Synaptic Self

Author: Joseph LeDoux
Publisher: Penguin
ISBN: 9781440650420
Format: PDF
Download Now
In 1996 Joseph LeDoux's The Emotional Brain presented a revelatory examination of the biological bases of our emotions and memories. Now, the world-renowned expert on the brain has produced with a groundbreaking work that tells a more profound story: how the little spaces between the neurons—the brain's synapses—are the channels through which we think, act, imagine, feel, and remember. Synapses encode the essence of personality, enabling each of us to function as a distinctive, integrated individual from moment to moment. Exploring the functioning of memory, the synaptic basis of mental illness and drug addiction, and the mechanism of self-awareness, Synaptic Self is a provocative and mind-expanding work that is destined to become a classic.

Synaptic Self

Author: Joseph E. LeDoux
Publisher:
ISBN: 9780670030033
Format: PDF, ePub
Download Now
And he starts to become a writer, producing fantastic tales about talking dogs, fatal blood diseases, tornadoes, and the lady with the torch."--BOOK JACKET.

Angst

Author: Joseph LeDoux
Publisher: Ecowin
ISBN: 3711051561
Format: PDF, Docs
Download Now
Angst schränkt ein, hindert, lähmt. Doch sie kann auch beschützen, beflügeln und helfen. Wo liegt die Grenze zwischen der hellen und der dunklen Seite der Angst und wie kann man sie überwinden? Der renommierte Neurowissenschaftler und Bestsellerautor Joseph LeDoux nimmt die Angst vor der Angst, indem er einen ganz neuen Zugang zu einem Gefühl findet, das allgegenwärtig scheint. Er zeigt, wie Angst funktioniert, warum sie entsteht und wie wir sie zu unserem Vorteil nützen können.

Wie unser Gehirn die Welt erschafft

Author: Chris Frith
Publisher: Springer Spektrum
ISBN: 9783642410383
Format: PDF, ePub
Download Now
Ist die Welt real – oder lediglich ein Konstrukt unseres Gehirns? Und wer ist eigentlich „Ich“? In Ihrem Kopf gibt es eine erstaunliche Vorrichtung, die Ihnen jede Menge Arbeit erspart – und die darin effizienter ist als die modernsten High-Tech-Computer: Ihr Gehirn. Tag für Tag befreit es Sie von Routineaufgaben wie der bewussten Wahrnehmung der Objekte und Geschehnisse um Sie herum sowie der Orientierung und Bewegung in der Welt, so dass Sie sich auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben konzentrieren können: Freundschaften zu schließen, Beziehungen zu pflegen und Ideen auszutauschen. Wie sehr all das, was wir wahrnehmen, ein von unserem Gehirn geschaffenes Modell der Welt ist, wird uns kaum je bewusst. Doch noch überraschender – und vielleicht beunruhigender – ist die Schlussfolgerung, dass auch das „Ich“, das sich in die soziale Welt einfügt, ein Konstrukt unseres Gehirns ist. Indem das Gehirn es uns ermöglicht, eigene Vorstellungen mit anderen Menschen zu teilen, vermögen wir gemeinsam Größeres zu schaffen, als es einer von uns alleine könnte. Wie unser Gehirn dieses Kunststück vollbringt, beschreibt dieses Buch. Der britische Kognitionsforscher Chris Frith beschäftigt sich mit dem vielleicht größten Rätsel überhaupt, nämlich dem Entstehen und den Eigenschaften unserer Erlebniswelt – der einzigen Welt, die uns direkt zugänglich ist. Er behandelt dieses schwierige Thema in einer souveränen, sympathischen und sehr verständlichen Weise, immer nahe an den psychologischen und neurobiologischen Forschungsergebnissen, von denen einige bedeutende aus seinem Labor stammen. Er verzichtet dabei bewusst auf jeden bombastischen philosophischen Aufwand. Das macht das Buch unbedingt lesenswert. Gerhard Roth Frith gelingt das Kunststück, die enorme Bandbreite der kognitiven Neurowissenschaften nicht nur anhand vieler konkreter Beispiele darzustellen, sondern auch die Bedeutung ihrer Ergebnisse auszuloten ... eine Aufforderung, dem Augenschein zu misstrauen. Es gibt wenige Bücher, die diesen Appell ähnlich anschaulich und fundiert mit Leben füllen, gewürzt mit einer guten Portion Humor. Gehirn und Geist

Neue Gedanken neues Gehirn

Author: Sharon Begley
Publisher: Arkana
ISBN: 3641012678
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Naturwissenschaft am Wendepunkt: Die Grundlagen der Gehirnphysiologie müssen neu definiert werden. Lange Zeit hielt man das Gehirn des Menschen für unveränderlich – vergleichbar der Hardware eines Computers. Inzwischen sprechen viele wissenschaftliche Erkenntnisse dagegen. Damit nähert sich die Wissenschaft des Nervensystems dem spirituellen Weltbild des Ostens, das davon ausgeht, dass der Geist die Materie beherrscht. Die Implikationen dessen, was Wissenschaftler heute als „Neuroplastizität“ bezeichnen, sind revolutionär. Die renommierte Wissenschaftsjournalistin Sharon Begley beschreibt hier die spannende Entwicklung der Neurowissenschaften, die durch Zusammenarbeit mit Meditationsmeistern herauszufinden versuchen, wie und in welchem Maße Gedanken und Emotionen unser Gehirn beeinflussen. Buddhistische Erfahrungen belegen: Wir können Depression in Freude verwandeln und Aggression in Mitgefühl. Das heißt: Wir sind nicht Opfer unserer Gene, sondern selbst verantwortlich für unser Denken und Fühlen. • Eindrucksvolle Bestätigung buddhistischer Bewusstseins- und Meditationserfahrungen. • Hervorragender Wissenschaftsjournalismus: Die atemberaubenden Konsequenzen der „Neuroplastizität“.

Brave New Brain

Author: Nancy C. Andreasen
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3642559514
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Nancy Andreasen, führende Neurowissenschaftlerin, Herausgeberin des angesehenen American Journal of Psychiatry und ausgezeichnet mit der National Medal of Science, zeigt uns in ihrem neuen Buch die Zusammenhänge zwischen Gehirn und Genom. Dank modernster Methoden und Entdeckungen in Neurowissenschaften und Molekularbiologie wissen Forscher mehr denn je über die Funktionen des Gehirns. Die Autorin beschreibt auf faszinierende und verständliche Weise, wie alles zusammenhängt - von Milliarden kleinster Neuronen im Thalamus bis hin zur moralischen Kontrollinstanz im präfrontalen Kortex. Sie erklärt die Entschlüsselung des Genoms, dessen 30000-40000 Gene fast alle in irgendeiner Form in unserem Gehirn aktiv sind. In fesselnden Geschichten beleuchtet sie aber auch, wie sich psychische Störungen entwickeln und welche Auswirkungen sie auf Patienten und Angehörige haben. Nancy Andreasen gelingt der Brückenschlag zwischen hochkomplexen Inhalten und spannender Lektüre.

Aussetzer

Author: Daniel L. Schacter
Publisher:
ISBN: 9783404605781
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now

Brain Framing

Author: Dr. Linda Karges-Bone
Publisher: Lorenz Educational Press
ISBN: 0787787078
Format: PDF, Docs
Download Now
Brain Framing is a book of ideas for ?thinking about thinking? in the classroom, ideas to help us frame the brains of students in ways that are productive, powerful, and personal. This book will help teachers to engage brains in three fresh ways: framing student learning into more personalized experiences that utilize new research on the brain, the body, and the spirit; creating brain-friendly classroom environments that link sensory and cognitive experiences in ways that reduce stress for both the teacher and the student; and organizing content into meaningful ?chunks and layers? that fit into the unique frames of students? brains. Filled with a variety of new teaching strategies, curriculum-enhancing ideas, lesson-planning samples and reproducible templates based on current scientific research, Brain Framing is the perfect resource for any teacher who wants to begin ?planning with the brain in mind.?

Self and Emotional Life

Author: Adrian Johnston
Publisher: Columbia University Press
ISBN: 023153518X
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Adrian Johnston and Catherine Malabou defy theoretical humanities' deeply-entrenched resistance to engagements with the life sciences. Rather than treat biology and its branches as hopelessly reductive and politically suspect, they view recent advances in neurobiology and its adjacent scientific fields as providing crucial catalysts to a radical rethinking of subjectivity. Merging three distinct disciplines—European philosophy from Descartes to the present, Freudian-Lacanian psychoanalysis, and affective neuroscience—Johnston and Malabou triangulate the emotional life of affective subjects as conceptualized in philosophy and psychoanalysis with neuroscience. Their experiments yield different outcomes. Johnston finds psychoanalysis and neurobiology have the potential to enrich each other, though affective neuroscience demands a reconsideration of whether affects can be unconscious. Investigating this vexed issue has profound implications for theoretical and practical analysis, as well as philosophical understandings of the emotions. Malabou believes scientific explorations of the brain seriously problematize established notions of affective subjectivity in Continental philosophy and Freudian-Lacanian analysis. She confronts philosophy and psychoanalysis with something neither field has seriously considered: the concept of wonder and the cold, disturbing visage of those who have been affected by disease or injury, such that they are no longer affected emotionally. At stake in this exchange are some of philosophy's most important claims concerning the relationship between the subjective mind and the objective body, the structures and dynamics of the unconscious dimensions of mental life, the role emotion plays in making us human, and the functional differences between philosophy and science.