Sacred Mandates

Author: Timothy Brook
Publisher: University of Chicago Press
ISBN: 022656293X
Format: PDF, Mobi
Download Now
Contemporary discussions of international relations in Asia tend to be tethered in the present, unmoored from the historical contexts that give them meaning. Sacred Mandates, edited by Timothy Brook, Michael van Walt van Praag, and Miek Boltjes, redresses this oversight by examining the complex history of inter-polity relations in Inner and East Asia from the thirteenth century to the twentieth, in order to help us understand and develop policies to address challenges in the region today. This book argues that understanding the diversity of past legal orders helps explain the forms of contemporary conflict, as well as the conflicting historical narratives that animate tensions. Rather than proceed sequentially by way of dynasties, the editors identify three “worlds”—Chingssid Mongol, Tibetan Buddhist, and Confucian Sinic—that represent different forms of civilization authority and legal order. This novel framework enables us to escape the modern tendency to view the international system solely as the interaction of independent states, and instead detect the effects of the complicated history at play between and within regions. Contributors from a wide range of disciplines cover a host of topics: the development of international law, sovereignty, state formation, ruler legitimacy, and imperial expansion, as well as the role of spiritual authority on state behavior, the impact of modernization, and the challenges for peace processes. The culmination of five years of collaborative research, Sacred Mandates will be the definitive historical guide to international and intrastate relations in Asia, of interest to policymakers and scholars alike, for years to come.

Islam and World History

Author: Edmund Burke
Publisher: University of Chicago Press
ISBN: 022658481X
Format: PDF, Kindle
Download Now
Published in 1974, Marshall Hodgson’s The Venture of Islam was a watershed moment in the study of Islam. By locating the history of Islamic societies in a global perspective, Hodgson challenged the orientalist paradigms that had stunted the development of Islamic studies and provided an alternative approach to world history. Edited by Edmund Burke III and Robert Mankin, Islam and World History explores the complexity of Hodgson’s thought, the daring of his ideas, and the global context of his world historical insights into, among other themes, Islam and world history, gender in Islam, and the problem of Muslim universality. In our post-9/11 world, Hodgson’s historical vision and moral engagement have never been more relevant. A towering achievement, Islam and World History will prove to be the definitive statement on Hodgson’s relevance in the twenty-first century and will introduce his influential work to a new generation of readers.

Identit t

Author: Francis Fukuyama
Publisher: Hoffmann und Campe
ISBN: 3455005292
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
In den letzten zehn Jahren ist die Anzahl der demokratischen Staaten weltweit erschreckend schnell zurückgegangen. Erleben wir gerade das Ende der liberalen Demokratie? Der US-amerikanische Politikwissenschaftler Francis Fukuyama, Autor des Weltbestsellers Das Ende der Geschichte, sucht in seinem neuen Buch nach den Gründen, warum sich immer mehr Menschen antidemokratischen Strömungen zuwenden und den Liberalismus ablehnen. Er zeigt, warum die Politik der Stunde geprägt ist von Nationalismus und Wut, welche Rolle linke und recht Parteien bei dieser Entwicklung spielen, und was wir tun können, um unsere gesellschaftliche Identität und damit die liberale Demokratie wieder zu beleben. »Intelligent und klar – wir brauchen mehr Denker, die so weise sind wie Fukuyama.« THE NEW YORK TIMES »Einer der bedeutendsten Politikwissenschaftler der westlichen Welt.« DIE WELT

Eine kurze Geschichte der Menschheit

Author: Yuval Noah Harari
Publisher: DVA
ISBN: 364110498X
Format: PDF
Download Now
Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.

Licht aus dem Osten

Author: Peter Frankopan
Publisher: Rowohlt Verlag GmbH
ISBN: 3644122814
Format: PDF
Download Now
«‹Eine neue Geschichte der Welt› – dieses Buch verdient den Titel voll und ganz.» Peter Frankopan lehrt uns, die Geschichte neu zu sehen – indem er nicht Europa, sondern den Nahen und Mittleren Osten zum Ausgangspunkt macht. Hier entstanden die ersten Hochkulturen und alle drei monotheistischen Weltreligionen; ein Reichtum an Gütern, Kultur und Wissen, der das Alte Europa seit jeher sehnsüchtig nach Osten blicken ließ. Frankopan erzählt von Alexander dem Großen, der Babylon zur Hauptstadt seines neuen Weltreichs machen wollte; von Seide, Porzellan und Techniken wie der Papierherstellung, die über die Handelswege der Region Verbreitung fanden; vom Sklavenhandel mit der islamischen Welt, der Venedig im Mittelalter zum Aufstieg verhalf; von islamischen Gelehrten, die das antike Kulturerbe pflegten, lange bevor Europa die Renaissance erlebte; von der Erschließung der Rohstoffe im 19. Jahrhundert bis hin zum Nahostkonflikt. Schließlich erklärt Frankopan, warum sich die Weltpolitik noch heute in Staaten wie Syrien, Afghanistan und Irak entscheidet. Peter Frankopan schlägt einen weiten Bogen, und das nicht nur zeitlich: Er rückt zwei Welten zusammen, Orient und Okzident, die historisch viel enger miteinander verbunden sind, als wir glauben. Ein so fundiertes wie packend erzähltes Geschichtswerk, das wahrhaft die Augen öffnet.

Die Geschichte des uigurischen Manich ismus an der Seidenstrasse

Author: Takao Moriyasu
Publisher: Otto Harrassowitz Verlag
ISBN: 9783447050685
Format: PDF, ePub
Download Now
Die in Fachkreisen lang erwartete deutsche Ubersetzung der wichtigsten neueren japanischen Studie zur Geschichte des uigurischen Manichaismus liefert anhand der genauen Analyse manichaischer Wandmalereien aus den Hohlentempeln von Bazaklik sowie eines Erlasses zur Verwaltung manichaischer Kloster neue Erkenntnisse zur Geschichte der Uiguren und des Manichaismus. Der Band enthalt im ersten Kapitel ausfuhrliche Bildanalysen sowie die Transkription und die philologisch und historisch eingehend kommentierte Ubersetzung des genannten Erlasses im zweiten Kapitel. Das letzte Kapitel fasst die Einzelergebnisse hinsichtlich ihrer Bedeutung fur das Bild der uigurischen Geschichte zusammen. Im Anhang finden sich eine erlauterte Chronologie der uigurischen Khane, die Transkription und kommentierten Ubersetzungen zweier geistlicher uigurischer Textfragmente.

Schwarze Erde

Author: Jens Mühling
Publisher: Rowohlt Verlag GmbH
ISBN: 3644053413
Format: PDF
Download Now
Das Porträt eines Landes in der Zerreißprobe «Wird jemand für das vergossene Blut zahlen? Nein. Niemand.» Michail Bulgakow schrieb das in Kiew, in den Wirren des russischen Bürgerkriegs, als sich in der Ukraine im Wochentakt die Grenzen verschoben. Den Deutschen gehörte damals ein Stück des Landes, den Polen schon nicht mehr, obwohl ihnen früher ein sehr großes gehört hatte. Ein kleineres den Österreichern, den Litauern lange fast alles, den Russen später der Rest, den Sowjets am Ende das Ganze. Allein den Ukrainern gehörte nichts. Ein Jahrtausend lang lebten sie zwischen Grenzen, die sich unter ihren Füßen stetig verschoben. Und die nun wieder in Bewegung geraten sind. Als Staat existiert die Ukraine erst seit 1991; was sie vorher war, ist unter ihren Bewohnern so umstritten wie unter ihren europäischen Nachbarn. Jens Mühling erzählt von Begegnungen mit Nationalisten und Altkommunisten, Krimtataren, Volksdeutschen, Kosaken, Schmugglern, Archäologen und Soldaten, deren Standpunkte kaum unterschiedlicher sein könnten. Sein Buch schildert ihren Blick auf ein Land, über das wir kaum etwas wissen – obwohl es mitten in Europa liegt.