Soft Spaces in Europe

Author: Phil Allmendinger
Publisher: Routledge
ISBN: 131766633X
Format: PDF, Kindle
Download Now
The past thirty years have seen a proliferation of new forms of territorial governance that have come to co-exist with, and complement, formal territorial spaces of government. These governance experiments have resulted in the creation of soft spaces, new geographies with blurred boundaries that eschew existing political-territorial boundaries of elected tiers of government. The emergence of new, non-statutory or informal spaces can be found at multiple levels across Europe, in a variety of circumstances, and with diverse aims and rationales. This book moves beyond theory to examine the practice of soft spaces. It employs an empirical approach to better understand the various practices and rationalities of soft spaces and how they manifest themselves in different planning contexts. By looking at the effects of new forms of spatial governance and the role of spatial planning in North-western Europe, this book analyses discursive changes in planning policies in selected metropolitan areas and cross-border regions. The result is an exploration of how these processes influence the emergence of soft spaces, governance arrangements and the role of statutory planning in different contexts. This book provides a deeper understanding of space and place, territorial governance and network governance.

Territorial Policy and Governance

Author: Iain Deas
Publisher: Taylor & Francis
ISBN: 1317561597
Format: PDF, ePub
Download Now
In response to both policy and conceptual debates, alternative narratives have begun to emerge about territorial governance and policymaking. As local and regional policy actors strive to respond to the geographically uneven effects of the economic crises of the early twenty-first century, a crucial question emerges: what are the opportunities and challenges presented by alternative forms of territorially based governance and policy? The aim of this edited volume, therefore, is critically to explore the opportunities and challenges presented by different forms of territorial policy and governance. Drawing on conceptual debates and empirical research from the United Kingdom and other international contexts, the contributors engage with issues around the politics and governance of territorial development, economic development, planning and regeneration and the environment. Territorial Policy and Governance addresses the question of how alternative forms of territorial governance and policy can help to shape patterns of urban and regional development, highlighting the related opportunities, constraints and challenges that confront their operationalisation. This book will be essential reading for international audiences with an interest in territorial development, governance, politics, human geography and planning and regeneration.

Regionalentwicklung

Author: Tobias Chilla
Publisher: UTB
ISBN: 3825245667
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Regionalentwicklung ist überall präsent: Wirtschaftsförderer denken an die Wettbewerbsfähigkeit ihrer Stadt, Pendler machen sich im allmorgendlichen Stau Gedanken um metropolitane Verflechtungen, Bürgerinitiativen formieren sich gegen den Bau neuer Windkraftanlagen usw. Was kann man tun, damit sich eine Region positiv entwickelt? Erstmals erfolgt in diesem Lehrbuch eine umfassende und systematische Darstellung der Regionalentwicklung Deutschlands im europäischen Kontext. Die inhaltlichen Schwerpunkte bilden das Instrumentarium der Praxis – rechtliche, finanzielle und persuasive Instrumente – und die ‚klassischen‘ Handlungsfelder Wirtschaft, Gesellschaft sowie Landschaft und Umwelt. Zahlreiche Fallbeispiele und Abbildungen erleichtern das Verständnis von analytischen Befunden und normativen Handlungsoptionen. Für Studierende der Geographie, Raumplanung und (Landschafts-)Architektur sowie für Praktiker in Planung, Beratung und öffentlichen Institutionen.

The EU s New Borderland

Author: Andrzej Jakubowski
Publisher: Taylor & Francis
ISBN: 1317224329
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
The strengthening of relations between Poland and Ukraine over the last 25 years is one of the most positive examples of transformations in bilateral relations in Central and Eastern Europe. In spite of the complex and difficult historical heritage dominated by the events of the World War II and the first few years that followed, after the fall of Communism in Poland and Ukraine, bilateral institutional cooperation was successfully undertaken, and mutual social contacts were recreated. The issue of Polish-Ukrainian relations at the international and trans-border level gained particular importance at the moment of expansion of the European Union to the east, and announcement of the assumptions of the European Neighbourhood Policy in 2004. Since then, relations have continued to thrive and provide a blueprint for cross-border relations in other parts of the EU. In this book the authors examine the issue of cooperation and cross-border relations on the new external border of the EU. The book’s primary objective is to present the way in which the Polish and Ukrainian parties develop the bilateral cooperation, adapting to the changing geopolitical conditions, and responding to the related challenges. The chapters offer a comprehensive diagnosis of the conditions determining the current and future state of Polish-Ukrainian cross-border cooperation and describe the area as a social, economic, and political space. The EU’s New Borderland will be of interest to university students of international relations, geography, economy, or history as well as those willing to expand their knowledge in the scope of regional geography, European integration, cross-border cooperation, and international relations.

Jahrbuch StadtRegion Schwerpunkt Planbarkeiten

Author: Frank Othengrafen
Publisher: Verlag Barbara Budrich
ISBN: 3847409093
Format: PDF, Docs
Download Now
Das Jahrbuch StadtRegion 2015/2016 setzt sich kritisch mit dem disziplinären Selbstverständnis von Planung und der Einbindung alltagsweltlicher Analysen auseinander. Dazu reflektieren die einzelnen Beiträge „Planung“ von außen und innen, blicken aus kritisch pluraler Perspektive auf planerisches Handeln und versuchen, die Herausforderungen und Grenzen räumlicher Planungen vor dem Hintergrund verschiedener disziplinärer Zugänge theoretisch zu reflektieren. Das Jahrbuch erscheint seit 2001 und ist ein interdisziplinäres Forum für stadt- und regional spezifische Themen. Es wendet sich an Wissenschaftler*innen, Praktiker*innen und Studierende, die sich mit diesem Themenfeld theoretisch wie praktisch in der Stadt- und Regionalsoziologie, der Geographie, der Ökonomie, den Politikwissenschaften, der Geschichte sowie der Stadt- und Regional- wie auch der Raumplanung an Hochschulen, in Verwaltungen, in Kommunen und in privaten Büros etc. beschäftigen.

Im Plan oder ohne Plan Raumplanung in Ost Deutschland seit 1989 90

Author: Thomas Weith
Publisher: Waxmann Verlag
ISBN: 3830986246
Format: PDF
Download Now
Raumplanung und Raumforschung blicken nach der deutsch-deutschen Vereinigung auf über 25 Jahre Veränderung und Wandel zurück. Mit dem vorliegenden Sammelband soll Entstandenes reflektiert, Erreichtes kommentiert und Zukünftiges in den Blick genommen werden. Sind Kontinuität, Bruch oder Wandel prägend? Waren bzw. sind die alten Probleme die neuen? Sind räumliche Veränderungen zu konstatieren, die inzwischen als Fehlentwicklungen anzusehen sind? Welche Rolle hat hierbei die räumliche Planung gespielt? Und was kann schließlich aus den bisherigen Erfahrungen für die Zukunft gelernt werden? Der Sammelband gibt Antworten auf diese Fragen. Beginnend mit einem Blick zurück werden Erreichtes, aktuelle Herausforderungen sowie Zukunftsoptionen skizziert. Grundlage für den Band ist eine Tagung der beiden ostdeutschen Landesarbeitsgemeinschaften der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL) am 9. und 10. November 2015. Die ausgewählten Beiträge umfassen sowohl wissenschaftliche und planungspraktische Perspektiven als auch persönliche Einschätzungen und Erinnerungen.

Europ isches Planungsrecht

Author: Klaus Ferdinand Gärditz
Publisher: Mohr Siebeck
ISBN: 9783161500565
Format: PDF, Docs
Download Now
English summary: European planning law is a disaggregated body of sectional regulations, directives and selective norms that is kept together by specific normative structures which can be called the planning approach. Notwithstanding the importance of European planning law, it still lacks a systematic analysis that reveals general structures and functions in the specific multi-level environment of European administrative law. Klaus Ferdinand Garditz analyzes the characteristics of the planning approach in European law and describes them on the basis of examples taken in particular from the fields of environmental, infrastructure and scientific research law. He develops a legal system of planning norms as an integral part of European administrative law and discusses questions such as due administrative procedure and judicial remedies. German description: Das europaische Planungsrecht setzt sich aus einer Vielzahl sektoraler Regelungen zusammen, die durch einen spezifisch planerischen Regelungsansatz verbunden sind. An einer allgemeinen Dogmatik des europaischen Planungsrechts mangelt es bislang. Die vorliegende Untersuchung will allgemeine Grundstrukturen des europaischen Planungsrechts freilegen, um ein potentielles Referenzgebiet des europaischen Verwaltungsrechts zu erkunden.Klaus Ferdinand Garditz analysiert die Eigenheiten eines europaischen Planungsbegriffs und beschreibt charakteristische Regelungsbereiche des Planungsrechts (insbesondere des Umwelt-, Infrastruktur- und Wissenschaftsrechts). Hieraus werden allgemeine Dogmen des europaischen Planungsrechts entwickelt, die den Besonderheiten einer europaischen Planungsfehlerlehre, den eigentumlichen Verbundstrukturen im Mehrebenensystem und Rechtsschutzfragen Rechnung tragen.

Das Bild der Stadt

Author: Kevin Lynch
Publisher: Birkhäuser
ISBN: 3035602166
Format: PDF, Kindle
Download Now
Wie orientieren wir uns in einer Stadt? Woher rühren unsere ganz fest umrissenen visuellen Vorstellungen? Um diese Fragen beantworten zu können, studierte Kevin Lynch die Erfahrungen von Menschen und zeigt damit, wie man das Bild der Stadt wieder lebendiger und einprägsamer machen könnte.

Hamburger Klimabericht Wissen ber Klima Klimawandel und Auswirkungen in Hamburg und Norddeutschland

Author: Hans von Storch
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3662553791
Format: PDF, Kindle
Download Now
Bereits zum zweiten Mal wird im Rahmen des KlimaCampus Hamburg der aktuelle Forschungsstand zum Klimawandel in der Hamburger Metropolregion und Norddeutschland systematisch dokumentiert. Erfahren sie auf Basis der Fachliteratur in welchem Maße Konsens hinsichtlich des Klimawandels in Norddeutschland besteht. Inwieweit sind Entwicklungen bereits messbar, welche Auswirkungen zeigen sich bereits heute und wie kann sich die Region vor negativen Folgen des Klimawandels schützen? Die über 70 Autoren haben die Forschungsergebnisse zu diesen Fragen systematisch zusammengetragen. Die Übereinstimmung bzw. Widersprüchlichkeit des derzeitigen Wissens wurde dabei herausgearbeitet, Erkenntnisgewinne gegenüber dem ersten Hamburger Klimabericht lokalisiert und weiterhin bestehender Forschungsbedarf aufgezeigt. Alle Beiträge wurden einem wissenschaftlichen Begutachtungsprozess unterzogen, der von einem Lenkungsausschuss überwacht wurde. Die Dokumentation belegt umfassend eine bereits stattfindende Erwärmung in der Metropolregion Hamburg und in Norddeutschland, sowie einen Meeresspiegelanstieg an Nord- und Ostsee. Mit der Erwärmung zeichnen sich deutliche Änderung im Ökosystem ab. Diese bereits eingetretenen Entwicklungen können sich künftig weiter verstärken. Erfahren Sie, welche Auswirkungen dies für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft hat. Dieses Buch ist eine Open-Acess-Publikation unter einer CC BY-NC 4.0 Lizenz

Phantomgrenzen

Author: Béatrice von Hirschhausen
Publisher: Wallstein Verlag
ISBN: 3835327704
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Ein Beitrag zum Verständnis einer Region, die in der jüngeren Geschichte durch besonders viele Grenzverschiebungen geprägt wurde. Trotz der grenzüberschreitenden Vernetzung von Menschen und Orten prägen nach wie vor ehemalige, z.B. habsburgische, preußische oder osmanische territoriale Gliederungen und Grenzen die Gesellschaften Ostmittel- und Südosteuropas bis heute. Wie lassen sich diese Phänomene, die die Autoren mit dem Konzept der Phantomgrenzen und -räume beschreiben, erklären? Werden sie durch tradierte Strukturen bestimmt, oder durch politische, wissenschaftliche und gesellschaftliche Diskurse imaginiert und (re)produziert? Ausgehend von empirischen Fallstudien, hinterfragen die Autoren die Raumbezüge von (historischen) Akteuren und analysieren aus deren Perspektive die Wechselwirkungen zwischen Raumwahrnehmung, -erfahrung und -produktion.