Switched On

Author: John Elder Robison
Publisher: Spiegel & Grau
ISBN: 0812996909
Format: PDF, ePub
Download Now
An extraordinary memoir about the cutting-edge brain therapy that dramatically changed the life and mind of John Elder Robison, the New York Times bestselling author of Look Me in the Eye NAMED ONE OF THE BEST BOOKS OF THE YEAR BY THE WASHINGTON POST Imagine spending the first forty years of your life in darkness, blind to the emotions and social signals of other people. Then imagine that someone suddenly switches the lights on. It has long been assumed that people living with autism are born with the diminished ability to read the emotions of others, even as they feel emotion deeply. But what if we’ve been wrong all this time? What if that “missing” emotional insight was there all along, locked away and inaccessible in the mind? In 2007 John Elder Robison wrote the international bestseller Look Me in the Eye, a memoir about growing up with Asperger’s syndrome. Amid the blaze of publicity that followed, he received a unique invitation: Would John like to take part in a study led by one of the world’s foremost neuroscientists, who would use an experimental new brain therapy known as TMS, or transcranial magnetic stimulation, in an effort to understand and then address the issues at the heart of autism? Switched On is the extraordinary story of what happened next. Having spent forty years as a social outcast, misreading others’ emotions or missing them completely, John is suddenly able to sense a powerful range of feelings in other people. However, this newfound insight brings unforeseen problems and serious questions. As the emotional ground shifts beneath his feet, John struggles with the very real possibility that choosing to diminish his disability might also mean sacrificing his unique gifts and even some of his closest relationships. Switched On is a real-life Flowers for Algernon, a fascinating and intimate window into what it means to be neurologically different, and what happens when the world as you know it is upended overnight. Praise for Switched On “An eye-opening book with a radical message . . . The transformations [Robison] undergoes throughout the book are astonishing—as foreign and overwhelming as if he woke up one morning with the visual range of a bee or the auditory prowess of a bat.”—The New York Times “Astonishing, brave . . . reads like a medical thriller and keeps you wondering what will happen next . . . [Robison] takes readers for a ride through the thorny thickets of neuroscience and leaves us wanting more.”—The Washington Post “Fascinating for its insights into Asperger’s and research, this engrossing record will make readers reexamine their preconceptions about this syndrome and the future of brain manipulation.”—Booklist “Like books by Andrew Solomon and Oliver Sacks, Switched On offers an opportunity to consider mental processes through a combination of powerful narrative and informative medical context.”—BookPage “A mind-blowing book that will force you to ask deep questions about what is important in life. Would normalizing the brains of those who think differently reduce their motivation for great achievement?”—Temple Grandin, author of The Autistic Brain “At the heart of Switched On are fundamental questions of who we are, of where our identity resides, of difference and disability and free will, which are brought into sharp focus by Robison’s lived experience.”—Graeme Simsion, author of The Rosie Effect

Switched On

Author: Instaread
Publisher: Instaread
ISBN: 1683783336
Format: PDF, Mobi
Download Now
Switched On by John Elder Robison | Summary & Analysis Preview: Switched On: A Memoir of Brain Change and Emotional Awakening by John Elder Robison, a man with Asperger’s syndrome, describes the emotional awakening John underwent after his experience with transcranial magnetic stimulation (TMS), a highly experimental procedure that zaps the brain with electricity. Much of his story focuses on a life-changing study he joined in 2008. John details the neuroscience he learned and provides a thorough analysis of the positive and negative effects that TMS has had on his life and, to a lesser degree, the lives of his fellow participants, all of whom had autism. Having written several other memoirs about his family life, John acknowledges that he had a difficult childhood without delving into great detail. He always understood that he was different, but his official diagnosis did not come until he was the age of 40. Switched On, in part, revisits his childhood and young adulthood from the vantage of a middle-aged man… PLEASE NOTE: This is summary and analysis of the book and NOT the original book. Inside this Instaread Summary of: Switched On Summary of the Book Important People Character Analysis Analysis of the Themes and Author’s Style About the Author With Instaread, you can get the key takeaways, summary and analysis of a book in 15 minutes. We read every chapter, identify the key takeaways and analyze them for your convenience.

Kleiner Versager

Author: Gary Shteyngart
Publisher: Rowohlt Verlag GmbH
ISBN: 3644037515
Format: PDF, Kindle
Download Now
Igor, ein asthmatischer kleiner Junge, der mit seinen Eltern in Leningrad lebt, wächst mit Sehnsüchten auf: nach Essen, nach Bestätigung, nach Wörtern. Als er fünf ist, schreibt er unter dem Einfluss seines Lieblingsbuchs «Die wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen» seinen ersten Roman, «Lenins wunderbare Wildgänse», und seine Großmutter gibt ihm für jede Seite eine Scheibe Käse. Damit er weiter zu Kräften kommt und auch seine Höhenangst überwindet, bringt sein Vater im Wohnzimmer eine Sprossenwand an, und trotz Schwindel und Schweißausbrüchen träumt Igor hoch droben, er werde Kosmonaut. Zwei Jahre später, 1979, wandert die jüdische Familie nach Amerika aus, aber erst unterwegs erfährt er mit Schrecken, wohin die Reise geht: «zum Feind». Und doch findet Igor, der sich nun Gary nennt, in New York seine erste Spielkameradin überhaupt, ein Mädchen, dem ein Auge fehlt. «Ich bin Einwanderer, und sie hat nur ein Auge, also sind wir gleich.» Diese Geschichte eines Jungen, der von seinen Eltern zärtlich «kleiner Versager» genannt wird, weil man ihn zwar abgöttisch liebt, aber nicht so recht an sein Glück und seinen Erfolg im Leben glaubt, ist ein an Menschenkenntnis und Emotionen beglückend reiches Buch – voller Humor, obwohl die Familie wegen Hitler und Stalin nicht viel zu lachen hat und Alltagsnöte sich auftürmen wie Berge. Eine berührende und zugleich komische Kindheitsgeschichte: fesselnd, meisterhaft und – da sie Gary Shteyngarts eigene Geschichte ist – auch wahr.

Ich will dir in die Augen sehen

Author: Thordis Elva
Publisher: Knaur eBook
ISBN: 3426441985
Format: PDF
Download Now
Selten ist ein Buch so viel in den Medien besprochen worden wie dieses: Darf jemand das, dem Vergewaltiger vergeben - und warum tut Thordis Elva das öffentlich? Warum räumt sie Tom Stranger seitenlang Raum ein in ihrem authentischen Schicksalsbericht - und welche Erkenntnisse hat ein Täter beizutragen? Ein tief berührendes Buch, in dem sich die beiden, Elva und Stranger, mit wichtigen Fragen auseinandersetzen: mit der Schuld, dem Vertrauen und der Möglichkeit der Vergebung -, aber auch mit ihrem eigenen Erleben und den lebenslangen Folgen einer entsetzlichen Tat.. Die Isländerin Thordis Elva ist 16, als sie von ihrem Freund vergewaltigt wird. Nach einer Party nutzt Tom, der australische Austauschschüler, ihre Wehrlosigkeit aus und missbraucht sie stundenlang. Danach ist für Thordis wie auch für Tom nichts mehr wie zuvor. Beide versuchen auf ihre Weise, das Geschehen zu verarbeiten – vergeblich. Bis Thordis Jahre später mit Tom Kontakt aufnimmt. Sie schlägt ihm ein Treffen vor, in Kapstadt, auf halber Strecke zwischen Reykjavik und Sydney. Ihr Ziel: Sie will Tom die Tat vergeben und so endlich die Opferrolle ablegen. Auch Tom hat seine Sicht der Dinge zu erzählen. Dieser ehrliche und authentische Bericht einer emotional riskanten Begegnung spricht Frauen und Männer an - denn Vergewaltigung in der Partnerschaft ist ein heiß diskutiertes Debattenthema. Auf einzigartige Weise schildern die vielfach ausgezeichneten Autorin und Journalistin Thordis Elva, die sich für Gewaltprävention einsetzt, und Tom Stranger, der jahrelang als Sozialarbeiter tätig war, was damals zwischen ihnen wirklich passiert ist. Und wie es ihnen nach langen Jahren im Austausch gelingt, den Mut zu fassen, sich den Tatsachen zu stellen und das Unfassbare zu verarbeiten. Thordis Elva: „Nur so konnte ich mir beweisen, dass Gewalt keine Macht über mich hat. Nicht damals, nicht heute: nie.“

Schau mich an

Author: John Elder Robison
Publisher:
ISBN: 9783771643775
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Skurriler Selbsterfahrungsbericht über die Kindheit und Jugend eines amerikanischen Aussenseiters, der - ohne es zu wissen - am Asberger Syndrom leidet und besondere Defizite und Begabungen hat.

Der Rosie Effekt

Author: Graeme Simsion
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 3104032203
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Nach dem Mega- Bestseller ›Das Rosie-Projekt‹ geht es weiter! In Graeme Simsions romantischer Komödie ›Der Rosie-Effekt‹ entdeckt Don Tillman, unser Traummann der Herzen, die Liebe in der Ehe. O Baby! Für Don, den unwahrscheinlichsten romantischen Helden, den es je gab, geht’s nach dem Happy-End geht’s erst richtig los. Don Tillmans »Ehefrau-Projekt« hat geklappt. Er lebt mit Rosie in New York. Und Rosie ist schwanger. Don will natürlich der brillanteste werdende Vater aller Zeiten sein, stürzt sich in die Forschung und entwickelt einen wissenschaftlich exakten Schwangerschafts-Zeitplan für Rosie. Aber seine ungewöhnlichen Recherchemethoden führen erstmal dazu, dass er verhaftet wird. Was Rosie auf keinen Fall erfahren darf, um ihre Beziehung nicht zu belasten. Also muss Don improvisieren, seinen Freund Gene einspannen und Lydia, die Sozialarbeiterin, davon überzeugen, dass er ein Superdad sein wird. Bei alledem übersieht er fast das Wichtigste: seine Liebe zu Rosie und die Gefahr, sie genau dann zu verlieren, wenn sie ihn am meisten braucht.

Das Genie das in uns steckt

Author: David Adam
Publisher: Deutscher Taschenbuch Verlag
ISBN: 3423433477
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Wie intelligent möchten Sie sein? Der IQ ist ein Maßstab für unsere aktuelle Leistung, aber nicht für unser Potenzial. Intelligenz ist keine angeborene, unveränderbare Größe. Das ist mittlerweile wissenschaftlich erforscht. Medikamente oder Drogen sind nicht die einzige Möglichkeit, dieses Potenzial freizusetzen. Wie wirken sich elektrische oder magnetische Impulse auf die Erkenntnis aus? Was kann aus Forschungen mit Synästhetikern, Autisten oder Inselbegabten (Savants) abgeleitet werden? David Adam taucht ein in die Welt der Intelligenzforschung, inklusive Selbstversuche mit Pillen und Denkkappen. Und so erfahren wir, wie wir unsere Intelligenz hacken können.

Der Funke

Author: Kristine Barnett
Publisher: Kailash Verlag
ISBN: 3641093279
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
In jedem Kind verbirgt sich der »Funke«. Kristines Sohn Jacob hat einen höheren IQ als Einstein und verfügt über ein fotografisches Gedächtnis. Und er ist Autist. »Der Funke« erzählt die Geschichte einer Mutter, die gegen den Rat aller Experten darum kämpft, ihrem Sohn ein normales, glückliches Leben zu ermöglichen, indem sie ihn ermutigt, seinem »Funken« zu folgen, sich auf das zu konzentrieren, was er liebt, statt auf das, was ihn hindert. Großartige Möglichkeiten können sich eröffnen, wenn wir lernen, das wahre Potenzial zu erwecken, das in jedem Kind ruht – und in jedem von uns.

Elusive Brain

Author: Jason Tougaw
Publisher: Yale University Press
ISBN: 0300235607
Format: PDF, Kindle
Download Now
Featuring a foreword by renowned neuroscientist Joseph E. LeDoux, The Elusive Brain is an illuminating, comprehensive survey of contemporary literature’s engagement with neuroscience. This fascinating book explores how literature interacts with neuroscience to provide a better understanding of the brain’s relationship to the self. Jason Tougaw surveys the work of contemporary writers—including Oliver Sacks, Temple Grandin, Richard Powers, Siri Hustvedt, and Tito Rajarshi Mukhopadhyay—analyzing the way they experiment with literary forms to frame new views of the immaterial experiences that compose a self. He argues that their work offers a necessary counterbalance to a wider cultural neuromania that seeks out purely neural explanations for human behaviors as varied as reading, economics, empathy, and racism. Building on recent scholarship, Tougaw’s evenhanded account will be an original contribution to the growing field of neuroscience and literature.

Ich bin Autistin aber ich zeige es nicht Leben mit dem Asperger Syndrom

Author: Liane Holliday Willey
Publisher: Verlag Rad und Soziales
ISBN:
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Einfach ein großartiges Buch: Die Tochter erhält die Diagnose Asperger und die Mutter erkennt sich - endlich - in dieser Diagnose wieder. Sie beschreibt im Rückblick ihre Lebensgeschichte und reflektiert es nun in Kenntnis der Asperger-Diagnose. Ernst, lustig und voller Anekdoten. Dabei immer spannend, denn man wartet darauf, wie der nächste Lebensabschnitt bis zur Hochschullehrerin mit drei Kindern verlaufen wird - und welchen Anteil das Asperger-Syndrom dabei hat. Ein Extrakapitel widmet sie den Ereignissen, als Asperger-Autistin Kinder zu haben. Sehr offen, in klaren Worten und schnörkellos beschrieben - und dabei doch sehr ins Detail gehend. Sie beschreibt Gefühle intensiver, als so mancher Mensch ohne Asperger. Sie muss die Gefühle für sich genau beschreiben, um sie zu verstehen. "Auch wenn es 38 Jahre lang gedauert hat - ich kann gar nicht deutlich genug sagen, was für eine Erleichterung es war, mich endlich selbst zu finden!" Ein gelungenes Ende findet das Buch mit zahlreichen Checklisten für alle Lebensbereiche. Hier gibt Liane H. Willey viele wichtige Hinweise, worauf man als Asperger-Autist achten sollte (bei der Ausbildung, der Arbeit, in Beziehungen etc.). Mit einem sehr persönlichen Vorwort von Tony Attwood Das Buch: „Meine Tochter hat Asperger!" Liane Willey hatte von dieser Krankheit noch nie gehört, und nun erfährt sie: Unter Asperger oder „High-function-Autismus" leiden viele Menschen, ohne es zu wissen - „besondere" Menschen, die zu zurückgezogenem oder egozentrischem Verhalten neigen, die oft hoch begabt sind, aber an Selbstwertproblemen, Überempfindlichkeit, Unsicherheit, Verzweiflung leiden. Sie fühlen sich mitunter wie „Ausländer im eigenen Land" oder wie „Außerirdische, die auf einem falschen Planeten gelandet sind". Die Diagnose ihrer Tochter verändert ihr Leben, denn Liane Willey begreift, dass sie seit Jahrzehnten mit den gleichen Symptomen zu kämpfen hatte: „Ich kann die Erleichterung nicht ausdrücken, die ich empfand, als ich schließlich realisierte, dass meine Tochter und ich nicht an einer Geisteskrankheit oder einer gespaltenen Persönlichkeit litten oder etwas Ähnlichem. Wir haben Asperger. Damit können wir leben! Wir können unsere Ziele und Träume erreichen, und wir können unser Leben weiterführen - mit Optimismus und Hoffnung. Wie aufregend die Erkenntnis, dass ich ganz einfach Dinge anders sehe, anders auffasse, anders empfange als andere und dass das so in Ordnung ist. Es ist meine Normalität." Liane Willey erzählt ihre Lebensgeschichte von der frühen Kindheit über die Schul- und Collegezeit bis zum Leben als Berufstätige und Mutter von drei Kindern. Sie macht deutlich, wie die Welt von einer „Aspie" erlebt wird - von den Strategien, mit denen es ihr gelang, ihren eigenen Weg zu finden, aber auch von dem oft erheblichen Leidensdruck, der damit einherging. In einem Anhang folgen praktische Hinweise „von immenser Präzision, was die Vorschläge (und Erfahrungen) angeht, im Alltag Probleme zu bewältigen, die sich einem Menschen mit Asperger-Autismus stellen" (Ulrich Rabenschlag). Ein persönliches Buch, das die Menschen, die Asperger haben - einer großen europäischen Studie zufolge in Deutschland pro Jahrgang ca. 5000 Menschen -, in ihrer Besonderheit versteht und ihnen Achtung und Sympathie entgegenbringt. Ein spannender Fallbericht nicht nur für Betroffene, sondern auch für Eltern, Erzieher, Lehrer, Psychologen und Ärzte.