Pushing the Boundaries of Latin American Testimony

Author: L. Detwiler
Publisher: Springer
ISBN: 1137012145
Format: PDF
Download Now
Revealing twenty-first century contexts, ground-breaking scenarios, and innovative mediums for this highly contested life writing genre, this volume showcases a new generation of testimonio scholarship.

We Are the Face of Oaxaca

Author: Lynn Stephen
Publisher: Duke University Press
ISBN: 0822377500
Format: PDF, Docs
Download Now
A massive uprising against the Mexican state of Oaxaca began with the emergence of the Popular Assembly of the Peoples of Oaxaca (APPO) in June 2006. A coalition of more than 300 organizations, APPO disrupted the functions of Oaxaca's government for six months. It began to develop an inclusive and participatory political vision for the state. Testimonials were broadcast on radio and television stations appropriated by APPO, shared at public demonstrations, debated in homes and in the streets, and disseminated around the world via the Internet. The movement was met with violent repression. Participants were imprisoned, tortured, and even killed. Lynn Stephen emphasizes the crucial role of testimony in human rights work, indigenous cultural history, community and indigenous radio, and women's articulation of their rights to speak and be heard. She also explores transborder support for APPO, particularly among Oaxacan immigrants in Los Angeles. The book is supplemented by a website featuring video testimonials, pictures, documents, and a timeline of key events.

Oral History in Latin America

Author: David Carey Jr
Publisher: Taylor & Francis
ISBN: 1317975170
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
This field guide to oral history in Latin America addresses methodological, ethical, and interpretive issues arising from the region’s unique milieu. With careful consideration of the challenges of working in Latin America – including those of language, culture, performance, translation, and political instability – David Carey Jr. provides guidance for those conducting oral history research in the postcolonial world. In regions such as Latin America, where nations that have been subjected to violent colonial and neocolonial forces continue to strive for just and peaceful societies, decolonizing research and analysis is imperative. Carey deploys case studies and examples in ways that will resonate with anyone who is interested in oral history.

Women s Writing in Colombia

Author: Cherilyn Elston
Publisher: Springer
ISBN: 3319432613
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Winner of the Montserrat Ordóñez Prize 2018 This book provides an original and exciting analysis of Colombian women’s writing and its relationship to feminist history from the 1970s to the present. In a period in which questions surrounding women and gender are often sidelined in the academic arena, it argues that feminism has been an important and intrinsic part of contemporary Colombian history. Focusing on understudied literary and non-literary texts written by Colombian women, it traces the particularities of Colombian feminism, showing how it has been closely entwined with left-wing politics and the country’s history of violence. This book therefore rethinks the place of feminism in Latin American history and its relationship to feminisms elsewhere, challenging many of the predominant critical paradigms used to understand Latin American literature and culture.

Bilder trotz allem

Author: Georges Didi-Huberman
Publisher:
ISBN: 9783770540204
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Aber unabhangig davon, ob sie eine >Wahrheit des Lagers abzubilden vermogen, muss man sie als einzigartige Bild-Akte verstehen: als den Versuch, unter ausserster Gefahr ein Signal nach aussen zu richten. Dann geben sich die vier erhaltenen Fotografien als Uberreste zu erkennen, was sie von den tausenden von Aufnahmen unterscheidet, welche die SS selbst von den Lagern anfertigen liess und von denen man kurz vor der Befreiung in einer hastigen Aktion noch so viel wie moglich vernichtete. Die vier Fotografien sind Uberreste von einem Ort, an dem man alles daran setzte, die Ereignisse durch eine gewaltige Maschinerie der Des-Imagination

Jenseits von Natur und Kultur

Author: Philippe Descola
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518768409
Format: PDF, ePub
Download Now
Seit der Zeit der Renaissance ist unser Weltbild von einer zentralen Unterscheidung bestimmt: der zwischen Natur und Kultur. Dort die von Naturgesetzen regierte, unpersönliche Welt der Tiere und Dinge, hier die Menschenwelt mit ihrer individuellen und kulturellen Vielfalt. Diese fundamentale Trennung beherrscht unser ganzes Denken und Handeln. In seinem faszinierenden Buch zeigt der große französische Anthropologe und Schüler von Claude Lévi-Strauss, Philippe Descola, daß diese Kosmologie alles andere als selbstverständlich ist. Dabei stützt er sich auf reiches Material aus zum Teil eigenen anthropologischen Feldforschungen bei Naturvölkern und indigenen Kulturen in Afrika, Amazonien, Neuguinea oder Sibirien. Descola führt uns vor Augen, daß deren Weltbilder ganz andersartig aufgebaut sind als das unsere mit seinen »zwei Etagen« von Natur und Kultur. So betrachten manche Kulturen Dinge als beseelt oder glauben, daß verwandtschaftliche Beziehungen zwischen Tieren und Menschen bestehen. Descola plädiert für eine monistische Anthropologie und entwirft eine Typologie unterschiedlichster Weltbilder. Auf diesem Wege lassen sich neben dem westlichen dualistischen Naturalismus totemistische, animistische oder analogistische Kosmologien entdecken. Eine fesselnde Reise in fremde Welten, die uns unsere eigene mit anderen Augen sehen läßt.

Die dunkle Seite der Nationalstaaten

Author: Philipp Ther
Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht
ISBN: 3647368067
Format: PDF, Docs
Download Now
»Ethnische Säuberungen« wurden nicht nur von Diktatoren, sondern auch von demokratisch gewählten Politikern veranlasst. Sie sind vor allem eine Folge des modernen Nationalismus und der Nationalstaatsbildung im 19. und 20. Jahrhundert. Dieses Buch bietet grundlegende Einsichten in eines der dunkelsten Kapitel des modernen Europa. Es befasst sich mit den Voraussetzungen »ethnischer Säuberungen« ebenso wie mit den Perioden und den verantwortlichen Akteuren von Flucht, Vertreibung, Zwangsaussiedlung und Deportation. Dabei beschränkt es sich nicht auf Osteuropa, sondern beleuchtet auch die Rolle der westlichen Großmächte. Der Autor spannt einen weiten thematischen Bogen von den Balkankriegen am Vorabend des Ersten Weltkriegs über die »ethnischen Säuberungen« während und infolge des Zweiten Weltkrieges bis zu den Bürgerkriegen im ehemaligen Jugoslawien und im Kaukasus der 1990er Jahre.