Reuben s Fall

Author: Sheri L Leafgren
Publisher: Routledge
ISBN: 1315420791
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
This study offers a lens on two kindergarten classrooms, examining moments of disobedience as children interacted with children, their teachers, and the space and time elements of the classroom environments. Through Eisner’s educational criticism, author Sherry Leafgren also examines the elements of school, kindergarten and teachers within the spaces of their intersections with the children. While past research has directed our attention to addressing the problem of classroom disobedience, Leafgren provides an opportunity and means to view these familiar actions through fresh lenses of possibilities. Predicated by an event in the researcher’s teaching life, she utilizes Deleuze and Guattari’s rhizoanalysis to openly seek lateral paths of understanding by linking and folding the findings with texts other than those that would be normally used toward developing new understandings and questions regarding children’s disobediences. An earlier version of this book was awarded the distinguished dissertation award from the International Institute for Qualitative Methodology.

The Politics of Shopping

Author: Kaela Jubas
Publisher: Routledge
ISBN: 1315417480
Format: PDF, Docs
Download Now
This revised version of Kaela Jubas’ award winning dissertation focuses on contemporary shopping practices, analyzing the ways concerned shoppers think about globalization, consumption, and their personal effect on the status quo. By using numerous examples from modern advertising, interviews with self-described “radical” shoppers, and selected quotes from scholars and experts, Jubas delves into questions of social justice, environmental awareness, and consumer identity -- all demonstrated by individual choices made at the checkout counter. Employing a variety of qualitative research techniques and complex and counterintiuitive cultural theory, Jubas’s study will interest those in adult education, cultural studies, consumer research, and qualitative inquiry.

Verdacht ist ein unheimlicher Nachbar

Author: Louise Welsh
Publisher: Antje Kunstmann
ISBN: 388897951X
Format: PDF, Mobi
Download Now
Für Jane Logan ist Berlin ein Ort voller Versprechen. Sie ist schwanger und glücklich, endlich mit ihrer Freundin Petra zusammenzuziehen. Alles ist neu; dieSprache, die Straßen, die Leute. Sie versucht, während ihre Partnerin arbeitet, sich einzuleben, die Gegend zu erkunden, die Nachbarn kennenzulernen. Aber in diesem trüben Berliner Winter fühlt sie sich immer einsamer und eigenartig angezogen von dem verfallenen Hinterhaus, in dem nachts ein Licht flackert und manchmal ein Schatten über die Treppe huscht. Ist das Anna, die dreizehnjährige Tochter ihres Nachbarn? Der Verdacht, dass mit dem jungen Mädchen etwas nicht stimmt, lässt Jane nicht mehr los. Wieso takelt sie sich so auf? Woher kommen die blauen Flecken in ihrem Gesicht? Warum streitet sie so heftig mit ihrem Vater, dass man es gar nicht überhören kann? Für Jane gibt es nur eine Erklärung und eine Reaktion: Das Mädchen muss beschützt werden, vor allem vor ihrem Vater. So mischt sie sich ein, immer mehr, und völlig obsessiv, als sie erfährt, dass Annas Mutter unter mysteriösen Umständen verschwunden ist. Allein und verstört befürchtet Jane das Schlimmste, aber das Schlimmste kommt erst noch.

Ego sum

Author: Jean-Luc Nancy
Publisher:
ISBN: 9783037344460
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
In dieser Textsammlung aus den späten 70er Jahren, die nun erstmals aktualisiert und ergänzt um ein Vorwort des Autors auf Deutsch vorliegt, begibt sich Jean-Luc Nancy an den Ursprungsort des modernen Subjekts. Die berühmte cartesische Formel 'Ich denke' gebiert das 'Vorstellungs-Subjekt', das in Besitz von Wahrheit und Gewissheit ist. Doch indem Descartes den reinen Äußerungsakt 'Ich denke' substantialisiert, entzieht er diesem Subjekt jeglichen Inhalt und Existentialität im modernen Sinn. Das Ego als punktuelle Identität ist ein Subjekt, das weder zweifeln noch meditieren kann. Das cartesische Denken wird erschüttert durch den Widerspruch, der sich zwischen der Unvollständigkeit der denkenden Substanz und dem lebendigen Subjekt, das schreibt, lebt und erfährt, auftut. Diese Erschütterung ist als grundlegendes Paradox in Descartes' Denken selbst schon präsent. - Hier wie in vielen anderen Werken Nancys zeigt sich die Singularität, die Descartes' Philosophie für Nancy darstellt und zu der er immer wieder zurückkehrt.