterstützt Ärzte in ihrer Funktion als Gutachter, Sachverständige und Berater – schnelle, einfache Handhabung, umfassende Übersicht über die rechtlichen Voraussetzungen und medizinisches Fachwissen aller Disziplinen.

Schwerbehindertenrecht Begutachtung und Praxis

Author: K.-D. Thomann
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3798516456
Format: PDF
Download Now
Die Kenntnis des Schwerbehindertenrechts ist für alle in Klinik und Praxis tätigen Ärzte von großer Bedeutung. Bei der Rehabilitation sind sie immer wieder mit Fragen zur Begutachtung konfrontiert, die sie ohne spezielle Kenntnisse nicht beantworten können. Die Autoren vermitteln hier die notwendigen Informationen: u.a. Grundlagen, das Schwerbehindertenrecht in der Praxis, Grenzen und Fehlerquellen der Begutachtung, die sozialgerichtliche Sicht.

Die rztliche Begutachtung

Author: Eugen Fritze
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3662114801
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
"... Dieses von profundem Wissen getragene Buch gehört in die Hand eines jeden Arztes." Hubert Mörl in Klinikarzt. Die ärztliche Begutachtung liegt innerhalb von 10 Jahren in 4., völlig überarbeiteter Auflage vor. Als das interdisziplinäre Standardwerk für den Arzt als Gutachter, Sachverständiger und Berater der sozialrechtlichen Institutionen, Gerichte und Versicherungen bietet sie das geltende rechtliche und medizinische Wissen. Der Herausgeber und 44 kompetente Autoren haben für diese Neuauflage des Buches sämtliche Beiträge auf den neuesten Stand gebracht. Dabei wurde auch die Beziehung zu der Rechtslage in den neuen Bundesländern hergestellt. Zahlreiche aktuelle Themen wurden neu aufgenommen. Die grundsätzliche Einteilung des Buches in sozialversicherungsrechtliche Grundlagen, privates Versicherungsrecht, pathophysiologische Grundlagen der Begutachtung und die Besonderheiten der medizinischen Fachgebiete wurde beibehalten. Die Rechtsnormen für die Honorierung ärztlicher Gutachten sind auf den neuesten Stand gebracht. Ein detailliertes Sachwortverzeichnis erleichtert den Zugang zu allen Fragestellungen.

Palliativversorgung von Kindern Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Author: Boris Zernikow
Publisher: Springer Science & Business Media
ISBN: 3540488758
Format: PDF, Docs
Download Now
Begleitend an die Hand nehmen...Palliativmedizin bei Kindern und Jugendlichen ist ein ausgesprochen sensibles Thema. Begegnung und Begleitung im Angesicht des Todes - wie geht man damit um? Was ist in diesem Fall zu tun? Wie betreut man - über die "pure" Medizin hinaus - Patienten und Angehörige. Nach dem neuen Curriculum für Palliativmedizin finden Sie hier vom historischen Hintergrund bis hin zu ganz konkreten Handlungsanweisungen alles, um Ihre Patienten auf ihrem letztem Weg zu begleiten. Definitionen - Epidemiologie - Geschichte - Strukturen. Ethische Grundlagen. Todesvorstellungen von Kindern - Begleitung und Begegnung. Schmerz und Schmerztherapie. Symptomkontrolle. Rechtliche Aspekte. Familie und Geschwister. Besonderheiten bei bestimmten Patientengruppen. Dieses Buch begleitet Sie, damit Sie Ihre Patienten gut begleiten können.

Medizinische Begutachtung in der privaten und sozialen Pflegeversicherung

Author: Ute Heinemann
Publisher: Peter Lang
ISBN: 9783631590294
Format: PDF, ePub
Download Now
Bei der Einfuhrung der Pflegeversicherung war es die Intention des Gesetzgebers, einen umfassenden Versicherungsschutz zu schaffen. Diesen Sachverhalt einheitlich zu regeln, ist aufgrund systemimmanenter Unterschiede zwischen privaten und sozialen Versicherungsinstitutionen nicht unproblematisch und lasst bis heute Fragen offen. Durch die andersartige rechtliche Bewertung beispielsweise von Leistungszusagen im Rahmen beider Versicherungssysteme ergeben sich unmittelbare Auswirkungen auf die Rechtswirkung der zugrundeliegenden medizinischen Gutachten und somit weitreichende Folgen fur die Begutachtungsinstitutionen MDK und Medicproof. In der Arbeit werden beide Begutachtungssysteme verglichen. Es werden insbesondere auch unter datenschutzrechtlichen Aspekten Differenzen aber auch Losungswege aufgezeigt, die der Uberwindung solcher systembedingter Unterschiede dienen und somit zur Vereinheitlichung des Rechtsschutzes beitragen."

Soziale Arbeit mit Hochbetagten in der station ren Altenhilfe Rahmenbedingungen und M glichkeiten

Author: Simone Mikeler
Publisher: disserta Verlag
ISBN: 3954258765
Format: PDF, Kindle
Download Now
Altersheime mit 30 bis 50 Prozent Bewohnern, die an hirnorganischen Leistungsstörungen leiden, sind heute keine Seltenheit mehr. Auch alternde, psychisch Kranke werden aus Kostengründen in Pflegeheimen untergebracht. Die Pflegekräfte, die für diese speziellen Anforderungen nicht qualifiziert wurden, fühlen sich durch den Umgang mit aggressiven, verwirrten und depressiven Bewohnern stark belastet. Dennoch werden die Pflegedienstleistungen von immer weniger und schlechter ausgebildetem Personal erbracht. Die Lebensbedingungen, vor allem von Menschen mit Demenz, entsprechen dadurch oft einem ‘Verwahrungsumfeld’. Es fehlt an angemessener psychosozialer Betreuung und deren Finanzierung. Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Frage, welche spezifischen Kompetenzen und Inhalte die Soziale Arbeit, angesichts der derzeitigen Rahmenbedingungen, in der stationären Altenhilfe beitragen kann, um die Lebensqualität und die Autonomie hochbetagter Menschen zu erhalten bzw. zu verbessern. In Kooperation mit einem Pflegeheim wurde ein Konzept für das Aufgabenfeld Sozialer Arbeit mit Hochbetagten in der Stationären Altenhilfe entwickelt.

Expertenstandards Schmerzmanagement in der Pflege

Author: Stefanie Hellmann
Publisher: Schlütersche
ISBN: 3842688458
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Auf den Punkt gebracht: Ein kompaktes Nachschlagewerk für alle Pflegekräfte in der ambulanten und stationären Pflege. Mit PESR-Ansatz. Die praxisnahe Verknüpfung von Expertenwissen, MDK-Anforderungen und täglicher Pflegeplanung. Formulierungen innerhalb der Pflegeplanung sollen kompakt, verständlich und kompetent sein. Dieses Buch aus der Reihe „Formulierungshilfen“ gibt wichtige Tipps: • Aktuelle Formulierungshilfen zu den Expertenstandards Schmerzmanagement • Praxisnahe Verknüpfung von Expertenwissen, MDK-Anforderungen und täglicher Pflegeplanung Das spart Zeit, gibt wichtige Impulse und lässt dennoch Raum für eine individuelle Pflegeplanung. Das Autorenteam (Heimleiterin sowie MDKExpertin) steht für praktisches, rechtssicheres Wissen. Verständlich aufbereitet und strikt an den wichtigsten Situationen in der Pflege orientiert