Regional Economic Outlook May 2013

Author: International Monetary Fund. African Dept.
Publisher: International Monetary Fund
ISBN: 1484353943
Format: PDF, Kindle
Download Now
Growth remained strong in the region in 2012, with regional GDP rates increasing in most countries (excluding Nigeria and South Africa). Projections point to a moderate, broad-based acceleration in growth to around 5½ percent in 2013¬14, reflecting a gradually strengthening global economy and robust domestic demand. Investment in export-oriented sectors remains an important economic driver, and an agriculture rebound in drought-affected areas will also help growth. Uncertainties in the global economy are the main risk to the region’s outlook, but plausible adverse shocks would likely not have a large effect on the region’s overall performance.

Macroeconomic Policy Formation in Africa Country Cases

Author: Karl Wohlmuth
Publisher: LIT Verlag Münster
ISBN: 364390522X
Format: PDF, Docs
Download Now
This Volume 17 of the African Development Perspectives Yearbook considers the following major issues: the macroeconomic policies in post-conflict countries (especially reviews of growth, social progress, and public finance strategies in medium-term frameworks) with Sudan and South Sudan as the country cases; and macroeconomic policy formation in West Africa -- with case studies presented on Senegal and Nigeria in the West African Monetary Zone and the CFA Zone. In addition, the book presents book reviews and book notes. (Series: African Development Perspectives Yearbook - Vol. 17) [Subject: African Studies, Economics]

Poverty Growth and Inequality in Sub Saharan Africa

Author: Mr. Daouda Sembene
Publisher: International Monetary Fund
ISBN: 1513513931
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Poverty Reduction Strategy Paper (PRSP) countries in Sub-Saharan Africa have shown strong signs of growth resilience in the aftermath of the recent global crisis. Yet, this paper finds evidence that growth has more than proportionately benefited the top quintile during PRSP implementation. It finds that PRSP implementation has neither reduced poverty headcount nor raised the income share of the poorest quintile in Sub-Saharan Africa. While countries in other regions have been more successful in reducing poverty and increasing the income share of the poor, there is no conclusive evidence that PRSP implementation has played a role in shaping these outcomes.

A Probabilistic Approach to Fiscal Space and Prudent Debt Level

Author: Mr.Olumuyiwa S Adedeji
Publisher: International Monetary Fund
ISBN: 147553325X
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
What constitutes fiscal space or a prudent level of debt to conduct countercyclical policy while ensuring debt sustainability? This paper addresses the question by exploring the relationship between debt dynamics, and the probabilistic distribution of the primary balance and the effective interest rate. This proposed approach is useful in situations where the lack of relevant data makes it difficult to estimate detailed fiscal reaction functions. Applying this approach to Low-Income Developing Countries (LIDCs) and based on various debt ceiling assumptions, we find that about 60 percent of these countries presently have fiscal policy space to address adverse shocks, subject to the availability of domestic and external financing. Countries with strong institutional capacity tend to have more fiscal space, and countries with weak institutional capacity, mostly countries in conflict and fragile states, tend to lack fiscal space.

Warum Nationen scheitern

Author: Daron Acemoglu
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 310402247X
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Der Klassiker - von sechs Wirtschaftsnobelpreisträgern empfohlen, eine Pflichtlektüre! Warum sind Nationen reich oder arm? Starökonom Daron Acemoglu und Harvard-Politologe James Robinson geben eine ebenso schlüssige wie eindrucksvolle Antwort auf diese grundlegende Frage. Anhand zahlreicher, faszinierender Fallbeispiele – von den Conquistadores über die Industrielle Revolution bis zum heutigen China, von Sierra Leone bis Kolumbien – zeigen sie, mit welcher Macht die Eliten mittels repressiver Institutionen sämtliche Regeln zu ihren Gunsten manipulieren - zum Schaden der vielen Einzelnen. Ein spannendes und faszinierendes Plädoyer dafür, dass Geschichte und Geographie kein Schicksal sind. Und ein überzeugendes Beispiel, dass die richtige Analyse der Vergangenheit neue Wege zum Verständnis unserer Gegenwart und neue Perspektiven für die Zukunft eröffnet. Ein provokatives, brillantes und einzigartiges Buch. »Dieses Buch werden unsere Ur-Ur-Urenkel in zweihundert Jahren noch lesen.« George Akerlof, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Eine absolut überzeugende Studie.« Gary S. Becker, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Ein wirklich wichtiges Buch.« Michael Spence, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Acemoglu und Robinson begeistern und regen zum Nachdenken an.« Robert Solow, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Ein wichtiges, unverzichtbares Werk.« Peter Diamond, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Ein wichtiger Beitrag zur Debatte, warum Staaten mit gleicher Vorrausetzung sich so wesentlich in wirtschaftlichen und politischen Entwicklungen unterscheiden.« Kenneth J. Arrow, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Diese faktenreiche und ermutigende Streitschrift lehrt uns, dass die Geschichte glücklich enden kann, wenn ihr kein Mensch mehr als Versuchsobjekt dient.« Michael Holmes, NZZ am Sonntag »Anderthalb Jahrzehnte Arbeit eines Pools von Wissenschaftlern, auf 600 Seiten zusammengefasst durch zwei Forscher von Weltrang – und dies kommt heraus: eine Liebeserklärung an Institutionen, die im Sinne ihrer Bürger funktionieren. [...] bestechend.« Elisabeth von Thadden, Die Zeit »Sie werden von diesem Buch begeistert sein.« Jared Diamond, Pulitzer Preisträger und Autor der Weltbestseller »Kollaps« und »Arm und Reich« » Ein höchst lesenswertes Buch.« Francis Fukuyama, Autor des Bestsellers »Das Ende der Geschichte« »Ein phantastisches Buch. Acemoglu und Robinson gehen das wichtigste Problem der Sozialwissenschaften an – eine Frage, die führende Denker seit Jahrhunderten plagt – und liefern eine in ihrer Einfachheit und Wirkmächtigkeit brillante Antwort. Eine wunderbar lesbare Mischung aus Geschichte, Politikwissenschaft und Ökonomie, die unser Denken verändern wird. Pflichtlektüre.« Steven Levitt, Autor von »Freakonomics«

Zehn Milliarden

Author: Stephen Emmott
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518734105
Format: PDF, Docs
Download Now
Für die Herstellung eines Burgers braucht man 3000 Liter Wasser. Wir produzieren in zwölf Monaten mehr Ruß als im gesamten Mittelalter und fliegen allein in diesem Jahr sechs Billionen Kilometer. Unsere Enkel werden sich die Erde mit zehn Milliarden Menschen teilen müssen. Haben wir noch eine Zukunft? Stephen Emmott, Leiter eines von Microsoft aufgebauten Forschungslabors und Professor in Oxford, schafft mit »Zehn Milliarden« etwas Einzigartiges: Zum ersten Mal zeichnet ein Experte ein zusammenhängendes, aktuelles und für jeden verständliches Bild unserer Lage. Kein theoretischer Überbau, kein moralischer Zeigefinger, nur die Fakten. Und die unmissverständliche Botschaft: »Wir sind nicht zu retten.« Emmott greift auf neueste Erkenntnisse zurück und zeigt, dass wir uns längst den Boden unter den Füßen weggezogen haben. »Zehn Milliarden« ist der letzte Weckruf. Wir dürfen ihn nicht überhören.

Die Vierte Industrielle Revolution

Author: Klaus Schwab
Publisher: Pantheon Verlag
ISBN: 3641203171
Format: PDF, Docs
Download Now
Die größte Herausforderung unserer Zeit Ob selbstfahrende Autos, 3-D-Drucker oder Künstliche Intelligenz: Aktuelle technische Entwicklungen werden unsere Art zu leben und zu arbeiten grundlegend verändern. Die Vierte Industrielle Revolution hat bereits begonnen. Ihr Merkmal ist die ungeheuer schnelle und systematische Verschmelzung von Technologien, die die Grenzen zwischen der physischen, der digitalen und der biologischen Welt immer stärker durchbrechen. Wie kein anderer ist Klaus Schwab, der Vorsitzende des Weltwirtschaftsforums, in der Lage aufzuzeigen, welche politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Herausforderungen diese Revolution für uns alle mit sich bringt.

Weltarmut und Menschenrechte

Author: De Gruyter
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3110227355
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Thomas Pogge’s book explains why so many of the wealthy believe that they have no responsibility for the elimination of poverty even though a degree of income transfer seems morally required. The theories of the wealthy are seemingly disconnected from poverty in other countries. Pogge dispatches with this illusion and suggests a realistic standard of global economic justice.