The Crisis of Presence in Contemporary Culture

Author: Vincent Miller
Publisher: SAGE
ISBN: 1473910668
Format: PDF, Kindle
Download Now
"Discussions about the contemporary online world are often in a one-dimensional manner shaped by moral panics about online trolling, cyberbullying, cybercrime, terrorists online, etc. The associated right-wing extremist agenda for Internet politics is about control, surveillance and censorship. Vince Miller’s book questions this agenda and is an excellent work for understanding how to use philosophical thought for the analysis of ethics, privacy and disclosure in this turbulent world of the Internet in the information society. It shows how to come to grips with the contested relationship between online freedom and control." - Christian Fuchs, University of Westminster, Author of Social Media: A Critical Introduction By investigating three issues which have captured the public imagination as 'problems' emerging directly from the contemporary use of communications technology (anti-social behaviour, privacy and free speech online), Vincent Miller explores how the digital revolution is challenging our notion of 'self' and 'presence'. Through a critical and philosophical examination of each of these cases, he argues that they have at their root the same phenomena: ‘a crisis of presence’. Focussing on the concept of presence, and the challenges that our changing presence poses to our ethics, privacy and public discourse, Miller illustrates how ubiquitous communication technologies have created a disjuncture between how we think we exist in the world and how we actually do exist through our use of such devices. The solution, he claims, is not to focus exclusively on ‘content’ and its regulation as much as it is to examine, understand and resist the alienating aspects of the media itself, such as the technological ordering, metaphysical abstraction and mediation which increasingly define our social encounters and presences. He suggests that such resistance involves several ambitious revisions in our ethical, legal and technological regimes.

Der Ursprung der Familie des Privateigentums und des Staats

Author: Friedrich Engels
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 3954550598
Format: PDF, ePub
Download Now
Mit seiner 1892 in der endgültigen Fassung veröffentlichten Schrift zur Entwicklungsgeschichte der menschlichen Gesellschaft gilt Friedrich Engels als unmittelbarer Vorläufer der modernen Wirtschafts- und Staatssoziologie. Zunächst betrachtet der Autor die schrittweise Entwicklung von der barbarischen Urgesellschaft bis zur Durchsetzung der Zivilisation in Gestalt des römischen Reichs. In einem zweiten Schritt parallelisiert Engels diesen Prozess dann mit der Entstehung der verschiedenen Familienformen und der daraus hervorgehenden Vorstellung des Privateigentums.

Confronting Capitalism

Author: Philip Kotler
Publisher: Börsenbuchverlag
ISBN: 3864703778
Format: PDF, ePub
Download Now
1989: Der Kommunismus ist tot, der Kapitalismus hat sich als das überlegene System erwiesen. 2008: Die Wall Street bringt die Weltwirtschaft an den Rand des Zusammenbruchs. 2015: Wir können nicht mehr die Augen vor gravierenden ökonomischen Problemen verschließen. Philip Kotler schaut ganz genau hin. In seinem neuen Buch legt er den Finger in die Wunden des Kapitalismus. Er identifiziert und analysiert insgesamt 14 strukturelle Mängel: zunehmende Armut, wachsende Ungleichheit, Jobverlust durch Automatisierung, Umweltzerstörung, Profi torientierung, ... Kotler zeigt, woran der Kapitalismus krankt – und welche Maßnahmen wir ergreifen müssen, um "das beste aller Wirtschaftssysteme" wieder zukunftsfähig zu machen.

Politik mit der Angst

Author: Ruth Wodak
Publisher: Satzweiss.com
ISBN: 3902968192
Format: PDF, ePub
Download Now
In ihrem Buch zeichnet Ruth Wodak den Weg rechtspopulistischer Parteien von den Rändern der politischen Landschaft in den Mainstream nach. Sie beschreibt, wie die politischen Akteure mit ebenso einfachen wie wirkungsvollen Mitteln ihren Parteien zu politischem Einfluss verhelfen und auch den Medien die Themen vorgeben.

Die magischen Kan le

Author: Marshall McLuhan
Publisher:
ISBN: 9783430164047
Format: PDF
Download Now
Museum und Medien - Museumskommunikation - Kommunikationstheorie - Medientheorie - Museum und Öffentlichkeit.

Qualitative Interviews

Author: Sabina Misoch
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3110354616
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Qualitative interviews are a key tool in modern research practice. What are the different forms of the qualitative interview? Which method is suitable for which situation? How does one conduct qualitative interviews in practice? The book answers these and other questions by presenting methodological principles and different interview methods with schemata, figures, and examples, along with a discussion of their advantages and disadvantages.

Der siebte Mensch

Author: John Berger
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 3104901619
Format: PDF, Kindle
Download Now
Der Klassiker zu Migration und Arbeit in Europa - so aktuell wie nie. Jetzt neu auflegt im FISCHER Taschenbuch! ›Der siebte Mensch‹ untersucht die Situation der Migranten und Wanderarbeiter – in Text und Bild, mit Geschichten und Erzählungen. Es war das erste Buch, das John Berger gemeinsam mit Jean Mohr ganz den Erfahrungen und Folgen der Migration widmete – und es ist wie ›Sehen‹ längst ein Klassiker der Moderne. Die Neuausgabe erscheint mit einem aktuellen Vorwort von John Berger. John Berger, der große europäische Erzähler und Essayist, feiert im November 2016 seinen 90. Geburtstag. Seine Essays zu Kunst und Fotografie sind aus der Ästhetik des 20. Jahrhunderts nicht mehr wegzudenken. Meisterhaft finden seine Erzählungen und Romane eine sinnliche Antwort auf die Frage, wie wir heute leben. »Es gibt niemals genug von John Berger!« Tilda Swinton

Leadership Reputation

Author: Frank Keuper
Publisher:
ISBN: 9783832530679
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Wissenschaftler und Fuhrungskrafte diskutieren in diesem Herausgeberwerk die Bedeutung der Leadership Reputation fur Markenfuhrung und Unternehmenskommunikation. Aus der Betrachtung der Reputation von Fuhrungskraften als wirkungsvolles Kommunikationsinstrument ergeben sich wertvolle Implikationen fur Forschung und Praxis. Dabei legen die Autoren besonderen Wert auf Ruckschlusse, die sich aus der Analyse relevanter Wirkungszusammenhange fur die strategische Planung und operative Umsetzung eines erfolgreichen Marken- und Kommunikationsmanagements ergeben. Das Buch richtet sich an Manager, Unternehmensberater, Geschaftsfuhrer und Vorstande, sowie an Studierende und Dozenten, die sich mit den Themen Unternehmensreputation, Leadership, Marke und Kommunikation beschaftigen. Wissenschaftlern bietet es zahlreiche Ansatzpunkte fur weiterfuhrende Forschung. Interessierten Professionals vermittelt es einen fundierten Uberblick uber die zentralen Fragen und Losungsansatze, die es in diesem Kontext zu beantworten gilt. Prof. Dr. Frank Keuper ist Inhaber des Lehrstuhls fur Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Konvergenzmanagement und Strategisches Management an der Steinbeis-Hochschule Berlin. Weiterhin ist er Direktor des Steinbeis Center of Strategic Management. Jorn Becker ist Grunder und Geschaftsfuhrender Partner der Serviceplan Corporate Reputation GmbH & Co. KG. Er berat sowohl nationale als auch internationale Unternehmen und Organisationen vor allem in den Bereichen Reputationsmanagement, Positionierung sowie interne Kommunikation.

Gerechte Freiheit

Author: Philip Pettit
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518740989
Format: PDF, Docs
Download Now
Was heißt Freiheit heute – jenseits einer auf persönliche Interessendurchsetzung zielenden neoliberalen Marktfreiheit? Können wir noch ein Freiheitsverständnis entwickeln, das uns moralische Orientierung in einer immer komplexer werdenden Welt bietet? Philip Pettit, einer der meistdiskutierten Philosophen der Gegenwart, entwickelt in seinem mitreißenden Buch einen Freiheitsbegriff, der die Idee eines nichtbeherrschten Lebens in sein Zentrum stellt. Freiheit heißt ihm zufolge: sein eigener Herr sein, allen auf Augenhöhe begegnen können und den Einfluss anderer Menschen nicht fürchten müssen. Das hat weitreichende soziale, ökonomische und politische Konsequenzen. Ein unverzichtbarer Kompass für die Navigation im 21. Jahrhundert.