The Common Scientist of the Seventeenth Century

Author: K Theodore Hoppen
Publisher: Routledge
ISBN: 1135028540
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Learned societies, such as the Royal Society of London and the Dublin Philosophical Society were a central feature of the scientific revolution of the seventeenth century. This volume shows that a study of the work and membership of these groups is essential before any realistic assessment can be made of the scientific world at this time. Based on a wide range of manuscript and other sources, this book illuminates, by means of an examination of a particular group of natural philosophers, on problems of general interest to all those concerned with the wider aspects of science in this period.

The Common Scientist in the Seventeenth Century

Author: K. Theodore Hoppen
Publisher:
ISBN: 9780415474849
Format: PDF, Mobi
Download Now
Learned societies, such as the Royal Society of London and the Dublin Philosophical Society were a central feature of the scientific revolution of the seventeenth century. This volume shows that a study of the work and membership of these groups is essential before any realistic assessment can be made of the scientific world at this time. Based on a wide range of manuscript and other sources, this book illuminates, by means of an examination of a particular group of natural philosophers, on problems of general interest to all those concerned with the wider aspects of science in this period.

Die Macht der Psychiatrie

Author: Michel Foucault
Publisher:
ISBN: 9783518297520
Format: PDF, ePub
Download Now
In Die Macht der Psychiatrie präsentiert Michel Foucault eine Genealogie der modernen Psychiatrie und der spezifischen Wissensformen, die sie hervorgebracht hat. Man kann, so seine These, den Erkenntnissen der Psychiatrie über den Wahnsinn nur dann Rechnung tragen, wenn man sie ausgehend von den Dispositiven und Wissenstechniken analysiert, die die Behandlung der Kranken bestimmen. Foucaults brillante Untersuchung konzentriert sich vor allem auf die Frühzeit der Psychiatrie von Pinel bis Charcot und schließt mit einer Betrachtung der ”Depsychiatrisierung“ des Wahnsinns in den Neurowissenschaften und der Psychoanalyse, die über die Bewegung der Antipsychiatrie bis in die Gegenwart wirkt.

Eine Untersuchung ber den Ursprung unserer Vorstellungen von Sch nheit und Tugend

Author: Francis Hutcheson
Publisher: Meiner, F
ISBN: 9783787306329
Format: PDF
Download Now
In dieser Schrift von 1725 werden vier zentrale Problembereiche behandelt: 1. Die Frage nach dem Prinzip des moralischen Handelns, 2. Die Frage nach dem Ursprung unserer moralischen Begriffe, 3. Das Problem der obersten Maxime des moralischen Handelns und Urteilens und 4. Die Konsequenzen dieser Auffassung für die politische Ordnung der Gesellschaft. Die Neuübersetzung basiert auf der zweiten Auflage von 1726 und verzeichnet die Varianten der ersten vier Auflagen.

Das Lateinische Lehrgedicht Im Mittelalter

Author: Thomas Haye
Publisher: BRILL
ISBN: 9789004106680
Format: PDF, Kindle
Download Now
The didactic poem, a central genre of Latin literature, flourished in the Middle Ages as a tool in teaching and became a model for Western European vernacular literature. This first proper survey of its medieval development notes and evaluates many unpublished poems and discusses methodological problems in describing the genre.

Augustanus Opticus

Author: Inge Keil
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3050077379
Format: PDF, Kindle
Download Now
Optische Instrumente des 17. Jahrhunderts aus Augsburg sind kaum erhalten. Auch die frühen Optiker sind nahezu völligem Vergessen anheimgefallen. Mit ihrer Arbeit über Johann Wiesel und seine Nachfolger schließt die Verfasserin daher nicht nur eine Lücke in der Handwerksgeschichte Augsburgs, sondern erbringt auch einen Beitrag zur Frühgeschichte der optischen Instrumente. Die Autorin, die als Expertin ihres Forschungsgebietes internationale Anerkennung genießt, hat eine außergewöhnliche Rekonstruktionsleistung vollbracht. Was Inge Keil in ihrer Monographie erstmals und akribisch untersucht, ist eine bislang kaum bekannte Verknüpfung von Augsburger Leistungen mit der europäischen Entwicklung. Obwohl die Hauptperson, um die es in der Darstellung geht, mit der Signatur "Augustanus Opticus" ihre Stadtzugehörigkeit betonte, handelte es sich um einen zeitgenössisch europaweit bekannten und vernetzten Erfinder und Hersteller fortgeschrittener optischer Technologie. Für eine bestimmte Phase stellten Geräte aus Augsburger Fertigung weltweit führende Spitzenprodukte dar, stand also die oberdeutsche Reichsstadt und Zentrale südmitteleuropäischen Austausches auch in dieser Hinsicht im Mittelpunkt der einschlägigen Welt.