The American Civilizing Process

Author: Stephen Mennell
Publisher: John Wiley & Sons
ISBN: 0745655386
Format: PDF, Kindle
Download Now
Since 9/11, the American government has presumed to speak and act in the name of ‘civilization’. But isthat how the rest of the world sees it? And if not, why not? Stephen Mennell leads up to such contemporary questions through a careful study of the whole span of American development, from the first settlers to the American Empire. He takes a novel approach, analysing the USA’s experience in the light of Norbert Elias’s theory of civilizing (and decivilizing) processes. Drawing comparisons between the USA and other countries of the world, the topics discussed include: American manners and lifestyles Violence in American society The impact of markets on American social character American expansion, from the frontier to empire The ‘curse of the American Dream’ and increasing inequality The religiosity of American life Mennell shows how the long-term experience of Americans has been of growing more and more powerful in relation to their neighbours. This has had all-pervasive effects on the way they see themselves, their perception of the rest of the world, and how the rest of the world sees them. Mennell’s compelling and provocative account will appeal to anyone concerned about America's role in the world today, including students and scholars of American politics and society.

Wie kann man moralisch leben

Author: Harry Redner
Publisher: W. Kohlhammer Verlag
ISBN: 9783170176669
Format: PDF
Download Now
Redner geht zwei fundamentalen Fragen nach: Warum soll man ein moralisches, ein gutes Leben fuhren? Und: Wie ist das unter den Bedingungen der Gegenwart moglich?Zunachst gilt es, die Ethik-Typen und ihre Geschichte naher kennen zu lernen, um die gegenwartige ethische Situation mit ihren Spannungen und Defiziten zu verstehen. In Traditionen wachsen wir heute kaum noch hinein. Wir mussen sie regelrecht studieren, um schliesslich fur uns selbst die Frage beantworten zu konnen, worin ethisches Leben in einer Welt der staatlich verwalteten Anspruche und Notlagen noch bestehen und was uns zu einem solchen Leben bewegen kann.Unter dem Einfluss einschneidender Veranderungen in Staat und Gesellschaft - zunehmende Regulierung und Vergesetzlichung, extrem marktorientiertes Denken und Handeln, dominierende Funktion der Medien - ist das ethische Leben bereits stark beeintrachtigt. Immer deutlicher zeigt sich, dass das Individuum heute in seinen Rollen als Burger, als Person, als Mensch konkurrierenden ethischen Anspruchen unterworfen ist.Zur Reihe: Auf dem Hintergrund der offentlichen Diskussion behandelt die Reihe "Ethik aktuell" Fragen der Ethik, die jeden betreffen. Jeder Band der Reihe ist einem klar umrissenen Thema gewidmet und fragt nach Massstaben fur einen zentralen Bereich des individuellen und sozialen Lebens. Es werden Tendenzen unserer gegenwartigen gesellschaftlichen Praxis beleuchtet, moralphilosophische Positionen diskutiert und Antworten argumentativ entwickelt. Das erganzende Gesprach mit einer Personlichkeit des offentlichen Lebens unterstreicht den Bezug des jeweiligen Themas zur gesellschaftlichen Wirklichkeit

Das Unbehagen in der Kultur

Author: Sigmund Freud
Publisher: e-artnow
ISBN: 8027300703
Format: PDF
Download Now
Dieses eBook: "Das Unbehagen in der Kultur" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen. Das Unbehagen in der Kultur ist der Titel einer 1930 erschienenen Schrift von Sigmund Freud. Die Arbeit ist, neben Massenpsychologie und Ich-Analyse von 1921, Freuds umfassendste kulturtheoretische Abhandlung; sie gehört zu den einflussreichsten kulturkritischen Schriften des 20. Jahrhunderts. Thema ist der Gegensatz zwischen der Kultur und den Triebregungen. Die Kultur ist bestrebt, immer größere soziale Einheiten zu bilden. Hierzu schränkt sie die Befriedigung sexueller und aggressiver Triebe ein; einen Teil der Aggression verwandelt sie in Schuldgefühl. Auf diese Weise ist die Kultur eine Quelle des Leidens; ihre Entwicklung führt zu einem wachsenden Unbehagen. Sigmund Freud (1856-1939) war ein österreichischer Neurologe, Tiefenpsychologe, Kulturtheoretiker und Religionskritiker. Er war der Begründer der Psychoanalyse und gilt als einer der einflussreichsten Denker des 20. Jahrhunderts. Seine Theorien und Methoden werden bis heute diskutiert und angewendet.

Norbert Elias and Human Interdependencies

Author: Thomas Salumets
Publisher: McGill-Queen's Press - MQUP
ISBN: 9780773522664
Format: PDF, ePub
Download Now
Norbert Elias (1897–1990), author of the modern classic The Civilizing Process, was one of the most fascinating scientists of the twentieth century. In Norbert Elias and Human Interdependencies leading scholars from Europe, the United States, and Canada introduce, evaluate, and apply Elias's achievements and explore the interdependence of individuals in an increasingly global society. While the opposing paradigms of globalization and fragmentation compete in often bloody and destructive ways in the world today, this book convincingly reminds us of the importance of finding out more about the complex and changing ways in which we are connected. The authors demonstrate that the more we understand our connectedness and deal with its consequences, the less dependent and helpless we become. The critical, multidisciplinary perspectives they offer cover a wide range of subjects, from the world wide web to medieval poetry, nations and gender, cancer narratives and money, emotion management and the financial markets, and the American civilizing process and the repression of shame. The contributions bear witness to Elias's innovative achievements while the authors continue his stunning explorations, extending them into other areas of the humanities and the sciences, and presenting their own wide-ranging and penetrating insights into our mutual dependence. Contributors are Jorge Arditi (SUNY-Buffalo), Godfried Van Benthem Van Den Bergh (emeritus, Erasmus University, Rotterdam), Reinhard Blomert (Humboldt University, Germany and Karl-Franzens University, Austria), Stephen Guy-Bray (University of Calgary), Thomas M. Kemple (University of British Columbia), Hermann Korte (emeritus, University of Hamburg, Germany), Helmut Kuzmics (University of Graz, Austria), Stephen Mennell (National University of Ireland), Thomas Salumets, Thomas J. Scheff (emeritus, University of California in Santa Barbara), Ulrich C. Teucher (University of British Columbia), Annette Treibel (Pedagogical University of Karlsruhe), and Cas Wouters (Utrecht University, Netherlands).

Feuer und Zivilisation

Author: Johan Goudsblom
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658065060
Format: PDF
Download Now
Für Johan Goudsblom brachte die Entdeckung des Feuers und seiner Kontrolle in der Vorgeschichte eine radikale Umstellung der menschlichen Kultur. Dieser ersten grundlegenden ökologischen Wende folgten mit dem Ackerbau und der industriellen Revolution weitere Entwicklungsphasen im Umgang mit Feuer und deshalb mit der materiellen Umwelt und der ganzen Gesellschaft. Bis in unsere Tage ist die Kontrolle des Feuers ein integraler Bestandteil der Gesellschaften, die Menschen miteinander bilden. Die erste Auflage erschien 1995 beim Suhrkamp Verlag.

Gewalt

Author: Steven Pinker
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 310401616X
Format: PDF, Mobi
Download Now
Die Geschichte der Menschheit – eine ewige Abfolge von Krieg, Genozid, Mord, Folter und Vergewaltigung. Und es wird immer schlimmer. Aber ist das richtig? In einem wahren Opus Magnum, einer groß angelegten Gesamtgeschichte unserer Zivilisation, untersucht der weltbekannte Evolutionspsychologe Steven Pinker die Entwicklung der Gewalt von der Urzeit bis heute und in allen ihren individuellen und kollektiven Formen, vom Verprügeln der Ehefrau bis zum geplanten Völkermord. Unter Rückgriff auf eine Fülle von wissenschaftlichen Belegen aus den unterschiedlichsten Disziplinen beweist er zunächst, dass die Gewalt im Laufe der Geschichte stetig abgenommen hat und wir heute in der friedlichsten Epoche der Menschheit leben. Diese verblüffende Tatsache verlangt nach einer Erklärung: Pinker schält in seiner Analyse sechs Entwicklungen heraus, die diesen Trend begünstigt haben, untersucht die Psychologie der Gewalt auf fünf innere Dämonen, die Gewaltausübung begünstigen, benennt vier Eigenschaften des Menschen, die den inneren Dämonen entgegenarbeiten und isoliert schließlich fünf historische Kräfte, die uns heute in der friedlichsten Zeit seit jeher leben lassen. Pinkers Darstellung revolutioniert den Blick auf die Welt und uns Menschen. Und sie macht Hoffnung und Mut. »Pinkers Studie ist eine leidenschaftliche Antithese zum verbreiteten Kulturpessimismus und dem Gefühl des moralischen Untergangs der Moderne.« Der Spiegel »Steven Pinker ist ein Top-Autor und verdient all die Superlative, mit denen man ihn überhäuft« New York Times» Die Argumente von Steven Pinker haben Gewicht [...]. Die Chance, heute Opfer von Gewalt zu werden, ist viel geringer als zu jeder anderen Zeit. Das ist eine spannende Nachricht, die konträr zur öffentlichen Wahrnehmung ist." Deutschlandfunk »Steven Pinker ist ein intellektueller Rockstar« The Guardian »Der Evolutionspsychologe Steven Pinker gilt als wichtigster Intellektueller« Süddeutsche Zeitung »Verflucht überzeugend« Hamburger Abendblatt

Civilizing and Decivilizing Processes

Author: Christa Buschendorf
Publisher: Cambridge Scholars Publishing
ISBN: 1443828254
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
This volume collects new articles that explore the theoretical framework of figurational or relational sociology as represented by Norbert Elias and Pierre Bourdieu with regard to its relevance to American history, culture, and literature. The emphasis is put on Elias’s theory of the “civilizing process” and the question in how far his study of the European process of state formation and the correlative psycho-social changes is relevant to the analysis of the development of the American nation-state and the habitus of Americans. Leading scholars from the field of figurational sociology team up with an international cast of renowned Americanists to shed new light on a variety of issues from the domains of social theory, cultural history, and literary criticism. With Elias as a guide, drinking and democracy in the early republic, nineteenth-century Indian boarding schools, the fear of slave insurrections, and the modern-day black ghetto appear as steps in an open-ended and non-teleological civilizing process that weaves together changes in habitus and social structure. Without stumbling into the pitfalls of an ideology of “American exceptionalism,” the figurational approach to American studies allows the contributors of this pioneering collection to give new answers to the tenacious question of the United States’ peculiar characteristics. Adapting Elias’s analyses to US-American conditions, the authors provide fresh impulses for theorizing civilizing and decivilizing processes, thus transforming the field of both American studies and figurational sociology. The contributors are Jesse F. Battan, Christa Buschendorf, Rachel Hope Cleves, Winfried Fluck, Astrid Franke, Mary O. Furner, Günter Leypoldt, Stephen Mennell, Ruxandra Rădulescu, Kirsten Twelbeck, Johannes Voelz, Loïc Wacquant, and Cas Wouters.

ber Norbert Elias

Author: Hermann Korte
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531199099
Format: PDF
Download Now
Das Buch beschreibt den Entstehungsprozess des Werks "Über den Prozeß der Zivilisation" (1939), eines Klassikers der Soziologie, in enger Verbindung mit den Lebensumständen von Norbert Elias und den akademisch-intellektuellen Milieus der 20er und 30er Jahre. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie es zu diesem grundlegenden, mit vielen Traditionen der Sozialwissenschaften brechenden Buch gekommen ist.