Television Program Master Index

Author: Charles V. Dintrone
Publisher: McFarland
ISBN: 1476612579
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
This work indexes books, dissertations and journal articles that mention television shows. Memoirs, autobiographies, biographies, and some popular works meant for fans are also indexed. The major focus is on service to researchers in the history of television. Listings are keyed to an annotated bibliography. Appendices include a list of websites; an index of groups or classes of people on television; and a list of programs by genre. Changes from the second edition include more than 300 new shows, airing on a wider variety of networks; 2000-plus references (more than double the second edition); and a large increase in scholarly articles. The book provides access to materials on almost 2300 shows, including groundbreaking ones like All in the Family (almost 200 entries); cult favorites like Buffy: The Vampire Slayer (200-plus entries); and a classic franchise, Star Trek (more than 400 entries for all the shows). The shows covered range from the late 1940s to 2010 (The Walking Dead). References range from 1956 to 2013.

Die Information

Author: James Gleick
Publisher: Redline Wirtschaft
ISBN: 3864142245
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Blut, Treibstoff, Lebensprinzip - in seinem furiosen Buch erzählt Bestsellerautor James Gleick, wie die Information zum Kernstück unserer heutigen Zivilisation wurde. Beginnend bei den Wörtern, den "sprechenden" Trommeln in Afrika, über das Morsealphabet und bis hin zur Internetrevolution beleuchtet er, wie die Übermittlung von Informationen die Gesellschaften prägten und veränderten. Gleick erläutert die Theorien, die sich mit dem Codieren und Decodieren, der Übermittlung von Inhalten und dem Verbreiten der Myriaden von Botschaften beschäftigen. Er stellt die bekannten und unbekannten Pioniere der Informationsgesellschaft vor: Claude Shannon, Norbert Wiener, Ada Byron, Alan Turing und andere. Er bietet dem Leser neue Einblicke in die Mechanismen des Informationsaustausches. So lernt dieser etwa die sich selbst replizierende Meme kennen, die "DNA" der Informationen. Sein Buch ermöglicht ein neues Verständnis von Musik, Quantenmechanik - und eine gänzlich neue Sicht auf die faszinierende Welt der Informationen.

Reallexikon der deutschen Literaturgeschichte

Author: Paul Merker
Publisher:
ISBN: 9783110172522
Format: PDF, Mobi
Download Now
Das fünfbändige Reallexikon der deutschen Literaturgeschichte ist ein "Klassiker" der Philologie. In zweiter Auflage zwischen 1958 und 1988 erschienen, verzeichnet es systematisch alle wichtigen Fachtermini der modernen Literaturwissenschaft in ausführlichen, von ausgewiesenen Fachgelehrten verfaßten Artikeln. Das Spektrum der Begriffe reicht von Epochen- und Stilbezeichnungen bis hin zu Gattungsnamen und poetologischen Kategorien. Der Begriff "Ballade" wird z. B. ebenso erklärt wie "Moderne", "Novelle", "Ode", "Sturm und Drang" oder "Witz". Die Artikel bieten neben einer präzisen Begriffsbestimmung detaillierte Informationen zur Begriffs-, Sach- und Forschungsgeschichte sowie reichhaltige Literaturhinweise. Das Reallexikon, das jetzt in einer preiswerten Sonderausgabe erscheint, ist somit eine einzigartige literaturwissenschaftliche Enzyklopädie, die für Studenten, Lehrer und Wissenschaftler, aber auch für alle an literarischen und philologischen Themen Interessierten, eine unerschöpfliche Informationsquelle darstellt. Aufgrund seines breit gefächerten Stichwortbestandes und seiner z. T. monographisch angelegten Einträge kann das traditionsreiche Reallexikon auch heute noch als "Summe des Faches" und "Flaggschiff der Germanistik" (W. Frick) bezeichnet werden. Es bildet das terminologische Fundament der deutschen Literaturwissenschaft.