The Constitution s Gift

Author: John Erik Fossum
Publisher: Rowman & Littlefield Publishers
ISBN: 1442208570
Format: PDF, Docs
Download Now
This authoritative study considers all aspects of the European Union's distinctive constitution since its inception. A unique political animal, the EU has given rise to important constitutional conundrums and paradoxes that the authors explore in detail. Their analysis illuminates the distinctive features of the Union's pluralist constitutional construct and provides the tools to understand the Union's development, especially during the Laeken (2001–2005) and Lisbon (2007–2009) processes of constitutional reform and spells out the parallels between the European and the Canadian constitutional experiences. Offering the first history of European constitutional law that is both theoretically informed and normatively grounded, the authors have developed an original theory of constitutional synthesis that will be essential reading for all readers interested in the process and theory of European integration.

The Politics of Crisis in Europe

Author: Mai'a K. Davis Cross
Publisher: Cambridge University Press
ISBN: 1108184111
Format: PDF, Mobi
Download Now
The Politics of Crisis in Europe explores the resilience of the European Union in the face of repeated crises perceived to threaten its very existence. While it is often observed after the fact that these crises serve as opportunities for integration, this is the first critical analysis to suggest that we cannot fully understand the nature and severity of these crises without recognising the role of societal reaction to events and the nature of social narratives about crisis, especially those advanced by the media. Through a close examination of the 2003 Iraq crisis, the 2005 constitutional crisis, and the 2010–12 Eurozone crisis, this book identifies a pattern across these episodes, demonstrating how narratives about crises provide the means to openly air underlying societal tensions that would otherwise remain under the surface, impeding further integration.

Rethinking Democracy and the European Union

Author: Erik Oddvar Eriksen
Publisher: Routledge
ISBN: 1136490892
Format: PDF, Mobi
Download Now
While the Lisbon treaty was meant to clarify the European Union’s role and political identity, it remains a challenge for politicians and decision-makers to define. Rethinking Democracy and the European Union looks at both the concept of the EU as a political system, and analyses the meaning and status of democracy in Europe today. This book draws upon leading scholars and practitioners from the RECON project (Reconstituting Democracy in Europe) to frame and analyse a range of institutional realms and policy fields, including constitutionalisation, representative developments, gender politics, civil society and public sphere, identity, and security and globalisation. Drawing together these strands, the book questions whether EU politics require a new theory of democracy, and evaluates the relationship between union and state, and the possible future of post-national democracy. Lucid and accessible, this book is at the forefront of the intellectual debate over the character of the EU, presenting research, theory and analysis on a critical political issue of our time. Rethinking Democracy and the European Union will be of interest to students and scholars of democracy, European Union politics and international relations.

The European Union s Non Members

Author: Erik Oddvar Eriksen
Publisher: Routledge
ISBN: 1317613945
Format: PDF, Mobi
Download Now
The EU is a supranational organization, whose reach and influence extends well beyond its member states, especially to the many states that have signed various forms of association agreement with it. This book asks whether qualifying states who have eschewed EU membership experience negative effects on their legal and political self-governing abilities, or whether they manage their independence with few such effects. It explores the idea that the closer the affiliation a non-member state has with the EU, the more susceptible to hegemony the relationship appears to be. In addition, the book provides an overview of the total range of agreements the EU has with non-member states. This text will be of key interest to scholars and students of in EU/European studies, Scandinavian studies, European and comparative politics, international relations, and democratization studies.

Deliberative Kritik Kritik der Deliberation

Author: Oliver Flügel-Martinsen
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658028602
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
​Kaum ein Konzept in der jüngeren politischen Theoriegeschichte kann auf eine solch steile und, wie sich mittlerweile gezeigt hat, auch langanhaltende Karriere zurückblicken wie das der Deliberation. Die in diesem Sammelband vereinigten Überlegungen stehen unter der zweiteiligen übergreifenden Überschrift "Deliberative Kritik – Kritik der Deliberation", die in einem Zug den kritischen Sinn der Deliberation und die Notwendigkeit einer reflexiven Kritik am Konzept der Deliberation selbst deutlich macht. Neben Erkundungen der Ideengeschichte und der normativen Grundlagen der Deliberation geht es um eine Auseinandersetzung mit alternativen Konzeptionen und institutionellen Kontexten. Angesichts des Umstands, dass sich politische Prozesse bekanntlich seit geraumer Zeit aus den nationalstaatlichen Rahmungen herauslösen, werden zudem transnationale und kosmopolitische Perspektiven umfassend ausgeleuchtet. All diese topoi berühren wesentliche Denklinien der Arbeiten Rainer Schmalz-Bruns’, dem dieser Sammelband zum sechzigsten Geburtstag gewidmet ist.

Internationale Politische Theorie

Author: Regina Kreide
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3476054705
Format: PDF
Download Now
Genese eines neuen Theoriefeldes der Philosophie. Internationale Politische Theorie ist ein relativ neuer Bereich in Philosophie und Politikwissenschaft, der aufgrund der politischen und globalen Entwicklungen (Globalisierung des Wirtschafts- und Finanzsystems, Finanzkrise, weltweite Prozesse der Demokratisierung, Staatenzerfall etc.) zunehmend an Bedeutung gewinnt. Der Einführungsband erklärt, was diese neue Theorierichtung auszeichnet, wie die Diskussion verschiedener Themen bislang verlief, welche gesellschaftlichen Anforderungen an die Politische Theorie und Philosophie gestellt werden, und welche Antworten die Internationale Politische Theorie darauf geben kann.

Allgemeine Staatslehre

Author: Professor Dr. Thomas Fleiner-Gerster
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3662111152
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Der Staat auf dem Prüfstand Wozu brauchen wir noch einen Staat? Diese topaktuelle Staatslehre setzt sich mit den Problemen der Legitimation des marginalisierten Nationalstaates im Zeitalter der Globalisierung auseinander. Themen sind u.a. die Universalität der Menschenrechte, kollektive Rechte, ethischer Nationalismus, Multikulturalität, Minderheitenfragen, Rule of Law und Rechtsstaatlichkeit sowie staatpolitische Probleme weltweit im Vergleich. Eine ebenso anspruchsvolle wie verständliche Darstellung, übersichtlich aufgebaut, leicht zu lesen - optimal für Studium und Berufspraxis.

Postdemokratie

Author: Colin Crouch
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518785303
Format: PDF, Kindle
Download Now
"Postdemokratie": Dieser Begriff des Politikwissenschaftlers Colin Crouch wurde nach dem Erscheinen der Originalausgabe seines Buches zum Kristallisationspunkt der Debatte um Politikverdrossenheit, Sozialabbau und Privatisierung. Crouch hat dabei ein politisches System im Auge, dessen demokratische Institutionen zwar weiterhin formal existieren, das von Bürgern und Politikern aber nicht länger mit Leben gefüllt wird. Der polemische Essay, der in Italien und Großbritannien bereits als Klassiker der Gegenwartsdiagnose gilt, liegt nun endlich auch in deutscher Übersetzung vor.

Wie Demokratien sterben

Author: Steven Levitsky
Publisher: DVA
ISBN: 3641222915
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Ausgezeichnet mit dem NDR Kultur Sachbuchpreis 2018 als bestes Sachbuch des Jahres Demokratien sterben mit einem Knall oder mit einem Wimmern. Der Knall, also das oft gewaltsame Ende einer Demokratie durch einen Putsch, einen Krieg oder eine Revolution, ist spektakulärer. Doch das Dahinsiechen einer Demokratie, das Sterben mit einem Wimmern, ist alltäglicher – und gefährlicher, weil die Bürger meist erst aufwachen, wenn es zu spät ist. Mit Blick auf die USA, Lateinamerika und Europa zeigen die beiden Politologen Steven Levitsky und Daniel Ziblatt, woran wir erkennen, dass demokratische Institutionen und Prozesse ausgehöhlt werden. Und sie sagen, an welchen Punkten wir eingreifen können, um diese Entwicklung zu stoppen. Denn mit gezielter Gegenwehr lässt sich die Demokratie retten – auch vom Sterbebett.