Routledge International Handbook of Visual Criminology

Author: Michelle Brown
Publisher: Routledge
ISBN: 1317497538
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Dynamically written and richly illustrated, the Routledge International Handbook of Visual Criminology offers the first foundational primer on visual criminology. Spanning a variety of media and visual modes, this volume assembles established researchers whose work is essential to understanding the role of the visual in criminology and emergent thinkers whose work is taking visual criminology in new directions. This book is divided into five parts that each highlight a key aspect of visual criminology, exploring the diversity of methods, techniques and theoretical approaches currently shaping the field: • Part I introduces formative positions in the developments of visual criminology and explores the different disciplines that have contributed to analysing images. • Part II explores visual representations of crime across film, graphic art, documentary, police photography, press coverage and graffiti and urban aesthetics. • Part III discusses the relationship of visual criminology to criminal justice institutions like policing, punishment and law. • Part IV focuses on the distinctive ethical problems posed by the image, reflecting on the historical development, theoretical disputes and methodological issues involved. • Part V identifies new frameworks and emergent perspectives and reflects upon the distinctive challenges and limits that can be seen in this emerging field. This book includes a vibrant colour plate section and over a hundred black and white images, breaking down the barriers between original photography and artwork, historic paintings and illustrations and modern comics and films. This interdisciplinary book will be of interest to criminologists, sociologists, visual ethnographers, art historians and those engaged with media studies.

Routledge International Handbook of Green Criminology

Author: Nigel South
Publisher: Routledge
ISBN: 1317808991
Format: PDF, ePub
Download Now
Academic and general interest in environmental crimes, harms, and threats, as well as in environmental legislation and regulation, has grown sharply in recent years. The Routledge International Handbook of Green Criminology is the most in-depth and comprehensive volume on these issues to date. With contributions from leading international green criminologists and scholars in related fields, the Handbook examines a wide range of substantive issues, including: climate change corporate criminality and impacts on the environment environmental justice media representations pollution (e.g. air, water) questions of responsibility and risk wildlife trafficking The chapters explore green criminology in depth, its theory, history and development, as well as methodological concerns for this area of academic interest. With examples of environmental crimes, harms, and threats from Africa, Asia, Australia, Eastern Europe, South America, the United Kingdom, and the United States, this book will serve as a vital resource for international scholars and students in criminology, sociology, law and socio-legal studies, as well as environmental science, environmental studies, politics and international relations.

The Routledge International Handbook on Fear of Crime

Author: Murray Lee
Publisher:
ISBN: 9781138120334
Format: PDF, ePub
Download Now
The Routledge International Handbook on Fear of Crime brings together original and international state of the art contributions of theoretical, empirical, policy-related scholarship on the intersection of perceptions of crime, victimisation, vulnerability and risk. This is timely as fear of crime has now been a focus of scholarly and policy interest for some fifty years and shows little sign of abating. Research on fear of crime is demonstrative of the inter-disciplinarity of criminology, drawing in the disciplines of sociology, psychology, political science, history, cultural studies, gender studies, planning and architecture, philosophy and human geography. This collection draws in many of these interdisciplinary themes. This collections also extends the boundaries of fear of crime research. It does this both methodologically and conceptually, but perhaps more importantly it moves us beyond some of the often repeated debates in this field to focus on novel topics from unique perspectives. The book begins by plotting the history of fear of crime's development, then moves on to investigate the methodological and theoretical debates that have ensued and the policy transfer that occurred across jurisdictions. Key elements in debates and research on fear of crime concerning gender, race and ethnicity are covered, as are contemporary themes in fear of crime research, such as regulation, security, risk and the fear of terrorism, the mapping of fear of crime and fear of crime beyond urban landscapes. The final sections of the book explore geographies of fear and future and unique directions for this research.

Ergo perit coelum

Author: Michael Weichenhan
Publisher: Franz Steiner Verlag
ISBN: 9783515083744
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
In der traditionellen Kosmologie galt seit Aristoteles der Himmel als unver�nderlich. Die Erscheinung eines neuen Sterns 1572 und der Kometen nach 1577 erschuetterten diese Gewi�heit. Auf Grund pr�ziser Beobachtungen und Berechnungen gelang der Nachweis, da� die Region oberhalb des Mondes im Gegensatz zur Kosmologie des Aristoteles ver�nderlich ist. Das letzte Drittel des 16. Jahrhunderts erweist sich demnach astronomiegeschichtlich nicht allein von der allm�hlichen Rezeption des heliostatischen Weltsystems gepr�gt, sondern st�rker noch von den Interpretationen �neuer� Erscheinungen am Himmel. Der Band zeichnet die Geschichte der Auffassungen von der Unver�nderlichkeit des Himmels seit Aristoteles nach, diskutiert einzelne traditionelle Alternativen und zeigt, in welch unterschiedlichen Kontexten die neuen Objekte des Himmels interpretiert wurden. Indem neben astronomischen und philosophischen Konzeptionen auch astrologische und theologische Vorstellungen thematisiert werden, entsteht ein Bild der Genese neuzeitlicher wissenschaftlicher Kosmologie, das deren Facettenreichtum zur Geltung bringt. �W.s Werk, das mit dem in dieser Weise exponierten Brahe um einen eigenen Helden kreist, ist von stupender Gelehrsamkeit. Der begrenzende Untertitel verstellt den Blick dafuer, dass hier ueber weite Strecken eine Einfuehrung in die astronomische Diskussion des Mittelalters und der Fruehen Neuzeit gegeben und ein Entwurf zum Verstz�ndnis ihrer Entwicklung geboten wird. [�] Aber das ist nur ein h�chst willkommener Nebeneffekt einer Dissertation, die vorbehaltlos als Opus magnum anzusprechen ist.� Theologische Literaturzeitung .

Erleben Erleiden Erfahren

Author: Kay Junge
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839408296
Format: PDF, Mobi
Download Now
Dieses Buch macht in zahlreichen Beiträgen auf Dimensionen des Handelns aufmerksam, die in der Geschichte der Sozialwissenschaften bisher eher ein Schattendasein führten. »Erleben«, »Erleiden«, »Erfahren« stehen dabei für drei Kategorien, die zwar schon auf eine philosophische Karriere zurückblicken können, in der Soziologie aber noch kaum etabliert sind. Der prominent besetzte Band leistet im Anschluss an diverse Theorietraditionen erste Übersetzungsversuche. Darüber hinaus werden in empirischen Zugriffen unterschiedliche Modalitäten und Eigenschaften ungeplanter Ereignisse herausgestellt und auf ihre identitätskonstitutive Funktion hin beleuchtet. Mit Beiträgen von Jeffrey C. Alexander, Aleida Assmann, Jan Assmann, Zygmunt Bauman, Heinz Bude, Helmut Dubiel, Klaus Eder, Shmuel N. Eisenstadt, Gerold Gerber, Alois Hahn, Kay Junge, Albrecht Koschorke, Claus Leggewie, Stephan Moebius, Richard Münch, Günter Oesterle, Andreas Reckwitz, Karl-Siegbert Rehberg, Michael Schmid, Wolfgang Ludwig Schneider, Wolfgang Seibel, Daniel Suber, Arpad Szakolczai und Johannes Weiß.

Elektronische berwachung von Straff lligen im europ ischen Vergleich Bestandsaufnahme und Perspektiven

Author: Frieder Dünkel
Publisher: Forum Verlag Godesberg GmbH
ISBN: 9783942865784
Format: PDF, Kindle
Download Now
Der vorliegende Sammelband enthält die Ergebnisse verschiedener Projekte zur Bedeutung und aktuellen Praxis der elektronischen Überwachung (EÜ) von Straftätern im europäischen Vergleich. Ausgangspunkt war ein von der Europäischen Kommission gefördertes Projekt mit dem Titel „Creativity and Effectiveness in the Use of Electronic Monitoring as an Alternative to Imprisonment in EU Member States und den beteiligten Ländern Belgien, Deutschland, Eng-land/Wales, Niederlande und Schottland. Für die vorliegende Publikation wurden der deutsche Landesbericht und der zusammenfassende Projektbericht in voller Länge und die Kurzfassung der Länderberichte von Belgien, England/Wales, den Niederlanden und Schottland übersetzt. Das EU-Projekt beinhaltete eine Bestandsaufnahme der rechtlichen und rechtspraktischen Entwicklung von EÜ in den Partnerländern und eine empirische Studie, die vor allem die Entscheidungsträger hinsichtlich der EÜ-Anordnung, die Praktiker der Bewährungshilfe und der Betreiberfirmen bis hin zu mit der Durchsetzung der EÜ befassten Polizeibeamten und anderen Überwachungspersonen im Hinblick auf ihre Erfahrungen und mögliche Verbesserungen der alltäglichen Praxis in den Blick nehmen sollte. Die Herausgeber des vorliegenden Bandes hatten angesichts der Zusammensetzung der EU-Projektpartner den Eindruck, dass keine repräsentative Auswahl von Ländern vorlag. Deshalb erweiterten sie das Forschungsnetzwerk und baten namhafte Forscher aus weiteren europäischen Ländern, den aktuellen Stand der elektronischen Überwachung in ihrem Land und die kriminalpolitische Diskussion bzw. entsprechende Perspektiven zu beschreiben.