The Electric Meme

Author: Robert Aunger
Publisher: Simon and Schuster
ISBN: 1476740569
Format: PDF, Docs
Download Now
From biology to culture to the new new economy, the buzzword on everyone's lips is "meme." How do animals learn things? How does human culture evolve? How does viral marketing work? The answer to these disparate questions and even to what is the nature of thought itself is, simply, the meme. For decades researchers have been convinced that memes were The Next Big Thing for the understanding of society and ourselves. But no one has so far been able to define what they are. Until now. Here, for the first time, Robert Aunger outlines what a meme physically is, how memes originated, how they developed, and how they have made our brains into their survival systems. They are thoughts. They are parasites. They are in control. A meme is a distinct pattern of electrical charges in a node in our brains that reproduces a thousand times faster than a bacterium. Memes have found ways to leap from one brain to another. A number of them are being replicated in your brain as you read this paragraph. In 1976 the biologist Richard Dawkins suggested that all animals -- including humans -- are puppets and that genes hold the strings. That is, we are robots serving as life support for the genes that control us. And all they want to do is replicate themselves. But then, we do lots of things that don't seem to help genes replicate. We decide not to have children, we waste our time doing dangerous things like mountain climbing, or boring things like reading, or stupid things like smoking that don't seem to help genes get copied into the next generation. We do all sorts of cultural things for reasons that don't seem to have anything to do with genes. Fashions in sports, books, clothes, ideas, politics, lifestyles come and go and give our lives meaning, so how can we be gene robots? Dawkins recognized that something else was going on. We communicate with one another and we get ideas, and these ideas seem to have a life of their own. Maybe there was something called memes that were like thought genes. Maybe our bodies were gene robots and our minds were meme robots. That would mean that what we think is not the result of our own creativity, but rather the result of the evolutionary flow of memes as they wash through us. What is the biological reality of an idea with a life of its own? What is a thought gene? It's a meme. And no one before Robert Aunger has established what it physically must be. This elegant, paradigm-shifting analysis identifies how memes replicate in our brains, how they evolved, and how they use artifacts like books and photographs and advertisements to get from one brain to another. Destined to inflame arguments about free will, open doors to new ways of sharing our thoughts, and provide a revolutionary explanation of consciousness, The Electric Meme will change the way each of us thinks about our minds, our cultures, and our daily choices.

Kollaps oder Evolution

Author: Rebecca D. Costa
Publisher: John Wiley & Sons
ISBN: 3527506411
Format: PDF, ePub, Mobi
Download Now
Wieso scheint es, als könnten die Probleme, die unsere Gesellschaft heutzutage bewegen - die globale Wirtschaftskrise, Wassermangel, Klimakatastrophen, Hunger und Armut - nicht gelöst werden? Was, wenn unsere Gehirne einfach nicht dafür gemacht sind, solche komplexen Sachverhalte zu verstehen und die daraus entstehenden Probleme zu lösen? Was, wenn Zivilisationen wie die Maya und Römer letztlich untergegangen sind, weil auch sie an den Rand ihrer kognitiven Leistungsfähigkeit gestoßen sind - und wenn dem so ist, wie können wir mit den Beschränkungen unserer eigenen Fähigkeiten so umgehen, dass wir einen Zusammenbruch unserer Zivilisation verhindern können? Rebecca Costa stellt sich allen wichtigen gesellschaftlich, politisch und wirtschaftlich brandaktuellen Fragen aus evolutionärer Sicht und mithilfe wissenschaftlicher Erkenntnisse der Neurobiologie. Sie stellt die These auf, dass die Komplexität der gegenwärtigen Probleme die Aufnahmefähigkeit des durchschnittlichen menschlichen Gehirns bereits überstiegen hat. Der Versuch, die Schwierigkeiten immer erst, wenn es bereits zu spät ist, in den Griff zu bekommen, geht verstärkt zu Ungunsten der Nachhaltigkeit und damit schließlich auf unser aller Kosten. Deshalb sollten wir uns endlich intensiv mit den Begrenzungen unseres Denkens auseinandersetzen. Zur Untermauerung dieser These hat Rebecca Costa nicht nur bereits untergegangene Zivilisationen untersucht, sondern in der Tradition des Evolutionsexperten und Begründers der Memetik, Richard Dawkins, die fünf vorherrschenden kognitiven Hindernisse (die sogenannten Supermeme) betrachtet, die wir überwinden müssen, um unsere geistigen Grenzen zu besiegen. Im Einzelnen sind es eingefahrene Denkprozesse, irrationaler Widerstand, persönliche Schuldzuweisungen, falsche Interpretation von Korrelationen, Silodenken und die Ausweitung eines extremen Ökonomiegedankens auf alle Lebensbereiche. Zur Überwindung dieser Hindernisse sowie der gesellschaftlichen Probleme kann jeder Einzelne beitragen. Der erste und entscheidende Schritt im eigens dafür entwickelten "Awareness-and-Action-Ansatz" ist die Reflexion der angesprochenen Einschränkungen, um darauf aufbauend eine Verbesserung unserer "Brain-Fitness" zu erreichen und durch den gezielten Einsatz von Einsicht und Intuition einen Paradigmenwechsel in der Gesellschaft herbeizuführen.

Das egoistische Gen

Author: Richard Dawkins
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3642553915
Format: PDF
Download Now
p”Ein auch heute noch bedeutsamer Klassiker“ Daily Express Sind wir Marionetten unserer Gene? Nach Richard Dawkins ́ vor über 30 Jahren entworfener und heute noch immer provozierender These steuern und dirigieren unsere von Generation zu Generation weitergegebenen Gene uns, um sich selbst zu erhalten. Alle biologischen Organismen dienen somit vor allem dem Überleben und der Unsterblichkeit der Erbanlagen und sind letztlich nur die "Einweg-Behälter" der "egoistischen" Gene. Sind wir Menschen also unserem Gen-Schicksal hilflos ausgeliefert? Dawkins bestreitet dies und macht uns Hoffnung: Seiner Meinung nach sind wir nämlich die einzige Spezies mit der Chance, gegen ihr genetisches Schicksal anzukämpfen.

Die Information

Author: James Gleick
Publisher: Redline Wirtschaft
ISBN: 3864142245
Format: PDF, Docs
Download Now
Blut, Treibstoff, Lebensprinzip - in seinem furiosen Buch erzählt Bestsellerautor James Gleick, wie die Information zum Kernstück unserer heutigen Zivilisation wurde. Beginnend bei den Wörtern, den "sprechenden" Trommeln in Afrika, über das Morsealphabet und bis hin zur Internetrevolution beleuchtet er, wie die Übermittlung von Informationen die Gesellschaften prägten und veränderten. Gleick erläutert die Theorien, die sich mit dem Codieren und Decodieren, der Übermittlung von Inhalten und dem Verbreiten der Myriaden von Botschaften beschäftigen. Er stellt die bekannten und unbekannten Pioniere der Informationsgesellschaft vor: Claude Shannon, Norbert Wiener, Ada Byron, Alan Turing und andere. Er bietet dem Leser neue Einblicke in die Mechanismen des Informationsaustausches. So lernt dieser etwa die sich selbst replizierende Meme kennen, die "DNA" der Informationen. Sein Buch ermöglicht ein neues Verständnis von Musik, Quantenmechanik - und eine gänzlich neue Sicht auf die faszinierende Welt der Informationen.

Virus of the Mind

Author: Richard Brodie
Publisher:
ISBN: 9780963600127
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
"Virus of the Mind" is the first popular book devoted to the science of memetics, a controversial new field that transcends psychology, biology, anthropology, and cognitive science. Memetics is the science of memes, the invisible but very real DNA of human society.

Information in der Fr hen Neuzeit

Author: Arndt Brendecke
Publisher: LIT Verlag Münster
ISBN: 3825816710
Format: PDF, Mobi
Download Now
In diesem Band wird rekonstruiert, wie sich der moderne Informationsbegriff aus den empirischen Verfahren der Vormoderne entwickelte. Gegen den Trend der Wissens- und der Kommunikationsgeschichte liegt der Fokus auf den Umgang mit Information in staatlichen, kirchlichen und gelehrten Organisationen der Frühen Neuzeit. Information wurde gesammelt, sie gewann einen neuen Status in Herrschaft und Verwaltung und fand ihren Platz in der Entscheidungsfindung und den Legitimationsdiskursen der Moderne.

Bullshit Jobs

Author: David Graeber
Publisher: Klett-Cotta
ISBN: 3608115064
Format: PDF, ePub, Docs
Download Now
Ein Bullshit-Job ist eine Beschäftigungsform, die so völlig sinnlos, unnötig oder schädlich ist, dass selbst der Arbeitnehmer ihre Existenz nicht rechtfertigen kann. Es geht also gerade nicht um Jobs, die niemand machen will, sondern um solche, die eigentlich niemand braucht. Im Zuge des technischen Fortschritts sind zahlreiche Arbeitsplätze durch Maschinen ersetzt worden. Trotzdem ist die durchschnittliche Arbeitszeit nicht etwa gesunken, sondern auf durchschnittlich 41,5 Wochenstunden gestiegen. Wie konnte es dazu kommen? David Graeber zeigt in seinem bahnbrechenden neuen Buch, warum immer mehr überflüssige Jobs entstehen und welche verheerenden Konsequenzen diese Entwicklung für unsere Gesellschaft hat. Im Jahr 1930 sagte der britische Ökonom John Maynard Keynes voraus, dass durch den technischen Fortschritt heute niemand mehr als 15 Stunden pro Woche arbeiten müsse. Fast ein Jahrhundert danach stellt David Graeber fest, dass die Gegenwart anders aussieht: Die durchschnittliche Arbeitszeit ist gestiegen und immer mehr Menschen üben Tätigkeiten aus, die unproduktiv und daher eigentlich überflüssig sind – als Immobilienmakler, Investmentbanker oder Unternehmensberater. Es sind Jobs, die keinen sinnvollen gesellschaftlichen Beitrag leisten. Es sind Bullshit-Jobs. Warum bezahlt eine Ökonomie solche Tätigkeiten, die sie nicht braucht? Wie ist es zu dieser Entwicklung gekommen? Und was können wir dagegen tun? David Graeber, einer der radikalsten politischen Denker unserer Zeit, geht diesem Phänomen auf den Grund. Ein packendes Plädoyer gegen die Ausweitung sinnloser Arbeit, die die moralischen Grundfesten unserer Gesellschaft ins Wanken bringt.

Bioaesthetics

Author: Carsten Strathausen
Publisher: U of Minnesota Press
ISBN: 1452955123
Format: PDF, Docs
Download Now
In recent years, bioaesthetics has used the latest discoveries in evolutionary studies and neuroscience to provide new ways of looking at art and aesthetics. Carsten Strathausen’s remarkable exploration of this emerging field is the first comprehensive account of its ideas, as well as a timely critique of its limitations. Strathausen familiarizes readers with the basics of bioaesthetics, grounding them in its philosophical underpinnings while articulating its key components. Importantly, he delves into the longstanding problem of the “two cultures” that separate the arts and the sciences. Seeking to make bioaesthetics a more robust way of thinking, Strathausen then critiques it for failing to account for science’s historical and cultural assumptions. At its worst, he says, biologism reduces artworks to mere automatons that rubber-stamp pre-established scientific truths. Written with a sensitive understanding of science’s strengths, and willing to refute its best arguments, Bioaesthetics helps readers separate the sensible from the specious. At a time when humanities departments are shrinking—and when STEM education is on the rise—Bioaesthetics makes vital points about the limitations of science, while lodging a robust defense of the importance of the humanities.

Die Berechnung der Zukunft

Author: Nate Silver
Publisher: Heyne Verlag
ISBN: 3641112702
Format: PDF
Download Now
Zuverlässige Vorhersagen sind doch möglich! Nate Silver ist der heimliche Gewinner der amerikanischen Präsidentschaftswahlen 2012: ein begnadeter Statistiker, als »Prognose-Popstar« und »Wundernerd« weltberühmt geworden. Er hat die Wahlergebnisse aller 50 amerikanischen Bundesstaaten absolut exakt vorausgesagt – doch damit nicht genug: Jetzt zeigt Nate Silver, wie seine Prognosen in Zukunft Terroranschläge, Umweltkatastrophen und Finanzkrisen verhindern sollen. Gelingt ihm die Abschaffung des Zufalls? Warum werden Wettervorhersagen immer besser, während die Terrorattacken vom 11.09.2001 niemand kommen sah? Warum erkennen Ökonomen eine globale Finanzkrise nicht einmal dann, wenn diese bereits begonnen hat? Das Problem ist nicht der Mangel an Informationen, sondern dass wir die verfügbaren Daten nicht richtig deuten. Zuverlässige Prognosen aber würden uns helfen, Zufälle und Ungewissheiten abzuwehren und unser Schicksal selbst zu bestimmen. Nate Silver zeigt, dass und wie das geht. Erstmals wendet er seine Wahrscheinlichkeitsrechnung nicht nur auf Wahlprognosen an, sondern auf die großen Probleme unserer Zeit: die Finanzmärkte, Ratingagenturen, Epidemien, Erdbeben, den Klimawandel, den Terrorismus. In all diesen Fällen gibt es zahlreiche Prognosen von Experten, die er überprüft – und erklärt, warum sie meist falsch sind. Gleichzeitig schildert er, wie es gelingen kann, im Rauschen der Daten die wesentlichen Informationen herauszufiltern. Ein unterhaltsamer und spannender Augenöffner!

How to Explain a Brain

Author: Robert Sylwester
Publisher: Corwin Press
ISBN: 1483361284
Format: PDF, Mobi
Download Now
Discover how the brain is organized and develops and how educators can use this emerging understanding of cognition to enhance student learning and the school environment.