The Prospect of Presidential Rhetoric

Author: James Arnt Aune
Publisher: Texas A&M University Press
ISBN: 1603444610
Format: PDF, ePub
Download Now
Culminating a decade of conferences that have explored presidential speech, The Prospect of Presidential Rhetoric assesses progress and suggests directions for both the practice of presidential speech and its study. In Part One, following an analytic review of the field by Martin Medhurst, contributors address the state of the art in their own areas of expertise. Roderick P. Hart then summarizes their work in the course of his rebuttal of an argument made by political scientist George Edwards: that presidential rhetoric lacks political impact. Part Two of the volume consists of the forward-looking reports of six task forces, comprising more than forty scholars, charged with outlining the likely future course of presidential rhetoric, as well as the major questions scholars should ask about it and the tools at their disposal. The Prospect of Presidential Rhetoric will serve as a pivotal work for students and scholars of public discourse and the presidency who seek to understand the shifting landscape of American political leadership.

Prospect Theorie Entwicklung und heutige Anwendung in der Finanzwirtschaft

Author: Jörg Jacob
Publisher: diplom.de
ISBN: 3832474919
Format: PDF, Mobi
Download Now
Inhaltsangabe:Einleitung: Verhaltenswissenschaftliche Ansätze nehmen als Basis für ökonomische Modelle eine immer bedeutendere Rolle ein. Im Rahmen des neuen Teilgebietes der Finanzwirtschaft wird versucht, das individuelle Verhalten in den Märkten besser zu verstehen. Obwohl die Behavioral Finance als eine Erweiterung der Kapitalmarkttheorie, welche psychologische und ökonomische Erkenntnisse zusammenführt, schon seit mehr als 30 Jahren als eigenständiger Forschungszweig existiert, gelang der Durchbruch erst in den letzten zehn Jahren. Ein Teilgebiet der Behavioral Finance ist die Prospect-Theorie, welche die bekannteste und am meisten überprüfte Theorie der Entscheidung unter Unsicherheit ist. Bei der Prospect-Theorie handelt es sich um eine axiomatisch fundierte3 deskriptive Theorie. Ökonomen unterscheiden zwischen normativen und deskriptiven Theorien. Normative Theorien beschreiben rationales Wahlverhalten, zum Beispiel durch die Axiome der Erwartungsnutzentheorie, also wie Menschen sich entscheiden sollten. Deskriptive Theorien versuchen die wirkliche Entscheidung darzustellen, also wie Menschen sich real entscheiden. Das Ziel deskriptiver Präferenztheorien ist, dass für riskante Entscheidungssituationen das Entscheidungsverhalten vorhergesagt werden kann. Eine Entscheidungssituation liegt vor, wenn eine Person zwischen mehreren Alternativen wählen muss und in der Abhängigkeit von dieser Entscheidung verschiedene Ergebnisse zustande kommen können, welche unterschiedlichen Nutzen stiften. Seit den Forschungsergebnissen der Psychologen Kahneman und Tversky gilt es als bewiesen, dass Menschen in ihrer Ergebnisbewertung relativ vorgehen. Die vorliegende Arbeit hat als Ziel, die Entwicklung und die Idee der Prospect-Theorie von Kahneman und Tversky darzustellen und zu erläutern, inwiefern diese sich, insbesondere in der Finanzwirtschaft, anwenden lässt. Diese Arbeit ist dabei wie folgt aufgebaut: begonnen wird mit der Vorstellung und Erklärung der klassischen Prospect-Theorie. Danach wird die Erweiterung der Prospect-Theorie zur Cumulative Prospect-Theorie vorgestellt. In Kapitel vier werden einige Anwendungen der Prospect-Theorie behandelt. Den Abschluss bilden das fünfte Kapitel mit einer Bewertung der Prospect-Theorie und das sechste Kapitel mit einem Ausblick auf die zukünftigen Forschungsmöglichkeiten bezüglich der Prospect-Theorie. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: ABBILDUNGSVERZEICHNIS:IV 1.EININLEITUNG UND ZIELSETZUNG1 2.DAS [...]

Behavioral Economics Messproblematik von Risikopr ferenzen im Vergleich der Ans tze der Cumulative Prospect Theory der rangplatzabh ngigen Nutzentheorien und der Risiko Wert Ans tze

Author: Hannah Winkler von Mohrenfels
Publisher: diplom.de
ISBN: 3836633604
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Inhaltsangabe:Einleitung: In wirtschaftlich turbulenten Zeiten treten häufig negative Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten auf, mit denen viele Privatanleger nicht gerechnet haben und die sie nicht für möglich gehalten hätten. So haben aktuell 71 % der Befragen einer Studie wohl auf Grund derartiger Entwicklungen zumindest teilweise das Vertrauen in das Wirtschafts- und Finanzsystem verloren. Doch nicht nur in Krisenzeiten offenbaren sich die Defizite der Aufklärung vieler Personen hinsichtlich grundsätzlicher finanzieller Möglichkeiten und Begriffe. Auch die eigenen Wünsche und tiefere Kenntnisse über ihre selbstgetätigten Anlageentscheidungen sind vielen Bürgern fremd. Durch die zunehmende Eigenverantwortung bezüglich vieler Entscheidungen, wie beispielsweise der richtigen Rentenversorgung, zeigt sich inzwischen das Bedürfnis vieler Personen, Unterstützung bei der Regelung von Finanzangelegenheiten zu bekommen und die eigene Wahl abzusichern. Erschwert durch die hohe Komplexität der angebotenen Dienstleistungen und Produkte und der Masse an verfügbarer Information zeigt sich inzwischen aber auch, dass selbst die vermeintlichen Experten die Bedeutung individueller und hochwertiger Beratung noch nicht erkannt haben. So wurde häufig Renditeberatung anstatt Anlageberatung betrieben und die Kunden nicht richtig über die gegebenen Risiken, ob diese für sie tragbar sind und zu ihnen passen, informiert. Für viele Personen stellen aber der Einbezug ihrer spezifischen Einstellung, Situationen und Wünsche die Hauptkriterien bei der Entscheidungsfindung dar. Aus diesen Ausführungen ergibt sich die Problemstellung dieser Arbeit. Der Ermittlung individueller Risikopräferenzen kommt eine nicht zu unterschätzende Bedeutung bei der individuellen Entscheidungsfindung zu. Gleichzeitig zeigt das aktuelle Misstrauen gegenüber Finanzberatern, dass dieser Faktor zu stark vernachlässigt wurde. Weiterhin gibt es keine allgemein anerkannte Erhebungsmethode individueller Risikopräferenzen. Dementsprechend ist es das Ziel dieser Arbeit, bekannte wissenschaftliche Ansätze verschiedenen Hintergrunds auf ihre Eignung zur Ermittlung von Risikopräferenzen zu überprüfen. Dabei soll die Anlageberatung mit ihren spezifischen Gegebenheiten immer wieder als exemplarisches Beispiel zur Verdeutlichung verwendet werden, da der Kontext des Privatanlegers, der durch den Finanzintermediär beraten wird und eigene Mittel anlegt,einen geeigneten Rahmen für den Vergleich der [...]

Prospect Research

Author: Cecilia Hogan
Publisher: Jones & Bartlett Learning
ISBN: 9780763725808
Format: PDF, Mobi
Download Now
Prospect Research: A Primer for Growing Nonprofits is a detailed guide to expanding your donor base by implementing an advancement research plan. Written by a prospect researcher, this unique book provides you with the tips you need to find your next major gift donors. Novice researchers and fundraisers will appreciate step-by-step instructions to identifying new donors, planning effective donor cultivation, tracking progress, organizing resources, and implementing a successful research strategy. Experienced researchers at established nonprofits will want to refresh their skills by reviewing the approach, the sample forms, analytical techniques, screening ideas, and tracking procedures covered in this guide.