Stalinism Reloaded

Author: Sandor Horvath
Publisher: Indiana University Press
ISBN: 0253026865
Format: PDF, ePub
Download Now
The Hungarian city of Sztálinváros, or "Stalin-City," was intended to be the paradigmatic urban community of the new communist society in the 1950s. In Stalinism Reloaded, Sándor Horváth explores how Stalin-City and the socialist regime were built and stabilized not only by the state but also by the people who came there with hope for a better future. By focusing on the everyday experiences of citizens, Horváth considers the contradictions in the Stalinist policies and the strategies these bricklayers, bureaucrats, shop girls, and even children put in place in order to cope with and shape the expectations of the state. Stalinism Reloaded reveals how the state influenced marriage patterns, family structure, and gender relations. While the devastating effects of this regime are considered, a convincing case is made that ordinary citizens had significant agency in shaping the political policies that governed them.

Hungary since 1945

Author: Árpád von Klimó
Publisher: Routledge
ISBN: 1315397404
Format: PDF, ePub
Download Now
Lying on the political fault line between East and West for the past seventy-five years, the significance of Hungary in geopolitical terms has far outweighed the modest size of its population. This book charts the main events of these tumultuous decades including the 1956 Uprising, the end of Hungarian communism, entry into the European Union and the rise to power of Viktor Orbán and the national-conservative ruling party Fidesz.

Eastern Europe Since 1945

Author: Geoffrey Swain
Publisher: Macmillan International Higher Education
ISBN: 1137605138
Format: PDF
Download Now
This essential text provides an engaging overview of the complex developments in Eastern Europe from 1945 to the present day. Tracing the origins of the socialist experiment, de-Stalinisation, and the transition from socialism to capitalism, it explores the key events in each nation’s recent history. This new edition has been fully revised to include the latest scholarship and places greater emphasis on everyday life in Eastern Europe. While continuing to analyse the major political events, the authors now draw on social and cultural history to build up a picture of what it was like to live under socialism, why the system became unbearable in the late 80s, and how individuals experienced the rebirth of capitalism.

Long Awaited West

Author: Stefano Bottoni
Publisher: Indiana University Press
ISBN: 025303020X
Format: PDF
Download Now
What is Eastern Europe and why is it so culturally and politically separate from the rest of Europe? In Long Awaited West, Stefano Bottoni considers what binds these countries together in an increasingly globalized world. Focusing on economic and social policies, Bottoni explores how Eastern Europe developed and, more importantly, why it remains so distant from the rest of the continent. He argues that this distance arises in part from psychological divides which have only deepened since the global economic crisis of 2008, and provides new insight into Eastern Europe's significance as it finds itself located - both politically and geographically - between a distracted European Union and Russia’s increased aggressions.

An der Seite der Wehrmacht

Author: Rolf-Dieter Müller
Publisher: Ch. Links Verlag
ISBN: 9783861534488
Format: PDF, ePub
Download Now
Zu Beginn des Krieges gegen die Sowjetunion konnte die Wehrmacht rund 600 000 Mann verbündeter Truppen einsetzen, später kamen zahlreiche ausländische Freiwillige und »Hilfswillige« hinzu. Auf dem Höhepunkt des Zweiten Weltkrieges war an der Ostfront schließlich jeder dritte Uniformträger auf deutscher Seite ein Ausländer. Hitlers Parole vom »Kampf gegen den Bolschewismus« fand überall in Europa Widerhall - bei überzeugten Faschisten ebenso wie bei Angehörigen osteuropäischer Völker, die ihre Unabhängigkeit von der UdSSR anstrebten. Viele von ihnen kämpften nicht nur an der Front, sondern ließen sich auch in die Verbrechen der Wehrmacht und der Waffen-SS verstricken. Von ihren Heimatländern wegen Verrats abgeurteilt und vergessen, wurde ihr Einsatz von den Historikern im Kalten Krieg meist übersehen oder verschwiegen, von Rechtsradikalen dagegen glorifiziert. Rolf-Dieter Müller vermittelt auf der Basis neuerer Forschungen erstmals einen systematischen Überblick über die verschiedenen Motive, die Hitlers Verbündete und ausländische Freiwillige an der Ostfront kämpfen ließen. Zahlreiche Fotos, Karten und Dokumente ergänzen diese anschaulich geschriebene Darstellung.

Stalin

Author: Oleg Chlewnjuk
Publisher: Siedler Verlag
ISBN: 3641153492
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Der Diktator und seine Herrschaft. Ein neuer Blick auf Stalin. Am Morgen des 1. März 1953, kurz nachdem er seinen engsten Führungszirkel verabschiedet hat, erleidet Josef Stalin in seiner Datscha bei Moskau einen Schlaganfall. Wenige Tage später ist er tot. Oleg Chlewnjuk, einer der führenden Stalinismus-Experten, nimmt diese letzten Lebenstage zum Ausgangspunkt einer beeindruckenden Biographie – auf Grundlage bisher unbekannter Quellen aus sowjetischen Archiven eröffnet sie einen neuen Blick auf den Diktator und seine Herrschaft. So spiegelt sich in Stalins letzten Tagen nicht nur der eigentümliche Charakter seines Regimes, auch seine intimste Umgebung gerät ins Blickfeld. Die Phase des Abschieds erschließt zudem eine neue Perspektive auf die wichtigsten Stationen seines Lebens: Kindheit und Jugend in Georgien, der Weg vom jungen Revolutionär zum politischen Führer und grausamen Despoten, der Kampf gegen Nazi-Deutschland, der Beginn des Kalten Krieges. Chlewnjuk durchleuchtet die elitären Machtzirkel des Kremls, die Stalin umgeben – und zeigt damit, wie untrennbar die Person des Diktators mit der Geschichte des sowjetischen Terrors verknüpft ist.

Die Fl sterer Leben in Stalins Russland

Author: Orlando Figes
Publisher: ebook Berlin Verlag
ISBN: 3827070279
Format: PDF, Kindle
Download Now
Viele Darstellungen behandeln die sichtbaren Aspekte der stalinistischen Diktatur: die Verhaftungen und Prozesse, die Versklavung und das Morden in den Gulags. Kein Buch hat jedoch bislang die Auswirkungen des Regimes auf das Privat- und Familienleben der Menschen untersucht, den ?Stalinismus, der uns alle ergriff", wie es ein russischer Historiker einmal formuliert hat. Auf der Basis von Hunderten Interviews mit Zeitzeugen und zahllosen bislang unbekannten Dokumenten liefert nun Orlando Figes in Die Flüsterer erstmals einen unmittelbaren Einblick in die Innenwelt gewöhnlicher Sowjetbürger und zeigt an zahlreichen eindringlichen Beispielen, wie Einzelne oder Familien in einem von Misstrauen, Angst, Kompromissen und Verrat beherrschten Alltag um ihr Überleben kämpften. Für die Zeit der Revolution von 1917 bis zu Stalins Tod und darüber hinaus rekonstruiert Figes das moralische Gespinst, in dem sich die allermeisten Russen gefangen sahen: Eine einzige falsche Bewegung konnte eine Familie zerstören oder am Ende womöglich deren Rettung bedeuten. Keiner konnte sich sicher fühlen, nicht einmal die überzeugtesten Anhänger des Regimes. Wahrheit und Wahn, Schuld und Unschuld waren in diesem Unterdrückungssystem immer wieder auf fatal miteinander verquickt. Orlando Figes' neues Meisterwerk - in seiner erzählerischen Wucht und Aufrichtigkeit vergleichbar mit Grossmans Jahrhundertroman Leben und Schicksal - ist das breit angelegte Porträt einer Gesellschaft, in der jeder nur noch flüstert - entweder um sich und andere zu schützen oder um zu verraten. Ein ebenso schonungsloser wie ergreifender Bericht davon, wie schwach - und wie unvorstellbar stark - Menschen in einer von Paranoia geprägten totalitären Gesellschaft werden können.

Die Mauer

Author: Peter Sis
Publisher:
ISBN: 9783446208926
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Der Zeichner Peter Sis erzählt hier mit klaren Worten und vielen Bildern von seiner Kindheit und Jugend in der Tschechoslowakei, die damals zum sozialistischen Ostblock gehörte. Ab 12.