Queer In Justice

Author: Joey L. Mogul
Publisher: Beacon Press
ISBN: 0807051179
Format: PDF
Download Now
A groundbreaking work that turns a “queer eye” on the criminal legal system Drawing on years of research, activism, and legal advocacy, Queer (In)Justice is a searing examination of queer experiences--as "suspects," defendants, prisoners, and survivors of crime. The authors unpack queer criminal archetypes--like "gleeful gay killers," "lethal lesbians," "disease spreaders," and "deceptive gender benders"--to illustrate the punishment of queer expression, regardless of whether a crime was ever committed. Tracing stories from the streets to the bench to behind prison bars, the authors prove that the policing of sex and gender both bolsters and reinforces racial and gender inequalities. A groundbreaking work that turns a "queer eye" on the criminal legal system, Queer (In)Justice illuminates and challenges the many ways in which queer lives are criminalized, policed, and punished.

Sexual Futures Queer Gestures and Other Latina Longings

Author: Juana María Rodríguez
Publisher: NYU Press
ISBN: 0814762727
Format: PDF, Docs
Download Now
Winner of the Alan Bray Memorial Book Prize presented by the GL/Q Caucus of the Modern Language Association Finalist for the 2015 LGBT Studies Award presented by the Lambda Literary Foundation Sexual Futures, Queer Gestures and Other Latina Longings proposes a theory of sexual politics that works in the interstices between radical queer desires and the urgency of transforming public policy, between utopian longings and everyday failures. Considering the ways in which bodily movement is assigned cultural meaning, Juana María Rodríguez takes the stereotypes of the hyperbolically gestural queer Latina femme body as a starting point from which to discuss how gestures and forms of embodiment inform sexual pleasures and practices in the social realm. Centered on the sexuality of racialized queer female subjects, the book’s varied archive—which includes burlesque border crossings, daddy play, pornography, sodomy laws, and sovereignty claims—seeks to bring to the fore alternative sexual practices and machinations that exist outside the sightlines of mainstream cosmopolitan gay male culture. Situating articulations of sexual subjectivity between the interpretive poles of law and performance, Rodríguez argues that forms of agency continually mediate among these various structures of legibility—the rigid confines of the law and the imaginative possibilities of the performative. She reads the strategies of Puerto Rican activists working toward self-determination alongside sexual performances on stage, in commercial pornography, in multi-media installations, on the dance floor, and in the bedroom. Rodríguez examines not only how projections of racialized sex erupt onto various discursive mediums but also how the confluence of racial and gendered anxieties seeps into the gestures and utterances of sexual acts, kinship structures, and activist practices. Ultimately, Sexual Futures, Queer Gestures, and Other Latina Longings reveals ­—in lyrical style and explicit detail­—how sex has been deployed in contemporary queer communities in order to radically reconceptualize sexual politics.

Quell der Einsamkeit

Author: Radclyffe Hall
Publisher: Verlag Krug & Schadenberg
ISBN: 3944576659
Format: PDF
Download Now
»Quell der Einsamkeit« erzählt die Geschichte von Stephen Gordon, einer Frau aus der britischen Oberschicht, die eigentlich ein Sohn hätte werden sollen. Von Kind an hat Stephen das Gefühl, dass mit ihr etwas nicht stimmt - dass sie anders ist: Sie trägt gern Männerkleidung, begeistert sich für Fuchsjagd und Fechtkunst und verliebt sich von früher Jugend an in Frauen - zunächst in das Hausmädchen Collins, später in die mondäne Angela Crossby, deren eifersüchtigen Ehemann Stephen durch ihre Bewunderung seiner Rosenzucht zu beschwichtigen sucht. Als Krankenwagenfahrerin im Ersten Weltkrieg lernt Stephen schließlich Mary Llewellyn kennen und lieben. Die beiden Frauen gehen in den zwanziger Jahren nach Paris, schaffen sich zusammen ein Heim und schließen Freundschaften, doch ihr gemeinsames Glück ist massivem gesellschaftlichen Druck ausgesetzt ... »Quell der Einsamkeit« ist ein bis heute faszinierender historischer Roman und kann als ein Vorläufer von Leslie Feinbergs »Stone Butch Blues« gelten. Er löste Debatten über Sexualität, Homosexualität und Geschlechterrollen aus, die noch immer andauern.

Queering Sexual Violence

Author: Jennifer Patterson
Publisher: Riverdale Avenue Books LLC
ISBN: 1626012725
Format: PDF, Kindle
Download Now
Often pushed to the margins, queer, transgender and gender non-conforming survivors have been organizing in anti-violence work since the birth of the movement. Queering Sexual Violence: Radical Voices from Within the Anti-Violence Movement locates them at the center of the anti-violence movement and creates a space for their voices to be heard. Moving beyond dominant narratives and the traditional “violence against women” framework, the book is multi-gendered, multi-racial and multi-layered. This thirty-seven piece collection disrupts the mainstream conversations about sexual violence and connects them to disability justice, sex worker rights, healing justice, racial justice, gender self-determination, queer & trans liberation and prison industrial complex abolition through reflections, personal narrative, and strategies for resistance and healing. Where systems, institutions, families, communities and partners have failed them, this collection lifts them up, honors a multitude of lived experiences and shares the radical work that is being done outside mainstream anti-violence and the non-profit industrial complex.

None of the Above

Author: Frances Negrón-Muntaner
Publisher: Springer
ISBN: 0230604366
Format: PDF, Mobi
Download Now
This volume sets out current debates about Puerto Rico. The title simultaneously refers to the results of a non-binding 1998 plebiscite held in San Juan to determine Puerto Rico's political status, the ambiguities that have historically characterized its political agency, and the complexities of its ethnic, national, and cultural identifications.

Boy Erased

Author: Garrard Conley
Publisher: Secession Verlag
ISBN: 390691027X
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Was bleibt, wenn einem alles genommen, wenn sogar die Identität ausradiert werden soll? Wie erinnert man sich an die Zeit, in der man ausgelöscht werden sollte? 2004 in Arkansas im sogenannten Bible Belt der USA: Ein Bekannter outet den neunzehnjährigen Garrard Conley gegen seinen Willen vor den Eltern als homosexuell. Seit Jahren schon kämpft Conley gegen die Scham, die ihm als einzigem Sohn eines Baptistenpredigers eingeimpft ist. Er selbst ist tief verwurzelt in einer christlich-fundamentalistischen Gemeinde, in einer Gesellschaft, die die Bibel beim Wort nimmt, in der nichts geduldet wird, was nicht der unabänderlichen Norm entspricht. Unvermittelt steht er vor der Entscheidung seines Lebens: Stimmt er einer Konversionstherapie zu, einem kirchlichen Programm, das ihn in zwölf Schritten von seiner Homosexualität ›heilen‹, von unreinen Trieben säubern, seinen Glauben festigen und aus ihm einen ex-gay machen soll, oder riskiert er, seine Familie, seine Freunde und den Gott, zu dem er an jedem Tag seines Lebens gebetet hat, zu verlieren? Soll er sein äußeres Leben auslöschen oder sein Inneres? Garrard Conley spürt den komplexen Beziehungen von Familie, Glauben und Gemeinschaft nach und zeichnet dabei ein Bild von einem Amerika, mit dem wir heute mehr denn je konfrontiert sind. Doch Conley versucht dabei auch stets jene zu verstehen, die ihm aus gutem Glauben heraus so viel Schmerz zugefügt haben. Dieser Lebensbericht lässt einen frieren angesichts der Kälte, mit der Fundamentalisten in den USA anderen ihre Ideologie überstülpen. Aber Boy Erased ist auch ein Zeugnis der Liebe, die trotzdem überleben kann.

Gehe hin stelle einen W chter

Author: Harper Lee
Publisher: DVA
ISBN: 3641179491
Format: PDF, Docs
Download Now
Sensationeller Manuskriptfund - das literarische Ereignis im Sommer 2015 Harper Lee hat bisher nur einen Roman veröffentlicht, doch dieser hat der US-amerikanischen Schriftstellerin Weltruhm eingebracht: „Wer die Nachtigall stört“, erschienen 1960 und ein Jahr später mit dem renommierten Pulitzer-Preis ausgezeichnet, ist mit 40 Millionen verkauften Exemplaren und Übersetzungen in mehr als 40 Sprachen eines der meistgelesenen Bücher weltweit. Mit „Gehe hin, stelle einen Wächter“ – zeitlich vor „Wer die Nachtigall stört“ entstanden – erscheint nun das Erstlingswerk. Das Manuskript wurde nie veröffentlicht und galt als verschollen – bis es eine Freundin der inzwischen 89-jährigen Autorin im September 2014 fand. In „Gehe hin, stelle einen Wächter“ treffen wir die geliebten Charaktere aus „Wer die Nachtigall stört“ wieder, 20 Jahre später: Eine inzwischen erwachsene Jean Louise Finch, „Scout“, kehrt zurück nach Maycomb und sieht sich in der kleinen Stadt in Alabama, die sie so geprägt hat, mit gesellschaftspolitischen Problemen konfrontiert, die nicht zuletzt auch ihr Verhältnis zu ihrem Vater Atticus infrage stellen. Ein Roman über die turbulenten Ereignisse im Amerika der 1950er-Jahre, der zugleich ein faszinierend neues Licht auf den Klassiker wirft. Bewegend, humorvoll und überwältigend – ein Roman, der seinem Vorgänger in nichts nachsteht.