Principles of Statistics

Author: M. G. Bulmer
Publisher: Courier Corporation
ISBN: 0486135209
Format: PDF, Docs
Download Now
Concise description of classical statistics, from basic dice probabilities to modern regression analysis. Equal stress on theory and applications. Moderate difficulty; only basic calculus required. Includes problems with answers.

Principles of Statistics

Author: M. G. Bulmer
Publisher: Courier Corporation
ISBN: 9780486637600
Format: PDF, Kindle
Download Now
Concise description of classical statistics, from basic dice probabilities to modern regression analysis. Equal stress on theory and applications. Moderate difficulty; only basic calculus required. Includes problems with answers.

Statistical Mechanics

Author: Terrell L. Hill
Publisher: Courier Corporation
ISBN: 0486653900
Format: PDF, ePub
Download Now
Standard text opens with clear, concise chapters on classical statistical mechanics, quantum statistical mechanics, and the relation of statistical mechanics to thermodynamics. Further topics cover fluctuations, the theory of imperfect gases and condensation, distribution functions and the liquid state, nearest neighbor (Ising) lattice statistics, and more.

The Principles of Statistical Mechanics

Author: Richard Chace Tolman
Publisher: Courier Corporation
ISBN: 9780486638966
Format: PDF, Kindle
Download Now
This is the definitive treatise on the fundamentals of statistical mechanics. A concise exposition of classical statistical mechanics is followed by a thorough elucidation of quantum statistical mechanics: postulates, theorems, statistical ensembles, changes in quantum mechanical systems with time, and more. The final two chapters discuss applications of statistical mechanics to thermodynamic behavior. 1930 edition.

ber die Quantentheorie der Linienspektren

Author: Niels Bohr
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3663202070
Format: PDF, ePub
Download Now
Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Biomathematical Evidence of Paternity Biomathematischer Beweis der Vaterschaft

Author: K. Hummel
Publisher: Springer Science & Business Media
ISBN: 364268341X
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Eine Vaterschaftssache ist mit der gutachterlichen Stellungnahme nicht erschopft. Am Ende steht vielmehr die Entscheidung des Richters, der im Gegensatz zum Gut achter aIle Fakten zu beriicksichtigen hat, die flir oder gegen die Vaterschaft eines Beklagten sprechen. Es ist daher von Interesse, die bei der Vaterschaftsdiagnostik verwendeten Verfahren vor dem Hintergrund der Entscheidungstheorie der mathe matischen Statistik zu betrachten, ein Vorgehen, wie es bereits bei Walter (1971) zu finden ist. Zur Auswahl stehen die sog. Bayes- und Minimaxstrategien, die beide zu verschiedenen Anforderungen an den Gutachter flihren. Einer Theorie kann man die Analyse des Verhaltens eines Richters zugrunde legen und dieses durch Defini tionen, Axiome und Regeln nachzubilden suchen - notwendigerweise vereinfacht, aber dadurch klarer und durchsichtiger -, oder man stellt Prinzipien auf, die zu ei nem verniinftigen Entscheidungsverhalten flihren, das man zum MaBstab flir die kiinftige Arbeit machen kann. Die hier vorgestellte Entscheidungstheorie beschrei tet den zweiten Weg. Sie dient nicht dem Zweck, die richterliche Funktion durch ein mathematisches Verfahren zu ersetzen, zeigt aber, welche GroBen bei einem op timalen Entscheidungsverfahren zu beriicksichtigen sind. Ein ganz wesentlicher Bei trag kommt hierbei yom Gutachter: das Likelihoodverhaltnis A = Y IX, in dem Zah ler und Nenner die Terzettenwahrscheinlichkeiten bei Nichtvaterschaft (Y) und Vaterschaft (X) bedeuten. IgY IX + 10 ist in Anlehnung an Essen-MOller als EM Wert bekannt. Wahrend die Bayessche Theorie mit A weiterarbeitet und A-priori Wahrscheinlichkeiten einbezieht, wird bei der MinimaxlOsung auf diese Wahr scheinlichkeiten verzichtet und A durch das Verhaltnis der zugehorigen Ober- bzw.

Mathe Manga Statistik

Author: Shin Takahashi
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783834805669
Format: PDF, ePub
Download Now
Statistik ist trocken und macht keinen Spaß? Falsch! Mit diesem Manga lernt man die Grundlagen der Statistik kennen, kann sie in zahlreichen Aufgaben anwenden und anhand der Lösungen seinen Lernfortschritt überprüfen – und hat auch noch eine Menge Spaß dabei! Eigentlich will die Schülerin Rui nur einen Arbeitskollegen ihres Vaters beeindrucken und nimmt daher Nachhilfe in Statistik. Doch schnell bemerkt auch sie, wie interessant Statistik sein kann, wenn man beispielsweise Statistiken über Nudelsuppen erstellt. Nur ihren Lehrer hatte sich Rui etwas anders vorgestellt, er scheint ein langweiliger Streber zu sein – oder?

Principles of Topology

Author: Fred H. Croom
Publisher: Courier Dover Publications
ISBN: 0486810445
Format: PDF, Docs
Download Now
Topology is a natural, geometric, and intuitively appealing branch of mathematics that can be understood and appreciated by students as they begin their study of advanced mathematical topics. Designed for a one-semester introduction to topology at the undergraduate and beginning graduate levels, this text is accessible to students familiar with multivariable calculus. Rigorous but not abstract, the treatment emphasizes the geometric nature of the subject and the applications of topological ideas to geometry and mathematical analysis. Customary topics of point-set topology include metric spaces, general topological spaces, continuity, topological equivalence, basis, subbasis, connectedness, compactness, separation properties, metrization, subspaces, product spaces, and quotient spaces. In addition, the text introduces geometric, differential, and algebraic topology. Each chapter includes historical notes to put important developments into their historical framework. Exercises of varying degrees of difficulty form an essential part of the text.